Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Bahrain

US-Präsident Trump, Außenminister Pompeo und Jared Kushner bei der Telefonkonferenz mit den Führungen Israels und des Sudan am 23. Oktober. (© imago images/ZUMA Wire)

Der Fall des Sudan ist anders

Im Gegensatz zu Bahrain und den Emiraten gibt es im Sudan starken Widerstand gegen die Annäherung an Israel.

Skyline von Manama, der Hauptstadt von Bahrain. (© imago images/Eibner)

Israel unterhielt seit elf Jahren geheime Botschaft in Bahrain

Unter dem Namen „Zentrum für internationale Entwicklung“ betrieb Israel eine diplomatische Mission in Bahrains Hauptstadt Manama.

In Manama beschlossen Israel und Bahrain u.a. die Aufnahme voller diplomatischer Beziehungen. (© imago images/Xinhua)

Bahrain und Israel unterzeichneten Friedenserklärung

Bahrain und Israel schlugen bei einem Treffen in Manama ein neues Kapitel des Friedens und der Zusammenarbeit auf.

Der saudische Außenminister Faisal bin Farhan und sein amerikanischer Amtskollege Mike Pompeo

79% der Saudis sehen ihr Land auf dem Weg zu Frieden mit Israel

Ein kürzlich durchgeführte Studie ergab außerdem, dass 58% der Saudis den Nahostfriedensplan von US-Präsident Trump befürworten.

Der Mufti von Jerusalem Muhammad Hussein mit PA-Präsident Abbas

Mufti von Jerusalem: Islam-Gesetze verlangen Kampf gegen die Juden

Die VAE und Bahrain werden sich „vor Allah verantworten“ dafür müssen, dass sie Abkommen mit dem jüdischen Staat unterzeichnet haben, erklärt der Kleriker Muhammad Ahmad Hussein.

Der saudische Journalist Fahd Ibrahim Al-Dughaither begrüßt den Frieden mit Israel

Saudischer Journalist: Türkei und Iran sind die Bedrohung, nicht Israel

Fahd Ibrahim Al-Dughaither begrüßte in seinem Artikel die Friedensverträge einen Tag vor deren Unterzeichnung als Chance für Koexistenz und Wachstum.

Saudi-Arabien ließ den Palästinensern ausrichten, dass ihre Kritik unerwünscht ist

Arabisch-palästinensische Beziehungen auf dem Tiefpunkt

Die Rede des ehemaligen saudischen Geheimdienstchefs war ein Zeichen an die Palästinenser, dass ihre Kritik an den Normalisierungsabkommen unerwünscht ist.

Der israelische und der emiratische Außenminister trafen kürzlich in Berlin aufeinander

„Auch wenn jeder Frieden möchte, hat Frieden mit Israel eine andere Bedeutung“

Wie arabische Journalisten öffentlich bedroht werden, wenn es um Frieden mit Israel geht.

Iranerin in der Holocaustkarikaturen-Ausstellung von 2006

Iran veranstaltet wieder einen Wettbewerb für antisemitische Karikaturen

Dieses Mal werden die Teilnehmer aufgerufen, unter anderem die Friedensabkommen der VAE und Bahrains mit Israel ins Visier zu nehmen.

Israels Verteidigungsminister Benny Gantz

Israels Verteidigungsminister: Türkei ist Hindernis für den Frieden

Benny Gantz erklärte, dass der Iran und die Türkei mit ihrer Opposition gegen die Normalisierungsabkommen dem Frieden im Nahen Osten im Weg stehen.

Hat Russland sich in Syrien verkalkuliert?

Wie der Frieden zwischen Israel, VAE und Bahrain Russland schadet

Die Annäherung arabischer Staaten an Israel markiert einen Wandel im Nahen Osten, der über den Iran auch die russischen Kalkulationen in Syrien betrifft.

Syrischer Politologe Mazen Al-Olaiwy spricht sich im ägyptischen TV für Frieden mit Israel aus

Syrischer Politologe: Friede ist der beste Weg für die palästinensische Sache

Da die arabischen Staaten mit ihren Kriegen nichts erreicht hätten, sei es nun an der Zeit es mit Frieden und Verhandlungen zu versuchen, so Mazen Al-Olaiwy.

Meister im Social Distancing: PA-Präsident Mahmud Abbas und sein Außenminister Riyad al-Maliki

Palästinenser auf Konfrontationskurs mit Arabischer Liga

Das Konzept Abbas beruht auf einer gestörten Wahrnehmung, die davon ausgeht, dass sein Palast in Ramallah das Zentrum der Welt ist.

Teilnehmer des East Mediterranean Gas Forum im Januar 2020

Israel baut wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Ägypten und anderen Ländern aus

Gleichzeitig mit der Unterzeichnung von Friedensabkommen mit den VAE und Bahrain intensiviert Israel auch die Kooperation mit anderen Ländern der Region.

Die saudi-arabische Tageszeitung Arab News sendet jüdische Neujahsgrüße an ihre Leser

Jüdische Neujahrsgrüße aus Saudi-Arabien

Offiziellen Erklärungen zum Trotz sind die Vorbereitungen zu einer Normalisierung der Beziehungen zwischen Saudi-Arabien und Israel bereits weit gediehen.

König Salman bin Abdulaziz (mi.) und Kronprinz Mohammed bin Salman (2. v. re.) sind uneins über Beziehungen zu Israel

Zwist in der saudischen Königsfamilie über Frieden mit Israel

Während König Salman bin Abdulaziz für eine Beibehaltung des Status Quo ist, plädiert Kronprinz Mohammed bin Salman für eine Normalisierung der Beziehungen.

Nicht nur die Hamas bekämpft die Normalisierung arabischer Staaten mit Israel

Ehemaliger Al-Jazeera-Direktor erstellte Liste von „Kollaborateuren“ mit Israel

Der bekannte Journalist begann, Medienstimmen auf eine schwarze Liste zu setzen, die die Annäherung arabischer Staaten an Israel begrüßt hatten.

Rede von US-Präsident Trump vor der Unterzeichnung des Abraham-Abkommens. (imago images/MediaPunch)

Als Trump Klartext über den Nahen Osten sprach

Bei der Unterzeichnung des Abraham-Abkommens richtete Trump den Palästinensern aus: die Zeit ihrer Lügen ist abgelaufen.

Will arabische Welt vor „großzionistischem Reich“ verteidigen: Mitglied des Fatah-Zentralausschusses Azzam Al-Ahmad

Fatah-Funktionär: „Wir verteidigen die arabische Welt gegen die Zionisten“

Mitglied des Fatah-Zentralausschusses erklärte, die Palästinenser würden weiter gegen die Pläne der Zionisten kämpfen, sich vom Nil bis zum Euphrat auszudehnen.

Manama: Die Hauptstadt von Bahrain

Iran plante Terroranschlag in Bahrain

Als Vergeltung für die Tötung des Revolutionsgardengenerals Soleimani arbeitete der Iran am Aufbau eine Terrorzelle in Bahrain, die dort Anschläge verüben sollte.

Lag mit seinen Einschätzungen zum Friedensprozess völlig falsch: Ehemaliger US-Außenminister John Kerry

Arabische Staaten ignorieren westliche Vorstellungen über Friedensprozess

Mit dem Mantra, Friede sei nur nach der Schaffung eines Palästinenserstaates möglich, wurde der Westen selbst zu einem Friedenshindernis.

Die Synagoge in der bahrainischen Hauptstadt Manama

Der Friedensvertrag verändert das Leben der bahrainischen Juden

Bislang war es der kleinen jüdischen Gemeinde in dem Golfstaat unmöglich, Beziehungen mit Israel und ihren Verwandten dort zu unterhalten.

Der Emir von Kuwait Sheikh Sabah Al-Ahmad Al-Jaber Al-Sabah mit seinem Sohn

Kuwait wahrscheinlich das nächste Land, das Frieden mit Israel schließt

Nach einem Treffen mit Kuwaitis deutete US-Präsident Trump bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus eine Normalisierung der Beziehungen beider Länder an.

Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen Israel, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain

Warum die Kritik an Israels jüngsten Friedensabkommen unberechtigt ist

Anstatt sich erfreut zu zeigen, ergehen sich Medien und „Experten“ in absurder Kritik an den Friedensabkommen zwischen Israel, den Emiraten und Bahrain.

Die Ttielseite der saudi-arabischen Zeitung Arab News

Warum will Europa die Veränderung im Nahen Osten nicht erkennen?

Während arabische Medien die „Morgendämmerung eines neuen Nahen Ostens“ feiern, verhält sich Europa verhalten und zerbricht sich lieber den Kopf des Iran.

Raketenangriffe auf Israel

Warum der Iran ausführlich über die Hamas-Raketenangriffe auf Israel berichtet

Angesichts der Friedensverträge arabischer Staaten mit Israel ist es die Taktik des Iran, die Rolle seiner Verbündeten als Gegengewicht hervorzuheben.

Mahmud Abbas auf einem Treffen der Arabischen Liga

Palästinenser drohen mit Austritt aus der Arabischen Liga

Von Dekan Shmuel Elmas. Bahrain und VAE seien den Palästinensern in den Rücken gefallen, während die Arabische Liga schwieg, begründete Premier Shtayyeh die Drohung.

Ben Segenreich im Puls-24-Interview

„Das Friedensabkommen lag in der Luft“

Mena-Watch-Korrespondent Ben Segenreich sprach gestern im Puls-24-Interview über den zweiten Corona-Lockdown und das Abkommen zwischen Israel, VAE und Bahrain.

Stefan Kaltenbrunner im Puls-24-Gespräch

„Es ist ein Meilenstein, was da passiert“

Stefan Kaltenbrunner, Chefredakteur des TV-Senders Puls 24, analysiert die Unterzeichnung des Friedensvertrags zwischen Israel, VAE und Bahrain im Weißen Haus.

Der ungarische Außenminister Peter Szijjarto (re.) mit seinem israelischen Amtskollegen Gabi Ashkenasi (mi.)

Ungarn als einziges EU-Land mit Minister bei israelisch-arabischer Friedenszeremonie

Ungarns Außenminister Peter Szijjarto wird bei der Zeremonie anlässlich der Friedensabkommen zwischen Israel, Bahrain und den VAE im Weißen Haus anwesend sein.

An vorderster Front gegen die Friedensabkommen mit Israel: Türkeis Erdogan und Iran Khameni

Kampf um den Koran

Bei ihrem Widerstand gegen die arabischen Abkommen mit Israel setzen Islamisten auch auf die religiöse Karte.

Das Außenministerium von Mohammad Javad Zarif verurteilte das Abkommen Bahrain-Israel

Der Iran nennt Normalisierung zwischen Israel und Bahrain „schändlich“.

Teheran erklärte, Bahrain und die VAE würden für Handlungen Israels zur Verantwortung gezogen, was als Drohung mit Terrorangriffen verstanden werden kann.

Der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu

Türkei verurteilt Bahrains Abkommen mit Israel

Das Abkommen versetze dem Kampf für die palästinensische Sache einen schweren Schlag, hieß es in einer Erklärung des Außenministeriums.

Palästinenser protestieren gegen die Normalisierungsabkommen mit Bahrain und den VAE

Palästinenser: „Tag des Zorns“ gegen Israels jüngste Friedensabkommen

Palästinenser wollen am Tag der Vertragsunterzeichnung im Weißen Haus weltweit gegen Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate demonstrieren.

Palästinenser verbrennen aus Protest ein Foto des Sultans von Oman Haitham bin Tariq

Oman lobt Normalisierung zwischen Israel und Bahrain

Nachdem sich der Oman bereits in der Vergangenheit für eine Normalisierung ausgesprochen hatte, bezeichnete er das neueste Abkommen nun als Beitrag zum Frieden.

Nach Saudi-Arabien öffnet nun auch Bahrain seinen Luftraum für israelische Flugzeuge

Auch Bahrain öffnet den Luftraum für Israel

Dies könnte ein erster Schritt zu einer Annäherung der beiden Staaten sein, die bisher keine diplomatischen Beziehungen miteinander haben.