Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Mena-Watch

HEUTE NEU
Israels kurze 500 Jahre

Folge 16: Ein neuer Anfang

Wir schreiben das Jahr 70 unserer Zeitrechnung. Der heilige Tempel ist zerstört, hunderttausende Juden sind gestorben, Jerusalem ist dem Erdboden gleichgemacht. Doch dieses Ende ist ein neuer Anfang.

Antisemitismus der guten Gewissens: Solidaritätsdemonstration mit Günter Grass

Antizionistischer Antisemitismus: Der Stolperstein der Linken (Teil 2)

Von Barbara Serloth. Bringen wir es auf den Punkt: Der Antizionismus verkörpert schlicht die Antwort auf das Dilemma, wie man, als Linker, ein Antisemit sein kann.

Die irnaischen angriffe auf die autonome Region Kurdistan im Irak gehen weiter

Iran bombardiert Irakisch-Kurdistan

Mit den jüngsten Angriffen im Irak hat der Iran zumindest eines schon erreicht: Eine Welle der Solidarität mit den iranischen Protesten gegen die Islamische Republik.

Der ehemalige jordanische Botschafter im Iran, Bassam Al-Omoush

Jordanischer Ex-Botschafter: Iran will persisches Reich errichten

Egal, ob iranische Funktionäre als Moderate oder als Hardliner auftreten, sie hätten ein gemeinsames Ziel: den Export ihrer Systems der »Herrschaft der Rechtsgelehrten«.

Solidaritätsdemonstration für die iranischen Proteste in Australien

Proteste im Iran: Steht das Regime vor einer existentiellen Krise?

Im Iran haben sich die Proteste gegen den Hijab und die Sittenpolizei in Proteste gegen das Regime der Islamischen Republik im Allgemeinen verwandelt.

TOP- THEMA

Solidaritätskundgebung mit den Protesten im Iran

Proteste im Iran: Das Regime schlägt zurück

Der Tod einer jungen Frau nach einem Verhör durch die Moralpolizei löste im Iran eine Welle von Demonstrationen aus, deren Ende nicht absehbar ist.

TOP- THEMA

Ruangrupa folgt der Empfehlung des Expertengremiums zur Untersuchung antisemitischer Werke nicht und zeigt den Film Tokyo Reels weiter

Documenta: Ein antizionistischer Frontalangriff

Bevor die documenta zu Ende geht, gibt es einen weiteren Tiefpunkt: Die gerechtfertigte Kritik von Wissenschaftlern nennt das Kuratorenkollektiv Ruangrupa »rassistisch« und einen Zensurversuch. Eine kleine Bilanz des Grauens.

Mena-Talk

Mena-Watch

Christian Ultsch und Peter Huemer über Israel

Ein Gespräch über Israel, Israelkritik und die Vorwürfe von Apartheid und Siedlerkolonialismus.

History Podcast

Israels kurze 500 Jahre

Folge 16: Ein neuer Anfang

Wir schreiben das Jahr 70 unserer Zeitrechnung. Der heilige Tempel ist zerstört, hunderttausende Juden sind gestorben, Jerusalem ist dem Erdboden gleichgemacht. Doch dieses Ende ist ein neuer Anfang.

Audio und Video Podcasts
Mena-Watch
Der History Podcast
Mena-Watch
Der Mena-Talk auf Video
Mena-Watch
Der Mena-Talk als Podcast
edition mena-watch
Mena-Watch
Gratis Download
Mena-Watch
Gratis Download
Mena-Watch
Jetzt bestellen

Die Geschichten der Entdeckungen, die Avi Jorisch in seinem Buch versammelt,  lesen sich wie Abenteuerromane, sie erzählen von Forschergeist, vom Scheitern und Wieder-Aufstehen, von Witz und Chuzpe, aber auch von klugen Förderern und Menschen, die unbeirrt an ihre Visionen glaubten.

Avi Jorisch:
DU SOLLST ERFINDEN

Wie israelischer Einfallsreichtum hilft, die Welt besser zu machen

294 S., Klappenbroschur
Aus Mauer bestehender Teil der Trennanlage ziwschen Israel und der Palästinensischen Autonomiebehörde

VÖLKERRECHT: Die jüdische Präsenz im Westjordanland

Im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern scheinen die rechtlichen Problemstellungen klar zu sein. Die Wirklichkeit ist sehr viel komplizierter.
ZUM GRATIS DOWNLOAD

Die israelische Flagge

GESCHICHTE: Über die Geschichte Israels

Während sich heute die arabischen Bewohner Palästinenser nennen, war dies vor knapp 80 Jahren noch der Name für die Juden in der ehemals osmanischen Provinz.
ZUM GRATIS DOWNLOAD

Israels kurze 500 Jahre

Folge 16: Ein neuer Anfang

Wir schreiben das Jahr 70 unserer Zeitrechnung. Der heilige Tempel ist zerstört, hunderttausende Juden sind gestorben, Jerusalem ist dem Erdboden gleichgemacht. Doch dieses Ende ist ein neuer Anfang.

Mena-Watch

Christian Ultsch und Peter Huemer über Israel

Ein Gespräch über Israel, Israelkritik und die Vorwürfe von Apartheid und Siedlerkolonialismus.

Anfang November wird in Israel erneut gewählt

Es geht immer (irgendwie) weiter: Israel vor Wahl Nr. 5

Wenn wir von Neuwahlen in Israel am 1. November sprechen, klingt das nach einer Mischung aus Ironie und Sarkasmus – denn was soll daran »neu« sein?

Kind mit Waffe und Hamas-Stirnband vor dem Felsendom in Jerusalem

Hamas will auch Westbank beherrschen

Von Yaakov Lappin. Um der Hamas den Wind aus den Segeln zu nehmen, übernimmt die Fatah zunehmend die Rhetorik der islamistischen Bewegung, die bewaffnete Angriffe auf Israelis propagiert.

Manöver der Al-Aqsa-Märtyrerbrigaden, dem militärischen Arm der Fatah

Warum die Fatah auf Liste der Terrorgruppen gesetzt werden muss

Von Stephen M. Flatow. Obwohl die Fatah selbst öffenlich bestätigt hat, dass die Al-Aqsa-Märtyrerbrigaden ihr militärischet Arm sind, weigern sich die USA nach wie vor, die Fatah als Terrororganisation anzusehen.

Zur Feier des Abraham-Abkommens: Flaggen der VAE und Bahrains in der Stadtmauer von Jerusalem

Israel und Bahrain nehmen Gespräche über Freihandelsabkommen auf

Um die wirtschaftlichen Beziehungen zu intensivieren, führen die beiden Länder Gespräche auf höchster Ebene.

Die irnaischen angriffe auf die autonome Region Kurdistan im Irak gehen weiter

Iran bombardiert Irakisch-Kurdistan

Mit den jüngsten Angriffen im Irak hat der Iran zumindest eines schon erreicht: Eine Welle der Solidarität mit den iranischen Protesten gegen die Islamische Republik.

Solidaritätsdemonstration für die iranischen Proteste in Australien

Proteste im Iran: Steht das Regime vor einer existentiellen Krise?

Im Iran haben sich die Proteste gegen den Hijab und die Sittenpolizei in Proteste gegen das Regime der Islamischen Republik im Allgemeinen verwandelt.

Abschuss einer iranischen Militärdrohne

Teheran will kurdische Gruppierungen im Irak für Proteste im Iran bestrafen

Wie immer, wenn der Iran mit Kritik konfrontiert ist, sucht er nach Verschwörungen und ausländischen Strippenziehern.

Die Parteichefin der rechtsextremen Partei »Brüder Italiens«, Georgia Meloni,

Rechtsradikale italienische Wahlsiegerin lobt Iran und Hisbollah

Ein Video aus dem Jahr 2018 zeigt, wie Giorgia Meloni den syrischen Präsidenten und seine terroristischen Verbündeten als Beschützer der Christen in Syrien feierte.

Kritik an der documenta? Für einen SN-Jouranlisten bloß »selbstgerechte Vorverurteilungen« und »reflexartige Rundumschläge«. (© imago images/Fotostand)

Antisemitismus auf der documenta? Gehen Sie weiter, es gibt nichts zu sehen!

Wie in einer österreichischen Tageszeitung das ganze Jahr über der Antisemitismus-Skandal der documenta kleingeredet wurde.

Bei den Hausdurchsungen im Rahmen der Operation Luxor wurden auch die Räumlichkeiten der Anas-Schakfeh-Stiftung durchsucht. (© imago images/Michael Kristen)

Operation Luxor: Nicht »zweifelhafte Sachkenntnis«, aber fragwürdiger Journalismus

Die Salzburger Nachrichten verbreiteten die Unwahrheit über Terror-Ermittlungen, die ihnen vom Anwalt Anas Schakfehs aufgetischt wurde.

Ruangrupa folgt der Empfehlung des Expertengremiums zur Untersuchung antisemitischer Werke nicht und zeigt den Film Tokyo Reels weiter

Documenta: Ein antizionistischer Frontalangriff

Bevor die documenta zu Ende geht, gibt es einen weiteren Tiefpunkt: Die gerechtfertigte Kritik von Wissenschaftlern nennt das Kuratorenkollektiv Ruangrupa »rassistisch« und einen Zensurversuch. Eine kleine Bilanz des Grauens.

Yair Lapid bei der Pressekonferenz mit dem deutschen Kanzler Olaf Scholz in Berlin

Israel legt Deutschland Geheimdienstinfos über iranisches Atomprogramm vor

Bei seinem Besuch in Deutschland gab Premierminister Lapid Beweise weiter, welche die illegalen Aktivitäten des iranischen Regimes bezüglich seines Atomprogramms belegen.

Das Working Paper #006 des Centrum für Antisemitismus- und Rassismusstudien (CARS)

Israel, Antisemitismus und das postkoloniale Paralleluniversum

Von Ingo Elbe. Einleitung in die als Working Paper #006 des Centrum für Antisemitismus- und Rassismusstudien (CARS) erschienene Bibliographie zur Kritik postkolonialer und postmodern-antirassistischer Thematisierungen von Antisemitismus, Holocaust, Judentum und Zionismus

Gemeinsame russisch-türkische Militärpatrouille in Nordsyrien

Führen Flüchtlingskrise und russischer Druck zu syrisch-türkischer Annäherung?

Jüngst deutet einige auf eine Annäherung zwischen der Türkei und Syrien, mit der die seit mehr als einem Jahrzehnt bestehende Feindschaft beendet werden könnte.

Türkischer F-16-Kampjet

Erdogan droht USA, russische Kampfflugzeuge zu kaufen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte am Freitag, die Türkei könne sich an Länder wie Russland wenden, wenn die USA ihre Zusage zur Lieferung …

Syrische Flüchtlinge im tütkischen Gaziantep sortieren und verkaufen recyclebaren Müll

Syrische Flüchtlinge in der Türkei: Ein fauler Deal vor dem Platzen

Die Türkei forciert seit einiger Zeit die Abschiebung der über drei Millionen Syrer, die vor dem Krieg im eigenen Land ins Nachbarland geflohen sind. Jetzt geht die Angst unter den verbliebenen Flüchtlingen um.

Der ehemalige jordanische Botschafter im Iran, Bassam Al-Omoush

Jordanischer Ex-Botschafter: Iran will persisches Reich errichten

Egal, ob iranische Funktionäre als Moderate oder als Hardliner auftreten, sie hätten ein gemeinsames Ziel: den Export ihrer Systems der »Herrschaft der Rechtsgelehrten«.

Das Spyder-Luftabwehrsystem von Rafael Advanced Defense Systems

Israelische Luftabwehrsysteme für die VAE

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben israelische Ausrüstung gekauft, die Drohnenangriffe wie jenen auf Abu Dhabi Anfang des Jahres abwehren kann.

Niedrigwasser des Tigris bei der irakischen Stadt Mossul

Tigris: Iraks mächtiger Fluss trocknet aus

Es war der Fluss, der den biblischen Garten Eden bewässert und zur Entstehung der Zivilisation beigetragen haben soll, doch heute liegt der Tigris im Sterben.

Demonstranten in Tunesien protestieren gegen Yusuf Al Qaradawi

Yusuf Al Qaradawi: Geistiger Führer der Muslimbruderschaft verstorben

Im Alter von 96 Jahren verstarb der ägyptische Geistliche, der den Aufbau eines theokratischen Staates propagierte und gegen Israel gerichtete Attentate unterstützte

Kurdinnen in Syrien feiern Nowruz

Ungewisse Zukunft der syrischen Kurden

Ein Jahrzehnt nach dem Beginn ihres Selbstverwaltungsexperiments fürchten die syrischen Kurden bei der sich abzeichnenden Annäherung zwischen Damaskus und Ankara um ihre Autonomie.

Israelische Patrouille im Grenzgebiet zum Libanon

Hisbollah-TV-Reporter provoziert israelische Grenzsoldaten

Ein libanesischer Journalist verhöhnte lautstark über die Grenze hinweg israelische Soldaten und behauptete, sie befänden sich auf besetztem Gebiet.

Antisemitismus der guten Gewissens: Solidaritätsdemonstration mit Günter Grass

Antizionistischer Antisemitismus: Der Stolperstein der Linken (Teil 2)

Von Barbara Serloth. Bringen wir es auf den Punkt: Der Antizionismus verkörpert schlicht die Antwort auf das Dilemma, wie man, als Linker, ein Antisemit sein kann.

Erich Fried befeuerte den linken Antisemitismus, Jean Améry kritisierte ihn

Antizionistischer Antisemitismus: Der Stolperstein der Linken (Teil 1)

Von Barbara Serloth. Die Linke ist – wie alle anderen ideologischen Strömungen – nicht gefeit vor Antisemitismus und Antizionismus. Dazu ein Beitrag einer links-liberalen, sozialen Demokratin in zwei Teilen.

Eine iranische Kampfdrohne

Israel liefert Ukraine Informationen über iranische Unterstützung für Russland

Mit den im Iran hergestellten Drohnen, die Russland gegen die Ukraine einsetzt, beschäftigt sich nun auch der israelische Geheimdienst.

Mahmud Abbas' Rede vor der UN-Generalversammlung

UN-Vollversammlung: Mahmud Abbas‘ altbekannte Suada gegen Israel

Nachdem sich Israels Premierminister in seiner Rede für eine Zwei-Staaten-Lösung ausgesprochen hatte, überschüttete ihn Mahmud Abbas am nächsten Tag mit Vorwürfen der schlimmsten Art.

Universität Denver in Colorado

US-Akademikerorganisation MESA solidarisiert sich erneut mit Antisemiten

Weil ein Professor in Denver wegen antisemitischer Verschwörungstheorien von seiner Universität kritisiert wurde, sieht die Middle East Studies Association die Meinungsfreiheit in Gefahr.

Palästinenser demonstrieren vor dem UNRWA-Hauptquartier in Gaza

Arabische Liga reduziert Unterstützung für UN-Palästinenserflüchtlingswerk weiter

Laut einem UN-Berater ist die jährliche arabische Finanzhilfe für die Palästinenserhilfswerk im Jahr 2022 auf drei Prozent des UNRWA-Budgets gesunken.