Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Schlagwort: Flucht und Migration

Irakische und afghanische Flüchtlinge im Grenzgebiet zwischen Weißrussland und Polen

Mafia freut sich mittlerweile mehr über „War on Refugees“ als über „War on Drugs“

Angelehnt an den Begriff des „War on Drugs“, den die USA seit Jahrzehnten relativ erfolglos führen, sollte man in Europa von einem „War on Refugees“ sprechen.

Afghanistan: Was geschieht mit den Hilfsgeldern für Flüchtlinge?

Afghanistan: Alle spielen falsch

Von Arvid Vormann. Viele internationale Hilfsorganisationen werben mit Nachdruck um Spenden für Afghanistan. Doch zu den essentiellen Fragen erhalten Spender nirgendwo Auskunft.

Deutscher Außenminister Heiko Maas auf der Afghanistan-Geberkonferenz in Genf

Afghanistan: Die westliche Politik hat sich wieder einmal völlig aufgegeben

Warum verknüpfen UNO und internationale Gemeinschaft die Hilfsgelder für Afghanistan nicht wenigstens mit rudimentären Forderungen an die Taliban?

Afghanische Flüchtlinge in New Delhi demonstrieren gegen die Taliban

Für die AfD sind Flüchtlinge schlimmer als die Taliban

Die AfD fordert von der deutschen Regierung, das Taliban-Regime diplomatisch anzuerkennen – damit Geflüchtete nach Afghanistan abgeschoben werden können.

Das afghanische Fraunationaltem beim Training in Kabul 2015

Ultraorthodoxe New Yorker Juden retten die afghanische Frauenfußballmannschaft

Innerhalb eines Tages sammelte eine orthodoxen Haredi-Gemeinde in Williamsburg, Brooklyn, 80.000 US-Dollar, um afghanische Fußballspielerinnen aus Kabul auszufliegen.

Die Luftbrücke der USA aus Afghanistan läuft über Al Dhafra Air Base bei Abu Dhabi,

Vereinigte Arabische Emirate halfen bei der Evakuierung von 28.000 Afghanen

Die Vereinigten Arabischen Emirate und Katar waren wichtige Stationen für die Luftbrücke der westlichen Staaten in Afghanistan.

Demonstration afghanischer Flüchtlinge im griechischen Lager Moria

Eine Botschaft aus Moria: „Wir sagen Nein zu den Taliban!“

Afghanische Flüchtlinge im griechischen Lager Moria organisierten eine Demonstration gegen die Machtübernahme der Taliban in ihrem Heimatland.

Demonstration gegen die Taliban

Afghanistan: Selbstverständlichkeiten, die keine sind

Hohl klangen das „Nie wieder“ schon 1994 und 2014 nach den Völkermorden an Tutsis und Jesiden. Es war auch nicht so gemeint. Das müssen die Menschen in Afghanistan nun am eigenen Leib erfahren.

Angesichts der Vorgänge in Afghanistan wird der 20. Jahrestag der Anschläge von 9/11 ein besonders bitterer. (© imago images/ZUMA Wire)

Afghanistan, zwanzig Jahre nach 9/11: Welch ein Jahrestag

Während bald der 20. Jahrestag der Anschläge von 9/11 begangen wird, überrollen die Taliban große Teile Afghanistan – die Botschaft könnte deutlicher kaum sein.

Tausende afghanische Flüchtlinge machen sich auf den Weg in die Türkei

Afghanistan: Tausende fliehen vor dem Vormarsch der Taliban in die Türkei

Während die Zahl der Binnenflüchtlinge in Afghanistan auf über 3,5 Millionen stieg, machten sich Tausende auf den Weg über den Iran in die Türkei.

Aufgrund des Sicherheitsratsbeschlusses kann der Grenzübergang Bab al-Hawa nach Syrien offen bleiben

UNO einigt sich über Verlängerung des humanitären Einsatzes in Nordsyrien

In letzter Minute schloss der UNO-Sicherheitsrat einen Kompromiss, durch den die Versorgung der Region Idlib mit humanitärer Hilfe weiter gewährleistet wird.

Küstenwache bringt Flüchtlinge zurück nach Libyen

Die zwielichtige Rolle der libyschen Küstenwache

Die libysche Küstenwache wird von der EU bezahlt, um Flüchtlinge zurückzuhalten und arbeitet zugleich mit den Menschenschmugglern zusammen.

Das Flüchtlingslager Bardarash in Irakisch-Kurdistan

Irakisch-Kurdistan: Knapp eine Million Vertriebene lebt in der Region

Rund zwei Drittel davon sind Binnenflüchtlinge aus anderen Teilen des Irak, ein Drittel machen Flüchtlinge aus anderen Ländern des Nahen Ostens aus.

Verlassenes Lager der US- und NATO-Truppen nach deren Abzug aus Ost-Afghanistan

Welches Signal der Afghanistan-Abzug an Islamisten und Diktatoren sendet

Geradezu klammheimlich passiert derzeit der Abzug westlicher Truppen. Experten prophezeien, dass die Taliban in ca. 6 Monaten die Macht übernommen haben werden.

Der türkische Präsident Erdogan und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen

EU und Türkei wollen über Zollunion sprechen

Laut EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen spielt das Thema der syrischen Flüchtlinge bei den Gesprächen um eine mögliche Zollunion eine große Rolle.

Hamas verbeitet Frauen den Zutritt zu Fussballstadien

„Solange die Hamas an der Macht bleibt, wird sich nichts ändern“

Vier junge Gazaner, die vor der Hamas aus dem Küstenstreifen flüchteten, erzählen vom Alltag unter der Herrschaft der islamistischen Teroroorganisation

Im Flüchtlingslager al-Hol in Syrien hat der Islamische Staat noch immer großen Einfluss

Syrien: Im Flüchtlingslager al-Hol sind Kinder dem Islamischen Staat ausgesetzt

Im Lager können nur wenige Kinder lesen oder schreiben. Für einige besteht die einzige Bildung darin, dass ihre Mütter ihnen IS-Propaganda vorsetzen.

Beinart erklärt Ende von Herzls Idee jüdischer Staatlichkeit zum wahren jüdischen Wert

Es gibt keinen Mittelweg zwischen Zionismus und Antizionismus

Warum Peter Beinart mit seinen Ausführungen zur palästinensischen Flüchtlingsproblematik nah an der Wahrheit ist und dennoch völlig daneben liegt.

Das zur Hälfte niedergebrannt Flüchtlingslager "Scharia" in Irakisch-Kurdistan

Irak: Flüchtlingslager für Jesiden zur Hälfte abgebrannt

Bei einem Feuer im Flüchtlingslager „Scharia“ in Irakisch-Kurdistan, fing am Freitag die Hälfte der im Lager befindlichen Zelte Feuer.

Flüchtlingslager auf Lesbos (Quelle: Wadi e.V.)

Offener Brief aus Moria 2.0: This is not Disneyland

Vom Moria Corona Awareness Team. Während sich Griechenland auf die Urlaubssaison vorbereitet, verschlimmert sich die Situation der Geflüchteten in den Lagern.

Der Libanon steht kurz vor dem Kollaps

Wenn dem wirtschaftlich immer tiefer in die Krise geratenden Libanon nicht bald geholfen wird, ist die nächste große Fluchtbewegung nur eine Frage der Zeit.

Lager wie Zaatari sind seit Ausbruch von Corona von der Außenwelt abgeschnitten

Corona: Armut unter syrischer Flüchtlingen in Jordanien nimmt zu

Die Corona-Krise hat die Lebensbedingungen syrischer Flüchtlinge im benachbarten Jordanien noch einmal verschlechtert.

Viele der Insassen in al-Hol sind Anhänger des Islamischen Staates

Morde an Gegnern: Islamischer Staat terrorisiert Flüchtlingslager in Syrien

Im berüchtigten Lager al-Hol im Nordosten Syriens kam es im vergangenen Monat zu einer Verdreifachung der tödlichen Gewalt.

Houthi-Kämpferim Jemen bereiten neue Offensive vor

Vormarsch der Houthis: Hunderttausende könnten zur Flucht gezwungen sein

Just während die Biden-Regierung eine neue Friedensinitiative voranzutreiben versucht, verstärken die mit dem Iran verbündeten Houthis im Jemen ihre Angriffe.

Das Flüchtlingslager Sardasht für jesidische Binnenvertriebene im Nordirak

Jesidische Flüchtlinge: Vom Staat und von Hilfsorganisationen im Stich gelassen

Jesidische Binnenvertriebene im Nordirak erzählen, dass sie kaum noch Hilfe erhalten, seitdem die Regierung beschloss, die Flüchtlingslager im Land zu schließen

Der Winterregen verwandelt Flüchtlingslager in Syrien in Seenlandschaften

Winterelend in Syrien: Hunger und Überflutungen

Winter und Corona machen die Lage der Binnenvertriebenen, die teilweise schon jahrelang in völlig unterversorgten Lagern ausharren, noch katastrophaler.

Das Flüchtlingslager Kabarto 2 im Nordirak

Alle Jahre wieder: Zahl der Flüchtlinge steigt ins Unermessliche

Auch wenn dieses Jahr zu Recht viel von Moria die Rede war, darf man zugleich nicht vergessen, dass es zu den kleinen Flüchtlingslagern auf dieser Welt gehört.

Demonstranten in Gaza protestieren vor dem UNRWA-Gebäude

Israel und Emirate fordern Auflösung des UN-Flüchtlingswerks für Palästinenser

Während für alle Flüchtlinge der Welt zusammengenommen das UNHCR verantwortlich ist, kümmert sich eine UN-Flüchtlingsinstitution nur um die Palästinenser.

Das neue Lager in Moria bei Regen

Offener Brief aus Moria 2.0 an die europäische Öffentlichkeit

In einem offenen Brief erklären Flüchtlinge aus dem neuen Moria-Lager auf Lesbos, dass die Situation teilweise noch schlimmer ist als vor dem großen Brand.

Gedenken an die Opfer des Terroranschlags von Wien

Keine Toleranz gegenüber der Intoleranz des politischen Islam

Statt mit den Institutionen des politischen Islam zusammenzuarbeiten, sollte die Politik das Problem beim Namen nennen und es an der Wurzel bekämpfen.

PA-TV erklärt Kinder, dass sie "Flüchtlinge" seien, die "zurückkehren" würden

Palästinensische Autonomiebehörde bringt Kindern bei, dass sie „Flüchtlinge“ sind

„Die Juden haben unser Land gestohlen. … Ich hoffe, nach Lod, in meine Stadt, zurückzukehren“, sagt der 12-jährige Abd Al-Rahman Baba in einer TV-Kindersendung.

Israel: Alijah in Zeiten von Corona

Israel: Neue Immigranten leiden besonders unter Corona

Nach acht Monaten strikter Grenzschließungen wegen Corona gibt nun es erste Schritte in Richtung Familienzusammenführung.

Die iranische Antikopftuch-Aktivistin Nasibeh Shemsai ist in der Türkei von Abschiebung bedroht

Türkei will Antikopftuch-Aktivistin an den Iran ausliefern

Die geplante Abschiebung gilt als Teil einer stärkeren Kooperation beider Länder bei der Verfolgung von Oppositionellen.

Flüchtlingslager Elonas, in dem der IS-Kämpfer verhaftet wurde

IS-Terrorist in Griechenland verhaftet

Dem 27jährigen Syrer werden Mitgliedschaft beim Islamischen Staat und Teilnahme an Mordaktionen vorgeworfen.

Das nach dem Brand neu aufgebaute Lager in Moria

Moria, die Caritas und eineinhalb Millionen Euro

Von Natalie Gruber. Die Caritas kann oder will seit über sechs Monaten nicht offenlegen, was mit den Geldern geschehen ist, die sie für Moria gesammelt hat.

Der aus Gaza stammende Mohammad al-Talooli (re.) mit Aktivisten der Leros Refugee Youth Group

Was hat Moria mit Gaza zu tun?

Entweder hat die Organisation „Seebrücke“ in Frankfurt grob fahrlässig gehandelt, oder sie hat kein Problem mit Israelhassern.