Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Erweiterte Suche

Erweiterte Suche

Sie können nach Volltext, Kategorien (Mehrfachauswahl möglich) und Schlagwörtern suchen und Ihre Suche auf einen Zeitraum eingrenzen. Die einzelnen Suchfelder sind beliebig miteinander kombinierbar. Sie können in mehreren Kategorien gleichzeitig suchen.

Die Textsuche nach »Raketen« in der Kategorie »Iran« mit dem Schlagwort »Atomabkommen Iran« im Zeitraum »01.01.2018 bis 30.10.2019« zeigt alle in diesem Zeitraum veröffentlichten Beiträge an, deren primärer Schauplatz der Iran ist, die mit »Atomabkommen Iran« verschlagwortet sind, und in denen das Wort »Raketen« vorkommt.

Für die Suche nach Namen empfehlen wir aufgrund der unterschiedlichen Schreibweisen die Schlagwortsuche. Bitte beachten Sie, dass nur jene Personen verschlagwortet sind, die im jeweiligen Beitrag eine wesentliche Rolle spielen. Eine Textsuche nach »Netanjahu« zeigt also mehr Treffer als eine Schlagwortsuche nach »Netanjahu«, weil sie alle Beiträge auswirft, in denen das Wort »Netanjahu« vorkommt, unabhängig davon ob Herr Netanjahu eine wesentliche Rolle in dem Text spielt. 

Beiträge von Gastautoren finden sie über die Textsuche. Wenn Sie nach Beiträgen eines bestimmten regelmäßigen Autors suchen, kommen Sie über die Autorenseite vermutlich schneller zum Ziel.

  • Kategorie

  • Schlagwort

  • Reset
Aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuerte Rakete

Israel sendet Corona-Hilfe, Hamas sendet Raketen

Nach Wochen der Ruhe ertönten vergangenen Freitag erstmals wieder Alarmsirenen in Israel.

Der Tweet von Yuval Harari, den der SPIEGEL für seinen Artikel aufgriff

Jüdische Kronzeugen für Israelkritik

Wie die israelischen Kritiker ihrer Regierung im Ausland zu jüdischen Kronzeugen für die Kritik am jüdischen Staat werden.

Iraksische Polizisten tragen wegen Corona Mundschutz

Irakischer Kleriker: Gleichgeschlechtliche Ehe führte zu Corona

Der irakische Schiitenführer Muqtada al-Sadr machte die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe für den Corona-Ausbruch verantwortlich.

Wegen der Corona-Ausgangssperre geschlossene Läden in Tunis

Tunesier in Isolation, um Corona-Gesichtsmasken zu produzieren

Die Beschäftigten eines tunesischen Werkes haben sich für die Isolation an ihrem Arbeitsplatz entschieden, um medizinische Schutzausrüstungen zu produzieren.

Tankwagen desinfiziert wegen des Coronavirus Straßen in Beirut

Libanon: Corona schürt Zorn der Bevölkerung auf Terrororganisation Hisbollah

Viele Libanesen sind empört, dass die Hisbollah das Virus noch aus Syrien und dem Iran einschleppen konnte, nachdem die Grenzen bereits geschlossen worden waren.

Khamenei wettert gegen US-Sanktionen und verbreitet Verschwörungstheorien über den Corona-Virus. Sein Vermögen soll bis zu 200 Milliarden Dollar betragen. (imago images/ZUMA Wire)

Warum die Iran-Sanktionen jetzt nicht gelockert werden sollten

Hoffentlich kommt einmal der richtige Zeitpunkt, um die Sanktionen zu lockern – im Augenblick sind wir davon aber noch weit entfernt.

Erweiterte Suche

Parteigänger von Mahmud Abbas: Oslo-Abkommen war Teil eines Stufenplans, Israel zu zerstören

Ein Fatah-Spitzenfunktionär erklärt einmal mehr, dass ganz Israel „Palästina“ sei.

Dubais Wahrzeichen, der Burj Khalifa, ist wegen Corona für Touristen gesperrt

Corona könnte das Golfemirat Dubai in die Krise stürzen

Nicht nur der fallende Ölpreis macht dem Emirat zu schaffen, sondern auch die ausbleibenden Touristen und die Einstellung des Flugverkehrs.

Erweiterte Suche

Auf einem anderen Planeten: Das Coronavirus und die strengreligiösen Juden

In Israel ist das Ergreifen von Corona-Maßnahmen zusätzlich dadurch kompliziert, dass ein Teil der Bevölkerung quasi auf einem anderen Planeten lebt.

Polizisten in Jerusalem überwachen den Corona-Lockdown

Wie die Israelis lernen, mit dem Virus zu leben (und weiter gut zu essen)

Am Mittwoch erlassene neue Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus führen zu einem kompletten Lockdown des Landes.

Irans Gesundheitsministerium weist das Hilfsangebot von „Ärzte ohne Grenzen“ als nicht notwendig zurück

Iran bezeichnet Corona-Helfer als zionistische Spione und lehnt Hilfe ab

Das Regime in Teheran weist internationale Hilfsorganisationen ab.

Soldaten in der jordanischen Haupstadt Amman überwachen die Corona-Ausgangssperre

Jordanien versucht, Corona-Ausbruch mit strengen Maßnahmen einzudämmen

Das Land hat eine der striktesten Corona-Sperrmaßnahmen der Welt eingeführt, sogar Lebensmittelgeschäfte und Apotheken wurden vorübergehend geschlossen.

Der Liebelingsfeind des „Spiegel“ Netanjahu bei einer Pressekonferenz zu den Maßnahmen gegen Corona

Auch in der Corona-Krise kann es Israel dem „Spiegel“ niemals recht machen

Wer glaubt, niemand könnte etwas dagegen haben, dass Israels Regierung lebensrettende Maßnahmen gegen Corona ergreift, der kennt den „Spiegel“ schlecht.

Demonstration für die Freilassung Nasrin Sotoudehs

Nasrin Sotoudeh tritt im Iran wegen Corona in den Hungerstreik

Die inhaftierte Menschenrechtsaktivistin und Anwältin fürchtet um ihr Leben in dem überfüllten Gefängnis, in dem katastrophale Gesundheitszustände herrschen.

Palästinensische Gläubige beten vor einer geschlossenen Moschee

Die Doppelmoral der Palästinensischen Autonomiebehörde in der Corona-Krise

Die Tageszeitung der PA griff Israel wegen der Schließung von Moscheen wegen Corona an – und kritisierte gleichzeitig die Hamas für das Offenhalten der Moscheen.

Arbeiter desinfizieren die Touristeneinrichtungen bei den Pyramdien von Gizeh

Ägyptens Präsident Al-Sisi reagiert auf Corona mit mehr Verhaftungen

Wer den offiziellen Angaben der Regierung über das Ausmaß des Coronavirus im Land widerspricht, muss mit Strafverfolgung und Haft rechnen.

Wegen der Corona-Ausgangssperre menschenleerer Strand in Tel Aviv

Israel bekämpft das Corona-Virus mit ziemlich viel Humor und guten Witzen

Von Johannes Gerloff. Die Israelis machen sich über die neue Krankheit und auch sich selbst mit viel Ironie lustig.

Mitarbeiter einer NGO misst in einem Flüchtlingslager in Idlib Fieber

Corona in Syrien: Assad, die UN und der Krieg gegen die Bevölkerung

Die UNO-Gesundheitsorganisation setzt sich für weltweite medizinische Versorgung ein – es sei denn die Betroffenen sind Untertanen von Diktaturen.

Die Hamburger Centrum-Moschee, in der der Leiter des Al-Azhari-Instituts als Referent für Koranwissenschaften auftrat

Szenen wie aus einem schlechten Sandalenfilm

Der Hamburger Verfassungsschutz attestiert dem „Al-Azhari-Institut“ Verfassungsfeindlichkeit aufgrund dessen mittelalterlich anmutenden Islam-Interpretation.

Während sich ein Mann in Dakar mit einer Maske vor einer Corona-Infizierung schützen will, nimmt die Verbreitung des Virus in Afrika zu. (imago images/Le Pictorium)

Der nächste Albtraum: Corona-Pandemie in Afrika

Elementare Vorsorgemaßnahmen gegen die Corona-Pandemie sind in Afrika vielerorts unmöglich umzusetzen, die notwendige medizinische Infrastruktur ist oft nicht vorhanden.

Ein Checkpoint kurdischer Sicherheitskräfte im Nordirak

Corona: Irakisch-Kurdistan verhängt Ausgangsbeschränkungen bis 1. April

Das Gesundheitsministerium der Regionalregierung Kurdistans warnte, dass die Ausbreitung nur eingedämmt werden kann, wenn die Maßnahmen ernstgenommen werden.

Harmose Steinewerfer, die durch die Siedler bloß zu ihrer Aggression gezwungen wurden?

Eine palästinensische Propaganda-Schmonzette aus Tirol

Lügen aus der besetzten Zone: Wie eine EAPPI-Aktivistin in der Tiroler Tageszeitung anti-israelische Propaganda betreibt.

Frauen in Teheran produzieren Schutzkleidung gegen Corona-Infektionen. (imago images/ZUMA Wire)

US-Sanktionen sind nicht für das Corona-Desaster im Iran verantwortlich

Von Jonathan S. Tobin. Das iranische Regime macht in der Corona-Epidemie, was es immer tut: Fehler leugnen und andere für die Folgen des eigenen Versagens verantwortlich machen.

Funktionäre der Hamas-Gesundheitsbehörde in Gaza auf einer Pressekonferenz zu Corona

Hamas droht Israel mit Corona-Terror

Die Hamas drohte, die Coronazahlen in Israel zu verdoppeln, falls Katar nicht Millionen von Dollar an die in Gaza ansässige Terrorgruppe zahlt.

Laut Berichten nehmen iranische Spitäler keine afghanischen Corona-Patienten auf

Corona: Iranische Spitäler behandeln keine Afghanen

Die Krankenhäuser im Iran weigern sich, im Zuge der Coronavirus-Pandemie afghanische Staatsbürger zu behandeln.

Das Gelände des Tempelbergs mit Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem ist wegen Corona geschlossen

Muslimische Stiftung schließt Tempelberg und Al-Aqsa-Moschee wegen Corona

Der Waqf, die im Namen Jordaniens für den Tempelberg zuständige muslimische Stiftung, kündigte am Sonntag die Schließung des Geländes für Gläubige an.

Fatou Bensouda, Chef-Anklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs. (imago images/Pacific Press Agency)

Der Internationaler Strafgerichtshof und ein Staat „Palästina“, den es nicht gibt

Wegen der Corona-Epidemie kann der IStGH nicht bis Ende März entscheiden, ob Ermittlungen gegen Israel wegen angeblicher Kriegsverbrechen fortgeführt werden.

Mitarbeiter des Syrischen Roten Halbmond desinfizieren die Umayyaden-Moschee in Damaskus

Syrien bestätigt ersten Corona-Fall

Das syrische Gesundheitsministerium hat im Staatsfernsehen den ersten offiziell bestätigten Fall von Coronavirus verkündet.

Ayatollah Khamenei während seiner Fernsehansprache zum iranischen Neujahrsfest

Khamenei lehnt US-Hilfe bei Corona-Bekämpfung ab

Irans oberster Führer begründet die Ablehnung mit der Verschwörungstheorie, dass das Coronavirus von Amerika entwickelt worden sein könnte.

Die sonst so beliebten Fitness-Plätze sind gesperrt

Tel Aviv unter Corona: Ein langanhaltender, verregneter Sabbat

Die strengen Regelungen zur Bekämpfung des Coronavirus lassen die sonst so lebhafte Stadt wie ausgestorben wirken.

Türkisches Kölnischwasser, Erdogan grüßt mit Hand auf der Brust

Wieso in der Türkei wegen Corona Kölnischwasser gehamstert wird

Während die meisten Wirtschaftszweige in der Türkei am Beginn einer Depression stehen, müssen die Hersteller von Kölnischwasser ihre Produktion ausweiten.

Die in der Flüchtlingseinrichtung "One Happy Family" befindliche Schule

Drei Palästinenser wegen Brandstiftung in griechischer Flüchtlingseinrichtung verhaftet

Die griechischen Behörden haben drei Palästinenser verhaftet, die unter Verdacht stehen, eine Flüchtlingseinrichtung auf Lesbos in Brand gesteckt zu haben.

Die angeblich von Mohammed gegründete Quba-Moschee in Medina

Saudischer Kleriker: „Corona ist Hinweis auf das Jüngste Gericht“

Der Imam der Quba-Moschee in Medina glaubt, dass der aktuelle globale Coronavirus-Ausbruch die Welt dem Ende der Zeit näher bringt.

Obama mit dem selbsterklärten Architekten der proiranischen Echokammer Ben Rhodes (re.)

Iran versucht, Corona-Krise zur Aufhebung der Sanktionen zu nutzen

Ehemalige Funktionäre der Obama-Regierung und die Islamische Republik machen die Sanktionen der Trump-Administration für die Corona-Krise im Iran verantwortlich.

Arabischsprachige Corona-Richtlinien des israelischen Gesundheitsministeriums

BDS Südafrika lügt über israelische Corona-Maßnahmen

Antizionisten in Südafrika verbreiten die falsche Behauptung, Israel habe keine arabischsprachigen Richtlinien für den Umgang mit dem Coronavirus veröffentlicht.

Einer der letzten öffentlichen Auftritte Khameneis während der Corona-Krise

Wirkt sich Corona langfristig auf die iranische Politik aus?

Inmitten all des Chaos, das das Coronavirus verursacht hat, könnte es auch die Welt von Terroristen befreien oder zumindest deren Aktivitäten einschränken.

Luftaufnahme des berüchtigten syrischen Foltergefängnisses Sednaya

Angst vor Corona-Ausbruch in syrischen Gefängnissen

Die Situation der unter unmenschlichen Bedingungen Inhaftierten in Syrien könnte sich als katastrophal erweisen, sollte Corona in den Gefängnissen ausbrechen.

Fast leeres Einkaufszentrum in Istanbul

Corona: Nach anfänglicher Ignoranz setzt türkische Regierung nun Schritte gegen das Virus

Nachdem sie eingangs mit Zögern auf das Coronavirus reagierte, scheint die türkische Regierung inzwischen den Ernst der Lage erkannt zu haben.

Israelische und palästinensische Teams arbeiten zusammen an der Bekämfung des Coronavirus

Corona: „Eine Krise, die zwischen Menschen keinen Unterschied macht“

Israel und die Palästinensische Autonomiebehörde arbeiten eng zusammen, um das Coronavirus einzudämmen und die bestmögliche Gesundheitsversorgung zu gewährleisten.

Netanyahu erklärt, dass Israel wegen Corona in den Notfallmodus versetzt wird

Israel im Corona-Modus: Ihr müsst zuhause bleiben!

Israel hat schneller und konsequenter auf das Corona-Virus reagiert als als alle Länder außerhalb Asiens. Nun kommt auch in die erstarrte Politik Bewegung.

Der Vorsitzende der Refah-Partei Fatih Erbakan

Türkei: „Corona ist ein zionistisches Komplott“

Politiker und Journalisten in der Türkei haben öffentlich erklärt, Corona sei eine von Zionisten verbreitete Krankheit zur Reduktion der Weltbevölkerung.

Arbeiter desinfizieren Schule in Damaskus

Assad riskiert einen katastrophalen Coronavirus-Ausbruch

Während Syrien behauptet, keine Corona-Fälle zu haben, mehren sich Anzeichen, dass iranische Kämpfer auf Seiten des Diktators das Virus eingeschleppt haben.

Einwanderer kommen am Flughafen Tel Aviv an

Aliyah in Zeiten von Corona

Die Einwanderung von Juden nach Israel (Aliyah) geht trotz der vom Coronavirus verursachten globalen Gesundheitskrise weiter.

Das Atomkraftwerk von Barakah in den Vereinigten Arabischen Emiraten. (Wikiemirati/CC BY-SA 4.0)

So sieht ein vernünftiges Atomabkommen im Nahen Osten aus

Es gibt ein Land im Nahen Osten, das sein Atomprogramm strengen und effektiven Kontrollen unterworfen hat. Nein, die Rede ist nicht vom Iran.

Israel lieferte 20 Tonnen Desinfektionsmittel an die Palästinenser

Israel hilft Palästinensern bei der Bekämpfung des Coronavirus

Während Israel mit den Palästinensern zusammenarbeitet, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, unternehmen die arabischen Staaten nichts, um zu helfen.

Erweiterte Suche

Israel: Der Geheimdienst bespitzelt das Coronavirus

Jetzt will die israelische Regierung gegen das Coronavirus gar den Inlandsgeheimdienst einsetzen, den Schabak, auch Schin Bet genannt.

Der schiitische Imam Hassan Qazwini auf einer Wahlkampfveranstaltung für Bernie Sanders

Und noch ein Antisemit wirbt für Bernie Sanders…

Der Imam Hassan Qazwini, der behauptet, der IS würde von Israel geleitet, unterstützt den Kandidaten für die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten.

Ein Plakat in Teheran verspricht, die Gesundheit im Iran wiederherzustellen. (imago images/ZUMA Wire)

Iranisches Fernsehen warnt vor Millionen Corona-Toten

Wenn die Menschen im Iran sich nicht an neue Gesundheitsauflagen halten, drohen bis zu 3,5 Millionen Menschen am Corona-Virus zu sterben.

Anders als die Israel-Feinde es darstellen, war Nelson Mandela nicht auf die Beseitigung Israels aus. (Quelle: Pixabay)

Ausgerechnet Nelson Mandelas Enkel hetzt gegen Israel

Südafrikas Israel-Feinde vereinnahmen Nelson Mandela für ihre Propaganda – die umso schriller wird, je mehr Niederlagen sie einstecken müssen.

Hanseatisches Oberlandesgericht in Hamburg

Deutsche Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen IS-Rückkehrerin

Der Vorwurf gegen Omaima A.: Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung sowie Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Gläubige besuchen den Imam-Reza-Schrein in Mashhad

Corona: Gläubige revoltieren gegen die Schließung von Heiligtümern im Iran

Schiitien im Iran stürmten die Höfe von zwei großen Heiligtümern, die am Montag aus Angst vor dem Coronavirus geschlossen worden waren.

Polizisten der Palästinensischen Autonomiebehörde überwachen Corona-Quarantäne in Bethlehem

Palästinenser werden alleine nicht mit dem Coronavirus fertig

Am Sonntag warnte die Autonomiebehörde vor einer Katastrophe, sollte die Krankheit bei einer großen Zahl von Palästinensern diagnostiziert werden.

Laut Tschechien ist Palästina keine Staat - und daher kein Fall für den IStGH. (imago images/Steinach)

Tschechische Republik: „Es gibt keinen palästinensischen Staat“

Für Tschechien erfüllt „Palästina“ die Kriterien von Staatlichkeit nicht – der Internationale Strafgerichtshof ist daher nicht für Vorwürfe gegen Israel zuständig.

Wegen der Corona-Krise wurde der Auftakt des Prozesses gegen Netanjahu verschoben. (imago images/PanoramiC)

Corona-Krise: Scharfe Kritik an Verschiebung des Netanjahu-Prozesses

Wegen der Corona-Epidemie verschob der Justizminister Netanjahus erste Anhörung vor Gericht – unnötig und durchsichtig, meinen Kritiker.

Erdogan fordert Griechenland auf, die Grenzen zu öffnen

Erdogan: „Griechen verhalten sich wie die Nazis“

Der Umgang Griechenlands mit den von Ankara an die Grenze geschickten Flüchlingen unterscheide sich nicht vom Vorgehen der Nazis, sagte der türkische Präsident.

Der dem Obersten Führer Khamenei nahestehende Kleriker Alireza Panhian

Iran: „Corona verbreiten, damit der Mahdi bald kommt“

Ein prominenter Kleriker forderte dazu auf, Corona zu verbreiten, um das Erscheinen des Mahdi, der messianischen Figur im schiitischen Islam, zu beschleunigen.

Muslimbruder fordert, ägyptische Regierung mit Cornoa zu infizieren

Aktivist der Muslimbruderschaft fordert, ägyptische Regierung mit Corona zu infizieren

Eine Ansteckung mit dem Coronavirus sei Rache an der korrupten Regierung von Präsident Al-Sisi, die das ägyptische Volk unterdrücke.

Richtlinien des Islamischen Staates für den Umgang mit Corona

Coronavirus: Islamischer Staat erlässt Reisewarnung für Europa

Der IS forderte seine Kämpfer auf, Länder zu meiden, die vom Coronavirus betroffen sind.

Terroranschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt

War der Attentäter von Berlin wirklich ein Einzeltäter?

Angeblich haben Ermittler keine Fingerabdrücke von Anis Amri im Fahrerhaus des LKW gefunden, der in den Weihnachtsmarkt gesteuert wurde.

Krankenschwester behandelt Corona-Patienten in Teheran

Coronavirus: Iran verschleiert Todesursache

Die Behörden im Iran vertuschen die COVID-19-Todesfälle, indem sie Krankenhäuser anweisen, andere Todesursachen in den Totenscheinen anzugeben.

Demonstration gegen die Todesstrafe für Homosexualität im Iran

Geschlechtsumwandlung, um der Exekution zu entgehen

Berichten zufolge werden im Iran jedes Jahr etwa 4.000 Operationen zur Geschlechtsumwandlung durchgeführt, um den Iran von Homosexualität zu säubern.

Die Professorin für Women's and Gender Studies an der Rutgers University Jasbir Puar

Eine der bösartigsten Antisemitinnen in Amerika

Auszüge einer Rede der Gender-Studies-Professorin Jasbir Puar geben einen Eindruck ihrer kreativen und (post)modernen Wiederaufbereitung mittelalterlicher Ritualmordlegenden.

Demonstration für die Rechte von Homosexuellen in Tunesien

Tunesische Homosexuellenorganisation erzielt Sieg vor oberstem Gericht

Der staatliche Versuch die LGBTQ-Organisation „Shams“ verbieten zu lassen, wurde vom Kassationsgericht Tunesiens als unzulässig erklärt.

Angestellter der Stadt desinfiziert U-Bahn-Waggon in Teheran

Coronavirus: Iran hebt Massengräber aus

Die in der Stadt Quom errichteten Massengräber für Opfer des Coronavirus sind so groß, dass sie vom All aus zu sehen sind.

Strahlende Sieger sehen anders aus: Putin und Erdogan nach ihrer Einigung über Idlib

Das Ende der Fahnenstange – der alte Nahe Osten geht unter

Die Regime in der Region fahren eine Niederlage nach der anderen ein und rücken dem Abgrund immer näher. Es wird ein entscheidendes Jahr im Nahen Osten.

Flüchtlinge an der Grenze zwischen der Türkei und Griechenland

Erdogan benutzt Flüchtlinge als Faustpfand für seine Syrien-Politik

Die Türkei benutzt syrische Flüchtlinge als Druckmittel, um Zugeständnisse und Unterstützung Europas für das Vorgehen Ankaras in Syrien zu erzwingen.

Irans Präsident Rohani auf dem antisemitischen Al-Quds-Marsch in Teheran

US-Außenministerium kritisiert den Antisemitismus von Irans Präsident Rohani

Ein Bericht kritisiert Präsident Hassan Rouhani für das Schüren antijüdischer Verschwörungstheorien, die unterstellen, Juden würden den Westen kontrollieren.

US-Truppen im Irak

US-Vergeltungsschläge auf iranisch gesteuerte Miliz im Irak

Das Bombardement war die Antwort auf einen Angriff der vom Iran gesteuerten schiitischen Miliz „Kataib Hizbullah“, dem drei Soldaten zum Opfer gefallen waren.

Der saudische Energieminister Khalid Al-Falih auf einem OPEC-Treffen 2019 in Wien

Der Ölkrieg Saudi-Arabiens

Erdöl gibt es ab sofort fast geschenkt. Nachdem Saudi-Arabien am Wochenende eine Ausweitung seiner Produktion angekündigt hatte, fiel der Ölpreis um über 30 Prozent.

Jordanischer Islamgelehrter Ahmad Al-Shahrouri

Jordanischer Islamgelehrter: „Juden sind schlimmer als Coronavirus, AIDS und Cholera“

Ahmad Al-Shahrouri empfahl in seiner Fernsehsendung den Jihad als Mittel zur Reinigung von Körper und Seele, das vor Seuchen schütze.

Irans Außenminister Zarif, zwei minderjährige Homosexuelle

UN-Bericht verurteilt die Verhängung der Todessstrafe für Homosexuelle im Iran

Zuvor hatte Außenminister Zarif, die Todesstrafe für Homosexuelle als im Einklang mit den moralischen Grundsätzen der Gesellschaft verteidigt.

Der syrische Präsient Assad und sein russischer Verbündeter Vladimir Putin

Der Syrienkonflikt ist für die USA und Europa verloren

Die Untätigkeit der Westens sorgte dafür, dass Russland, der Iran und die Türkei ihre Ziele in Syrien erreichen konnten.

Flüchtlingslager Moria auf Lesbos

Elende Zustände in den Hotspots: Kann Griechenland nicht oder will es nicht?

In den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln leben die Menschen im Dreck. Manche warten jahrelang auf ihre Anhörung. Warum eigentlich?

Die US-Abgeordnete Tlaib mit einem T-Shirt, auf dem Israel nicht existiert

US-Abgeordnete streicht Israel mal wieder von der Landkarte

Nachdem bereits auf ihrer Angelobungsfeier Israel mit einem Palästina-Sticker überklebt wurde, trug Rashida Tlaib nun ein T-Shirt, auf dem Israel nicht abgebildet ist.

Der oberste Sharia-Richter der Palästinensischen Autonomiebehörde

So säkular ist die Palästinensische Autonomiebehörde

Der Vorsitzender des Obersten Rates für Shariah-Gesetzgebung erklärte, die PA fühle sich nur an die Frauenrechte gebunden, die mit dem Islam in Einklang stehen.

Al-Quds-Tag in Berlin: Aufmarsch von Hisbollah-Aktivisten

Ein Aufmarsch von Antisemiten und Hisbollah-Aktivisten

Mit dem vom deutschen Bundestag empfohlenen Betätigungsverbot für die libanesische Terrororganisation Hisbollah, wäre ein Verbot des Al-Quds-Marschs in Berlin möglich.

Helfer im Iran, der Autos wegen des Coronavirus desinfiziert

Coronavirus: Zwei Millionen Infizierte im Iran?

Der Sprecher des Außenministeriums erklärt, dass die US-Sanktionen nicht schuld seien an der verheerenden Lage des Gesundheitssystems in der Islamischen Republik.

Verschleierte Mädchen

Das „Kinder-Kopftuchverbot“ – ein Schritt in die falsche Richtung

Ein Verschleierungsverbot für Mädchen unter 14 Jahren würde diese zweifelsohne vor Indoktrination und Zwang schützen. Doch was ist mit den älteren?

Phillip Agnew spricht auf einer Wahlkampfveranstaltung für Bernie Sanders

Der nächste Israelhasser in Bernie Sanders‘ Wahlkampfteam

Phillip Agnew, der den Zionismus 2015 in einem Artikel als „rassistisch“ bezeichnete, wurde zu einem leitenden Berater der Kampagne von Senator Sanders ernannt.

Parlament in Bagdad

Vom Iran unterstützte Milizen drohen, den Irak in Brand zu stecken

Der Sprecher der Kataib Hisbollah im Irak drohte mit Bürgerkrieg, sollten sich die schiitischen Milizen bei der Wahl des Premierministers nicht durchsetzen.

Leiter der UN-Atomaufsichtsbehörde Rafael Grossi fordert Iran zur Kooperation auf

UN-Atomaufsichtsbehörde fordert Iran zur Kooperation auf

Der Iran riskiert, eine neue Krise auszulösen, wenn er nicht mit der UN-Atomaufsichtsbehörde zusammenarbeitet, sagte deren Leiter am Dienstag letzter Woche.

In einer Moschee in Teheran wird Desinfektionsmittel gegen das Coronavirus vorbereitet

Iran verbreitet antisemitische Verschwörungstheorien über das Coronavirus

Der iranische Fernsehsender Press TV lenkt mit antisemitischen Verschwörungstheorien über das Coronavirus vom inkompetenten Umgang des Regimes mit der Pandemie ab.

Zeitgenössische Version der Ritualmordlegende

Arabischsprachige Zeitung in Kanada verbreitet Ritualmordlegende

Die in Toronto erscheinende Zeitung druckte einen Artikel, in dem Israel beschuldigt wurde, Palästinenser lebendig zu begraben und ihre Organe zu stehlen.

Mahmud Abbas mit Mitgliedern des Palästinensischen Legislativrates

Wegen Kritik an Abbas verhaftet

Ein hoher Fatah-Funktionär, der die psychische Gesundheit von Präsident Mahmoud Abbas in Frage gestellt hatte, wurde von Sicherheitskräften verhaftet.

Türkische Polizei blockiert Marsch zum Frauentag in Istanbul

Türkei zerstreut Demonstration zum Frauentag mit Tränengas

Die türkische Polizei setzte Tränengas gegen Frauen ein, die versucht hatten, am Sonntag zur Feier des Internationalen Frauentags zu marschieren.

Die einer Brandstiftung zum Opfer gefallene „School of Peace“ auf Lesbos

Eine niedergebrannte Schule, in der Afghaninnen lesen lernten

Das Schulprojekt gilt als eines der erfolgreichsten auf der Insel Lesbos und bietet Flüchtlingen Unterricht, Beratung und andere Unterstützung.

Der Vorsitzenden des Verbandes der marokkanischen Moscheen in den Niederlanden Yahia Bouyafa

Vorsitzender eines Moscheeverbandes in den Niederlanden: „Hitler war Jude“

Eine E-Mail aus dem Jahr 2014 bringt die Hamas-Unterstützung des muslimischen Funktionärs zum Ausdruck und behauptet, dass Adolf Hitler Jude gewesen sei.

Protetse gegen den Premierminster des Libanon Hassan Diab

Steht der Libanon vor dem Staatsbankrott?

Der Libanon wird zum ersten Mal in seiner Geschichte mit der Zahlung seiner Auslandsschulden in Verzug geraten, da das Land mit einer großen Finanzkrise kämpft.

Der „Schlächter von Teheran“ Mohammad Haj Abolghasemi

Der „Schlächter von Teheran“ stirbt am Coronavirus

Ein für die Niederschlagung der Proteste verantwortlicher Basij-Kommandant ist der nächste hochrangige Regimefunktionär, der dem Coronavirus zum Opfer fällt.

Migranten an der türkisch-griechischen Grenze

Türkisches Militär zwingt Migranten an griechische Grenze

Griechischen Medien zufolge drängt das türkische Militär Migranten mit Schlägen und Tritten dazu, die Grenze in Richtung EU illegal zu überwinden.

HRW-Geschäftsführer Kennth Roth, saudischer Geschäftsmann Mohamed Bin Issa Al Jaber

Human Rights Watch nahm Spende an, die nicht für Homosexuellenrechte verwendet werden durfte

Die Menschenrechtsorganisation nahm die Spende eines saudischen Milliardärs an, nachdem sie Arbeitsrechtsverletzungen in seinem Unternehmen dokumentiert hatte.

Proteste im Iran

Mindestens 23 Kinder bei Niederschlagung der Proteste im Iran getötet

Laut einer Untersuchung von Amnesty International haben Sicherheitskräfte bei ihrem Vorgehen gegen die Proteste im November mindestens 23 Kinder getötet.

Massenschlägerei im türkischen Parlament

Massenschlägerei im türkischen Parlament

Während der Rede eines oppositionellen Abgeordneten brach am Mittwoch im türkischen Parlament ein Faustkampf aus.

Der iranische Revolutionsgardenführer Hossein Salami

Revolutionsgardenführer: „Coronavirus könnte biologische Kriegsführung der USA sein“

Hossein Salami behauptete am Donnerstag, der Ausbruch des Coronavirus könnte ein biologischer Angriff der Vereinigten Staaten gegen China und den Iran sein.

Hisbollah-Anhänger mit Postern von Ruhollah Khomeini und Hassan Nasrallah

Der Libanon, ein wieder tief gespaltener Staat

Die Reaktionen auf die türkischen Luftangriffe in Syrien, bei denen zahlreiche Hisbollah-Kämpfer getötet wurden, zeigen, wie gespalten die Gesellschaft ist.

Zerstörung in Idlib nach russischen Luftangriffen

Satellitenbilder zeigen die Verwüstung der Provinz Idlib in Syrien

Die Analyse von Satellitenbildern im Süden und Osten der syrischen Provinz Idlib lässt darauf schließen, dass große Teile des Gebiets inzwischen unbewohnbar sind.

Proteste gegen den mittlerweile zurückgetretenen designierten Premierminister Tawfiq Allawi im Irak

Eine Revolte gegen das gesamte politische System im Irak

Während der schiitische Kleriker Muqtada al-Sadr die irakischen Proteste anfänglich unterstützte, könnte er es nun sein, der ihnen ein Ende bereitet.

Der Generaldirektor der UN-Atomaufsichtsbehörde Rafael Grossi

Iran verweigert UNO Zutritt zu Anlagen im Zusammenhang mit seinem Atomprogramm

Am Dienstag gab die UN-Atomaufsichtsbehörde einen außertourlichen Bericht heraus, in dem der Iran wegen mangelnder Kooperation kritisiert wurde.

Die beiden Hauptkontrahenten Benny Gantz und Benjamin Netanjahu

Wahlen in Israel: Sind aller guten Dinge drei?

Am vergangenen Montag kam es zum dritten Mal innerhalb eines Jahres zu Wahlen in Israel, was teils an der Spaltung der Bevölkerung und teils am Wahlsystem liegt