Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Gantz beim Iftar-Mahl: Israel garantiert Gebetsfreiheit für Muslime

Israels Verteidigungsminister Gantz beim Ramadan-Fastenbrechen mit arabischen Diplomaten
Israels Verteidigungsminister Gantz beim Ramadan-Fastenbrechen mit arabischen Diplomaten (Quelle: JNS)

Bei einem Treffen bat der israelische Verteidigungsminister Benny Gantz die hochrangigen arabischen Diplomaten den Einsatz Israels für die Religionsfreiheit in ihren Ländern bekannt zu machen.

Bei einem Iftar-Mahl zum gemeinsamen Fastenbrechen während des heiligen islamischen Monats Ramadan versicherte Israels Verteidigungsminister Benny Gantz gegenüber mehreren Botschaftern aus arabischen Ländern, dass Israel »beispiellose Maßnahmen« ergreift, um die muslimische Gebetsfreiheit auf dem Tempelberg in der Altstadt von Jerusalem zu sichern und zu schützen.

Eine Minderheit extremistischer Gruppen versuche, diese Bemühungen zu torpedieren, sagte Gantz zu seinen Gästen aus der arabischen Welt und bat sie, die die Realität vor Ort kennen, »diese Botschaft an die Führer ihrer Länder weiterzuleiten«.

Die Abraham-Abkommen vor einem Jahr und die daraus resultierenden Verbindungen zwischen Israel und den Golfstaaten hätten »der Region enormen Nutzen gebracht» sagte der Verteidigungsminister. In seiner vom Jewish News Syndicate dokumentierten Ansprache beschrieb er die Beziehungen zwischen Ägypten und Israel sowie Jordanien und Israel als »Leuchttürme für Stabilität«.

»Wir alle haben ein Interesse daran, den Frieden und die Stabilität in der Region zu bewahren, speziell, wenn wir an die Aggressionen durch den Iran denken, der zuallererst ein globales sowie regionales Problem und erst zweitrangig eine Bedrohung für den israelischen Staat ist. Der Iran finanziert weltweit Terror, und die Möglichkeit eines nuklearen Iran bedroht uns alle.«

Auch über die israelischen Pläne, den Grenzübergang Erez zwischen Israel und Gaza wieder zu öffnen, nachdem er am 23. April wegen der abgefeuerten Raketen auf Israel geschlossen worden war, informierte Gantz die anwesenden Diplomaten.

Am Iftar-Mahl nahmen der US-Geschäftsträger Jonathan Shrier, der marokkanische Botschafter Abderrahim Bayoud, der Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate Mohamed Al Khaja und sein stellvertretender Missionschef Khalifa Al Suwaidi, der stellvertretende Chef der bahrainischen Mission Abdulkarim Ebrahim Abdulkarim Alanansari und der Counsellor der ägyptischen Walid Talaat Sayed Ahmed Mahdy teil.

Von israelischer Seite waren neben Gantz noch die Knesset-Abgeordneten Ruth Wasserman Lande und Ofir Akunis anwesend, die den Ausschuss für die Abraham-Abkommen im israelischen Parlament leiten.

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren