Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Israel – Beziehung zur Arabischen Welt

Terroristen feuern aus dem Gazastreifen Raketen auf Israel. (imago images/Xinhua)

Netanjahu: „Der Raketenbeschuss muss aufhören – und nicht nur für ein, zwei Tage“

Die neue Gewaltwelle begann, als Terroristen des Palästinensischen Islamischen Dschihad eine Bombe an der Grenze zu Israel platzieren wollten.

Die Tour durch die Vereinigen Arabischen Emirate findet zum ersten Mal mit Beteiligung eines israelischen Profi-Teams statt. (imago images/LaPresse)

Israelisches Team bei Radrennen in den Emiraten

Zum ersten Mal nimmt ein israelisches Profi-Radteam an der Tour durch die Emirate teil – das jüngste Zeichen der Annäherung der beiden Länder. Ein israelisches …

Trinkwasser für Gaza dank israelischer Technologie (pixabay)

Trinkwasser für Gaza – dank israelischer Technologie

High-Tech macht es möglich: Eine israelische Firma versorgt ein Wohnviertel in Gaza mit Trinkwasser, das buchstäblich aus der Luft gesogen wird.

Israelischen Flugzeugen steht neuerdings der Flugraum des Sudan offen. (imago images/PanoramiC)

Tauwetter zwischen Israel und dem Sudan

Der Sudan hat den Luftraum für israelische Flugzuge geöffnet – ein weiterer Schritt in der Verbesserung der Beziehungen Israels zu afrikanischen Staaten.

Mahmud Abbas hat gute Gründe, angesichts des Trump-Plans grimmig dreinzuschauen, wie hier im UN-Sicherheitsrat (imago images/ZUMA Press)

Kann der Trump-Plan die Gelegenheit des Jahrhunderts werden?

Die palästinensische Führung braucht Israel nicht als Partner, sondern als Feind. Höchste Zeit, sie zum umgehen und die Zivilgesellschaft zu fördern.

Katars ehemaliger Premierminister Hamad bin Jassim Al Thani

Katars Ex-Premierminister stellt Nichtangriffspakt mit Israel in Aussicht

Hamad bin Jassim Al Thani erklärte, dass zentrale arabische Staaten im Zuge von Trumps Friedensplan erwägen, ein Abkommen mit dem jüdischen Staat zu schließen.

Wer wohl laut arabischen Verschwörungstheorien hinter dem Corona-Virus steckt? (imago images/Christian Ohde)

Wer laut arabischen Medien hinter der Corona-Epidemie steckt

Arabische Medien verbreiten die neueste Verschwörungstheorie: Die USA und Israel stecken hinter der Entwicklung und Verbreitung des Corona-Virus.

Führer von Sudans Souveränem Rat Abdel Fattah al-Burhan und Israels Permier Benjamin Netanjahu

Dolchstoßlegende auf Palästinensisch

Die einstigen Kriegsgegner Israel und Sudan könnten schon bald diplomatische Beziehungen aufnehmen.

Die ehemalige Knesset-Abgeordnete der Arbeitspartei Einat Wilf (Quelle: Youtube)

„Ich wünschte, es gäbe einen besseren Plan für den Frieden“

Damit die palästinensische Führung einem Friedensplan zustimmen würde, müsste er die Beseitigung Israels enthalten.

Kämpfer des Islamischen Staates

Das schwer lädierte IS-„Kalifat“ will jetzt Israel zerstören

Der IS kündigte an, Israel zum Hauptziel seiner Angriffe zu machen. Sein Schwerpunkt soll von den Überresten seines Kalifats auf Israel verlagert werden.

Erdogan mit den Hamas Führern Mashall und Haniyeh

Israel stuft Türkei erstmals als Bedrohung ein

Die zunehmend aggressive Politik Erdogans fand erstmals Eingang in den Bericht des israelischen Militärs über die Bedrohungen des kommenden Jahres.

Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad und Israels Hauptstadt Jerusalem

Saudischer Journalist besucht Israel: „Ich liebe das jüdische Volk“

Der prominente Saudi kritisiert die Palästinenser und sagt, dass die arabischen Länder auf einen echten Frieden mit Jerusalem hinarbeiten sollten.

Das Millenium Gloucester Hotel in London, wo die Konferenz stattfand

Eine arabische Initiative gegen die Israelboykott-Bewegung BDS

30 Persönlichkeiten aus 15 arabischen Ländern nahmen an einer Konferenz in London teil, um die Beziehungen ihrer Staaten zu Israel zu verbessern.

Podcast Sandra Kreisler

Folge 11 – Zewa Adom. Wenn Israel still stehen muss

Zewa Adom bedeutet soviel wie roter Alarm, und die dazugehörige App macht zur Warnung „Pating“, sobald wieder Raketen von Gaza auf Israel geschossen werden.

Wie die arabische Welt ihre Juden verlor - Buchpräsentation in Wien

Veranstaltungstipp in Wien: Wie die arabische Welt ihre Juden verlor

Zwei neue Bücher widmen sich einem lange Zeit weitgehend ignorierten Thema: der Flucht und Vertreibung der Juden aus der arabischen Welt. Am Samstag werden sie in Wien präsentiert.

Der Nahe Osten (Pixabay)

Die arabische Welt und Israel: „Feindselig wie eh und je“?

In den „Salzburger Nachrichten“ ist zu lesen, die arabische Welt würde Israel „feindselig wie eh und je“ gegenüberstehen. Wie groß müssen die Scheuklappen vor den Augen sein, um so daneben liegen zu können?

Netanjahu besucht die Leviathan-Gasbohrinsel

Warum die Muslimbrüder eine jordanische Gaspipeline in die Luft sprengen wollen

Am 1. Januar 2020 wird Israel erstmals Erdgas nach Ägypten exportieren und die Ausfuhren nach Jordanien erheblich steigern.

Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Vereinigte Arabische Emirate heißen israelische Touristen willkommen

Das zeigt, wie dramatisch sich die Beziehungen zwischen Israel und den Golfstaaten verbessern.