Iran: Sanktionen gegen US-Firmen, die „Israel unterstützen“

„Der Iran hat erklärt, er werde Sanktionen gegen 15 US-amerikanische Firmen verhängen, weil diese Israel und dessen ‚terroristische Aktivitäten’ unterstützten, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur IRNA am Sonntag. Die Entscheidung, die weitgehend symbolisch ist, da die Firmen an keinen Geschäften mit dem Iran beteiligt sind, kommt zwei Tage nach einer Ankündigung der USA, sie würden neue Sanktionen gegen einige ausländische Firmen verhängen, denen Zusammenarbeit mit dem Waffenprogramm des Iran nachgesagt wird […]

weiter hier ...

Der arabische Sklavenhandel ist so gut wie vergessen

„Saudi-Arabien hat 1962 und Mauretanien 1980 die Sklaverei abgeschafft, lange nach Tunesien und Algerien, die dies schon 1846 getan haben. Dennoch gibt es, was diese dunkle Seite in der Geschichte dieser Länder betrifft, keine Selbstkritik, weil die Praxis der Sklaverei vom Islam nicht untersagt wird. In der arabomuslimischen Welt hatte eine kritische Denktradition, und erst recht eine selbstkritische, nie eine besonders privilegierte Stellung. (…) Die Arabomuslime haben die schwarzen Völker Afrikas vom 7. bis zum 20. Jahrhundert überfallen. Fast 1000 Jahre lang waren sie die einzige fremde Macht, die diesen grauenhaften Handel betrieb, und sie haben über zehn Millionen Afrikaner deportiert, bevor […]

weiter hier ...

Bericht: Bahrain hat iranische Terrorzelle ausgehoben

„Der staatlichen Nachrichtenagentur BNA zufolge erklärte Bahrain am Sonntag, es habe eine mit dem Iran verbundene ‚Terrorzelle‘ zerschlagen, die der Beteiligung an einem Bombenangriff auf einen Polizeibus im Februar verdächtigt wird und Attentate auf hochrangige Persönlichkeiten geplant haben soll. Die Agentur zitierte eine Erklärung des Innenministeriums, in der es hieß, die Zelle habe 14 Mitglieder gehabt und sei direkt von zwei Exilbahrainern angeleitet worden, die im Iran leben. Einer der beiden wurde vor kurzem von den Vereinigten Staaten als ‚globaler Terrorist’ eingestuft […]

weiter hier ...

Jemen: Hundertausende leiden an Mangelernährung

„Mehr als 462.000 Mädchen und Jungen sind im Jemen von schwerer Mangelernährung betroffen. Das teilte das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen mit. Dies ist laut Unicef ein Anstieg um 200 Prozent seit 2014. Zwei Jahre nach dem Ausbruch des Krieges leiden die Kinder im ärmsten Land im Nahen Osten nicht nur an Hunger, sondern auch an Krankheiten und Armut. Die katastrophalen Auswirkungen des Konflikts im Jemen würden angesichts der zahlreichen anderen internationalen Krisen zu wenig wahrgenommen […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

22 islamische Staaten: UNO soll Blasphemie bekämpfen

Von Stefan Frank

Pakistans Innenminister Chaudhry Nisar Ali Khan berief diese Woche in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad die Botschafter von 22 mehrheitlich islamischen Staaten zu einem Treffen ein. Dabei ging es darum, die Vereinten Nationen dazu zu drängen, sich mit „blasphemischen Inhalten“ in sozialen Medien zu beschäftigen. Das berichtet Gulf Today, eine englischsprachige Website mit Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten […]

weiter hier ...

Iran: Todesstrafe wegen „Prophetenbeleidigung“

„Irans oberstes Gericht hat die gegen Sina Dehghan wegen ‚Beleidigung des islamischen Propheten Mohammad‘ verhängte Todesstrafe bestätigt. Damit wurde das bereits im Februar ausgesprochene Urteil gegen den 21-Jährigen von einer zweiten Instanz bekräftigt. (…) Dehghan wurde vor zwei Jahren in der iranischen Stadt Arak unter dem Vorwurf verhaftet, auf einer Webseite auf dem Nachrichtendienst Line ‚Beleidigungen gegen den Islam und den Koran‘ veröffentlicht zu haben […]

weiter hier ...

Gaza: Hamas entwickelt neue Kurzstreckenrakete

„Der Armeesender berichtet, dass die Hamas vor kurzem eine neue leistungsstarke Rakete entwickelt und bereits mehrere Dutzend davon produziert hat. Dem Bericht zufolge handelt es sich um eine Kurzstreckenrakete, die eine relativ schwere Sprengladung befördern kann. In einem möglichen künftigen Konflikt zwischen Israel und der Hamas wären vor allem israelische Gemeinden an der Grenze zum Gazastreifen von einem Beschuss mit der Rakete betroffen. Die Rakete sei ‚mit Blick auf das Gewicht der Sprengladung, die die Raketenspitze tragen kann, etwas ganz Anders als die übrigen Waffen, die wir […]

weiter hier ...