Wie der Nahost-„Experte“ Jürgen Todenhöfer auf einen falschen Nusra-Kommandanten hereingefallen ist

Von Dr. Firas Khoury (Deutsch-Syrisches Informationsforum)

todenhoeferAm 26.09. veröffentlichte Jürgen Todenhöfer ein Interview, das sein Gespräch mit einem angeblichen Nusra-Kommandanten zeigen soll. Wer dieser Mann ist, welche Position er hat und welche Glaubwürdigkeit er besitzt, wurde nicht hinterfragt. In der Regel läuft die Kommunikation über offizielle Sprecher oder Bekanntmachungen und nicht über unbekannte Personen […]

weiter hier ...

Zum Tod von Shimon Peres: „Die Taube mit dem Falkenblick“

peres„Israel trauert um seinen ehemaligen Präsidenten und Premierminister Schimon Peres.Der Friedensnobelpreisträger starb am Mittwochmorgen im Alter von 93 Jahren in einem Krankenhaus in Tel Aviv. Peres hatte vor zwei Wochen einen schweren Schlaganfall erlitten. Er hatte früher schon mehrfach Herzprobleme gehabt.“ (weiter hier)

weiter hier ...

Ein Cartoon, der Menschen zu Mördern macht

cartoon„Well-known Moroccan cartoonist Khalid Geddar has asked for police protection after being threatened for reposting a drawing that led to the murder of a Jordanian writer, he said Monday. Geddar, who runs the satirical magazine Baboubi, reposted on Facebook Sunday, as a posthumous tribute, a cartoon previously posted by Nahed Hattar who was shot dead outside an Amman courthouse earlier that day.

Hattar had been facing charges over the illustration he posted on Facebook under the title ‚God of Daesh‘ (ISIS) showing a bearded man in bed smoking with two women lying on either side, and addressing […]

weiter hier ...

Ist Israel schuld, wenn Palästinenser Frauen unterdrücken?

dubravka-simonovic„The Palestinian Authority must take a tougher stance against gender-based violence and to promote equality for women, United Nations Human Rights Council investigator Dubravka Simonovic said in a special report on the matter issued last week. ‚The occupation does not exonerate the State of Palestine from its due diligence obligation to prevent, investigate, punish and provide remedies for acts of gender-based violence under the areas and persons under its jurisdiction,‘ Simonovic wrote. The visit by the special rapporteur on violence against women was the first in […]

weiter hier ...

Frankreich: Auf dem Weg zu einer judenfreien Nation

Von Robbie Travers
Artikel zuerst erschienen bei Gatestone Institute

jewish-schoolWährend der letzten 15 Jahre sind nach Schätzungen Zehntausende von Juden aus Frankreich geflohen. Davon sind etwa 40.000 nach Israel geflohen, gemäß israelischer Zahlen. Viele tausend andere sind nach Kanada geflohen, nach Großbritannien und anderswohin. Frankreich wird immer mehr zu einer Nation, in der es nicht mehr sicher ist, offen jüdisch zu sein.

Um zu erklären, warum so viele Juden Europa verlassen, hilft es, den zunehmend toxischen Kontext für Juden, der sich in Frankreich entwickelt, zu verstehen […]

weiter hier ...

Worum es Putin und Assad in Syrien wirklich geht

white-helmets‚Our outrage at this attack is enormous‘, wütet auch Staffan de Mistura – Syrienbeauftragter der UN. Viel enormer noch ist aber die Art und Weise der Angriffe, welche in blutiger Kooperation zwischen Russland und dem Assad-Regime erfolgten: Mittels eines „Double-Tap“-Strikes zerstörte man erst mindestens 18 Trucks und ermordete schließlich diejenigen, die den Verwundeten zur Hilfe kamen. Unter ihnen auch jene, die als Zeichen der Anerkennung für ihre beispiellose Selbstaufopferung in Syrien jüngst für den Alternativnobelpreis ausgezeichnet worden […]

weiter hier ...

Warum gibt es keine jüdischen Terroristen in Europa?

„Ausgehend von der die allgemeine Debatte beherrschenden Theorie der Radikalisierung durch Deprivation ist der Prozess der Radikalisierung von Muslimen, die Neigung zu Terrorismus und die Entscheidung für einen Eintritt in islamistische Gruppen wie den IS, auf die Erfahrung von Ablehnung und Diskriminierung zurückzuführen. Diese Theorie beansprucht auf Forschungsergebnissen zu beruhen. Daher ist zu untersuchen, warum sie nicht gleichermaßen anwendbar ist auf Juden, inklusive der Juden, die in Israel leben. Letztendlich sind 1,5 Milliarden […]

weiter hier ...