Mena-Exklusiv

„Mit einer Rothschild verheiratet“: Beklagt der Standard mangelden Antisemitismus?

Von Alexander Gruber

Die britische Labour Party befindet sich in einer veritablen Krise: Eine ihrer Abgeordneten träumt öffentlich davon, alle jüdischen Israelis in die USA zu deportieren. Der ehemalige Labour-Bürgermeister von London, der ihr angesichts ihres daraufhin erfolgten Parteiausschlusses zur Seite springen will, spricht davon, dass Hitler ursprünglich ein Verbündeter der Zionisten gewesen sei. Neben den beiden werden allein am Montag öffentlichkeitswirksam drei Stadträte wegen antisemitischer Umtriebe aus der Partei ausgeschossen, intern sind es 50 Mitglieder, die die Partei verlassen müssen. Was jedoch fällt wohl der österreichischen Tageszeitung Der Standard in Anbetracht dieser Entwicklungen ein, wenn sie […]

goldsmith

weiter hier ...

Nein, neben Juden sitzen wir lieber nicht!

Von Khaled Abu Toameh

Was würden Sie tun, wenn Sie zu einer religiösen Zeremonie kommen und feststellen, dass Ihre jüdischen Nachbarn ebenfalls auf der Gästeliste stehen? Nun ja, wenn Sie ein Vertreter der Palästinensischen Autonomiebehörde sind, stehen Sie auf und gehen. Egal, ob Sie damit Ihre Gastgeber vor den Kopf stoßen: Die Hauptsache ist, nicht neben Juden sitzen zu müssen, insbesondere, wenn sie aus den Siedlungen stammen […]

weiter hier ...

Israels Verteidigungsminister warnt EU: Hunderte Jihadisten überfluten Europa

„Der israelische Verteidigungsminister warnt: Hunderte in Syrien kampferprobte und bewaffnete Jihadisten überfluten Europa und bereiten auf Wellen von Terroranschlägen vor. Dies erklärte Moshe Ya´alon auf der Grundlage von Nachrichtendiensterkentnissen bei einem Treffen mit seinem polnischen Amtskollegen. Ya´alon erklärte, Israel habe schmerzhafte Erfahrungen mit jihadistischen Terror und sei daher […]

weiter hier ...

Sexualaufklärung als anti-arabische Verschwörung Israels

„Sie klärt die arabische Welt auf: Männer sollen onanieren, verschleierte Frauen an die Sonne. Von der Schweiz aus ist die ägyptische Ärztin Alyaa Gad ein Star geworden. … Die meisten Klicks erhält Gad aus Saudiarabien, Ägypten, Marokko und dem Irak. Als Youtube-Star in Sachen Sex kann sie selbst kaum mehr in diese Länder reisen. ‚Ich bekomme Drohungen und Beleidigungen. Man unterstellt mir, von […]

weiter hier ...

Führender Kleriker des syrischen Assad-Regimes fordert Vernichtung der Zivilisten in Aleppo

„Assad regime’s top cleric Ahmad Badr al-Hassoun passed a fatwa, judgment, to exterminate Syrians in the eastern parts of Aleppo where civilians live under opposition’s control. Hassoun said on Assad regime’s news channel al-Akhbaraya, ‚I call upon the Syrian Army to show us its rage and I also call upon our leader to show us their rage in exterminating those criminals.‘ Hassoun has been known for his fatwas of […]

weiter hier ...

Warum Abbas wenig Interesse an der Ausrufung eines palästinensischen Staates zeigt

„Papier ist geduldig und tatsächlich steht auf Briefköpfen und Hinweistafeln in Ramallah schon ‚State of Palestine‘ mitsamt Staatswappen. Vor der UNO weht in einer Reihe mit Flaggen von anderen UNO-Mitgliedern die palästinensische Fahne. In UNO-Gremien wird wie selbstverständlich vom ‚Staat Palästina‘ geredet, obgleich Präsident Mahmoud Abbas ihn aus guten Gründen noch nicht ausgerufen hat. Denn dann wäre er […]

weiter hier ...

Dänische Ausstellung zeigt Brüssel-Attentäter als „Märtyrer“

„Das erste ‚Märtyrermuseum‘ Skandinaviens will eine Künstlergruppe in Kopenhagen eröffnen und darin auch Fotos der Attentäter von Brüssel ausstellen. Die Politik reagiert mit Entrüstung und Anzeigen. In Dänemark sorgt eine geplante Ausstellung für heftige Kritik, in der mehrere der islamistischen Selbstmordattentäter von Brüssel und Paris als ‚Märtyrer‘ gezeigt werden sollen. Ein Mitglied der dänischen Regierungspartei […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Wie eine Polizistin ein Massaker in einer jüdischen Schule verhinderte – und dafür mit ihrem Leben bezahlte

Von Florian Markl

„Voilà! Dann wissen Sie ja, warum ich hier bin. Allahu Akbar!“ Mit diesen Worten eröffnete Amedy Coulibaly am 9. Januar 2015 das Feuer auf die Kunden eines koscheren Supermarktes in Paris. Die vier Opfer Coulibalys starben nicht „als Angehörige verschiedener Religionen, die zur falschen Zeit am falschen Ort waren“, wie die österreichische Bundesregierung in einer skandalösen Erklärung behauptete: Bevor er zu schießen begann, hatte Coulibaly sich versichert, dass die Anwesenden auch wirklich Juden waren [...]

Coulibaly

weiter hier ...

Studie: Wo Muslime die Scharia einführen wollen

Eine aktuelle Studie des Meinungsforschungsinstituts Pew Research Center (USA) vom 27. April 2016 zu den politischen Einstellungen muslimischer Menschen zeigt einen länderübergreifenden Geltungsanspruch des islamischen Rechts auch für säkulare Rechtsordnungen. Dieser politische Anspruch zur Verbindlichkeit des Islams ist jedoch je nach Land, Altersgruppe und Bildungsschicht unterschiedlich ausgeprägt: „The Divide Over Islam and National Laws in the Muslim World

weiter hier ...

Israelische Waffen auf dem Weg zum IS beschlagnahmt

„Im Süden Syriens haben Soldaten der syrischen Armee eine Waffenlieferung abgefangen, die sich auf dem Weg zu Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat befand. Pikantes Detail: Bei den Minen, Mörsergranaten, Raketenwerfern und Handgranaten soll es sich um Waffen aus israelischer Produktion handeln, berichtet die Zeitung Jerusalem Post und verschiedene syrische Medien. Demnach sei der Wagen nahe Al-Suweida im […]

weiter hier ...