Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Israels Botschafter: »UNO soll Finanzierung von Terror-NGOs stoppen«

Der israelische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Gilad Erdan
Der israelische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Gilad Erdan (Quelle: JNS)

Gilad Erdan schreibt an UN-Generalsekretär Guterres, dass die NGOs von Israel als Terrororganisationen eingestuft wurden, weil sie die Volksfront zur Befreiung Palästinas unterstützen.

Der israelische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Gilad Erdan, hat UN-Generalsekretär António Guterres aufgefordert, dem Amt für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA) nicht zu gestatten, an zwei Organisationen zu spenden, die Verbindungen zur Terrororganisation Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) haben.

OCHA hat letzte Woche seinen Plan für humanitäre Hilfe für 2022 veröffentlicht, der Partnerschaften mit der Union of Agricultural Work Committees für Ernährungssicherheit und der Union of Health Work Committees für Gesundheits- und Ernährungsfragen vorsieht.

Erdan schrieb am Freitag in einem dringenden Brief an UN-Generalsekretär Antonio Guterres, dass beide Organisationen von Israel als terroristische Organisationen eingestuft wurden, weil sie die PFLP unterstützen.

„Es ist empörend, dass eine Organisation, deren Aufgabe es ist, den internationalen Frieden und die Sicherheit zu gewährleisten, Partnerschaften mit Organisationen eingeht, die den Terrorismus direkt und materiell unterstützen.

Organisationen, die der PFLP, einer weltweit – darunter Israel, die Vereinigten Staaten, die Europäischen Union, Australien, Kanada und Japan – als terroristisch eingestuften Organisation, eine finanzielle Lebensader bieten.“

Abschließend fügte Erdan hinzu:

„Ich fordere Sie auf, dringende und wohlüberlegte Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass OCHA nicht mit den bösartigen Aktivitäten dieser vorgeblich zivilen Institutionen, die das Rückgrat des Geldwäsche- und Finanzierungsnetzes der PFLP bilden, zusammenarbeitet oder diese aktiv unterstützt.

Es wäre sowohl bedauerlich als auch ironisch, wenn es die Vereinten Nationen und ihre Organe wären, die diesen Organisationen den Anschein von Legitimität geben, den sie brauchen, um weiterhin terroristische Aktivitäten materiell unterstützen zu können.“

(Der Artikel Erdan asks UN to stop funding to NGOs groups tied to Palestinian terror group“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren