Mena-Exklusiv

Wer ist die Frau hinter Erdogan?

Von Thomas Eppinger

Die Frauen von Diktatoren sind die Aushängeschilder ihrer Regimes. Manche gehen selbst in die Geschichte ein, wie die „lila Hexe“ Margot Honecker oder die „Madonna der Armen“ Imelda Marcos. Ob Recep Tayyip Erdoğan historisch in eine Reihe mit den Tyrannen des 20. Jahrhunderts zu stellen ist, wird die Zukunft zeigen. Manches an Erdoğan und seiner Frau Emine erinnert jedenfalls an das rumänische Herrscherpaar Ceausescu: „Es ist schwer […]

weiter hier ...

Vater eines Terroristen vor der UNO: „Israel ist ein Henker“

„Der Vater des Terroristen Baha Aliyan, der 2015 drei Israelis in der Ostjerusalemer Nachbarschaft Talpiot ermordete, nahm am Montag an einem Treffen des UNO-Menschenrechtsrats teil. Er gehörte einer palästinensischen Delegation an, die aus Familienangehörigen toter und inhaftierter Terroristen bestand. Bei dem Treffen sprach Aliyan von dem ‚Leid’, das seine Familie seit dem Terrorangriff seines Sohnes aufgrund der israelischen Ermittlungen und Sanktionen gegen sie erduldet habe. Er behauptete auch […]

weiter hier ...

Saudi-Arabien: Impressionen aus einer Mädchenschule

„Mit zwölf Jahren wurde uns in einer islamischen Mädchenschule in Riad ein Pamphlet überreicht, in dem erklärt wurde, dass enge Turnanzüge weibliche Homosexualität verursachen und die Schule daher im Rahmen der ANTI-FITNA-Kampagne das Tragen sehr viel weiter geschnittener Sporthemden vorschreibe. Wir wurden gezwungen […]

weiter hier ...

Was passiert mit der Türkei nach dem Referendum?

„Einschätzungen innerhalb der Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung (AKP) zufolge sind nach wie vor bis zu 9 Prozent der eigenen Parteimitglieder unentschlossen. Bis zur Volksabstimmung ist zwar noch etwas Zeit, doch deutet die Polarisierung in der Türkei darauf hin, dass die beiden Lager, unabhängig vom Ergebnis, in etwa gleich groß sein werden. Nach der Volksabstimmung wird die Türkei also in zwei gleich große Teile gespalten sein. Die AKP wirbt mit allen Mitteln des Staates intensiv um das ‚Ja’. Staatliche Flug- und Fahrzeuge befördern Minister in der Weltgeschichte umher, es werden zahlreiche Zeremonien aller Art veranstaltet, das Staatsfernsehen und die überwiegende Mehrheit der Medien betreiben eine ‚Ja’-Kampagne. Und dennoch […]

weiter hier ...

Ist der Iran oder die Hisbollah die größte Gefahr für Israel?

„Der Direktor des Mossad Yossi Cohen und der Stabschef der Israelischen Verteidigungskräfte Generalleutnant Gadi Eisenkot nahmen am Dienstag bezüglich der größten Bedrohung, der sich Israel ausgesetzt sieht, gegensätzliche Standpunkte ein. Während Cohen auf den Iran verwies, bezog sich Eisenkot auf die Hisbollah. ‚Solange das gegenwärtige Regime an der Macht ist, wird der Iran, ob mit oder ohne Atomabkommen, die größte Bedrohung für Israel darstellen’, erklärte Cohen auf einer Konferenz zu […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

UN-Menschenrechtsrat: Wo herrscht nun Apartheid?

Von Alexander Gruber

Nachdem die UNO letzte Woche einen diffamierenden Bericht veröffentlichte und wieder zurückzog, der Israel der Apartheid beschuldigte, fand am 20. März die Sitzung des Menschenrechtsratsrats statt, auf dem laut Tagesordnungspunkt 7 wieder einmal über Israel zu Gericht gesessen wurde. Dort wiederholten die PLO, Qatar, Sudan und Syrien sowie Bahrain und Saudi-Arabien die Vorwürfe aus dem eben erst zurückgezogenen UNO-Bericht. Sie klagten Israel des Terrorismus und der Apartheid an, dazu noch der „Judaisierung“ Jerusalems und gar der ethnischen Säuberung […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Die Verbündeten des Westens im Kampf gegen den IS

Von Thomas von der Osten-Sacken

Der Irrsinn, im Irak gemeinsam mit schiitischen Milizen – wie der Imam Ali Brigade, die sich nicht nur schwerer Menschenrechtsverletzungen schuldig gemacht hat, sondern ihre Befehle auch noch aus dem Iran erhält – gegen den Islamischen Staat vorzugehen in einem Bild ausgedrückt, das ein Team des Fernsehsenders Arte für eine Reportage über den Kampf um Mosul aufgenommen […]

weiter hier ...