Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Israel und Bahrain: Freihandelsabkommen bis Ende des Jahres

"Shifting Sands in the Middle East"-Konferenz zwischen Israel, Marokko und Bahrain
"Shifting Sands in the Middle East"-Konferenz zwischen Israel, Marokko und Bahrain (© Imago Images / Pacific Press Agency)

Die konstruktive Arbeit an einer Vereinbarung zwischen den beiden Ländern soll zu einer dauerhaften Intensivierung ihrer wirtschaftlichen Beziehungen beitragen.

Israel und Bahrain streben die Unterzeichnung eines Freihandelsabkommens noch vor Jahresende an, wie Beamte beider Länder am Montag erklärten. Vor zwei Jahren hat Israel seine diplomatischen Beziehungen zu Bahrain und seinem Nachbarn am Golf, den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), normalisiert und auch die Beziehungen zu Marokko, Jordanien und Ägypten ausgebaut. Während die wirtschaftlichen Beziehungen zu den VAE sehr gut angelaufen sind, hat sich der Handel Israels mit Bahrain noch nicht sonderlich belebt.

»Wir sind optimistisch und hoffen, dass wir das Geschäft bis Ende des Jahres abschließen werden«, sagte der bahrainische Industrie- und Handelsminister Zayed Alzayani bei seinem Besuch bei der führenden israelischen Risikokapitalgesellschaft Jerusalem Venture Partners (JVP). Alzayani, der mit dem JVP-Gründer Erel Margalit über eine künftige Zusammenarbeit beriet, meinte, eine weitere Runde von Freihandelsgesprächen werde für Mitte November erwartet.

Das israelische Wirtschaftsministerium teilte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters mit, für die nächste Zusammenkunft eine Delegation in die bahrainische Hauptstadt Manama zu entsenden, »um die Verhandlungen so schnell wie möglich und hoffentlich nicht später als Ende des Jahres abzuschließen«.

Im Mai unterzeichnete Israel als erstes mit einem arabischen Land ein Freihandelsabkommen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten. Nach offiziellen Schätzungen wird es den Handel zwischen den beiden Ländern innerhalb der nächsten fünf Jahren von 1,2 Mrd. auf zehn Mrd. Dollar steigern.

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren