Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Schlagwort: Islam und Islamismus

Der türkische Präsident Erdoğan bei der Einweihung des Diyanet Center of America im April 2016. (© imago images/Depo Photos)

Wie die türkische Religionsbehörde in den USA Fuß fassen will

Nur wenige Kilometer vom politischen Herz der USA entfernt betreibt Diyanet einen riesigen Moscheekomplex.

Israelfeindlicher Aufmarsch in München während des jüngsten Gaza-Krieges. Zunehmender Antisemitismus ist eine der Gefahren für Juden in Europa. (© imago images/ZUMA Wire)

Gibt es eine Zukunft für das europäische Judentum?

Die Demographie spricht Bände: Einst lebten in Europa 90 Prozent der Juden weltweit, heute sind es nur mehr weniger als zehn Prozent.

Wie zeigt sich die arabische Welt jenseits des islamistischen Terrors im Spiegel von Meinungsumfragen? (© imago images/Panthermedia)

Die arabische Welt abseits des islamistischen Terrors

Die Konzentration auf islamistischen Terror überdeckt den Umstand, dass äußerst bedenkliche Haltungen in der arabischen Welt weit verbreitet sind.

Amir Zaidan erklärt zu wissen, dass Farid Hafez Muslimbruder sei

„Farid Hafez‘ geistiger Ziehvater hat mir gesagt, dass Hafez Muslimbruder ist“

In einem Interview sagt Amir Zaidan auch, dass Ammar Shakir ihm gegenüber auch erwähnt habe, dass Hafez den Treue-Eid der Muslimbruderschaft geleistet habe.

Seit dem Abzug der westlichen Truppen sind die Taliban in Afghanistan auf dem Vormarsch

Der Abzug westlicher Truppen aus Afghanistan ist ein gigantischer Fehler

Nicht nur stellt der Truppenabzug einen Verrat an den afghanischen Frauen und allen dar, die den Versprechen von Demokratisierung geglaubt hatten; er stärkt auch die …

Immer mehr muslimische Israelis tun Dienst in den Verteidigungskräften

Immer mehr muslimische Israelis dienen in der Armee

Alle Zahlen deuten darauf hin, dass die Attraktivität der Israelischen Verteidigungskräfte für muslimische Israelis steigt.

Führer der arabischen Ra'am-Partei in Israel, Mansour Abbas

Israels Regierung: Der Drahtseilakt des Mansour Abbas

Nicht nur die Abstimmungen der islamischen Ra’am-Partei, sondern auch Statements werfen Fragen auf. Wen hat sich die Koalition als tolerierende Partei an Bord geholt?

Die LGBT-Community in Kurdistan muss immer noch im Verborgenen leben

Leben im Verborgenen: Die LGBT-Community in Irakisch-Kurdistan

Die LGBT+-Community der Region Kurdistan kämpft um Akzeptanz in einer Gesellschaft, in der die Familienehre an erster Stelle steht.

Landkarte vom Nahen Osten aus einem aktuellen, iranischen Schulbuch. Dort, wo seit 1948 der Staat Israel existiert, steht auf der Landkarte in Farsi „Besetztes Palästina“

„Im Schulsystem des Iran sind Andersdenkende nicht erwünscht“

Im Interview spricht Kilian Forerster mit einer ehemaligen iranischen Lehrerin über die Änderungen im Schulsystem nach der Islamischen Revolution von 1979.

Der palästinensische Professor für islamische Studien Nasr Fahajan

Palästinensischer Professor: „Allah in seiner Gnade wird nicht alle Juden umbringen“

Laut Nasr Fahajan wird Allah keine völlige Vernichtung anstreben, sondern einigen Juden die Flucht erlauben, wenn Israel zerstört und Palästina befreit werde.

Die Vorsitzende der Freien Destur-Partei, Abeer Moussi, im tunesischen Parlament

Tunesien: Islamistischer Abgeordneter schlägt Kollegin im Parlament

Der Chef einer der islamischen Ennhada-Bewegung nahestehenden Partei griff eine Abgeordnete körperlich an, die sich gegen ein Abkommen Tunesiens mit Katar aussprach.

Verlassenes Lager der US- und NATO-Truppen nach deren Abzug aus Ost-Afghanistan

Welches Signal der Afghanistan-Abzug an Islamisten und Diktatoren sendet

Geradezu klammheimlich passiert derzeit der Abzug westlicher Truppen. Experten prophezeien, dass die Taliban in ca. 6 Monaten die Macht übernommen haben werden.

Kandidat der Revolutionsgarden: Offizier Hassan Abbas macht Wahlwerbung für Ebrahim Raisi

Iran: Raisis Wahlsieg bringt die Hisbollahis an die Macht

Die Hisbollahis sind Khamenei ergeben und stellen den Eckpfeiler der „Zweiten Phase der Islamischen Revolution“ dar, die er im Februar 2019 verkündet hat.

Der neue iranische Präsident Raisi und der getötete Revolutionsgradenkommandeur Soleimani

Ebrahim Raisi: So antisemitisch ist der neue iranische Präsident

Als Leiter einer der wichtigsten religiösen Stiftungen des Iran gab Raisi eine 50-teilige Verfilmung der antisemitischen „Protokolle der Weisen von Zion“ heraus.

Die Imam-Ali-Moschee des Islamischen Zentrums Hamburg

„Das Islamische Zentrum ist eine reale Bedrohung für in Hamburg lebende Juden“

Das Islamische Zentrum Hamburg gilt als eines der wichtigstes Propagandazentren des Iran in Europa. Die Stadt Hamburg will trotzdem am Staatsvertrag festhalten.

Demonstration gegen Antisemitismus und Israelhass in Kiel

Sündenbock Israel: Fehlmeinungen, Fragen und Antworten zum „Nahostkonflikt“ (Teil 6)

Von Theodor Much. Behauptung 6: „Muslime und Juden haben bis zum Beginn der zionistischen Invasion Palästinas in allen arabischen Staaten friedlich und freundschaftlich miteinander gelebt“

Auf Alkoholkonsum kann im Iran die Todesstrafe stehen

Teheraner Staatsanwalt plädiert auf Todesstrafe wegen Alkoholkonsum

Weil er wiederholt bei Alkoholkonsum erwischt wurde, droht einem deswegen vor Gericht stehenden Iraner nun die Hinrichtung.

Junge Frau trägt Hamas-Flagge auf antiisraelischer Demonstration in Deutschland

Verbot der Hamas-Fahne: Fortschritt oder Symbolpolitik?

Das deutsche Verbot der Hamas-Fahne droht reine Symbolpolitik zu bleiben, wenn die Infrastruktur der antisemitischen Terrororganisation nicht angetastet wird.

Wolfsgruß: Erkennungszeichen der faschistsichen Organisation Graue Wölfe

Mit dem Wolfsgruß gegen Israel und die Juden

Die Grauen Wölfe sind nicht nur eine der mitgleiderstärksten rechtsextremen Organsiationen, von ihnen geht auch unmittelbare Gefahr für Juden in Deutschland aus.

Der scheidende Präsident Roahni (re.) empfängt seinen Nachfolger Raisi (li.)

Iran wird Nordkorea politisch immer ähnlicher

Die Präsidentschaft von Ebrahim Raisi im Iran wird innenpolitisch weniger Legitimität für das Regime und mehr Repression und außenpolitische stärkere Isolation bedeuten.

Der Iran entsandte Ali Akbar Mohtashamipur bereits 1981 in den Libanon, um die Hisbollah aufzubauen

History: Hisbollah nicht als Reaktion auf Israels Libanonfeldzug gegründet

Der Iran hatte bereits im Sommer 1981 einen Vertreterentsandt, der die Hisbollah aufzubauen begann, während Israel seine Militäraktion erst am 6. Juni 1982 startete.

Die alte DITIB-Moschee in Stuttgart

Stuttgart: DITIB-Imam lobt Hamas-Gründer

Der Stuttgarter Imam Hasan Caglayan bezeichnete die Botschaft von Hamas-Gründer Scheich Ahmad Yasin als wichtig für jeden, dem „die Sache um Jerusalem“ wichtig sei.

Feier zum Wahlsieg Ebrahim Raisis im Iran

Iran: Von der Islamischen Republik zur islamischen Diktatur

Freitag der 18. Juni 2021 ist der Tag, an dem die Islamische Republik Iran aufhörte zu existieren. Auf dem Papier mag es sie noch geben, in Realität nicht mehr.

Akitivisten der Al-Qaida in Kaschmir

Al-Qaida: „Amerikanische und zionistische Interessen weltweit angreifen“

In einem Bulletin fordert die Terrorgruppe Al-Qaida, einen „Krieg der Moscheen“, um den „Mudschahedin in Palästina“ zur Hilfe zu eilen.

Im Dezember normalisierten Israel und Marokko ihre dipolomatischen Beziehungen

Marokkos widersprüchliche Politik: Beziehungen zu Israel und der Hamas?

Betrachtet man Meldungen über das marokkanisch-israelische Verhältnis aus den letzten Wochen, könnte man erstaunt sein über die scheinbaren jähen Widersprüche.

Hamas-Abgeordneter Abu Ras demonstriert gegen Marokkos Normalisierung seiner Beziehungen mit Israel

Hamas-Abgeordneter: Es ist göttliche Pflicht, den Feind zu massakrieren

Marwan Abu Ras forderte die islamischen Länder auf, den Palästinensern beizustehen, den „absoluten“ Feind zu „massakrieren“ und die Al-Aqsa-Moschee zu „befreien“.

Kuss vom Terrorpaten Soleimani: Raisi auf dem Sprung zum Obersten Führer

Der „Ayatollah der Hinrichtungen“ – Irans nächster Präsident Ebrahim Raisi (Teil 2)

Raisi sondern baute seine Macht sukzessive weiter aus, sodass er sich wohl nicht nur als nächster Präsident empfahl, sondern auch als Nachfolger für Khamenei.

Antisemitische Lüge: Israel wolle den Felsendom zerstören

Warum die islamische Welt an den Juden als Feindbildern festhält

Solange die islamische Welt sich nicht selbstkritisch mit ihren hausgemachten Problemen auseinandersetzen möchte, wird sie weiter den „verschwörerischen Juden“ als Feindbild brauchen.

Der saudische Islamgelehrte Ahmed Al-Ghamdi

Saudischer Islamgelehrter: Frauen können Muftis, Richterinnen, Anwältinnen werden

Ahmed Al-Ghamdi sagte, dass es nicht nur keinen religiösen Einwand dagegen gäbe, dass Frauen diese Ämter übernehmen, sondern dass es sogar im öffentlichen Interesse wäre.

Schüler in einer weiterführenden Schule in Katars Hauptstadt Doha

Neue Schulbücher in Katar verherrlichen Hamas und lehnen Frieden mit Israel ab

Von Israel Kasnett. Obwohl sich eine leichte Abwendung vom radikalen Islam zeigt, sind Katars Schulbücher immer noch von islamistischen Idealen und Antisemitismus gekennzeichnet.

Antisemitsicher Aufmarsch der islamistsichen Organisation Hizb ut-Tahrir in Hamburg

„Israelkritik“ auf deutschen Straßen: Die „Jerusalemer Erklärung“ in der Praxis

Jene Intellektuellen, die die Israelkritik immer wieder in Schutz genommen haben, verschafften dem israelbezogenen Antisemitismus ein akademisches Gütesiegel.

Einschlag einer palästinensischen Rakete in einem Wohnhaus in Ashdod

Unerfreuliche Twitter-Dialoge in Zeiten des Hamas-Raketenterrors (Teil 2)

Auf Twitter entwickelten im Zuge des Hamas-Raketenterrors gegen Israel in zwei Fällen längere Wortwechsel, die auf eine traurige Art lehrreich sind.

Öffentliches Freitagsgebet zur einweihung der Moschee auf dem Taksim-Platz

Istanbul: Erdogan eröffnet Moschee am Taksim-Platz

Der Bau der Moschee auf dem Atatürk gewidmeten Platz, der die Proteste von 2013 beherbergte, ist ein weiteres Zeichen für Erdogans Politik gegen den türkischen Säkularismus.

Beleg dafür, dass Palästina älter ist als Israel?

Unerfreuliche Twitter-Dialoge in Zeiten des Hamas-Raketenterrors (Teil 1)

Wenn die Hamas gerade wieder Israel bombardiert und in den sozialen Medien ein antisemitischer Propagandakrieg tobt, ergeben sich lehrreiche Diskussionen im Internet.

Der agyptische Islamgelehrte Hazem Shouman predigt die Vernichtung der Juden

Ägyptischer Islamgelehrter: „Allah versprach die totale Vernichtung der Juden“

Der Islamgelehrte Hazem Shouman erklärte in einem Video, dass die Gesichter der Juden entstellt sein werden von dem, was die Muslime ihnen antun werden.

Hat die deutsche Regierung homosexuelle Asylbewerber zwangsgeoutet?

Zwangsouting: Deutsche Regierung riskiert Tod homosexueller Asylbewerber

Obwohl das Verfassungsgericht bereits 2005 die Preisgabe der Homosexualität einer Libanesin als verfassungswidrig einstufte, wird diese Praxis weiter angewendet.