Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Terrorismus

Veranstaltungsankündigung der „Konferenz der Palästinenser in Europa“

Hamas-Sympathisanten treffen sich mitten in Berlin

Am Samstag findet in Berlin die „Konferenz der Palästinenser in Europa“ statt, deren Organisatoren vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

Hisbollah-Anhänger auf dem Al-Quds-Marsch in Berlin

Hisbollah in organisierte Kriminalität in Deutschland verwickelt

Da die Unterstützungsgelder aus dem Iran zurückgehen, muss die libanesische Terrororganisation vermehrt auf andere Geldquellen zurückgreifen.

Federicha Mogherini verurteilt Gewalt von Demonstranten und vom Regime im Iran gleichermaßen

Die Kollaborateure

Sechs weitere EU-Länder unterlaufen die Sanktionen gegen den Iran, obwohl das Regime den Terror in Europa fördert und Demonstrationen im Inland blutig niederschlägt.

Hisbollah-Anhänger in Berlin

Wird die Hisbollah in Deutschland endlich verboten?

Deutschland erwägt, nicht nur den militärischen Arm der Hisbollah, sondern die antisemitische „Partei Gottes“ als Ganzes zu verbieten.

Bild auf der Facebook-Seite der Fatah

Mahmud Abbas‘ Fatah-Partei feiert Arafat mit Bild einer Gewehrkugel

Den 15. Todestag von Jassir Arafat beging die Terrororganisation Fatah, indem sie ihn als den Terroristen feierte, der er war.

London-Attentäter: Verurteilter Terrorist, der vorzeitig entlassen wurde

Der Attentäter saß wegen Terrordelikten sechs Jahre im Gefängnis. Nach seiner vorzeitigen Entlassung ermordete er in London zwei Menschen.

Beamte der Spurensicherung am Tatort der Messerattacke in Hamburg

Ließ der Islamische Staat in Hamburg morden?

Ein von der Türkei verhafteter hochrangiger IS-Funktionär wird verdächtigt Attentäter und Selbstmörder für Anschläge in 20 Ländern ausgebildet haben.

Hisbollah-Anhänger auf dem Al-Quds-Marsch in Berlin

Deutschland plant endlich Verbot der Hisbollah

Die Bundesregierung will ein Betätigungsverbot für die libanesische Terrormiliz, die bisher in Deutschland auftreten und sogar Spenden sammeln durfte.

Podcast Sandra Kreisler

Podcast Sandra Kreisler: Folge 11 – Zewa Adom. Wenn Israel still stehen muss

Zewa Adom bedeutet soviel wie roter Alarm, und die dazugehörige App macht zur Warnung „Pating“, sobald wieder Raketen von Gaza auf Israel geschossen werden.

Linda Sarsour und Rashida Tlaib

Mal wieder Times-Square-Intifada

Im Zuge des Raketenbeschusses auf Israel fand in New York eine Solidaritätskundgebung mit dem Palästinensischen Islamischen Jihad statt, deren Organisatoren ein Naheverhältnis zu Rashida Tlaib und Linda Sarsour haben.

Niederlandes Premier Rutte und PA-Präsident Abbas

Terrorrenten: Niederlande kürzt Hilfsgelder an Palästinensische Autonomiebehörde

Die niederländische Regierung hat ihre Finanzhilfe für die Palästinensische Autonomiebehörde gekürzt – wegen deren Finanzierung von Terroristen, die in israelischen Gefängnissen sitzen.

Patroullienboot der iranischen Revolutionsgarden in der Straße von Hormus

Katar wusste im Vorfeld von iranischen Angriffen auf Öltanker

Ein westlicher Geheimdienstbericht, aus dem hervorgeht, dass Katar von den iranischen Plänen wusste, vier Schiffe vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) anzugreifen, könnte für Doha gravierende rechtliche Folgen haben.

Aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuerte Raketen

Geifern gegen Israel – Update

Der Beitrag „Geifern gegen Israel“ vom 19. November ist in der Wiener Zeitung in einer leicht gekürzten Version als Leserbrief erschienen.

Podcast Sandra Kreisler

Podcast Sandra Kreisler: Folge 10 – Doppelt oder nicht. Wie Standards einem das Leben vermiesen können

Mehrfach wurde in den letzten Jahren von unabhängigen Forschern nachgewiesen, dass die meisten Medien mit ihrer Sprache dazu beitragen, Israel zu dämonisieren.

Aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuerte Raketen

Geifern gegen Israel

Wenn sich Fritz Edlinger zum jüdischen Staat äußert, rinnt der Schaum vorm Mund direkt in die Tastatur.

Rathaus in Kassel

Die Linke Kassel: Gedenken ja – aber bitte ohne Israel

Nach dem antisemitisch motivierten Anschlag von Halle hisst die Stadt Kassel die israelische Flagge. Ein Stadtratsabgeordneter der Linken nimmt daran Anstoß.

Der Europäische Gerichtshof

EuGH-Beschluss gegen Israel: Ein klarer Fall von doppelten Standards

Die singuläre Kennzeichnung von Erzeugnissen aus Israel setzt die Tradition der europäischen Judenpolitik mit den Mitteln des „Verbraucherschutzes“ fort.

Segenreich On Air

Die verschwiegenen Raketen

Gegen den Raketenbeschuss aus Gaza sind die Medien natürlich hilflos – aber sie könnten wenigstens die Lage der Menschen im Süden Israels fair darstellen und den Terror beim Namen nennen.

Raketeneinschlag auf einer Autobahn bei Ashdod

Dauerfeuer auf Israel und Deutschland fordert Besonnenheit

Deutschland wäre nicht Deutschland, wenn es im Zuge des Raketenbeschusses nicht auch noch gute Ratschläge an den jüdischen Staat hätte.

Bustsation mit Bunker in Sderot

„Ein Krieg, der keiner ist“

Die Filmemacherin Ilona Rothin schildert ihre Eindrücke aus der unter Dauerbeschuss stehenden israelischen Stadt Sderot.

Mit dem Iran verbündete Miliz im Irak

Der Iran ist ein Meister der hybriden Kriegsführung

Teheran setzt auf nichtstaatliche Milizen: ein Vorteil gegenüber den USA und deren Verbündeten, die über keine wirksamen Gegenmaßnahmen verfügen.

Trauerfeier für den in Gaza getöteten PIJ-Führer Baha Abu al-Atta

Die Bosse sitzen in Damaskus

Das Hauptquartier des Palästinensischen Islamischen Jihad befindet sich nicht in Gaza, sondern in Damaskus. Dennoch gelingt Assads Selbstinszenierung als Bollwerk gegen die Islamisten in Europa.

Heute bereits 50 Raketen auf Israel abgefeuert

Die israelische Verteidigungskräfte melden „erheblichen“ Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen durch den Palästinensischen Islamischen Jihad.

Israel tötet Anführer des „Palästinensischen Islamischen Jihad“

Nach Angaben von Sicherheitskräften plante der Chef der Terrormiliz Terroranschläge und ließ seine Einheiten das Eindringen nach Israel trainieren.

Trumps Pressekonferenz zum Tod des IS-Chefs: Geschichten aus einer anderen Welt

Der Auftritt des US-Präsidenten vor der versammelten Weltöffentlichkeit zum Tod von al-Baghdadi zeigte Donald Trump in Reinform.

Der Tod von al-Baghdadi wirft einige Fragen auf

Rund um die Aktion, die zum Tod des IS-Chefs führte, sind noch viele Fragen offen – nicht zuletzt an die Türkei, die das Gebiet an ihrer Grenze kontrolliert,in dem er gestellt wurde.

Iran-Waffenembargo: Die nächste Eskalation im Nahen Osten steht bevor

In einem Jahr läuft das UN-Waffenembargo gegen den Iran aus. Sollte das wirklich geschehen, droht eine weitere Verschärfung der Lage in der gesamten Region.

Warum sich Juden in Deutschland zunehmend unsicher fühlen

Das Entsetzen über den antisemitischen Anschlag in Halle ist groß. Bleibt die Frage, warum judenfeindliche Angriffe von Islamisten deutlich weniger Empörung hervorrufen.

BBC Arabic verschweigt antisemitische Motive des Attentäters von Halle

Auf dem arabischsprachigen Kanal des britischen Medienkonzerns wurde nicht erwähnt, dass der Anschlag in Halle Juden galt.

Wie die türkische Militäroffensive zum Wiederaufstieg des IS beitragen könnte

IS-Militante kämpfen in den Reihen der türkischen Milizen. Und viele gefangen genommene Extremisten könnten aus den Gefängnissen entkommen.

Die gnadenlose Konjunktur des rechten Terrors

Von Nicolas Stockhammer. Der Angriff auf die Hallenser Synagoge steht im Kontext ähnlicher Attacken. Weitere Terroranschläge dieser Art sind zu befürchten.

Der Anschlag in Halle. Protokoll eines Staatsversagens.

Der Attentäter von Halle hat seine Morde gefilmt. Die 35 Minuten Video sind eine verstörende Dokumentation rechtsextremen Gedankenguts und polizeilichen bzw.  staatlichen Versagens.

Amnesty International dämonisiert wieder einmal Israel (Teil 1)

Amnesty International (AI) hat ein Dossier gegen Israel veröffentlicht, mit dem es zeigen will, dass arabische Abgeordnete des israelischen Parlaments – aber auch arabische Israelis …

Grünes Geld für Terror und Antisemitismus?

Der mutmaßliche Mörder einer 17-jährigen Israelin hat seine Tat offenbar im Namen der Terrororganisation PFLP ausgeführt. Tätig war er in der Vergangenheit auch für eine …

Heute vor 80 Jahren (6): Nach dem Ende des „arabischen Aufstands“

Als der Zweite Weltkrieg begann, war der „arabische Aufstand“ in Palästina gerade zu Ende gegangen.

Halle: Anschlag auf Synagoge zu Jom Kippur

  Nahe der Synagoge in Halle eröffnet ein Mann das Feuer und tötet zwei Menschen. „Die Stadt spricht offiziell von einer Amoklage: Zwei Menschen sind …