Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Erweiterte Suche

Erweiterte Suche

Sie können nach Volltext, Kategorien (Mehrfachauswahl möglich) und Schlagwörtern suchen und Ihre Suche auf einen Zeitraum eingrenzen. Die einzelnen Suchfelder sind beliebig miteinander kombinierbar. Sie können in mehreren Kategorien gleichzeitig suchen.

Die Textsuche nach »Raketen« in der Kategorie »Iran« mit dem Schlagwort »Atomabkommen Iran« im Zeitraum »01.01.2018 bis 30.10.2019« zeigt alle in diesem Zeitraum veröffentlichten Beiträge an, deren primärer Schauplatz der Iran ist, die mit »Atomabkommen Iran« verschlagwortet sind, und in denen das Wort »Raketen« vorkommt.

Für die Suche nach Namen empfehlen wir aufgrund der unterschiedlichen Schreibweisen die Schlagwortsuche. Bitte beachten Sie, dass nur jene Personen verschlagwortet sind, die im jeweiligen Beitrag eine wesentliche Rolle spielen. Eine Textsuche nach »Netanjahu« zeigt also mehr Treffer als eine Schlagwortsuche nach »Netanjahu«, weil sie alle Beiträge auswirft, in denen das Wort »Netanjahu« vorkommt, unabhängig davon ob Herr Netanjahu eine wesentliche Rolle in dem Text spielt. 

Beiträge von Gastautoren finden sie über die Textsuche. Wenn Sie nach Beiträgen eines bestimmten regelmäßigen Autors suchen, kommen Sie über die Autorenseite vermutlich schneller zum Ziel.

  • Kategorie

  • Schlagwort

  • Reset
Online-Kampagne der Anti-Defamation League gegen Antisemitismus

Mit Social Media gegen Antisemitismus in den Social Media

Auf digitalen Plattformen findet Antisemitismus ein besonders empfängliches Publikum. Aktivisten setzen nun auf eben diesen Plattformen zum Gegenangriff an.

Irans Ayatollah Khomeini: Schild der Hisbollah an der libanesisch-israelischen Grenze

Der Iran gewinnt an Einfluss, indem er Chaos stiftet

Iran nutzt die Schwächen arabischer Staaten, um sich in diesen Staaten festzusetzen. Dadurch zerstört er diese Länder endgültig.

Die Hagia Sophia in Istanbul

Spannungen zwischen Türkei und Griechenland steigen erneut

Das griechische Außenministerium kritisiert die Regierung Erdogan scharf für deren Entscheidung, Koranverse in der Hagia Sophia rezitieren zu lassen.

Gilt in der Kriminalstatistik automatisch als rechts: Antisemitismus auf der Al-Quds-Demonstration in Berlin

Antisemitismus: Deutsche Kriminalstatistik verzerrt die Realität

Judenfeindliche Straftaten, werden automatisch als rechts eingestuft, selbst wenn sie erkennbar von Islamisten begangen werden.

Auch bei der Black-Lives-Matter-Demonstration in Wien war die Israelboykott-Bewegung BDS anwesend

Gewaltsamer Tod von George Floyd: Antisemiten bezichtigen Israel

Nach alter Sitte versucht die Anti-Israel-Bewegung, die Proteste gegen den gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd für ihre eigenen Zwecke zu nutzen.

Das syrische Pfund ist auf einen neuen Tiefstand gefallen

Syriens Währung auf neuem Rekordtief

Am Mittwochabend errichte das syrische Pfund (SYP) einen neuerlichen Tiefststand und notierte bei SYP 2020 zum US-Dollar.

Beamte der Autonomiebehörde stellen keine Formulare mehr aus, die Palästinenser benötigen, um in Israel zu arbeiten

Abbas beendet Beziehungen mit Israel: Palästinenser verlieren ihre Jobs

Weil die Autonomiebehörde die Beziehungen abbrach, können keine Formulare mehr ausgestellt werden, die Palästinenser benötigen, um in Israel zu arbeiten.

Mohammad-Bagher Ghalibaf (mi.) nach seiner Wahl zum Parlamentispräsidenten im Iran

Neuer iranischer Parlamentssprecher erklärt Verhandlungen mit den USA für schädlich

Mohammad-Bagher Ghalibaf, ein ehemaliger Kommandeur der Luftwaffe der Revolutionsgarden, wurde vergangene Woche zum Parlamentspräsidenten gewählt.

Palästinenser im Gazastreifen demonstrieren für ihr „Rückkehrrecht“

„Die Palästinenser wollen Israels Staatsgründung rückgängig machen“

Die israelische Politologin Einat Wilf legt in ihrem Buch „The War of Return“ dar, wie zentral die Forderung nach einem Rückkehrrecht für die Palästinenser ist.

König Hussein von Jordanien will Erdogans Einfluss auf dem Temeplberg zurückdrängen

Jordanien will türkischen Einfluss auf heilige Stätte am Tempelberg zurückdrängen

Jordanien stimmt der Aufnahme saudischer Beamter in den Waqf-Rat zu, der den Tempelberg verwaltet, um so den Einfluss Erdogan-naher Organisationen zu reduzieren.

Angeschwemmte Fedoras: Iranisches Video propagiert Vernichtung Israels

Iranisches Fernsehen ruft zur Vernichtung Israels auf

Ein Video zum Al-Quds-Tag zeigt Hüte orthodoxer Juden, die durch ein überschwemmtes Jerusalem treiben, und endet mit einem Vernichtungsaufruf Khomenis.

Nach einem Anstieg der Neuinfizierungen verschärft der Irak erneut den Corona-Lockdown

Irak: Über 400 Corona-Neuinfektionen an einem Tag

Aufgrund des dramatischen Anstiegs der Infektionen beschloss die irakische Regierung, eine landesweite Ausgangssperre bis zum 6. Juni 2020 zu verhängen.

Die antiisraelische Menschenrechtsanwältin Urooj Rahman warf in Brooklyn einen Molotow-Coktail auf einen Streifenwagen

Wenn anti-israelische Menschenrechtsanwälte sich mit dem Terror identifizieren

Urooj Rahman und Colinford Mattis wurden dabei gefilmt, wie sie in Brooklyn einen Molotow-Cocktail auf ein Polizeiauto werfen.

Einer der prominentesten Köpfe der Israel-Boykottbewegung: Omar Barghouti. (imago images/Belga)

Das Ziel der Israel-Boykotteure – in deren eigenen Worten: Weg mit dem Judenstaat

In einem Radiointerview plauderte einer der führenden Köpfe der Israel-Boykottbewegung aus, worum es wirklich geht: die Beseitigung Israel.

Der 1. Juni ist der Internationale Gedenktag an den Farhud

Wissen Sie, was der „Farhud“ ist?

Vor fünf Jahren, 74 Jahre nach der „gewaltsamen Enteignung“ haben die Vereinten Nationen den 1. Juni zum Internationalen Farhud-Tag erklärt.

Das israelische Wasserresevoir Nir Am

Wie Iran versuchte, Israels Wasser zu kontaminieren

Während eines Cyberangriffs Ende April versuchte der Iran, den Chlorgehalt in Israels Wasservorräten zu erhöhen, berichtete die Financial Times am Sonntag.

Unter dem Hashtag #PalestinianLivesMatter wird Geroge Floyd zum Palästinenser gemacht

Getöteter Schwarzer George Floyd – ein Palästinenser?

Eine Reihe von Protestierenden setzen die Brutalität der amerikanischen Polizei mit der Tötung von Palästinensern durch israelische Soldaten gleich.

Schulen in ganz Israel berichten von einem Wiederanstieg der Corona-Infizierungen

Wieder mehr Corona-Fälle in Israels Schulen

Nur wenige Tage, nachdem die Einschränkungen für Bildungseinrichtungen aufgehoben wurden, berichten Schulen von einem Wiederanstieg der Corona-Fälle.

Mit antisemitischen Parolen beschmierte Synagoge der Congregation Beth Israel

Demonstranten schändeten Synagoge in Los Angeles

Eine Synagoge in Los Angeles wurde während der Proteste gegen die Tötung George Floyds mit der Aufschrift „Fuck Israel. Free Palestine“ beschmiert.

Auswärtiges Amt, DIG gratuliert Israel zum 70jährigen Bestehen 2018

Wenn das deutsche Außenamt linksradikale Organisationen empfiehlt

Das Auswärtige Amt schreibt der Deutsch-Israelischen Gesellschaft vor, mit wem sich Teilnehmer einer Studienreise in Israel treffen dürfen und mit wem nicht.

Der ICC muss entscheiden, ob er für die Palästinensische Autonomiebehörde überhaupt zuständig ist

Hat Abbas sich mit der Aufkündigung des Abkommens mit Israel ein Eigentor geschossen?

Wenn Abbas das Abkommen aufkündigt, der seine Autonomiebehörde ihre Autorität verdankt, kann er nicht zugleich argumentieren, diese Behörde sei ein Staat.

Mitglieder des US Africa Command

USA überlegen, Militärberater nach Tunesien zu verlegen

Die Vereinigten Staaten erwägen die Entsendung einer Ausbildungs-Einheit nach Tunesien, wobei die Bedenken über Russlands Engagement in Libyen eine zentrale Rolle spielen.

Der russische Botschafter im Libanon Alexander Zasypkin, Hisbollah-Chef Hassan-Nasrallah

Warum die Hisbollah für Putin keine Terrororganisation ist

Laut dem russischen Botschafter im Libanon, Alexander Zasypkin, bekämpfe die Hisbollah vielmehr den Terrorismus.

Türkeis Präsident Erdogan und Irans oberster Führer Khamenei

Iran und Türkei schlachten Unruhen in den USA propagandistisch für sich aus

Die iranische Führung, die im vergangenen Herbst 1.500 Demonstranten ermordet hatte, und Erdogan erklärten sich mit den US-Demonstranten solidarisch.

Der Führer der Palästinensischen Arbeiterorganisation (PWO) Mohammad Massad

Palästinenser protestieren gegen Abbas‘ Autonomiebehörde

Palästinenser sind unzufrieden mit der Weise, in der Autonomiebehörde die Corona-Krise handhabt und werfen ihrer Führung Korruption vor.

Kürzlich aus Syrien nach Libyen verlegte russische Kampfflugzeuge

Russland verlegt jetzt Kampf-Jets von Syrien nach Libyen

Wird der Libyen-Konflikt zu einer weiteren Konfrontation zwischen der Türkei und Russland führen, ähnlich der in Syrien?

Yossi Dagan (mi.) and Scheich Abu-Khalil Tamimi (re.))

Wenn muslimische Führer für israelische Hoheitsgewalt im Westjordanland beten

Selbst muslimische Araber reden offener und ehrlicher über die palästinensische Führung als die europäische Politik. Gehört werden sie bei uns nicht.

Von iranischer Nachrichtenagentur ausgestrahltes Proagandavideo der Hisbollah

Hisbollah schießt auf Davidstern

Iranische Nachrichtenagentur strahlt Video der libanesischen Terrororganisation aus, in dem sie erklärt, Unheil über alle Israelis bringen zu wollen.

Palästinensische Proteste gegen die Autonomiebehörde

Palästinensische Proteste, die im Westen niemanden interessieren

Wenn die Kritik von Palästinensern nicht dem Klischee entspricht, das man in Europa von ihr hat, dann wird sie auch nicht wahrgenommen.

Es werden wieder einmal Antisemitismusvorwürfe gegen den Spiegel laut

Erneut Antisemitismusvorwürfe gegen den SPIEGEL

Das deutsche Nachrichtenmagazin hob in einem Artikel völlig unmotiviert den jüdischen Familienhintergrund eines Journalisten hervor.

Trägt die Maske nicht zum Schutz vor Corona: Kind auf deiner Demonstration der PFLP

Internationale Corona-Hilfe ging an palästinensische Terrorgruppen

Zu den Ländern, die humanitäre Hilfe im Rahmen von COVID-19 leisteten, gehören Kanada, die EU, Frankreich, Deutschland, Irland und Kuwait.

Kataris feiern den Unabhängigkeitstag ihres Landes

Katar wird wieder einmal der Terrorfinanzierung beschuldigt

Seit der kürzlich erfolgten Freilassung der italienischen Geisel Silvia Romano wird Katar erneut der Terrorfinanzierung beschuldigt.

Das palästinensische Journalistensyndikat protestierte gegen die Entlassung des Kamermanns, der Abbas kritisiert hatte

Kameramann entlassen – weil er Abbas‘ Autonomiebehörde kritisierte

Die Nachrichtenagentur Associated Press entließ Eyad Hamad, nachdem die Palästinensische Autonomiebehörde Beschwerde gegen ihn eingereicht hatte.

Plakate auf dem Berliner Al-Quds-Marsch: Irans oberster Führer Khamenei (mi.), Hisbollah-Chef Nasrallah (re.)

Berlin will antisemitische Al-Quds-Demo verbieten

Nach dem Betätigungsverbot für die Terrororganisation Hisbollah soll nun auch die Demonstration zum al-Quds-Tag verboten werden.

Iranische Öltanker liegen in Venezuela im Hafen von Puerto Cabello vor Anker

Immer engere Beziehungen zwischen Venezuela und dem Iran der Mullahs

Venezuelas Präsident Maduro feierte die Ankunft iranischer Öltanker wie einen Sieg im Baseball.

Der Journalist Malik Al-Athamneh bringt eine jordanische Annexion des Westjordanlands ins Gespräch

Journalist: „Jordanien soll die Westbank annektieren“

Der Jordanier Malik Al-Athamneh empfahl im Gegenzug zu israelischen Annexionsplänen eine jordanische Annexion in Betracht zu ziehen.

Iranische dominierte Milizen im Irak errichteten am Al-Quds-Tag Plakate mit dem Houthi-Anführer und -Slogan

Irans Verbündete: „Verflucht seien die Juden“

Obwohl der Iran immer behauptet, nur israelkritisch zu sein, lautet der Slogan eines seiner engsten Verbündeten: „Verflucht seien die Juden“.

Antisemitisches Karikaturt zeigt USA als Tod mit Israel als Sense

Chinesische Botschaft postet antisemitisches Bild auf Twitter

Die chinesische Botschaft in Frankreich twitterte am Sonntag eine antisemitische Karikatur, und löschte sie dann schnell wieder.

„Lieder für die Freiheit“: Internetkonzert für inhaftierte Mitgleider der algerischen Protestbewegung

Algerien: „Lieder für die Freiheit“

Zum Ausklang des Ramadan fand in Algerien ein „Live“-Konzert für inhaftierte Anhänger der Protestbewegung „Hirak“ statt.

Der saudische Schriftsteller Abdulhameed Al-Ghobain will gute Beziehungen seines Landes zu Israel

„Die Palästinenser interessieren in Saudi-Arabien niemanden mehr“

Saudischer Schriftsteller erklärt, die Interesse hätten sich zugunsten von Beziehungen mit Israel verschoben, von denen das Golfkönigreich profitieren könne

Abbas will über Israel gelieferte Corona-Hilfe nicht annehmen

UNO versucht Palästinenser zu überreden, Corona-Hilfe doch noch anzunehmen

Abbas‘ Autonomiebehörde will die Corona-Hilfslieferung der Vereinigten Arabischen Emirate nicht annehmen, weil sie über Israel geliefert werden soll.

Die coronabedingten Einschränkungen haben der angeschlagenen jordanischen Wirtschaft zusätzlich geschadet

Jordanien: 2,85 Milliarden Euro an Hilfsgeldern veruntreut – von wem?

Jordanien steht an erster Stelle einer Liste von Ländern, die riesige Mengen an ausländischer Hilfe auf Offshore-Bankkonten abgezweigt haben sollen.

Erweiterte Suche

Israels „Jahrhundertprozess“: Der Mann mit dem stressigsten Job der Welt steht vor Gericht

Jetzt läuft also tatsächlich der Prozess, der in Israel schon „der Jahrhundert-Prozess“ genannt wird: Der Staat gegen seinen Premierminister.

Demonstration des kurdischen Frauenvereins Rosa

Türkei: Der Staat attackiert die kurdische Frauenbewegung

Die Verhaftungen im Umfeld des „Frauenverein Rosa“ stellen die neueste Eskalation der Regierung gegen die Frauenbewegung in der Region dar.

Die Scholars for Peace in the Middle East erklären ihre Solidarität mit Felix Klein

„Scholars for Peace in the Middle East“ erklären sich solidarisch mit Felix Klein

Die Erklärung der Scholars for Peace in the Middle East zu den Angriffen auf den deutschen Antisemitismusbeauftragten.

Auch in Großbritannien sind Verschwörungsthorien zu Corona weit verbreitet

Zwanzig Prozent der Briten glauben, die Juden stecken hinter Corona

Laut einer Umfrage der Universität Oxford stimmt gut die Hälfte der Briten einer Verschwörungstheorie zur Corona-Pandemie zu.

Bei Corona-Demonstration (hier in Frankfurt) kann Human Rights Watch Antisemitismus erkennen. Bei der Israel-Boykottbewegung unter unter europäischen Muslimen dagegen nicht.

Antisemitismus: Wenn Menschenrechtler auf einem Auge blind sind

Human Rights Watch prangert rechtsextremen Antisemitismus an. Bei anderen Formen des Judenhasses ist das nicht der Fall.

Chefkorrespondent des Deutschlandfunk Stephan Detjen und Antisemitismusbeauftragter der Bundesregierung Felix Klein

Klein gegen Mbembe: Die Parteilichkeit des Deutschlandfunk

Offener Brief der deutschen Publizistin Halina Bendkowski zum Deutschlandfunk-Kommentar von Stephan Detjen über die Kritik von Felix Klein an Achille Mbembe.

Iranische Karikatur zum Al-Quds-Tag

Deutschland zeigt Solidarität mit Juden – aber nur mit toten Juden

Bei Drohungen, die gegen die mehr als sechs Millionen heute in Israel lebenden Juden ausgesprochen werden, ist Deutschland nicht so konsequent.

Demonstranten im irakischen Nasiriyah Mitte März. (imago images/ZUMA Wire)

Irak: Demonstranten werden verschleppt und ermordet

Ein Bericht der Vereinten Nationen dokumentiert, dass Milizen im Irak zahlreiche Demonstranten verschleppten, folterten und töteten.

Der Anführer des Palästinensischen Islamischen Dschihad Zeyad al-Nakhala (3. v.li) mit Ayatollah Khamenei

Khamenei erklärt öffentlich, die Palästinenser mit Waffen zu beliefern

Der oberste Führer des Iran hat zum wiederholten Mal zur Vernichtung Israels aufgerufen.

Nach islamistischen Schichs benannte Straßen in Marokko werden umbenannt

Marokko: Inspirierende Frauen statt Islamisten als Vorbilder?

In der marokkanischen Stadt Temara waren jahrelang Straßen nach ausländischen salafistischen Scheichs benannt – jetzt aber nicht mehr.

Aus Angst vor einer gezielten Tötung druch Israel tritt Hisbollah-Chef Nasrallah nur noch selten öffentlich auf

Terror-Chef Nasrallah fordert Juden auf, Israel zu verlassen

Der Anführer der Hisbollah erklärte, das Gebiet zwischen Jordan und Mittelmeer gehöre allein den Palästinensern.

Die türkische Oppositionpolitikerin Banu Özdemir wurde wegen eines Videos auf ihrem Twitter-Account verhaftet

Türkei: Oppositionspolitikerin wegen italienischem Partisanenlied verhaftet

Eine Politikerin der CHP kam in Untersuchungshaft, weil sie ein Video der „Bella-Ciao“-Übertragung aus türkischen Moschen auf Twitter teilte.

Susan Neiman und Sonja Zekri verteidigen Achille Mbembe mit fragwürdigen Argumenten

Die seltsamen Verteidiger des Achille Mbembe

Schnell mal Israels Regierungschef auf eine Stufe mit einer deutschen Rechtsaußenpartei gestellt, auch so funktioniert Dämonisierung.

Am Al-Quds-Tag mache der Iran und seine Verbündeten Propaganda für die Vernichtung Israels

Irakische Demonstranten zerstören anti-israelische Propagandaplakate

Demonstranten im Irak haben iranische Plakate zerstört, die zum Kampf gegen Israel aufriefen.

Plakate der ägyptischen Regierung fordern die Bevölkerung auf, zu Hause zu bleiben

Coronavirus: Ägyptische Ärzte kritisieren Regierung

Während das Gesundheitspersonal über zu wenige Testmöglichkeiten klagt, machen Regierungsvertreter die Bevölkerung verantwortlich.

Antisemitisches Straßentheater der Israelboykott-Bewegung BDS

Antisemitisches Straßentheater in Wien

Die Israelboykott-Bewegung BDS inszenierte in Wien offenbar die Hinrichtung eines Palästinensers durch israelische Soldaten.

Vertretung des nicht existierenden „Staates Palästina“ in Wien. (Foto: Autor)

„Palästina“: Die Vertretung eines Staates, den es nicht gibt

Österreich hat „Palästina“ nicht als Staat anerkannt. Wie kann es dann in Wien eine „Vertretung des Staates Palästina“ geben?

Erweiterte Suche

Der Entsalzungsweltmeister hat jetzt auch einen vollen See – aber Israels Wassersorgen bleiben

Besonders dieser letzte Winter ist toll gewesen: starker Regen über lange Perioden – was man in Israel eben gutes Wetter nennt.

Türkei: Moschee im Stadtteil Konak von Izmir

Türkische Minarette gehackt: „Bella Ciao“ statt Muezzin

Das italienische Widerstandslied „Bella Ciao“ wurde in türkischer Version von mehreren Minaretten der Provinz İzmir gesendet

Mahmud Abbas lehnt Corona-Hilfe aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ab

Abbas schlägt Corona-Hilfe der Emirate aus

Die Palästinensische Autonomiebehörde verweigert 16 Tonnen Coronavirus-Hilfe, weil sie zuerst in Israel gelandet sind.

Der Friedensnobelpreisträgerin Tawakkol Karman wird ein Naheverhältnis zur Muslimbruderschaft nachgesagt

Kritik an Muslimschwester im Aufsichtsgremium von Facebook

Tawakkol Karman sieht sich wegen der Kritik an ihrer Nähe zur Muslimbruderschaft als Opfer einer Verleumdungskampagne.

Die Vizechefin des Grünen Klubs im österrichischen Nationalrat Ewa Ernst-Dziedzic

Warum es einen „demokratischen“ Palästinenserstaat so nicht geben wird

Österreichs Kanzler Kurz wird von seinem grünen Regierungspartner zu Unrecht kritisiert, weil er eine Anti-Israel-Resolution der EU verhindert hat.

Demonstration von BDS País Valencia

Valencia lässt Antisemiten doch keine Kurse gegen Antisemitismus halten

Die antisemitische Gruppe BDS País Valencia soll nun doch keine staatlich finanzierten Antirassismuskurse für Lehrer anbieten.

Mit ihrem ersten Mit ihrem ersten Direktflug nach Israel lieferte die emiratische Fluglinie Etihad Corona-Hilfsgüter für die Palästinensergebietelieferte die emiratische Fluglinie Etihad Corona-Hilfsgüter für die Palästinensergebiete

Khamenei nennt Emirate „Verräter“ – weil sie Palästinensern helfen

Irans oberster Führer kritisiert, dass Etihad Airways Corona-Hilfsgüter für Palästinenser nach Israel flog.

Logo des Mossad und des deutschen Bundesnachrichtendienstes

Streit um Rolle des Mossad bei deutschem Hisbollahverbot

Die deutsche Regierung bestreitet, der israelische Geheimdienst habe eine derart zentrale Rolle gespielt, wie zuerst behauptet.

Antisemitische Karikatur der jüdischen ehemaligen französischen Gesundheitsministerin Agnes Buzyn

Die digitalen Brunnenvergifter: Wenn Antisemitismus Online geht

Im Zuge der Corona-Krise hat sich der Antisemitismus international zusätzlich verschärft.

Die Blaue Moschee des Islamischen Zentrums Hamburg

Islamisches Zentrum Hamburg: Das Shia-Kartell (Teil 2)

Recherchen im Umfeld des IZH deckten nicht nur dessen Beziehungen zur Hisbollah auf, sondern auch seine Versuche, sie zu verschleiern.

Plakat des iranischen Führers Khamenei, das eine „Endlösung“ für Israel fordert

Khamenei will „Endlösung“ für Israel

Vor dem Quds-Tag stellte der oberste Führer des Iran ein Bild des „freien Palästina“ ohne Juden auf seine offizielle Homepage.

Deutscher Antisemitismusbeauftragter Felix Klein, Philosoph Achille Mbembe

Antisemitismusbeauftragter sieht keinen Grund, sich bei Mbembe zu entschuldigen

Felix Klein erklärte, der Philosoph dürfe sich nicht wundern, wenn er für die Verwendung antisemitischer Klischees kritisiert wird.

Mahmoud Abbas verkündete die Auflösung aller bestehenden Abkommen mit Israel

Abbas will alle Abkommen mit Israel beenden

Der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde verkündete damit de facto den Ausstieg aus dem Osloer Abkommen und die Auflösung seiner eigenen Organisation.

Israels neue Einwanderungministerin Pnina Tamano-Shata und die Ministerin für die Diaspora Omer Yankelevich

Israel: Die neue Regierung steht fest – und bringt zwei große Neuerungen

In der neuen Regierung sitzt das erste äthiopischstämmige Kabinettsmitglied und die erste haredische (im Deutschen meist mit ultraorthodox übersetzt) Frau als Ministerin.

Das Islamische Zentrum Hamburg gilt als der Terrororganisation Hisbollah nahestehend

Islamisches Zentrum Hamburg: Schutzpatron der Terrororganisation Hisbollah? (Teil 1)

In einem Protestbrief an den Bundespräsidenten verrät der Leiter des IZH mehr über die schiitischen Strukturen, als ihm bewusst – und lieb – sein dürfte.

Auf das Grab von Esther und Mordechai im Iran wurde ein Brandanschlag verübt

Der Iran entdeckt wieder einmal eine zionistische Verschwörung

Das iranische Regime klagt darüber, dass sein Antisemitismus im Westen nicht ernst genommen würde.

Österreichs Kanzler Kurz und Israels Premier Netanjahu

Österreich und Ungarn verhindern in der EU eine Deklaration gegen Israel

Österreich und Ungarn verweigerten die Zustimmung zu einem EU-Aufruf, der ein Abrücken Israels von Annexionsplänen im Westjordanland fordert.

Steckt Israel auf einem Cyberangriff auf den Hafen Shahid Rajaee an der Straße von Hormus? (imago images/Kyodo News)

Israelischer Cyberangriff auf iranischen Hafen?

Die Lahmlegung eines iranischen Hafens könnte die Reaktion auf einen Cyberangriff auf das israelische Wasserversorgungssystem sein.

Werbeplakat für Rami Makhloufs Telekommunikationsfirma Syriatel

Assads Cousin begehrt erneut gegen das Regime auf

Der syrische Wirtschaftsmagnat Makhlouf erklärte am Sonntag, dass das Assad-Regime zwinge, seine Gewinne der Regierung zu übergeben.

Der Vorsitzende der South African Zionist Federation Rowan Polovin kritisiert Achille Mbembe

Achille Mbembes Krokodilstränen über die akademische Freiheit

Mbembe beschwert sich über Boykottaufrufe, nachdem er selbst immer wieder für den Boykott israelischer Wissenschafter eingetreten ist.

Demonstration der Israelboykott-Bewegung BDS in Spanien

„Das ist, als ob man den Ku-Klux-Klan über Rassismus referieren ließe“

Die Regionalregierung von Valencia in Spanien beauftragte eine Organisation, die weithin als antisemitisch gilt, Lehrer im Kampf gegen Rassismus auszubilden.

Hinrichtung der minderjährigen Homosexuellen Mahmoud Asgari und Ayaz Marhoni im Iran

Homosexuellen droht in bis zu elf Ländern die Todesstrafe

Laut Gay Travel Index der „International Lesbian, Gay, Bisexual, Trans and Intersex Association gelten in 70 Staaten und Territorien der Welt Anti-LGBT-Gesetze.

Mitglieder der Terrororganisation PFLP demonstrieren gegen die Sperrung von Bankkonten für „Märtyrerrenten“

Israel lässt Konten sperren – Terroristen bangen um „Märtyrer-Renten“

Seit dem 9. Mai ist es Banken in den Palästinensischen Autonomiegebieten durch einen israelischen Militärbefehl untersagt, Beihilfe zum Terrorismus zu leisten.

Anhängerinnen des Islamwissenschaftlers Tariq Ramadan protestieren gegen seine Verhaftung wegen Vergewaltigung

Vergewaltigungsvorwurf gegen Tariq Ramadan: Opfer unter Druck gesetzt

Die Identität einer der Anklägerinnen des Islamwissenschaftlers wurde von einem französischen Geheimdienstagenten ausgekundschaftet und illegal veröffentlicht.

Das iranische Parlament Majlis

Iran will Botschaft für Palästina in Jerusalem errichten

Das iranische Parlament hat einen Gesetzentwurf mit zahlreichen Maßnahmen gegen den Staat Israel verabschiedet.

Der Islamische Staat im Irak erstarkt wieder

Wie der IS die Corona-Krise für ein Comeback nutzt

Die Terrororganisation ist in den letzten Monaten derart erstarkt, dass sie neuerdings auch wieder Anschläge in irakischen Städten ausführen kann.

Netanjahu präsentiert das iranische Nukleararchiv, das in Deutschland weitgehend ignoriert wurde

Iran: Fünf Atombomben für 100 Millionen Dollar (Teil 2)

Was das Teheraner „Nukleararchiv“ verrät, von dem man in Deutschland nichts wissen möchte.

Der marokkanische YouTuber Anas Rex

Juden als Brüder von Schweinen – so geht „moderater“ Antisemitismus

Der marokkanische YouTuber Anas Arex erklärt, die Juden seien nicht die Nachfahren, sondern die Brüder von Affen und Schweinen.

Der US-Sonderbeauftragte für den Einsatz in Syrien James Jeffrey

USA bestätigen steigende Spannungen zwischen Putin und Assad

Der US-Sonderbeauftragte für Syrien ist überzeugt, dass sich die Beziehungen zwischen Moskau und dem syrischen Präsidenten Assad verschlechtern.

Achille Mbembe und sein 1992 erschienener Text „Israel, die Juden und wir“

Achille Mbembes problematische Interpretation des Judentums

Der Historiker und Philosoph muss es sich gefallen lassen, dass nachgefragt – und auch kritisiert – wird, welche Thesen er in seinen Büchern vertritt.

Die alte und neue griechische Botschafterin Tasia Athanasiou und Syriens Präsident Assad

Der Kampf um die Vorherrschaft im östlichen Mittelmeer geht weiter

Warum Griechenland und Zypern die diplomatische Beziehungen zu Syrien wieder aufnehmen.

Das Krankenhaus Waldfriede in Berlin weist auf das Desert Flower Project hin, in dem Mädchen mit Genitalverstümmelung betreut werden

Weibliche Genitalverstümmelung: Trotz UN-Resolution ein globales Verbrechen

Berliner Behörden registrieren die Zunahme von Patientinnen, die wegen Female Genital Mutilation (FGM, Genitalverstümmelung) behandelt werden müssen.

Der iranische Rial soll abgewertet und in Toman umbenannt werden

Iran muss seine marode Währung abwerten und umbenennen

Das iranische Regime hat einen Gesetzesantrag der iranischen Zentralbank zur Umbenennung und Abwertung der Landeswährung gebilligt.

Antisemitischer Angriff der BDS-Bewegung auf Felix Klein

Israelboykott-Bewegung BDS: Antisemitismus im Tarnanzug

BDS greift den Antisemitismusbeauftragten der deutschen Bundesregierung mit einer Darstellung an, die sich altbekannter judenfeindlicher Sujets bedient.

Am 10. März erklärt IAEO-Chef Rafael Grossi, dass es nichtgeklärte Fragen bezüglich Irans Atomprogramm gibt

Iran: Fünf Atombomben für 100 Millionen Dollar (Teil 1)

Teherans geheime Forschung an der Atombombe provoziert den Widerstand der UN-Atomenergiebehörde IAEO.

Die US-Kongressabgeordnete Ilhan Omar

Antisemitische US-Abgeordnete Ilhan Omar unter „friendly fire“

Weil die US-Abgeordnete für eine Verlängerung des Waffenembargos gegen den Iran unterschrieben hat, wird sie von eigenen Anhängern als Verräterin kritisiert.

Mirilashvilis (li.) Technik soll nach Brasilien nun auch in Gaza zum Einsatz kommen

Israelische Technologie zur Trinkwassergewinnung für Gaza

Ein georgisch-israelischer Milliardär hat womöglich eine Lösung für die chronische Wasserkrise im Gaza-Streifen gefunden.

Kuwait dürfte einer der drei Staaten sein, die in der Corona-Krise mit Israel zusammenarbeiten

Drei Golfstaaten arbeiten in der Corona-Krise mit Israel zusammen

Laut einem Vertreter eines der führenden israelischen Krankenhäuser arbeiten drei Staaten am arabischen Golf aktiv mit dem israelischen Gesundheitssystem zusammen.

Der syrische Präsident Bashar al-Assad

Wenn Assad nicht mehr ans Telefon geht (Teil 2)

Assads Cousin Rami Maklouf begehrt öffentlich auf. Der Maklouf-Clan gehört zu den reichsten Familien Syriens, da sie den gesamten Handymarkt kontrolliert.

Palästinensischer Journalist beschuldigt Autonomiebehörde und Hamas, die Palästinenser nicht zu vertreten

Palästinensischer Journalist: Autonomiebehörde unterstützt die Mörder in Syrien

Der palästinensisch-syrische Journalist Ahmad Azzam erklärt, dass weder Abbas‘ Autonomiebehörde noch die Hamas die Palästinenser vertreten.