Mena-Exklusiv

22 islamische Staaten: UNO soll Blasphemie bekämpfen

Von Stefan Frank

Pakistans Innenminister Chaudhry Nisar Ali Khan berief diese Woche in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad die Botschafter von 22 mehrheitlich islamischen Staaten zu einem Treffen ein. Dabei ging es darum, die Vereinten Nationen dazu zu drängen, sich mit „blasphemischen Inhalten“ in sozialen Medien zu beschäftigen. Das berichtet Gulf Today, eine englischsprachige Website mit Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten […]

weiter hier ...

Iran: Todesstrafe wegen „Prophetenbeleidigung“

„Irans oberstes Gericht hat die gegen Sina Dehghan wegen ‚Beleidigung des islamischen Propheten Mohammad‘ verhängte Todesstrafe bestätigt. Damit wurde das bereits im Februar ausgesprochene Urteil gegen den 21-Jährigen von einer zweiten Instanz bekräftigt. (…) Dehghan wurde vor zwei Jahren in der iranischen Stadt Arak unter dem Vorwurf verhaftet, auf einer Webseite auf dem Nachrichtendienst Line ‚Beleidigungen gegen den Islam und den Koran‘ veröffentlicht zu haben […]

weiter hier ...

Gaza: Hamas entwickelt neue Kurzstreckenrakete

„Der Armeesender berichtet, dass die Hamas vor kurzem eine neue leistungsstarke Rakete entwickelt und bereits mehrere Dutzend davon produziert hat. Dem Bericht zufolge handelt es sich um eine Kurzstreckenrakete, die eine relativ schwere Sprengladung befördern kann. In einem möglichen künftigen Konflikt zwischen Israel und der Hamas wären vor allem israelische Gemeinden an der Grenze zum Gazastreifen von einem Beschuss mit der Rakete betroffen. Die Rakete sei ‚mit Blick auf das Gewicht der Sprengladung, die die Raketenspitze tragen kann, etwas ganz Anders als die übrigen Waffen, die wir […]

weiter hier ...

Türkei: Porno über Moschee-Lautsprecher gesendet

„Berichten zufolge übertrugen die Lautsprecher, die die Gläubigen zum Gebet rufen sollen, in einer Stadt im Norden der Türkei den Ton eines Pornofilms. Dies wird nun offiziell untersucht. Die Bewohner Kuzeykents, eines Vororts der nordtürkischen Stadt Kastamonu, wurden laut UPI letzten Mittwoch um ein Uhr morgens statt durch den traditionellen Adhan von der Tonspur eines pornographischen Films geweckt, der geräuschvoll von den Lautsprechern der Moschee ausgestrahlt wurde. Der Bürgermeister von Kastamonu Tahsin Babas hat eine Untersuchung versprochen, nachdem ein Video des Vorfalls auf YouTube verbreitet wurde.

‚Die obszönen Provokationen, die von einem bestimmten Ort in der Nachbarschaft Kuzeykent gehört werden konnten, haben nichts […]

weiter hier ...

Hat Trump Einsatzregeln für Luftschläge gegen IS gelockert?

„Die von den USA geführte Koalition im Irak erklärte am Freitag, sie untersuche Berichte, laut denen Dutzende – Anwohnern zufolge möglicherweise 200 – Zivilisten bei amerikanischen Luftangriffen in Mosul getötet worden seien. Die Stadt im Norden des Iraks ist gegenwärtig der Ziel einer Offensive ist, die den Islamischen Stadt vertreiben soll. Sollten sich die Berichte bestätigen, würden diese Luftangriffe zu den amerikanischen Einsätzen mit den höchsten zivilen Opferzahlen gehören, seit die Vereinigten Staaten 2003 gegen den Irak in den Krieg zogen. Die Berichte […]

weiter hier ...

Berlin: Iranischer Spion zu Haftstrafe verurteilt

„Das Berliner Kammergericht hat einen aus Pakistan stammenden Spion des Irans zu einer Haftstrafe von vier Jahren und drei Monaten verurteilt. Der für Staatsschutzthemen zuständige Senat habe Mustufa Haidar S. wegen geheimdienstlicher Agententätigkeit verurteilt, sagte eine Gerichtssprecherin. Damit habe die Kammer der Forderung der Bundesanwaltschaft entsprochen. Die Verteidiger des 31-Jährigen hatten demnach eine Bewährungsstrafe gefordert. Das Gericht kam zu dem Schluss, dass der 2012 für ein Studium nach Deutschland eingereiste S. spätestens seit Sommer 2015 potenzielle Anschlagsziele ausgespäht hatte. Der […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

GB und USA: Zeit des Israel-Bashings in der UNO ist vorbei

Von Stefan Frank

Der UN-Menschenrechtsrat (UNHRC) steht seit langem in der Kritik. Jetzt wird es selbst der britischen Regierung zu bunt. Die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley sieht die Zeit für einen „kulturellen Wandel“ bei der UNO für gekommen […]

weiter hier ...