Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Schlagwort: PFLP

PA-Premierminister Mohammad Shtayyeh: Solidaritätsbesuch bei der von Israel als Terrorgruppe eingetuften al-Haq

Israel bestätigt Einstufung von drei palästinensische NGOs als Terrorgruppen

Von Maayan Hoffman. UPWC, Bisan und Adameer sind nach Angaben des israelischen Verteidigungsministeriums Ableger der Volksfront für die Befreiung Palästinas (PFLP).

"Within Our Lifetime"-Kundgebung am palästinensischen Tag des Bodens in New York

BDS-Gruppe fordert »Globalisierung der Intifada«

Auf der Demonstration in New York wurde nicht nur zum Terror aufgerufen, sondern gleich auch noch eine Karte mit jüdischen und zionistischen Organisationen ausgeteilt.

Demonstrant mit einer Flagge von Amnesty International

Palästinensische Terrororganisationen begeistert von Amnesty-Bericht über Israel

Die Mittel auf dem Weg dorthin mögen sich unterscheiden, das Ziel von Amnesty und den Terrorgruppen aber ist dasselbe: die »Dekonstruktion« des jüdischen Staates.

Aufmarsch der PFLP zum 54. Jahrestag ihrer Gründung im Dezember 2021

Niederlande stoppen Zahlungen an Terror-NGO

Die Entscheidung der niederländischen Regierung, die Terrororganisationen UAWC nicht mehr zu finanzieren, sollte Vorbild für andere Staaten sein.

Passagiere des von Terroristen entführten Schiffes Achille Lauro während ihrer Ankunft in Tel Aviv

Antisemitische Geiselnahmen und Entführungen (Teil 2)

Nicht nur unlängst in einer texanischen Synagoge kam es zu einer Geiselnahme von Juden, auch die Entführung der Achille Lauro im Jahr 1985 war antisemitisch motiviert.

Heute eine der Ikonen der antisemitischen BDS-Bewegung: Flugzeugentführerin Leila Khaled

Antisemitische Geiselnahmen und Entführungen (Teil 1)

Angesichts der Geiselnahme in einer Synagoge in Texas zeigt sich, dass antisemitisch motivierte Entführungen zur Gegenwart gehören wie das Judenghetto zum Mittelalter.

Das Auswärtige Amt gibt keine Details zu einer möglichen UAWC-Finanzierung heraus

Mögliche Terrorfinanzierung: Auswärtiges Amt gibt keine Antwort

Immer häufiger werden Terrororganisationen über dubiose Vereinigungen finanziert. Darauf angesprochen, fehlen dem deutschen Auswärtigen Amt die Worte.

Die PFLP-Vorfeldorganisation Samidoun auf der »Liebknecht-Luxemburg-Demonstration« in Berlin

Berlin: Terror-Organisation marschiert gegen Israel

Khaled Barakat, ist Teil der Auslandsführung der PFLP, propagiert den gewaltsamen Kampf gegen Israel – und ist ein gerngesehener Redner bei Samidoun.

Flagge der PFLP-Vorfelorganisation Samidoun auf einer antiisraelsichen Dmonstration in Amsterdam

Warum sich Abbas‹ Autonomiebehörde über die Niederlande ärgert

Die niederländischen Regierung will die als Vorfeldorganisation der Terrorgruppe PFLP bekannte Union of Agricultural Work Committees nicht mehr finanziell fördern.

Der israelische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Gilad Erdan

Israels Botschafter: »UNO soll Finanzierung von Terror-NGOs stoppen«

Gilad Erdan schreibt an UN-Generalsekretär Guterres, dass die NGOs von Israel als Terrororganisationen eingestuft wurden, weil sie die PFLP unterstützen.

Juana Ruiz Rishwam wurde schuldig gesprochen, Hilfsgelder für die PFLP aufgestellt zu haben

Palästinensische NGOs: Spanierin wegen Terrorfinanzierung verurteilt

Von David Isaac. Vom Verbot der sechs NGOs hin zur Verurteilung der Spanierin stellt die jüngste Vergangenheit einen Wendepunkt im Kampf gegen Terrorgruppen wie die PFLP dar.

Al-Haq: eine der palästinensichen NGOs mit Verbindungen zur Terrorgruppe PFLP

Keine Einzelfälle: Palästinensische NGOs mit Naheverhältnis zur Terrorgruppe PFLP

Einstufung palästinensischer NGOS als Terrororganisation: Keine Einzelfälle

Demonstration für Juana Ruiz Rishwami vor der israelischen Botschaft in Madrid

Spanierin bekennt sich der Finanzierung palästinensischer Terroristen schuldig

Israel beschuldigte Juana Ruiz Rishwami, europäische Spender mit gefälschten Finanzunterlagen getäuscht und Gelder für die PFLP lukriert zu haben.

Logos der sechs von SIrael als Terroroganisationen eingestuften NGOs

Einstufung als Terrororganisation: Kein Ergebnis willkürlicher Einzelentscheidung

Das Einstufungsverfahren ist gesetzlich geregelt, und die Vorwürfe müssen in diesem Prozess u.a. vom israelischen Generalstaatsanwalt geprüft und bestätigt werden.

Aufmarsch der Terrororganisation PFLP im Gazastreifen

Israels UNO-Botschafter: Verbotene NGOs helfen bei Finanzierung einer Terrorgruppe

Gilad Erdan verwies auf die UN-Sicherheitsrateresolution 2129, die das Recht der Mitgliedsstaaten bekräftigt, Finanzierung von Terrororganisationen zu verfolgen.

Die sechs verbotenen NGOs sind vorfeldorganisationen der Terrororganisation PFLP

PFLP: Israel steht zur Einstufung der NGOs als Terrororganisationen

Von Israel Kasnett. USA und Europa hingegen sind offenbar der Ansicht, Israel kriminalisiere mit dem Vorgehen gegen die PFLP die palästinensische Zivilgesellschaft.

Das Debakel um das Verbot von sechs palästinensischen NGOs wegen deren Verbindungen zur Terrorgruppe PFLP erinnert an das Desaster infolge der Bombardierung des Jalaa-Turmes in Gaza in Gaza. (© imago images/ZUMA Wire)

Terror-NGOs: Warum schafft Israel es, einen Elfmeter in ein Eigentor zu verwandeln?

Die Terror-Verbindungen der sechs verbotenen palästinensischen NGOs sind bestens dokumentiert. Wieso konnte ihr Verbot so ein PR-Desaster werden?

Aufmarsch von PFLP-Kämpfern. Die verbotenen palästinensischen NGOs sollen die "Lebensader" der Terrororganisation gewesen sein. (© imago images/Pacific Press Agency)

Warum Israel sechs palästinensische NGOs verboten hat

Die verbotenen palästinensischen NGOs sollen die finanzielle Lebensader der terroristischen PLFP gewesen sein. Das Geld kam hauptsächlich aus Europa.

Auch der israelische Schicherheitsmann (re.), der einen der Terroristen erschossen hatte, war beim Prozess in Winterthur angklagt, wurde aber freigesprochen

Warum einer der Attentäter auf den Züricher Flughafen unbehelligt blieb

Neue Erkenntnisse über den Anschlag auf den Züricher Flughafen im Jahr 1969 nähren den Verdacht, dass es zwischen der PLO und der Schweiz zu Absprachen gekommen ist.

Angela Merkel wird heute eine Rede in Yad Vashem halten

Wie Deutschland palästinensische Terrororganisationen finanziert

Von Talya Goldstein. Die Kooperation von Parteistiftungen und NGOs mit Terrororganisationen gefährdet nicht nur Israels Sicherheit, sondern auch jüdisches Leben weltweit.

Iranische Anhänger des von den USA getöteten Revolutionsgardisten Qasem Soleimani

„Irans Revolutionsgardist Soleimani leitete palästinensisches Waffenprogramm“

Der Führer der PFLP-GC erklärte in einem Interview, dass der iranische Revolutionsgarden-Kommandeur persönlich die Aufrüstung der Palästinenser innegehabt habe.

Ahmad Jibril (re.) mit Vertretern der Hamas und des Islamischen Jihad bei einem Treffen in Damaskus

Mahmud Abbas drückt sein Beileid für Tod eines Terrorchefs aus

Ahmad Jibril war Chef der Volksfront zur Befreiung Palästinas – Generalkommando, die für zahlreiche Anschläge mit Dutzenden Toten in Israel verantwortlich ist.

Der alte Terminal des Flughafens von Entebbe. (© imago images/ZUMA Wire)

Vor 45 Jahren: Geiselbefreiung in Entebbe

Dieser Tage jährt sich zum 45. Mal die spektakuläre Befreiungsaktion, mit der israelische Spezialeinheiten eine arabisch-deutsche Flugzeugentführung beendeten.

Demonstration der PFLP gegen Israel

Palästinensische Fraktionen warnen Autonomiebehörde vor Rückkehr zu Friedensverhandlungen

Palästinensische Fraktionen haben am Mittwoch die Autonomiebehörde davor gewarnt, Friedensverhandlungen mit der neuen israelischen Regierung zu führen.

Mitglieder der PFLP auf einer Demonstration in Gaza

Europa zahlte mehr als 200 Millionen Euro an Terrororganisation PFLP

Das Geld wurde verwendet, um Familien von getöteten Terroristen zu bezahlen, neue Agenten zu rekrutieren und PFLP-Propaganda zu verbreiten.

Demontsration der BDS-Organisation "Samidoun" in Berlin

Israel erklärt „Samidoun“ zur Terrororganisation

Die BDS-Organisation „Samidoun“ kümmert sich offiziell um die Rechte palästinensischer Häftlinge, ist zugleich aber Teil des Auslandsnetzwerks der Terrororganisation PFLP.

Protest gegen den Zoom-Auftritt der PFLP-Terroristin Leila Khaled

»Zoom« läßt Videokonferenz mit palästinensischer Terroristin nicht zu

Die San Francisco State University darf die Videoplattform nicht für die Übertragung einer Konferenz nutzen, auf der die PFLP-Aktivistin Leila Khaled auftritt.

Die niederländische Regierung finanzierte den mutmaßlichen Mörder der Israelin Rina Shnerb

Wie Europa den palästinensischen Terror sponsert

Die niederländische Regierung hat zugegeben, den mutmaßlichen Mördern der 17-jährigen Rina Shnerb einen Teil ihrer Gehälter mit Steuergeldern gezahlt zu haben.

Trägt die Maske nicht zum Schutz vor Corona: Kind auf deiner Demonstration der PFLP

Internationale Corona-Hilfe ging an palästinensische Terrorgruppen

Zu den Ländern, die humanitäre Hilfe im Rahmen von COVID-19 leisteten, gehören Kanada, die EU, Frankreich, Deutschland, Irland und Kuwait.

Fatou Bensouda, die Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs. (imago images/Pacific Press Agency)

Wie der Internationale Strafgerichtshof zur Farce verkommt

Der Strafgerichtshof ist keine ernstzunehmende juristische Instanz mehr, sondern ein Instrument von „Lawfare“ – und kooperiert sogar mit Terroristen.

Aufmarsch der PFLP im Gazastreifen

Berlin weist Funktionär der Terrororganisation PFLP aus

Der Funktionär der „Volksfront zur Befreiung Palästinas“ und Aktivist der Israelboykott-Bewegung BDS, Khaled Barakat, erhielt eine 4-jährige Einreisesperre.

In der israelischen Öffentlichkeit steht die EU gar nicht gut da. (imago images/Christian Spicker)

Warum die EU in Israel unten durch ist

Die EU will etwas gegen ihr schlechtes Image in Israel tun. Dazu bedarf es aber nicht PR-Firmen, sondern einer anderen Politik.

Hamas-Kämpfer in Gaza. Die palästinensische Führung will der EU weismachen, dass die Hamas nur eine „politische Partei“ sei. (imago images/ZUMA Press)

EU-Gelder: Palästinensische Führung stellt sich schützend vor Terrorgruppen

Die EU will verhindern, dass EU-Gelder in die Hände palästinensischer Terrorgruppen gelangen. Die palästinensische Führung betreibt eine Kampagne dagegen.

Gesprächspartner des Internationalen Strafgerichtshofs: Islamisten von der Terrorgruppe Hamas (imago images/ZUMA Press)

Internationaler Strafgerichtshof arbeitete mit palästinensischen Terrorgruppen zusammen

Dem palästinensischen Komitee, das mit dem Gerichtshof zusammenarbeitete, gehörten Vertreter der islamistischen Terrorgruppe Hamas und der PLFP an.

Deutscher Regierungsvertreter trifft Antisemiten und Terror-Unterstützer

Der Religionsfreiheitsbeauftragte der deutschen Regierung, Markus Grübel, hat sich mit dem Chef einer antisemitischen BDS-Organisation aus den palästinensischen Gebieten und dem Direktor einer fundamentaloppositionellen israelischen …

Wie antiisraelische Terrororganisationen Profit aus Leichen schlagen

Funktionäre der marxistisch-leninistischen Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) – einer arabisch-palästinensischen Terrororganisation, die die zweitgrößte Fraktion innerhalb der von Mahmud Abbas geführten PLO ist – …