Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Europa

Demonstration in Paris nach der Ermordung Samuel Patys

Politischer Islam: Jeder Anschlag ist ein kleiner Sieg

Der politische Islam kämpft darum, religiöse Normen auf die gesamte Gesellschaft ausdehnen. Mit einer liberalen Demokratie ist er nicht vereinbar.

Miguel Cervantes, der Autor von „Don Quijote“, gehörte zu den zahlreichen Europäern, die in die Sklaverei in Nordafrika verschleppt wurden. Das Bild zeigt seinen Fluchtversuch aus einem Sklavengefängnis in Algier. (© imago images/KHARBINE-TAPABOR)

Als Europäer Opfer der Sklaverei wurden

Die Jahrhunderte andauernde Versklavung von Europäern durch Piraten aus Nordafrika ist bis heute ein schlecht erforschtes Thema.

Palästinenser demonstrieren gegen Jahrestag der Balfour-Deklaration

Autonomiebehörde: Israel ist Europas Rache für verlorene Kreuzzüge

Die Palästinensische Autonomiebehörde erklärt die Balfour-Deklaration zur europäischen Verschwörung, die die Juden als Schachfiguren eingesetzt habe.

Flaggen der EU und der Palästinensischen Autonomienehörde

Europa weigert sich, die neuen Realitäten im Nahen Osten anzuerkennen

Warum Europa auf die Friedensschlüsse Israels mit den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain so unterkühlt reagierte.

Innenraum der Synagoe in Ermreuth. Eine neue Studie sieht schwarz für das Judentum Europas. (© imago images/imagebroker)

Studie: Immer weniger Juden in Europa

Im Jahr 1900 lebten 83 Prozent der Juden weltweit in Europa, heute sind es nur mehr acht Prozent.

Ort des Gedenkens für den von einem Islamisten ermordeten Lehrer Samuel Paty. (© imago images/Le Pictorium)

„Der politische Islam zwingt uns eine Auseinandersetzung um Werte auf“

Wer den Kampf zwischen islamistischem Anspruchsdenken und der Verteidigung der Meinungsfreiheit gewinnen wird, ist nicht ausgemacht.

Die Reaktionen auf den Terror sind stets ähnlich, aber Folgen haben sie selten. (© imago images/Hans Lucas)

Europas verdrängte Schwachstelle im Kampf gegen den Terror

Wer jeden Konflikt scheut, wird zwangsläufig immer wieder Opfer der Aggression und des Terrors.

Muslimbruderschaft verlagert Führung von Ägypten nach Europa

Von Hossam Sadek. Nach der Verhaftung ihres Führers Mahmoud Ezzat sah sich die Muslimbruderschaft zum ersten Mal gezwungen, ihre Führung nach Europa zu verlegen.

Iran Präsident Hassan Rohani nimmt Militärparade ab

An diesem Sonntag scheitert die Iran-Politik Europas endgültig

Wenn am 18. Oktober das Waffenembargo ausläuft, erweist sich endgültig, dass die von Obama und Europa auf die Zukunft abgeschlossene Wette verloren wurde.

Palästinenser werden in den Schulen weiter mit Hass und Gewaltverherrlichung indoktriniert. (imago images/ZUMA Wire)

Palästinenser lernen Hass und Gewalt, Europäer sollen dafür zahlen

Von Israel Kasnett. Schulbücher der Palästinenser predigen weiter Hass gegen Israel. Die Vereinigten Arabischen Emirate zeigen, dass es auch ganz anders geht.

Die Ttielseite der saudi-arabischen Zeitung Arab News

Warum will Europa die Veränderung im Nahen Osten nicht erkennen?

Während arabische Medien die „Morgendämmerung eines neuen Nahen Ostens“ feiern, verhält sich Europa verhalten und zerbricht sich lieber den Kopf des Iran.

Lorenzo Vidino ist der rührende Experte zur Muslimbruderschaft im Westen. (Camera dei deputati/CC BY-ND 2.0)

Die Strategie der Muslimbruderschaft im Westen

Die Muslimbruderschaft versucht, als Repräsentant der islamischen Gemeinden anerkannt zu werden – der Staat sollte das tunlichst vermeiden.

Die niederländische Regierung finanzierte den mutmaßlichen Mörder der Israelin Rina Shnerb

Wie Europa den palästinensischen Terror sponsert

Die niederländische Regierung hat zugegeben, den mutmaßlichen Mördern der 17-jährigen Rina Shnerb einen Teil ihrer Gehälter mit Steuergeldern gezahlt zu haben.

Antiisraelische Demonstration in Berlin

Europa und die Juden: Vom Nichtverstehen zum Sekundärantisemitismus

Von Raimund Fastenbauer. Wie sich das schlechte Gewissen wegen Kolonialismus und Holocaust gegen den jüdischen Staat richtet.

Der IS fordert seine Mtiglieder auf, das Corona-Chaos in Europa für Anschläge zu nutzen

Der Islamische Staat will die Corona-Krise in Europa für Anschläge nutzen

Der Islamische Staat fordert seine Mitglieder auf, das Corona-Chaos in Europa durch Terror zu vergrößern.

Flüchtlinge an der Grenze zwischen der Türkei und Griechenland

Erdogan benutzt Flüchtlinge als Faustpfand für seine Syrien-Politik

Die Türkei benutzt syrische Flüchtlinge als Druckmittel, um Zugeständnisse und Unterstützung Europas für das Vorgehen Ankaras in Syrien zu erzwingen.

Der syrische Präsient Assad und sein russischer Verbündeter Vladimir Putin

Der Syrienkonflikt ist für die USA und Europa verloren

Die Untätigkeit der Westens sorgte dafür, dass Russland, der Iran und die Türkei ihre Ziele in Syrien erreichen konnten.

Flüchtlingslager Moria auf Lesbos

Elende Zustände in den Hotspots: Kann Griechenland nicht oder will es nicht?

In den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln leben die Menschen im Dreck. Manche warten jahrelang auf ihre Anhörung. Warum eigentlich?

Flüchtlinge demonstrieren an des türkisch-griechischen Grenze

Europas unheroischer Untergang

Europa wird mal wieder von dem überrascht, was in und um Syrien passiert – und reagiert mit Phantomdebatten darauf.

Erdogan benutzt Flüchtlinge als Druckmittel für seine Politik. (imago images/Xinhua)

Wie Erdogan die EU mit Hilfe der Flüchtlinge und Migranten erpresst

Die Türkei ermuntert Flüchtlinge, das Land Richtung Europa zu verlassen, im staatlichen Fernsehen kann man das Drama live verfolgen.

(imago images/ZUMA Press)Die neue Antisemitismus-Umfrage wurde auf einer Konferenz der European Jewish Association in Paris präsentiert. (imago images/ZUMA Press)

Wie sich Antisemitismus in Ost- und Westeuropa unterscheidet

Holocaust-Leugnung und klassischer Antisemitismus sind in Osteuropa ein größeres Problem, antisemitische geprägte Ansichten über Israel dagegen im Westen.

Flüchtlingslager in Syrien. Die Türkei droht, Flüchtlinge nach Europa reisen zu lassen. (imago images/ZUMA Press)

Türkei droht Europa mit Flüchtlingswelle

Angesichts der militärischen Eskalation fordert die Türkei „internationale Solidarität“ und droht, Flüchtlinge nicht mehr an der Weiterreise nach Europa zu hindern.

Israels Premier Jitzchak Rabin unterzeichnet 1994 das sogenannte Oslo-Abkommen (imago images/ZUMA Press)

Jitzchak Rabin und Donald Trump haben nicht viel gemein – oder doch?

Auch wenn viele es nicht glauben: Der Trump-Plan ist die Umsetzung dessen, was Jitzchak Rabin als Endergebnis des Friedensprozesses vor Augen hatte.

Pablo Iglesias, Generalsekretär von Podemos, zweiter stellvertretender spanischer Ministerpräsident und Feind Israels (Ahora Madrid/CC BY-SA 2.0)

Spanien: Erklärte Gegner des jüdischen Staates sitzen in der Regierung

Im EU-Land Spanien ist mit Podemos eine Partei an der Regierung beteiligt, die einen offen anti-westlichen und ausgeprägt Israel-feindlichen Kurs vertritt.

Soldaten des syrischen Regimes in der eroberten Stadt Maarat al-Numan in der Provinz Idlib

Assads Gegner finden nicht einmal in ihren Gräbern Ruhe – und die EU schaut weg

Während die UNO in Syrien nicht viel mehr macht, als konsequenzlose Berichte zu veröffentlichen, hat die EU entschieden, die Situation im Land gleich gänzlich zu ignorieren.

Soldaten der von Erdogan unterstützten Einheitsregierung in Libyen

Libyen: Türkische Söldner setzen sich nach Europa ab

Im Libyenkonflikt zeichnet sich eine neue Gefahr ab: Von der Türkei bezahlte syrische Söldner in Libyen sollen desertiert und nach Italien übergesetzt sein.

Der damalige österreichische Bundespräsident Heinz Fischer und Syriens Präsident Assad im April 2009

Darf man einem Massenmörder die Hand schütteln, bloß weil er ein erfolgreicher Massenmörder ist?

Der absehbare Sieg des syrischen Diktators stellt die Europäische Union vor ein Dilemma, aus dem es nur einen halbwegs akzeptablen Ausweg gibt.

Kimia Alizadeh (imago images/Xinhua)

Irans einzige Olympiamedaillengewinnerin geht ins Exil nach Europa

2016 gewann Kimia Alizadeh Bronze in Taekwondo. Jetzt hat sie genug davon, von korrupten Heuchlern und Lügner ausgenutzt zu werden.

Israels Erdgas – Ein Game Changer am östlichen Mittelmeer

Die Erdgasfunde vor der israelischen Küste verändern die Kräfteverhältnisse in der Region. Israel wird zu einem Faktor auf dem Energiemarkt.

Trauerveranstaltung für Qassem Soleimani in Teheran (Majid Asgaripour/CC BY 4.0)

Der Iran ist weniger mächtig und stabil, als es den Anschein hat

Die inszenierte Trauer für Soleimani kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Herrschaft des iranischen Regimes auf wackeligen Füßen steht.

Demonstration gegen Antisemitismus in New York City am 5. Januar 2020 (imago images/Pacific Press Agency)

Bierkeller-Antisemitismus und Bistro-Antisemitismus

Die vermehrte Gewalt gegen Juden auf europäischen und amerikanischen Straßen zeigt: Antizionismus und Antisemitismus gehen praktisch Hand in Hand.

Blick auf das Leviathan-Gasfeld im Mittelmeer vor der Küste von Israel (Deror Avi/CC BY-SA 4.0)

Israel: Mit der Gasförderung im Mittelmeer beginnt eine neue Ära

Zum ersten Mal wird Israel Unabhängigkeit auf dem Energiesektor erlangen – und hofft, dass Gasexporte die Beziehungen zu Nachbarn verbessern werden.

(Quelle: Pixabay)

Neues Projekt: Mittelmeer-Erdgas für Europa

Über eine Pipeline wollen Griechenland, Zypern und Israel Erdgas nach Europa liefern – und türkische Ansprüche im Mittelmeer eindämmen.

Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (Quelle: Europäisches Parlament/CC BY 2.0)

Offener Brief: Kein EU-Geld für türkische Diffamierung von EU-Bürgern

15 Experten fordern: Die EU soll nicht einen türkischen Bericht fördern, in dem EU-Bürger als Islamfeinde und Kritik am Islam als Rassismus diffamiert werden.

Die scheidende EU-Außenbeauftragte Mogherini und Irans Außenminister Zarif

Iran: Regime unterdrückt Menschen, Europa hilft dem Regime

Die Iraner werden die Repression durch das Regime nicht vergessen, und auch nicht, wer ihm in dieser Situation eine wirtschaftliche Lebensader bot.

Federicha Mogherini verurteilt Gewalt von Demonstranten und vom Regime im Iran gleichermaßen

Die Kollaborateure

Sechs weitere EU-Länder unterlaufen die Sanktionen gegen den Iran, obwohl das Regime den Terror in Europa fördert und Demonstrationen im Inland blutig niederschlägt.