Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

LGBT

Auch bei der Hamas - dem palästinensichen Zweig der Muslmibruderschaft - hochgeschätzt: Yusuf Al-Qaradawi

Die offizielle Türkei trauert um den Vordenker der Muslimbruderschaft

Wie sich der Mann anhörte, der von der obersten Autorität des Islam in der Türkei als »Quelle der Inspiration der Muslime« bezeichnet wird.

Der iranische Präsident Ebrahim Raisi

Irans Präsident Raisi: Homosexualität ist verabscheuungswürdig

Ebrahim Raisi kann auf eine lange Geschichte an homosexuellenfeindlichen Aussagen zurückblicken. Unter anderem behauptete er, gleichgeschlechtliche Beziehungen seien »nichts als Wildheit«.

Die LGBT-Aktivistin Zahra Sediqi Hamedani wurd im Iran zum Tode verurteilt

Iran: Zwei LGBT-Aktivistinnen zum Tod verurteilt

Zwei Frauen wurden vom Revolutionsgericht Urmia der »Korruption auf der Erde« durch »Förderung der Homosexualität« schuldig gesprochen und sollen hingerichtet werden.

Aus Angst vor Attentaten spricht Nasrallah nur noch per Video zu seinen Anhängern

Hisbollah-Chef Nasrallah: USA zwingen der Welt Homosexualität auf

Der Generalsekretär der libanesischen Terrororganisation unterstellt den USA, Homosexualität als moralische Korruption in arabischen Staaten verbreiten zu wollen.

Der saudische Soziologe Abdelrahman Al-Garrash

Saudischer Soziologe: Homosexualität ist Terrorismus

Bei einer Diskussion über die Entkriminalisierung der Homosexualität in den Golfstaaten griff der Soziologe seinen für Legalisierung argumentierenden Gesprächspartner scharf an.

Freitagspredigt in der Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem

Vorbeter in Al-Aqsa: Palästinenser werden Homosexuelle niemals akzeptieren

Der Islamgelehrte bekräftigte in seiner letzten Freitagspredigt, dass der Islam auf palästinensischem Boden niemals Homosexualität und Sittenlosigkeit anerkennen werde.

Demonstration in London gegen abschiebung homosexueller Iraner

Iran richtet erneut Homosexuellen hin

Der Iran sieht für Homosexuelle die Todesstrafe vor, die Islamische Republik verschleiert solche Urteile jedoch regelmäßig, um internationaler Kritik zu entgehen.

Ort des islamistischen Anschlags in Oslo

Islamistischer Terror, der kaum noch aufregt

Dass es ein den Sicherheitsbehörden bekannter Islamist war, der vergangene Woche in Oslo zwei Menschen getötet und 21 verletzt hat, hat nicht sonderlich große Aufmerksamkeit erregt.

Der Großmufti des Oman, Ahmed bin Hamad Al-Khalili (mi.)

Großmufti des Oman: Demokratie nichts für islamische Länder

Nachdem die Demokratie von den heidnischen Griechen der Antike stamme, sei sie nichts für islamische Ländern, in denen die Scharia und nicht die Mehrheit der Bevölkerung darüber bestimme, was erlaubt und was verboten sei.

Anhörung des Komitee für ausländische Arbeitskräfte des israelischen Parlaments

Palästinensische LGBTQ-Flüchtlinge erhalten spezielle Arbeitsvisa für Israel

So wie in vielen muslimischen Ländern werden auch in den palästinensischen Gebieten Menschen aus der LGBTQ-Gemeinschaft diskriminiert und unterdrückt.

Der in der Türkei tätige und mit der ägyptischen Muslimbruderschaft verbundene YouTuber Maged Abdullah

Muslimbruderschaft: Frankreich wird untergehen wie einst Pompei

In einem Video verurteilt ein in der Türkei tätiger Muslimbruder die Einstellung Frankreichs zur Homosexualität und prophezeit dem Westen den Untergang der Zivilisation.

Demosntration für LGBTIQ-Rechte in der Türkei

Türkische Aleviten öffnen Gotteshäuser für LGBTQ-Beerdigungen

Künftig werden die wichtigsten alevitischen Organisationen der Türkei Begräbnisse von LGBTQ-Personen ermöglichen, um gleiche Bestattungsrechte zu unterstützen.

In syrien wurde unlängst die erste Gruppe für LGBT gegründet

Erste LGBT-Gruppe in Syrien gegründet

Homosexuelle im arabischen Raum sind noch immer massiven Repressalien ausgesetzt. Nun wurde in Syrien die erste Gruppe zur Verteidigung von LGBT-Rechten gegründet.

Der ägyptische Islamgelehrte Sheikh Zaghloul Al-Naggar

Islamgelehrter: Ukrainischer Präsident ist »zionistischer Extremist«

In einem TV-Interview verhöhnt der ägyptische Islamgelehrte Sheikh Zaghloul Al-Naggar, der Israel als »Krebsgeschwür« bezeichnet, den ukrainischen Präsidenten.

Ali Khamenei bei seiner am 1. März im iranischen TV ausgestrahlten Rede

Khamenei: Homosexualität zeigt westlichen »Mangel an Moral«

Seit der Revolution im Jahr 1979 werden im Iran Homosexuelle konsequent verfolgt und zum Tode verurteilt.

In Haifa eröffnet demnächst Israels erste Unterkunft für arabisch-israelische LGBT-Jugendliche. (© imago images/ZUMA Press)

Wie Israel arabisch-israelische LGBT-Jugendliche schützt

LGBT-Jugendliche im arabischen Sektor werden oft angefeindet und bedroht. Ein neues Projekt in Haifa will speziell ihnen einen Schutzraum bieten.

Checkpoint der Taliban in Afghanistan

Taliban-Richter: »Für Schwule gibt es nur die Todesstrafe«

Mit der Rückkehr der Taliban an die Macht verschlechterte sich die ohnehin schon schwere Situation für Homosexuelle in Afghanistan noch einmal drastisch.

Taliban in Kabul

Taliban-Terror gegen Homosexuelle in Afghanistan

Neben der massiven Unterdrückung der Frauen im eigenen Land fürchten auch afghanische LGBT-Personen um ihr Leben.

Irans Präsident nennt Homosxuelle "unzvilisierte Wide"

Iran richtet wieder zwei Homosexuelle hin

Seit der Geburtsstunde der Islamischen Republik Iran werden Homosexuelle unausgesetzt verfolgt und getötet.

Emma Watson hat Recht, wenn auch anders, als sie wahrscheinlich denkt

»Befreit die Palästinenser«: Emma Watson hat Recht

Von Stephen M. Flatow. Hoffentlich regen Emma Watsons Postings über die Palästinenser eine Diskussion über jene grausame Besatzung an, die international ignoriert wird.

Saudischer Journalist: Entwurf von UN-Resolution zu Homosexualität ist „pervers“

Saleh Joraibi Al-Zahrani sagte, Allah habe die Menschen als Mann und Frau erschaffen, und wer Sex mit einer Person gleichen Geschlechts wolle, leide an einem Defekt.

Der palästinensische Islamgelehrte Scheich Issam Amira

Palästinensischer Islamgelehrter: Corona ist Resultat von Unmoral und Homosexualität

Scheich Issam Amira sagte in der Al-Aqsa-Mosche, Corona grassiere wegen muslimischer Herrscher, die mit ihrer Zügellosigkeit die Katastrophe über Muslime brächten.

Der saudische Journalist Abdallah Al-Mazhar

Saudischer Journalist: „Förderung von Homosexualität ist globale Verschwörung“

Al-Mazhar sagte, die Förderung von Homosexualität sei Kampagne, um Homosexuelle zu schaffen, denen der Westen dann speziell für sie produzierte Waren verkaufen könne.

Islamgelehrter: Strafe für Homosexualität ist der Tod

Zaghloul Al-Naggar sagte, der von Homosexuellen dominierte Westen zwinge der islamischen Welt seine „verderbten Werte“ auf, um so die Verbreitung des Islam zu verhindern.

Die Redaktion des Auslandsrundfunks der Bundesrepublik Deutschland "Deutsche Welle"

Die offen antisemitischen »Medienpartner« der Deutschen Welle

Die Deutsche Welle kooperiert mit Nachrichtensendern, die Judenmörder hochleben lassen, gegen Homosexuelle hetzen und Juden als Affen und Schweine darstellen.

Teilnehmer des "Queers* for a free Palestine"-Blocks bei einer Demonstration der antisemtischen Israelboykott-Kampagne BDS

Queerer Antisemitismus „Da ist noch sehr viel Aufklärungsarbeit nötig“

In der queeren Szene ist der „Pinkwashing“-Vorwurf weit verbreitet, wonach Israel mit seiner LGBT-freundlichen Politik nur von seinen Verbrechen ablenken wolle.

Der Libanon gilt als vergleichsweise LGBT-freundliches arabisches Land

Libanon: LGBT-freundliche Bar muss wegen Krise schließen

Das „Bardo“, das wegen der Wirtschaftskrise und steigender Mieten schließen muss, war eines der drei offen LGBT-freundlichen Lokale des Libanon.

Der sudanesische Islamgelehrte Abd Al-Hayy Yousuf

Sudanesischer Islamgelehrter: UNO ist „jüdische“ Organisation von „Kreuzrittern“

Laut Abd Al-Hayy Yousuf sei der kürzlich abgesetzte Premier ein Agent der UNO, der Homosexualität gewesen, Wucher und Alkohol im Sudan hätte einführen sollen.

Solidaritätsdemonstration mit Afghanistan in Irland

Taliban schneiden schwulen Mann in Stücke

Ein Homosexueller in Afghanistan hat beschrieben, wie die Taliban seinen Freund töteten und „seinen Körper in Stücke schnitten, um zu demonstrieren, was sie mit schwulen Menschen machen“.

Irans neuer Präsident Raisi präsentiert dem Parlament sein Kabinett

Irans Präsident Raisi: „Homosexualität ist nichts als Wildheit“

Laut Aktivisten für LGBTQ-Rechte wird das iranische Regime in den letzten Jahren immer offensiver, seine homosexuellenfeindliche Haltung öffentlich zu propagieren.

Afghanische Drag Queen und LGBT-Aktivist Najib Faizi

Angst unter Afghanistans LGBT-Communitiy „Taliban werden Homosexuelle ausmerzen“

Seit dem Ende des ersten Taliban-Regimes im Jahr 2001 wurde die Todesstrafe für homosexuellen Geschlechtsverkehr nicht mehr angewendet. Das wird nicht so bleiben.

"Queers for a free Palestine" demonstrieren für den Boykott Israels

Eine antisemitische Verschwörungstheorie mit akademischen Weihen

Statt die Hamas oder die Autonomiebehörde für deren Verfogung Homosexueller zu kritisieren, fantasieren queere Aktivisten vom „schwulen Propagandakrieg“ Israels.

Die LGBT-Community in Kurdistan muss immer noch im Verborgenen leben

Leben im Verborgenen: Die LGBT-Community in Irakisch-Kurdistan

Die LGBT+-Community der Region Kurdistan kämpft um Akzeptanz in einer Gesellschaft, in der die Familienehre an erster Stelle steht.

Teilnehmer des "Queer for Palestine" Soli-Block der antisemitischen BDS-Bewegung auf dem Radical Queer March

Sollten LGBT-Aktivisten nicht gegen die Hamas protestieren statt gegen Israel?

Antiisraelische Vorwürfe wie „Pinkwashing“ sind bloße Schlagworte, die dazu dienen sollen, das Ressentiment gegen den jüdischen Staat plausibel erscheinen zu lassen.

Das Ratuhaus von Tel-Aviv-Yafo wird zu Ehren der Pride in Regenbogenfarben angestrahlt

Tel Aviv-Yafo erkennt gleichgeschlechtliche Paare an

Die Stadtverwaltung von Tel Aviv-Yafo ermöglicht es auch nicht verheirateten und homosexuellen Paaren, ihre Beziehungen offiziell registrieren zu lassen.

Hat die deutsche Regierung homosexuelle Asylbewerber zwangsgeoutet?

Zwangsouting: Deutsche Regierung riskiert Tod homosexueller Asylbewerber

Obwohl das Verfassungsgericht bereits 2005 die Preisgabe der Homosexualität einer Libanesin als verfassungswidrig einstufte, wird diese Praxis weiter angewendet.