Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Islam und Islamismus

Demonstranten verbrennen Israelflaggen vor einem zur Vernichtung des jüdischen Staates in Teheran

Berliner Verfassungsschutz: Iran verbreitet Antisemitismus

Der Verfassungsschutz von Berlin hält in seinem neuen Antisemitismusbericht fest, dass das klerikale Regime im Iran ein führender Förderer des Judenhasses ist.

„Mein Kopf gehört mir“: Islamkritik ist in der Linken kaum salonfähig

Links und klerikalfaschistisch. Wie geht das zusammen?

Karl Marx sprach weiland von der Religion als „Opium des Volkes“. Nur beim Islam gibt es einen Dispens. Islamkritik ist in der Linken kaum salonfähig.

Kämpfer des Islamischen Staates

Wie islamistische Terrorgruppen von Corona profitieren wollen

Al-Qaida, die Taliban und der IS erklären, Corona sei ein Aufruf Allahs, den Jihad auszuweiten.

Der Baha'i-Tempel samt Gärten in Haifa

Iran verschärft Verfolgung der Baha‘i-Minderheit

Die Islamische Republik Iran hat im vergangenen Monat mindestens 77 Mitglieder der Baha’i-Minderheit verhaftet oder anderweitig ins Visier genommen.

Der Iran verbietet Frauen wieder einmal das Fahrradfahren

Iran: „Fahrradfahrende Frauen entzünden in Männern das Feuer der sexuellen Begierde“

Ein Vertreter des obersten Führer Khamenei forderte die Einrichtung eigener Parks für Frauen, in denen diese den Blicken der Männer entzogen sind.

Mohammed Al-Issa auf dem virtuellen globalen Forum des American Jewish Committee

Leiter der Muslimischen Weltliga verteidigt Zusammenarbeit mit jüdischen Organisationen

Zuvor war Mohammed Al-Issa von einem Al-Jazeera-Moderator beschuldigt worden, eine neue, aus Judentum und Islam gemischte Religion schaffen zu wollen.

Fast 30% der türkischen Jugendlichen glauben nicht an Religion

Über ein Viertel der jungen Türken glaubt nicht an Religion

Laut einer aktuellen Studie werden religiöse Werte für türkische Jugendliche immer unwichtiger.

Der oberste Schariahrichter der Palästinensischen Autonomiebehörde al-Habbash mit PA-Präsident Abbas

Abbas-Berater: Koran fordert Tötung von Israelis

Der Koran erlaube und gebiete das Töten von Israelis – das sagt Mahmoud al-Habbash, der Berater von Mahmud Abbas, dem Präsidenten der Autonomiebehörde (PA).

Der Berliner schiitische Scheich Sabahattin Türkyilmaz (l. o.) im Werbevideo des Islamischen Zentrums Hamburg

Was ein Berliner schiitischer Scheich predigt, wenn er sich an das iranische Publikum wendet

Während er für das Islamische Zentrum Hamburg die Werbetrommel rührt, plädiert Sabahattin Türkyilmaz im Iran für den Export der islamischen Revolution weltweit.

Die „Blaue Moschee“ des Islamischen Zentrums Hamburg

Islamisches Zentrum Hamburg: Eine neue Dimension der Gefährdung

Hinter den scheinbar freundlichen und friedfertigen Worten eines Werbevideos für das „Islamische Zentrum Hamburg“ steht eine klare Drohung.

Die Hagia Sophia in Istanbul

Spannungen zwischen Türkei und Griechenland steigen erneut

Das griechische Außenministerium kritisiert die Regierung Erdogan scharf für deren Entscheidung, Koranverse in der Hagia Sophia rezitieren zu lassen.

Gilt in der Kriminalstatistik automatisch als rechts: Antisemitismus auf der Al-Quds-Demonstration in Berlin

Antisemitismus: Deutsche Kriminalstatistik verzerrt die Realität

Judenfeindliche Straftaten werden automatisch als rechts eingestuft, selbst wenn sie erkennbar von Islamisten begangen werden.

Der 1. Juni ist der Internationale Gedenktag an den Farhud

Wissen Sie, was der „Farhud“ ist?

Vor fünf Jahren, 74 Jahre nach der „gewaltsamen Enteignung“ haben die Vereinten Nationen den 1. Juni zum Internationalen Farhud-Tag erklärt.

Nach islamistischen Schichs benannte Straßen in Marokko werden umbenannt

Marokko: Inspirierende Frauen statt Islamisten als Vorbilder?

In der marokkanischen Stadt Temara waren jahrelang Straßen nach ausländischen salafistischen Scheichs benannt – jetzt aber nicht mehr.

Die türkische Oppositionpolitikerin Banu Özdemir wurde wegen eines Videos auf ihrem Twitter-Account verhaftet

Türkei: Oppositionspolitikerin wegen italienischem Partisanenlied verhaftet

Eine Politikerin der CHP kam in Untersuchungshaft, weil sie ein Video der „Bella-Ciao“-Übertragung aus türkischen Moschen auf Twitter teilte.

Türkei: Moschee im Stadtteil Konak von Izmir

Türkische Minarette gehackt: „Bella Ciao“ statt Muezzin

Das italienische Widerstandslied „Bella Ciao“ wurde in türkischer Version von mehreren Minaretten der Provinz İzmir gesendet

Die Blaue Moschee des Islamischen Zentrums Hamburg

Islamisches Zentrum Hamburg: Das Shia-Kartell (Teil 2)

Recherchen im Umfeld des IZH deckten nicht nur dessen Beziehungen zur Hisbollah auf, sondern auch seine Versuche, sie zu verschleiern.

Das Islamische Zentrum Hamburg gilt als der Terrororganisation Hisbollah nahestehend

Islamisches Zentrum Hamburg: Schutzpatron der Terrororganisation Hisbollah? (Teil 1)

In einem Protestbrief an den Bundespräsidenten verrät der Leiter des IZH mehr über die schiitischen Strukturen, als ihm bewusst – und lieb – sein dürfte.

Anhängerinnen des Islamwissenschaftlers Tariq Ramadan protestieren gegen seine Verhaftung wegen Vergewaltigung

Vergewaltigungsvorwurf gegen Tariq Ramadan: Opfer unter Druck gesetzt

Die Identität einer der Anklägerinnen des Islamwissenschaftlers wurde von einem französischen Geheimdienstagenten ausgekundschaftet und illegal veröffentlicht.

Der marokkanische YouTuber Anas Rex

Juden als Brüder von Schweinen – so geht „moderater“ Antisemitismus

Der marokkanische YouTuber Anas Arex erklärt, die Juden seien nicht die Nachfahren, sondern die Brüder von Affen und Schweinen.

Das Krankenhaus Waldfriede in Berlin weist auf das Desert Flower Project hin, in dem Mädchen mit Genitalverstümmelung betreut werden

Weibliche Genitalverstümmelung: Trotz UN-Resolution ein globales Verbrechen

Berliner Behörden registrieren die Zunahme von Patientinnen, die wegen Female Genital Mutilation (FGM, Genitalverstümmelung) behandelt werden müssen.

Tawakkol Karman hat in der Vergangenheit ihre Unterstützung der Muslimbruderschaft zum Ausdruck gebracht

Facebook: Mit der Muslimbruderschaft gegen Hate Speech

Im neuen Aufsichtsgremium für Facebook, das für die Social-Media-Plattform Inhalte kontrollieren wird, sitzt eine Unterstützerin der Muslimbruderschaft.

Tunesische Demonstranten für die Rechte von Homosexuellen

Tunesien dementiert, gleichgeschlechtliche Ehe anerkennen zu wollen

Ein Minister widersprach den Angaben einer Homosexuellenorganisation, wonach in Tunesien eine gleichgeschlechtliche Ehe anerkannt worden sei.

Iranische Karikatur verspottet islamische Medizin

Wegen Karikatur über Kamelurin-Coronakur verhaftet

Der Chefredakteur und ein Social-Media-Manager einer iranischen Nachrichtengantur wurden wegen der Verspottung der „Islamischen Medizin“ verhaftet.

Auch im Irak herrschen Ausgangssperren wegen Corona

Corona-Lockdown: Mehr häusliche Gewalt im Irak

Der landesweite Lockdown seit Mitte März soll die Zahl der Coronavirus-Fälle im Land niedrig halten, aber er hat zu einem Anstieg der häuslichen Gewalt geführt.

Das Land Hessen will beim islamischen Religionsunterricht nicht mehr mit Ditib zusammenarbeiten

Hessen beendet Kooperation mit Ditib bei Religionsunterricht

Begründet wird die Entscheidung damit, dass Zweifel an der Unabhängigkeit des Moscheeverbands Ditib von der türkischen Regierung nicht ausgeräumt werden konnten.

Der Diyanet-Leiter Erbas und Präsident Erdogan beim Gebet

Erdogan nimmt schwulenfeindlichen Leiter der Religionsbehörde in Schutz

Der Leiter der türkischen Religionsbehörde Diyanet hatte erklärt, Homosexualität korrumpiere Menschen, sei schuld an Krankheiten und werde vom Islam abgelehnt.

Die zum Christentum konvertierte Iranerin Mary Mohammadi

Zum Christentum konvertierte Menschenrechtsaktivistin im Iran verurteilt

Am 21. April wurde das Urteil für Mary (Fatemeh) Mohammadi gefällt: Zehn Peitschenhiebe und drei Monate Gefängnis für die „Störung der öffentlichen Ordnung“.

Zusammenstöße zwischen Polizei und Gläubigen, die sich den Corona-Maßnahmen widersetzen

Kleriker in Pakistan setzen trotz Corona Öffnung der Moscheen im Ramadan durch

Kritiker fragen angesichts dessen, wer in der Coronakrise in Pakistan das Sagen habe: die Regierung oder die Moscheen?

Netflix in der Türkei ist mit Boykottaufrufen konfrontiert

Serien mit Schwulen: Warum in der Türkei gegen Netflix gehetzt wird

Der Präsident des Obersten Rundfunk- und Fernsehrates will keine Serie dulden, in der einer der Charaktere homosexuell ist.

Ein „Spezialist für islamische Medizin“ ruft Iraner auf, Kamelurin gegen Corona zu trinken

Spezialist für islamische Medizin will Corona mit Kamelurin heilen

Ein „Spezialist für islamische Medizin“ aus dem Iran rief die Iraner dazu auf, Kamelurin zu trinken, weil dieser Lungenkrankheiten wie Corona heilen könne.

August 1953: Auf iranischen Straßen wird nach dem Sturz Mossadeghs die Rückkehr des Schah gefeiert. (imago images/United Archives International)

Was lernen iranische Schüler über den Putsch von 1953?

Die Machenschaften der CIA werden oft als Wurzel des iranischen Antiamerikanismus betrachtet. Doch die iranische Führung glaubt das offenkundig selbst nicht.

Aufgrund religiöser Überzeugungen sind Erkrankungen wie Corona im Irak mit einem Stigma belegt

Wie religiöse Überzeugungen den Kampf gegen Corona im Irak behindern

Eines der größten Hindernisse für den Kampf gegen das Coronavirus im Irak ist das mit Krankheit und Quarantäne verbundene Stigma.

Der Berliner Salafistenprediger Ahmad Armih

Berliner Al-Kaida-Sympathisant hat sich 18.000 Euro Corona-Soforthilfe erschlichen

Die Staatsanwaltschaft ermittelt, ob der Prediger das Geld für islamistische Zwecke verwenden wollte.

Der aus Tadschikistan stammende Kriegsminister des Islamischen Staates Gulmurod Khalimov in Syrien

Salafistische Terrorzelle in Nordrhein-Westfalen ausgehoben

Interessanter als die Nachricht über die Verhaftung der Männer am vergangenen Mittwoch ist deren Herkunft: Tadschikistan.

Eine Politik des Regimewechsels zielt auf das Ende der theokratischen Diktatur im Iran ab. (imago images/ZUMA Wire)

Plädoyer für einen Regimewechsel im Iran

Niemand weiß, wie der Iran nach dem Sturz der Theokratie aussehen wird. Aber immer mehr Iraner wollen es herausfinden – und brauchen unsere Unterstützung.