Redaktion

Redaktionelle Beiträge, Übersetzungen von fremdprachigen Artikeln, Hinweise auf Artikel in anderen Medien, Nachrichten.
Blick in einen Hamas-Tunnel. (© imago images/Cover-Images)

Der Tunnel-Krieg der Hamas

Die Strategie der Hamas zielt auf Zeitgewinn und zunehmenden internationalen Druck auf Israel ab. Ihr Tunnelsystem dient genau diesem Zweck.

Der Zulauf zu Wahlkampfveranstaltungen blieb nicht nur in Irans Hauptstadt Teheran überschaubar. (© imago images/NurPhoto)

Bemerkungen zur Wahl im Iran

Heute wird im Iran gewählt. Die Iraner interessiert das kaum mehr: 75 Prozent sprechen sich grundsätzlich gegen die Islamische Republik aus.

Für die Uranpartikel, die in diesem unscheinbaren Lagergelände in Turquzabad (hier im Juni 2018) gefunden wurden, will das iranische Regime keine Erklärungen vorlegen. (Quelle: Google Earth)

Der Iran auf dem Weg zur Atombombe

Laut einem aktuellen Bericht der IAEO verfügt der Iran über genügend hochangereichertes Uran für den Bau von drei Atombomben.

Libanons ehemaliger Präsident Aoun mit Hisbollah-Chef Nasrallah im Jahr 2006

Libanesischer Ex-Präsident kritisiert Hisbollah 

In einem Interview kritisierte der ehemalige Präsident Michel Aoun die Hisbollah für ihren aggressiven Kurs gegenüber Israel, der den Libanon in einen Krieg mit seinem südlichen Nachbarstaat zu stürzen droht.

Hisbollah-Chef Nasrallah soll zunehmenden Druck auf die Hamas ausüben

Steigender Druck von Hisbollah auf Hamas 

Berichten zufolge wird die Hamas von der Hisbollah unter Druck gesetzt, in einem möglichen Abkommen mit Israel ihre bisherigen weitreichenden Forderungen fallen zu lassen.

Mahmud Abbas, Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, feiert im August 2013 mit Palästinensern, darunter etliche Terroristen, die nach langer Zeit in israelischer Haft freigelassen wurden. (© imago images/ZUMA Wire)

Lexikon: Die Terror-Zahlungen der PA

Im neuen Lexikon-Beitrag erläutern wir, wie die Palästinensische Autonomiebehörde Terroristen bzw. deren Familien für blutigen Terror bezahlt.