Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Palästinenser

Plakat am Hafen von Gaza City fordert palästinensische Rechte auf das Gas vor dem Küstenstreifen

Israel gibt grünes Licht für Gasfeld vor Gaza

Von Israel Kasnett. Das Haupthindernis für die Öffnung des Gaza-Marine-Reservoirs ist die Notwendigkeit eines Abkommens zwischen der Hamas und der Palästinensischen Autonomiebehörde.

Sicherheitskräfte der Hamas in Gaza

Wie die Hamas ihre Gegner verfolgt

Von Mohammed Altlooli. Der Fall eines kürzlich inhaftierten 69-jährigen kranken Mannes belegt die Brutalität der Unterdrückung freier Meinungsäußerung im Gazastreifen.

Bewaffnete Kämpfer der palästinensischen Terrororgansiation "Höhle der Löwen"

In der Höhle der Löwen

Israelischen Sicherheitskräften gelang diese Woche ein wichtiger Schlag gegen die palästinensische Terrorwelle, die das Land seit April erschüttert. 

Schülerinnen in Gaza berichten, zum Hijab gezwungen zu werden

Wird der Hidschab in Gaza zur Pflicht?

Palästinensische Schülerinnen und Studentinnen ohne Kopfbedeckung werden zunehmend von der vom Iran unterstützten islamistischen Hamas-Regierung bedroht.

Der Palästinensiche Islamische Jihad präsentiert seine Raketenbatterien

Wie Arafat dem »Islamischen Dschihad« half

Fast zwanzig Jahre nach seinem Tod berichten hochrangige Terroristenführer von der finanziellen Unterstützung, die Jassir Arafat im Kampf gegen Israel geleistet hat.

Demonstration für Ahed Tamimi in Amsterdam

Ahed Tamimi, die Botschafterin des Pogroms (Teil 1)

Als Kind wurde Ahed Tamini von ihren Eltern zur Ikone des »palästinensischen Widerstandes« stilisiert, während Verwandte tödliche Anschläge in Israel verübten. In ihrer soeben erschienenen Autobiografie hofft die Palästinenserin noch immer auf die Vernichtung des jüdischen Staates.

Bewaffnete Kämpfer in Nablus in der Westbank

Schlittert die Westbank in einen Bürgerkrieg?

Die palästinensische Terrorvereinigung »Höhle der Löwen«, die für Angriffe auf jüdische Siedler verantwortlich ist, verweigert die Aufforderung der Autonomiebehörde, ihre Waffen niederzulegen.

Dekorierter Konferenzraum im Hotel Bethlehem im Westjordanland

Bethlehem: Juden unerwünscht!

Nach der Veröffentlichung eines Videos, das einen Davidstern in einem Hotel in Bethlehem zeigt, beschießen unbekannte Täter das Gebäude. Die Palästinensische Autonomiebehörde ermittelt – gegen den Hotelbesitzer.

Gedenken an den in Hebron ermordeten Hacham Hamdi Abu Marakhia

Homosexueller Palästinenser in Hebron enthauptet

Ein junger Palästinenser, der in Israel Zuflucht gefunden hatte, wurde im Westjordanland ermordet. Seine Freunde gehen davon aus, dass er entführt und nach Hebron verschleppt worden war.

Der Neffe von Jassir Arafat und ehemalige PA-Außenminister, Nasser al-Kidwa

Arafats Neffe: »Abbas-Regime ist totalitär«

Nasser al-Kidwa ist vor Kurzem in den Gazastreifen zurückgekehrt und warnt vor chaotischen Zuständen, die wegen dessen undemokratischer Amtsführung nach dem Tod von Mahmud Abbas ausbrechen könnten.

Kind mit Waffe und Hamas-Stirnband vor dem Felsendom in Jerusalem

Hamas will auch Westbank beherrschen

Von Yaakov Lappin. Um der Hamas den Wind aus den Segeln zu nehmen, übernimmt die Fatah zunehmend die Rhetorik der islamistischen Bewegung, die bewaffnete Angriffe auf Israelis propagiert.

Mahmud Abbas mit Familie: in der zweiten Reihe die beiden Söhne Jassir (li.) und Tarek (re.)

So reich ist die Familie Abbas

Immer mehr Palästinenser beklagen sich öffentlich über die zutiefst korrupte Palästinensische Autonomiebehörde von Mahmud Abbas.

Die Fatah feiert die beiden palästinensische Terroristen vom 13. September

Fatah kündigt Rückkehr zum Terror an

Unmittelbar nachdem die Fatah offiziell verlautbaren ließ, künftig wieder Terrorangriffe gegen israelische Bürger durchzuführen, nahm sie – wohl aus Sorge um die internationalen Geldgeber – das Video wieder von ihrer Website.

Der Ramon-Flughafen im Süden Israels

Palästinenser: Fliegt nicht beim Juden!

Die Palästinensische Autonomiebehörde droht ihren eigenen Bürgern mit Sanktionen, sollten sie vom nahe gelegenen israelischen Ramon-Flughafen anstatt wie bisher von Jordanien aus ins Ausland fliegen.