Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Mena-Watch

HEUTE NEU
Der saudische Top-Diplomat Bandar bin Sultan hatte für die palästinensische Führung keine freundichen Worte übrig. (© Al Arabiya/Youtube)

Saudischer Top-Diplomat: „Palästinenser setzen immer auf die Verlierer“ (Teil 1)

In einem bemerkenswerten Interview sprach Bandar bin Sultan Klartext darüber, wer an der Misere der Palästinenser schuld habe: deren schlechte Führer.

Pflanze auf einem Hanffeld im Libanon. (© imago images/agefotostock)

Libanon: Cannabisanbau nicht mehr rentabel

Der Libanon ist der drittgrößte Haschischproduzent der Welt. Die Wirtschaftskrise droht, die Bauern zurück in die Armut zu stürzen.

Joe Biden bezeichnet sein Treffen mit Golda Meir als eines der folgenreichsten seines Lebens. (© imago images/Sven Simon)

Als Golda Meir einen jungen Senator namens Biden traf

Wenige Tage vor dem Jom-Kippur-Krieg besuchte Joe Biden Israel. Bei einem Treffen weihte ihn Premier Golda Meir in Israels „Geheimwaffe“ ein.

Ort des Gedenkens für den von einem Islamisten ermordeten Lehrer Samuel Paty. (© imago images/Le Pictorium)

„Der politische Islam zwingt uns eine Auseinandersetzung um Werte auf“

Wer den Kampf zwischen islamistischem Anspruchsdenken und der Verteidigung der Meinungsfreiheit gewinnen wird, ist nicht ausgemacht.

Messerattacken in Dresden vor zwei Wochen könnten einen islamistischen Hintergrund haben. (© imago images/U. J. Alexander)

Messerattacke in Dresden vermutlich islamistischer Anschlag

Vor zwei Wochen wurden in Dresden zwei Touristen niedergestochen. Laut Polizei handelt es sich bei dem Täter um einen „Gefährder“.

TOP-THEMA
Mena-Watch

Mohammed-Karikaturen: Verspottet die Empörten!

Der auf offener Straße enthauptete Lehrer Samuel Paty ist das jüngste Opfer eines Krieges von islamo-faschistischen Ideologen gegen die freie Welt.

DOWNLOADS
Aus Mauer bestehender Teil der Trennanlage ziwschen Israel und der Palästinensischen Autonomiebehörde

MENA-WATCH WISSEN: Völkerrecht – Die jüdische Präsenz im Westjordanland

Im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern scheinen die rechtlichen Problemstellungen klar zu sein. Die Wirklichkeit ist sehr viel komplizierter.

Die israelische Flagge

MENA-WATCH WISSEN: Eckpunkte israelischer Geschichte

Während sich heute die arabischen Bewohner Palästinenser nennen, war dies vor knapp 80 Jahren noch der Name für die Juden in der ehemals osmanischen Provinz.

Joe Biden bezeichnet sein Treffen mit Golda Meir als eines der folgenreichsten seines Lebens. (© imago images/Sven Simon)

Als Golda Meir einen jungen Senator namens Biden traf

Wenige Tage vor dem Jom-Kippur-Krieg besuchte Joe Biden Israel. Bei einem Treffen weihte ihn Premier Golda Meir in Israels „Geheimwaffe“ ein.

Nicht nur bei der Unterzeichnung der bahnbrechenden Abraham-Abkommen glänzte Deutschland durch Abwesenheit. (© imago imagres/ZUMA Wire)

Morgendämmerung im Nahen Osten: Deutschland steht auf der falschen Seite

Das offizielle Deutschland versteht die Zeitenwende im Nahen Osten nicht – oder stellt sich absichtlich an die Seite der Feinde des Friedens.

Silicon Wadi: Viele Hochtechnologieprodukte haben ihren Ursrung in Israel

Silicon Wadi: Was Intel, Google und den USB-Stick mit Israel verbindet

Wegen der Fülle an wissenschaftlichen Entdeckungen und technologischen Innovationen wird Israel auch das Silicon Valley des Nahen Ostens genannt.

In Manama beschlossen Israel und Bahrain u.a. die Aufnahme voller diplomatischer Beziehungen. (© imago images/Xinhua)

Bahrain und Israel unterzeichneten Friedenserklärung

Bahrain und Israel schlugen bei einem Treffen in Manama ein neues Kapitel des Friedens und der Zusammenarbeit auf.

Nach einer COVD-19-Erkrankung befindet sich Saeb Erekat in kritischem Zustand. (© imago images/UPI Photo)

COVID-19: PLO-Chefverhandler Erekat in kritischem Zustand

Nach seiner Einlieferung in ein Jerusalemer Krankenhaus hat sich der Zustand des an COVID-19 erkrankten Saeb Erekat stark verschlechtert.

Die Corona-Krise verschärft die Folgend des Währungsverfalls im Iran bei. (© imago images/Panthermedia)

Iranische Währung weiter auf Sturzflug

Während neue Höchstzahlen an COVID-19-Todesfällen vermeldet werden, hat der iranische Rial allein in diesem Jahr 57% an Wert verloren.

Irans Gesundheitsminister Saeed Namaki und Präsident Hassan Rohani

Iran: Nicht Sanktionen verursachen Medikamentenknappheit, sondern die Korruption

Während iranische Funktionäre im Westen gerne den Trumpf einer Schuld durch Sanktionen ausspielen, sehen die die realen Verhältnisse im Land anders aus.

Iran Präsident Hassan Rohani nimmt Militärparade ab

An diesem Sonntag scheitert die Iran-Politik Europas endgültig

Wenn am 18. Oktober das Waffenembargo ausläuft, erweist sich endgültig, dass die von Obama und Europa auf die Zukunft abgeschlossene Wette verloren wurde.

Ort des Gedenkens für den von einem Islamisten ermordeten Lehrer Samuel Paty. (© imago images/Le Pictorium)

„Der politische Islam zwingt uns eine Auseinandersetzung um Werte auf“

Wer den Kampf zwischen islamistischem Anspruchsdenken und der Verteidigung der Meinungsfreiheit gewinnen wird, ist nicht ausgemacht.

Messerattacken in Dresden vor zwei Wochen könnten einen islamistischen Hintergrund haben. (© imago images/U. J. Alexander)

Messerattacke in Dresden vermutlich islamistischer Anschlag

Vor zwei Wochen wurden in Dresden zwei Touristen niedergestochen. Laut Polizei handelt es sich bei dem Täter um einen „Gefährder“.

Dass liberale Gesellschaften auf den Terror nicht angemessen reagieren, hat auch mit den ideologischen Verrenkungen mancher Akademiker zu tun. (© imago images/Hans Lucas)

Die Enthauptung von Paris und wir

Terroristen verbreiten Angst, Ideologen tragen unter dem Deckmantel der Wissenschaft dazu bei, die gesellschaftliche Freiheit einzuschränken.

Lehrerverband klagt über drohenden Druck auf Lehrer in deutschen Schulen. (© imago images/Hans Lucas)

„Klima der Einschüchterung“ auch in deutschen Schulen

Der Deutsche Lehrerverband warnt, dass auch in deutschen Schulen Druck auf Lehrer ausgeübt wird, „heikle“ Themen nicht anzusprechen.

Die Reaktionen auf den Terror sind stets ähnlich, aber Folgen haben sie selten. (© imago images/Hans Lucas)

Europas verdrängte Schwachstelle im Kampf gegen den Terror

Wer jeden Konflikt scheut, wird zwangsläufig immer wieder Opfer der Aggression und des Terrors.

Mena-Watch

Ich bin ein Zebra

Erwin Javors Zeitreise vom Schtetl nach Budapest, Wien und Israel ist eine Liebeserklärung an seine Eltern, deren Geschichten über eine längst verlorene Welt ihn geprägt haben

Werbung

In Ankara wird mit riesigen Bannern die Freundschaft der Türkei mit Aserbaidschan gefeiert. (© imago images/ZUMA Wire)

Kaukasus: Das gefährliche Spiel der Türkei

Dass die Türkei im Karabach-Konflikt Dschihadisten einsetzt, kann die gesamte Kaukasusregion gefährden.

Die Türkei sendet ihr Gaserkundungsschiff erneut ins östliche Mittelmeer

Spannungen zwischen Türkei und Griechenland verschärfen sich schon wieder

Nachdem sich zuletzt eine leichte Entspannung der Lage angedeutet hatte, entsendet die Türkei erneut ein Forschungsschiff in die umstrittenen Gewässer.

Sitzung im türkischen Parlament

Türkei verlängert Militäreinsätze in Syrien und dem Irak

Das türkische Parlament beschloss ein Gesetz, dass die Militäroperationen gegen die Kurden in Syrien und im Irak um ein Jahr verlängert.

Der saudische Top-Diplomat Bandar bin Sultan hatte für die palästinensische Führung keine freundichen Worte übrig. (© Al Arabiya/Youtube)

Saudischer Top-Diplomat: „Palästinenser setzen immer auf die Verlierer“ (Teil 1)

In einem bemerkenswerten Interview sprach Bandar bin Sultan Klartext darüber, wer an der Misere der Palästinenser schuld habe: deren schlechte Führer.

Pflanze auf einem Hanffeld im Libanon. (© imago images/agefotostock)

Libanon: Cannabisanbau nicht mehr rentabel

Der Libanon ist der drittgrößte Haschischproduzent der Welt. Die Wirtschaftskrise droht, die Bauern zurück in die Armut zu stürzen.

Die Dokumentation „Black Box Syrien“, an der auch Mena-Watch-Autor Oliver M. Piecha mitgearbeitet hat

Film-Tip: „Black Box Syrien“

Mena-Watch-Autor Oliver M. Piecha war als Fachberater an dem neunzigminütigen Dokumentarfilm „Black Box Syrien“ beteiligt und führte einen Teil der Interviews.

Medizinisches Personal berichtet von Anweisungen zur systematischen Verschleierung von Corona-Fällen

Syrien verschleiert Ausmaß der Corona-Pandemie

Immer mehr Berichte gehen davon aus, dass das syrische Regime das Ausmaß der Pandemie systematisch herunterspielt.

Der sudanesische Premierminister Abdullah Hamdok ist gegen die Normalisierung mit Israel zum jetzigen Zeitpunkt

Normalisierung mit Israel: US-Ultimatum an Sudan

Arabischen Medien zufolge sollen die USA den Sudan vor die Wahl gestellt haben, einer Normalisierung mit Israel zuzustimmen oder auf der Terrorliste zu bleiben.

Aktivisten behaupten immer wider US-Polizisten würden ihr Repressionshandwerk in Israel lernen

Doku widerlegt Gerücht, dass US-Polizisten in Israel lernen, wie man Menschen mißhandelt

Neue Reportage widerlegt die Verleumdung, dass der Informationsaustausch zwischen der israelischen und der US-Polizei zum Tod amerikanischer Schwarzer führe.

Das Gerücht über Israel: BDS auf einer Antikolonialismus-Demonstration in Berlin

Das Gerücht über Israel

Der alte Antisemitismus ist gesellschaftlich geächtet – der neue ist Teil der öffentlichen Meinung. Es ist höchste Zeit zum Umdenken.

Führer der "Nation of Islam" Louis Farrakhan

Antisemitismus: YouTube löscht den Kanal der „Nation of Islam“

Von Aaaron Bandler. In Videos hatte der Führer der „Nation of Islam“ Louis Farrakhan Juden als „Feinde Gottes“, als „Prophetenmörder“ und als „Satan“ bezeichnet.

Schumer (mi.) und Menendez (re.) lehnen das Abkommen mit dem Sudan in seiner jetzigen Form ab

Vorerst keine Normalisierung zwischen USA und Sudan

Zwei einflussreiche Senatoren der US-Demokraten blockieren eine Normalisierung der Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und dem Sudan.

Hat Russland sich in Syrien verkalkuliert?

Wie der Frieden zwischen Israel, VAE und Bahrain Russland schadet

Die Annäherung arabischer Staaten an Israel markiert einen Wandel im Nahen Osten, der über den Iran auch die russischen Kalkulationen in Syrien betrifft.

Werbung