Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Mena-Watch

HEUTE NEU
Auch dieses Jahr wurde wieder die Mär verbreitet, Israel sei für Überschwemmungen in Gaza verantwortlich

Israel soll mal wieder Dämme geöffnet haben, die gar nicht existieren

Für Missstände und Probleme aller Art werden seit alters her die Juden verantwortlich gemacht. Auch für Naturkatastrophen wie Erdbeben, Dürre oder Überschwemmungen.

Satellitenaufnahme von Raketenproduktionsstätten der Hisbollah in Beirut

Tausend Präzisions-Raketen in den Händen der Hisbollah sind „rote Linie“ für Israel

Von Yoav Limor. Neben dem iranischen Atomprogramm ist das Raketenarsenal der libanesischen Terrororganisation Hisbollah die größte Bedrohung für Israel.

2.000 Impfdosen sandte die Palästinensische Autonomiebehörde in den Gazastreifen

Autonomiebehörde gibt zu: Erste Corona-Impfungen an Funktionäre

Unter den Geimpften waren Minister, Sicherheitsbeamte und Mitglieder des Exekutivkomitees der PLO, 200 Dosen gingen an das jordanische Königshaus.

Der Sprecher der US-geführten Koalition im Irak, Oberst Wayne Marotto

Kurz vor Papstbesuch im Irak: Raketenangriff auf US-Basis

Am Mittwochmorgen erklärten irakische Sicherheitskräfte, dass zehn Raketen der Type „Grad“ die Ain al-Assad-Basis getroffen haben.

Der marokkanische Außenminister Nasser Bourita und sein deutscher Amtskollege Heiko Maas

Marokko setzt diplomatische Beziehungen zu Deutschland aus

Streitpunkt zwischen Rabat und Berlin ist unter anderem die deutsche Kritik an der amerikanischen Anerkennung marokkanischer Souveränität über die Westsahara.

TOP- THEMA

Im Jahr 2000 war Avraham Burg als damaliger Knessetpräsident in Brüssel zu Gast; heute gibt er bevorzugt den jüdischen Israelkritiker. (© imago images/Becker&Bredel)

Jüdische Kronzeugen gegen Israel im Kreisky Forum – passt schon

Avraham Burg war beim Wiener Kreisky Forum ein gerngesehener Gast – von dieser Art jüdischer Israelkritik kann man dort nicht gar genug kriegen.

TOP- THEMA

Skyline von Kairo. Laut der Staatsanwaltschaft Graz soll Farid Hafez in Ägypten einen Treueeid auf die Muslimbruderschaft geleistet haben. (© imago images/Westend 61)

Der Fall Farid Hafez (Teil 4): Treueeid in Ägypten?

Farid Hafez will mit der Muslimbruderschaft nichts zu tun haben. Die Staatsanwaltschaft Graz spricht dagegen von einem „Treueschwur“ in Ägypten.

DOWNLOADS
Aus Mauer bestehender Teil der Trennanlage ziwschen Israel und der Palästinensischen Autonomiebehörde

MENA-WATCH WISSEN: Völkerrecht – Die jüdische Präsenz im Westjordanland

Im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern scheinen die rechtlichen Problemstellungen klar zu sein. Die Wirklichkeit ist sehr viel komplizierter.

Die israelische Flagge

MENA-WATCH WISSEN: Über die Geschichte Israels

Während sich heute die arabischen Bewohner Palästinenser nennen, war dies vor knapp 80 Jahren noch der Name für die Juden in der ehemals osmanischen Provinz.

Auch dieses Jahr wurde wieder die Mär verbreitet, Israel sei für Überschwemmungen in Gaza verantwortlich

Israel soll mal wieder Dämme geöffnet haben, die gar nicht existieren

Für Missstände und Probleme aller Art werden seit alters her die Juden verantwortlich gemacht. Auch für Naturkatastrophen wie Erdbeben, Dürre oder Überschwemmungen.

Satellitenaufnahme von Raketenproduktionsstätten der Hisbollah in Beirut

Tausend Präzisions-Raketen in den Händen der Hisbollah sind „rote Linie“ für Israel

Von Yoav Limor. Neben dem iranischen Atomprogramm ist das Raketenarsenal der libanesischen Terrororganisation Hisbollah die größte Bedrohung für Israel.

Botschafter Mohamed Al Khaja überreicht Präsident Reuven Rivlin sein Beglaubigungsschreiben

Erster Botschafter der Emirate in Israel eingetroffen

Bei seinem dreitägigen Besuch überreichte der erste Botschafter der VAE dem israelischen Präsidenten sein Beglaubigungsschreiben und will einen Botschaftsstandort suchen.

Der Direktor der Organisation "Habithonistim", Brigadegeneral (a.D.) Amir Avivi

Israelische Ex-Generäle: USA dürfen nicht zum Atomdeal mit Iran zurückkehren

Ehemalige Offiziere weisen darauf hin, dass das Abkommen den Iran nicht an der Erlangung einer Atombome hindert und so ein Wettrüsten in der Region auslösen könnte.

Demontsration der BDS-Organisation "Samidoun" in Berlin

Israel erklärt „Samidoun“ zur Terrororganisation

Die BDS-Organisation „Samidoun“ kümmert sich offiziell um die Rechte palästinensischer Häftlinge, ist zugleich aber Teil des Auslandsnetzwerks der Terrororganisation PFLP.

Der iranische Außenamtssprecher Said Khatibzadeh lehnt informelle Gespräche zum Atomabkommen ab

Atomabkommen: Iran schlägt Einladung der EU aus

Der Iran lehnt ein von der EU vorgeschlagenes informelles Treffen mit den Vertragspartnern des Atomabkommens von 2015 und den 2018 ausgeschiedenen USA ab.

Auf dem Weg zur Bombe? Für Außenminister Zarif hat der Iran aus dem Atomdeal alles bekommen, was er wollte. (© <a href="http://www.imago-images.de">imago images</a>/ITAR-TASS)

Teheran will nicht mehr den Deal mit dem Westen, sondern die Atombombe

Während die Biden-Administration das Mullah-Regime mit Samthandschuhen anfasst, greift dieses zur Keule.

Ein UN-Bericht geht auch auf die Verfolgung von lesbischen, schwulen, bi- und transsexuellen Menschen im Iran ein. (© imago images/Markus Tischler)

UN-Bericht über die Menschenrechtslage im Iran

Von Peitschenhieben bis zur Todesstrafe: Der Bericht geht auch auf die Verfolgung von sexuellen Minderheiten im Iran ein.

Im Jahr 2000 war Avraham Burg als damaliger Knessetpräsident in Brüssel zu Gast; heute gibt er bevorzugt den jüdischen Israelkritiker. (© imago images/Becker&Bredel)

Jüdische Kronzeugen gegen Israel im Kreisky Forum – passt schon

Avraham Burg war beim Wiener Kreisky Forum ein gerngesehener Gast – von dieser Art jüdischer Israelkritik kann man dort nicht gar genug kriegen.

Zahlreiche Banlieues Frankreichs sind zu islamistischen Hotspots geworden. (© imago images/IP3press)

Frankreich setzt ein deutliches Zeichen gegen den Islamismus

Das jüngst beschlossene Maßnahmenpaket ist eine Reaktion darauf, dass manche Vorstädte Frankreichs praktisch an den Islamismus verloren wurden.

Skyline von Kairo. Laut der Staatsanwaltschaft Graz soll Farid Hafez in Ägypten einen Treueeid auf die Muslimbruderschaft geleistet haben. (© imago images/Westend 61)

Der Fall Farid Hafez (Teil 4): Treueeid in Ägypten?

Farid Hafez will mit der Muslimbruderschaft nichts zu tun haben. Die Staatsanwaltschaft Graz spricht dagegen von einem „Treueschwur“ in Ägypten.

Auch der Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz wurde im Umfeld des verurteilten IS-Anwerbers rekrutiert worden sein. (© imago images/Pacific Press Agency)

Lange Haftstrafe für IS-Anwerber in Deutschland

Abu Walaa wurde schuldig gesprochen, mit weiteren Angeklagten junge Männer für den Dschihad im Namen des IS rekrutiert zu haben.

Rodrigo Sousa e Castro auf der Gedenkveranstaltung des Ärzteordens für die Nelkenrevolution in Portugal

Der Corona-Antisemitismus in Europa nimmt stark zu

Keine Woche vergeht, ohne dass eine Person des öffentlichen Lebens das Thema „Corona-Impfstoff“ benutzt, um Israel zu diffamieren.

Mena-Watch

Ich bin ein Zebra

Erwin Javors Zeitreise vom Schtetl nach Budapest, Wien und Israel ist eine Liebeserklärung an seine Eltern, deren Geschichten über eine längst verlorene Welt ihn geprägt haben

Werbung

So sieht Erdogan sich selbst am liebsten

Umfrage: Jeder zweite Türke will die Türkei verlassen

Während Erdogan seine Regierungspolitik in höchsten Tönen lobt, sieht die Lebensrealität der unter Inflation und Arbeitslosigkeit leidenden Türken ganz anders aus

Im Juni 2020 war Irans Außenminiter Zarif schon einmal auf Staatsbesuch in der Türkei

Türkei will engere Zusammenarbeit mit Russland, China und Iran

Erdogan nutzte die wohlwollende Politik von US-Präsident Trump, um sein Land weg vom Westen und hin zu einem entstehenden Netzwerk autoritärer Staaten zu bewegen.

Studentin mit LGBT-Fahne während der Proteste an der Istanbuler Boğaziçi-Universität

Türkei: Regenbogenfahne als Verunglimpfung des Islam

Die türkische Polizei nahm vier Studenten fest, die mit einem Bild demonstriert hatten, auf dem neben der LGBT-Fahne auch die Kaaba in Mekka zu sehen war.

Der Sprecher der US-geführten Koalition im Irak, Oberst Wayne Marotto

Kurz vor Papstbesuch im Irak: Raketenangriff auf US-Basis

Am Mittwochmorgen erklärten irakische Sicherheitskräfte, dass zehn Raketen der Type „Grad“ die Ain al-Assad-Basis getroffen haben.

Der marokkanische Außenminister Nasser Bourita und sein deutscher Amtskollege Heiko Maas

Marokko setzt diplomatische Beziehungen zu Deutschland aus

Streitpunkt zwischen Rabat und Berlin ist unter anderem die deutsche Kritik an der amerikanischen Anerkennung marokkanischer Souveränität über die Westsahara.

Jesidin bei Gedenkrede zum Jahrestag des Völkermords durch den Islamischen Staat

Irak erkannt Genozid an Jesidinnen an

Das irakische Parlament hat ein Gesetz erlassen, das Überlebenden des Völkermords durch den Islamischen Staat finanzielle Unterstützung zukommen lässt.

Am vergangenen Donnerstag war das israelische Schiff Helios Ray im Golf von Oman angegriffen worden

Nach Schiffsexplosion: Israel greift iranische Ziele in Syrien an

Jerusalem beantwortet den vermutlich iranischen Angriff auf ein israelisches Handelsschiff mit Luftschlägen gegen iranische Einrichtungen in Damaskus.

Erdgas-Raffinerie in Katar. (© <a href="http://www.imago-images.de">imago images</a>/Photoshot/Construction Photography)

Katar will zum Flüssiggas-Exportweltmeister werden

Die Zeit extrem niedriger Preise für Erdöl und Erdgas ist wenigstens vorläufig vorbei. Katar hofft, sich das auch geopolitisch zunutze machen zu können.

US-Präsident Barack Obama telefoniert mit Israels Premierminister Benjamin Netanjahu

Obama bot Syrien einen israelischen Rückzug vom Golan an

Von Neta Bar. Laut der saudischen Zeitung „Asharq Al-Awsat“ waren die Gespräche weit fortgeschritten und sogar ein Dokument zur Unterzeichnung war vorbereitet.

Die beiden von Indonesien beschlagnahmten iranischen Öltanker

Ölschmuggel: Indonesien findet Waffen auf iranischem Tanker

Das Schiff war Ende Januar gemeinsam mit einem zweiten Tanker wegen Verdacht auf illegalen Treibstofftransport in indonesischen Gewässern beschlagnahmt worden.

Der US-Sender NBC steht wegen antisemitischen und antiisraelischen Inhalten in der Kritik

Amerikanischer Sender NBC zieht antisemitische Fernsehsendung zurück

Kurz zuvor war NBC schon wegen einer antiisraelischen Nachrichtenparodie in seiner Late-Night Show „Saturday Night Live“ in die Kritik geraten.

Houthis folgen einer UNO-Kolonne in der jemenitischen Stadt Sanaa

Vergewaltigung und Folter: Houthi-Führer von UNO sanktioniert

Der UN-Sicherheitsrat belegt einen Führer der vom Iran unterstützten Houthi-Miliz im Jemen wegen systematischer Verletzung von Frauenrechten mit Sanktionen.

Russland zeigte versehentlich, dass ein Krankenhaus in Syrien wurde von einer seiner Iskander-Raketen getroffen wurde. (© imago images/ITAR-TASS)

Russland prahlt unabsichtlich mit Angriff auf syrisches Krankenhaus

Beim Prahlen mit der Leistung seiner Waffen bekannte sich Russland versehentlich zu einem mutmaßlichen Kriegsverbrechen in Syrien.

Werbung