Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Türkei

Erdogan und Putin bei der Eröffnung der TurkStream-Pipeline

Pipeline TurkStream: Erdoğan und Putin rücken näher zusammen

Russland versucht so die Sanktionen zu umgehen, während die Türkei zu einem Energietransitkontenpunkt werden möchte.

Kämpfer der türkisch unterstützten Freien Syrischen Armee

Erdogan verlegt syrische Kämpfer nach Libyen

Die Türkei schickt 2000 Kämpfer in den nordafrikanischen Staat, mehr als bisher angenommen.

Ehemals Hauptstadt eines Weltreichs: Istanbul (Quelle: Pixabay)

Iran und Türkei: Die Rückkehr historischer Mächte

Die Türkei und der Iran erobern Einfluss zurück, den sie historisch gesehen lange hatten. Der türkische Vorstoß in Libyen symbolisiert diese Veränderung.

Geplanter Verlauf des Istanbul-Kanals (Giorgi Balakhadze/CC BY-SA 4.0)

Istanbul-Kanal: Streit um Erdogans Prestigeprojekt

Ein umstrittener künstlicher Kanal soll den Bosporus entlasten. Die Kosten und wahrscheinlich massive Umweltschäden interessieren Präsident Erdogan nicht.

(Anna Zvereva/CC BY-SA 2.0)

Türkische Opposition: Keine türkischen Soldaten nach Libyen

Die größte türkische Oppositionspartei spricht sich gegen einen Einsatz türkischer Truppen im Bürgerkriegsland Libyen aus.

(Otourly/ CC BY-SA 3.0)

Türkisches Verfassungsgericht hebt Verbot von Wikipedia auf

Weil Wikipedia Informationen, die der Regierung unangenehm waren, nicht löschen wollte, war es aus Gründen der nationalen Sicherheit verboten worden.

Will Handlanger aus Syrien nach Libyen schicken: der türkische Präsident Erdogan (imago images/Xinhua)

Türkei will umstrittene syrische Kampftruppen nach Libyen schicken

Die Türkei will militärisch in Libyen eingreifen. Erledigen sollen das verbündete Gruppen aus Syrien, denen Kriegsverbrechen vorgeworfen werden.

Türkisches Marineschiff (Joost J. Bakker/CC BY 2.0)

Erdogans imperiale Ambitionen: Wie Türkei das Mittelmeer dominieren will

Die türkischen Expansionsbestrebungen im Mittelmeer wecken die feuchten Träume türkischer Nationalisten – und rufen die Kontrahenten der Türkei auf den Plan.

Blick auf Istanbul (Quelle: Pixabay)

Neuer Bürgermeister: Unter Erdogans Führung wurde Istanbul zugrunde gerichtet

Eine Haushaltsüberprüfung bestätigt lange gehegte Vermutungen: Erdogan und die AKP haben Istanbul praktisch in den Ruin getrieben.

Wahlplakat von Erdogan in Istanbul

Die Türkei nach der Spaltung der AKP

Mit der Spaltung der AKP bröckelt Erdoğans Macht. Doch die Abtrünnigen sind alte Parteikader der islamischen Bewegung. Die künftige Entwicklung der Türkei ist ungewiss.

Öltanker vor der libyschen Küste, 2014

Libyscher Marinegeneral droht Erdogan

Türkische Schiffe, die in libyschen Gewässern Öl suchen, würden ausnahmslos versenkt werden, droht der Chef der lybischen Marine.

Ahmet Davutoglu verkündet die Gründung seiner Partei

Türkei: Ex-Premier Davutoğlu und Erdoğan gehen getrennte Wege

Die neue Zukunftspartei erinnert an eine AKP ohne Erdoğan. Grundlegende Änderungen der türkischen Politik sind von ihrem Gründer Ahmet Davutoğlu nicht zu erwarten.

Pro-Erdogan Demonstration in Gaza, 2016

Hamas plant von Istanbul aus Attentate in Israel

Hochrangige Hamas-Aktivisten planen von Istanbul aus Angriffe auf Israel und die Westbank. Mit Erlaubnis Erdogans.

Demonstration für in der Türkei verhaftete Journalisten

Die Türkei und der Iran gehören zu den Top-Kerkermeistern für Journalisten weltweit

Ein Bericht des Komitees zum Schutz für Journalisten veröffentlicht einen Sonderbericht, der sich der Situation von Journalisten weltweit widmet.

Türkisches Kriegsschiff vor Istanbul

Im Mittelmeer wächst die Kriegsgefahr

Die Gefahr einer militärischen Konfrontation im Mittelmeerraum steigt, nachdem die Türkei androhte, Truppen nach Libyen zu entsenden.

Erdogan vor dem Sitz des britischen Premierministers in London

Türkei hofft auf Wirtschaftsbeziehungen mit Boris Johnson

Erdogan hofft auf Rüstungsverträge mit Großbritannien und erklärte, dass der in den Wahlen bestätigte Premierminister „ein bisschen türkisch“ sei

Lager für syrische Flüchtlinge in der Türkei

Die Umsiedlung syrischer Flüchtlinge aus der Türkei hat begonnen

Beobachter befürchten, dass Erdogan gezielt arabische Syrer in der ehemals kurdisch dominierten Region ansiedelt, um so die ethnische Zusammensetzung zu ändern.

NATO-Generalsekretär Stoltenberg, britischer Premierminister Johnson und türkischer Präsident Erdogan auf dem NATO-Gipfel in London

Türkei stellt sich erneut gegen NATO

Erdogan will den Verteidigungsplan für die NATO-Ostflanke solange blockieren, bis die NATO die kurdischen Verbündeten der USA in Syrien zu Terroristen erklärt.