Mena-Exklusiv

Flüchtlingskrise: Biedermann Steinmeier als Brandstifter

von Matthias Küntzel

Anfang Februar reiste der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier nach Teheran und Riad, um die Spannungen zwischen beiden Ländern zu mindern, den syrischen Friedensprozess zu fördern und die Flüchtlingsbewegung zu stoppen. Es sei zwar nicht notwendig, erklärte der Außenminister, „sich den beiden Nachbarländern als Vermittler aufzudrängen“, doch komme „Deutschland derzeit eine Maklerrolle zu“, da beide Großmächte befangen seien: Die USA unterstützten einseitig die Saudis und Russland einseitig Iran. (FAZ, 4. Feb. 2016) […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Vorankündigung: Exklusivinterview mit einem Menschenrechtsaktivisten aus der inoffiziellen IS-Hauptstadt Raqqa

Abdalaziz Alhamza ist der Mitbegründer und Sprecher der syrischen Menschenrechtsorganisation „Raqqa Is Being Slaughtered silently“ (RIBSS). Seit Truppen der jihadistischen Terrororganisation Islamischer Staat (IS) die syrische Stadt Raqqa einnehmen konnten und diese zur Hauptstadt ihres Kalifats erklärten, ist RBSS die einzige zuverlässige Quelle, die weiterhin aus Raqqa berichtet […]

weiter hier ...

Terrorboss wegen „Verstoß gegen Ethik“ von eigenen Leuten exekutiert

„Der bewaffnete Arm der radikal-islamischen Palästinensergruppe Hamas hat erstmals eines seiner Mitglieder exekutiert. Ein Militärgericht der Hamas habe den ranghohen Aktivisten zuvor wegen eines ‚Verstoßes gegen die Regeln und die Ethik‘ der Gruppe zum Tode verurteilt, teilten die Ezzedin-al-Qassam-Brigaden am Sonntag mit. Laut Hamas-nahen Quellen bestand der Vorwurf der Spionage für Israel. Der Hingerichtete war den Angaben zufolge für eine wichtige Einheit der Brigaden verantwortlich, zu seinen Aufgaben zählte die Aufsicht über die zahlreichen Tunnel, durch Hamas Waffen schmuggelt. Zudem soll er ein enger Vertrauter von Brigadenchef Mohammed Deif gewesen sein. Die Hamas beherrscht den Gazastreifen seit 2007." (APA/AFP)

weiter hier ...

Die Palästina-Besoffenheit der Europäischen Union

„Am Freitag und am Sonnabend empfing Federica Mogherini, die Hohe Außenbeauftragte der EU, in Amsterdam die Verteidigungs- und Außenminister der Mitgliedsstaaten zu informellen Treffen, um sich mit ihnen über Sicherheits- und Verteidigungspolitik auszutauschen und sie über ihre Absicht zu informieren, alsbald […]

weiter hier ...

Warum der Iran nicht hofiert, sondern sanktioniert gehört

„Dass die massive Intervention des Iran in Syrien überhaupt nur erfolgt ist, um die schiitische Drohkulisse gegen Israel aufrechtzuerhalten, wird in Deutschland mit eigentümlichem Schweigen quittiert. Das Assad-Regime ist das entscheidende Bindeglied Teherans zur schiitischen Hisbollah-Miliz im Südlibanon. Die agiert derzeit […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

„Der Westen hat Syrien einfach aufgegeben und den Russen überlassen“

Bei der internationalen Geberkonferenz in London wurden Milliardenbeträge für Hilfe für syrische Flüchtlinge in Aussicht gestellt. Obwohl die Summen beeindruckend klingen mögen, handelt sich angesichts der schieren Größe des Problems um kaum mehr als einen Tropfen auf den heißen Stein, meint Thomas von der Osten-Sacken, Geschäftsführer der deutsch-irakischen Hilfsorganisation WADI, im Gespräch mit Florian Markl von Mena Watch. Hilfsprojekte wie etwa die sehr erfolgreiche Kampagne gegen weibliche Genitalverstümmelung oder Initiativen zur Unterstützung traumatisierter Jesidinnen, die dem Islamischen Staat entfliehen konnten, werden dagegen finanziell ausgehungert […]

TvdOS

weiter hier ...

Russland ließ Genfer Syrien-Verhandlungen platzen

„It is hardly a coincidence that the bombardment of Aleppo, a symbol of the 2011 anti-Assad revolution, started just as peace talks were being attempted in Geneva. Predictably, the talks soon faltered. Russian military escalation in support of the Syrian army was meant to sabotage any possibility that a genuine Syrian opposition might have its say on the future of the country. It was meant to thwart any plans the west and the UN had officially laid out. And it entirely contradicted Moscow’s stated commitment to a political process to end the war.“ (Die Kolumnistin Natalie Nougayrède in der britischen Tageszeitung The Guardian: What happens next in Aleppo will shape Europe’s future)

weiter hier ...

Palästinenser-Führung lobt Mörder als „Vorbilder“

„The Fatah movement praised the three terrorists who murdered policewoman Hadar Cohen in yesterday's terror attack at the Damascus Gate in Jerusalem. Fatah published the above picture of the three terrorists on its official Facebook page, calling them ‚role models‘ […]

weiter hier ...