Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Schlagwort: Islamischer Staat

Selbstmordattentäter des Islamischen Staates zündete Sprengstoffweste auf Markt in Bagdad

Bagdad: IS-Selbstmordanschlag auf Markt

Der Islamische Staat bekannte sich zu dem Anschlag in einem schiitischen Viertel von Bagdad, bei dem mindestens 35 Menschen getötet wurden.

Der Islamische Staat nimmt die iraksiche Elektrizitätsversorgung ins Visier

Islamischer Staat greift Stromversorgung des Irak an

Zurzeit kommt es zu einer großangelegten Angriffsserie auf Hochspannungsleitungen im Irak, durch die die Stromversorgung des Landes sabotiert werden soll.

Das christliches Dorf Navkandalan im Nordirak gerät zwischen die Fronten von PKK und Türkei

Christen im Nordirak geraten ins Kreuzfeuer zwischen Türkei und PKK

Bislang mussten elf christliche Dörfer wegen des Konflikts evakuiert werden und rund 500 Familien wurden vertrieben.

Dutzende Iraker gaben Blutproben ab, um Auskunft über Verbleib ihrer Angehörigen zu erhalten

Irak: DNA-Proben zur Identifizierung der Opfer eines IS-Massakers

Die Familien der Opfer des vom Islamischen Staat im Badush-Gefängnis verübten Massakers hoffen, durch die DNA-Proben endlich Aufschluss über den Verbleib ihrer Angehörigen zu erhalten.

Im Flüchtlingslager al-Hol in Syrien hat der Islamische Staat noch immer großen Einfluss

Syrien: Im Flüchtlingslager al-Hol sind Kinder dem Islamischen Staat ausgesetzt

Im Lager können nur wenige Kinder lesen oder schreiben. Für einige besteht die einzige Bildung darin, dass ihre Mütter ihnen IS-Propaganda vorsetzen.

US-Außenminister Antony Blinken zu Besuch bei König Abdullah II von Jordan in Amman am 26. Mai 2021

Jordanien ist „die östliche Sicherheitszone gegen den Iran“ für Israel

Von Yakov Lappin. Israels Verteidigungsminister Gantz unterstreicht, dass pragmatische Staaten wie Jordanien gegen die Bedrohung durch den Terror gestärkt werden müssen.

Das zur Hälfte niedergebrannt Flüchtlingslager "Scharia" in Irakisch-Kurdistan

Irak: Flüchtlingslager für Jesiden zur Hälfte abgebrannt

Bei einem Feuer im Flüchtlingslager „Scharia“ in Irakisch-Kurdistan, fing am Freitag die Hälfte der im Lager befindlichen Zelte Feuer.

Demonstration für die Rückholung immer noch vermisster Jesiden im Irak

Jesiden verlangen irakisches Engagement bei Suche nach ihren Vermissten

Fast sieben Jahre, nachdem ihre Angehörigen vom Islamischen Staat entführt wurden, fordern irakische Jesiden noch immer deren Rückkehr.

Die Hamas ist doch eine witzige und kinderfreundliche Truppe...

„Würden Sie mit dem IS nach Lösungen für dessen Hass auf ‚Ungläubige‘ suchen?“

Warum werden islamistische Terrororganisationen anders behandelt, bloß weil sie gegen Israel kämpfen?

Ägyptische Militärpatrouille im Sinai

IS-Verbündete exekutieren ägyptischen Christen im Sinai

Eine dem Islamischen Staat nahestehende Gruppe hat sich zu einem Video bekannt, das die Hinrichtung eines koptischen Christen und zweier weiterer Personen zeigt.

In Mossul gefundenes Geld, Gold und Silber des Islamischen Staates

Mossul: Irakische Polizei findet 1,5 Millionen Dollar des Islamischen Staates

Wie das irakische Innenministerium mitteilte, hat die Polizei in Mossul vom Islamischen Staat verstecktes Gold und Silber im Wert von über 1,5 Millionen Dollar gefunden.

Diese Woche begann am Oberlandesgericht Dresden der Prozess gegen Abdullah al Haj Hasan

Dresden: IS-Anhänger wegen schwulenfeindlichem Angriff vor Gericht

Abdullah al Haj Hasan steht seit Montag vor Gericht, weil er bei einem Angriff auf ein schwules Pärchen Thomas Lips erstach und dessen Freund schwer verletzte.

USa ziehen Kampftruppen aus dem Irak ab

USA ziehen Kampftruppen aus dem Irak ab

Die internationale Koalition wird sich zukünftig nur noch auf Ausbildungs- und Beratungsaufgaben für die irakische Armee konzentrieren.

Sicherheitskräfte in Kirkuk im Nordirak

Nordirak: Islamischer Staat plante großen Selbstmordanschlag in Kirkuk

Einem durchgesickerten Dokument zufolge haben Sicherheitskräfte in Kirkuk Terroranschläge des Islamischen Staates auf das Gericht und ein Gefängnis vereitelt.

Die pro-iranischer Volksmobilisierungseinheiten spielten, wie hier in Fallujah, eine große Rolle bei der Befreiung des Irak vom Islamischen Staat. (© imago images/UPI Photo)

Irak: Islamisten gegen Islamisten

Im Irak attackieren Zellen des Islamischen Staats immer wieder irantreue Milizen.

Selbstmordanaschlag in Bagdad

Experten: Der Islamische Staat plant Angriffe in Europa

Von Hossam Sadek. Der IS ist trotz seiner Niederlage vor drei Jahren noch immer in der Lage, blutige Anschläge zu verüben.

Mit der Dokumentation "Der endlose Krieg" bestätigte der Fernsehsender Arte leider alle Befürchtungen. (© imago images/Winfried Rothermel)

„Der endlose Krieg“: Alternative Geschichtsschreibung mit Arte

Der Fernsehsender Arte strahlte eine Dokumentation über den Iran, die USA und Israel aus, die den Zusehern vor allem Sand in die Augen streute.

Auch kurdische Peshmerga-einheiten waren an der irakischen Militäroperation beteiligt

Militäroperation gegen Überreste des Islamischen Staates im Irak

Der Irak gab am Mittwoch bekannt, dass er während einer 14-tägigen Operation im Makhmour-Gebirge mindestens 27 Kämpfer des Islamischen Staates getötet hat.

F-15-Kampfflugzeug der US Air Force

US-geführte Koalition zerstört 85 IS-Verstecke im Irak

Das angegriffene Gebiet, das dem IS als Rückzugsraum dient, liegt im Gebiet zwischen den Stellungen kurdischer Einheiten und der irakischen Armee im Süden.

Proteste gegen Einbindung islamischer Richter in Basra

Irak: Proteste gegen Einbindung islamischer Rechtsgelehrter in Obersten Gerichtshof

Kritiker befürchten, dass religiöse Richter, das Gericht in ein Pendant der IS-Gerichte bzw. der iranischen „Herrschaft der Rechtsgelehrten“ verwandeln könnten.

Flüchtlingslager in der Provinz Garmiyan in Irakisch-Kurdistan

Irak: Schiitische Milizen lassen Sunniten nicht zurückkehren

7 Jahre nach der Befreiung vom IS können die nach Irakisch-Kurdistan Vertriebenen nicht in ihre von den „Volksmobilmachungskräften“ besetzte Heimat zurückkehren.

Jesidische Frauen gedenken der Opfer des Islamischen Staates

Jesidische Sklavinnen auf Online-Auktionen in Türkei verkauft

Die immer wieder stattfindenden Auktionen für jesidische Frauen belegen, dass aus Syrien oder dem Irak geflüchtete IS-Kämpfer in der Türkei Unterschlupf gefunden haben.

Ehemalige IS-Kämpfer im Hasakah-Gefängnis in Syrien

Wohin mit den gefangenen IS-Kämpfer in Syrien?

Die US-geführte Koalition gegen den IS hat bislang keine zufriedenstellende Lösung gefunden, wie mit den ehemaligen Kämpfern des Kalifats verfahren werden soll.

Jesidin bei Gedenkrede zum Jahrestag des Völkermords durch den Islamischen Staat

Irak erkannt Genozid an Jesidinnen an

Das irakische Parlament hat ein Gesetz erlassen, das Überlebenden des Völkermords durch den Islamischen Staat finanzielle Unterstützung zukommen lässt.

Auch der Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz wurde im Umfeld des verurteilten IS-Anwerbers rekrutiert worden sein. (© imago images/Pacific Press Agency)

Lange Haftstrafe für IS-Anwerber in Deutschland

Abu Walaa wurde schuldig gesprochen, mit weiteren Angeklagten junge Männer für den Dschihad im Namen des IS rekrutiert zu haben.

Viele der Insassen in al-Hol sind Anhänger des Islamischen Staates

Morde an Gegnern: Islamischer Staat terrorisiert Flüchtlingslager in Syrien

Im berüchtigten Lager al-Hol im Nordosten Syriens kam es im vergangenen Monat zu einer Verdreifachung der tödlichen Gewalt.

Kocho war der Schauplatz einer der schlimmsten Gräueltaten an den Jesiden

104 jesidische IS-Opfer begraben

Bei einer Gedenkzeremonie in Kocho/Shingal wurden 104 Jesiden begraben, die vor einem Jahr aus einem der Massengräber in der Region exhumiert worden waren.

Das Flüchtlingslager Sardasht für jesidische Binnenvertriebene im Nordirak

Jesidische Flüchtlinge: Vom Staat und von Hilfsorganisationen im Stich gelassen

Jesidische Binnenvertriebene im Nordirak erzählen, dass sie kaum noch Hilfe erhalten, seitdem die Regierung beschloss, die Flüchtlingslager im Land zu schließen

Eine F-15E Strike Eagle der U.S. Air Force

Hochrangiger IS-Führer im Irak getötet

Bei einer gemeinsamen Mission von amerikanischen Luftstreitkräften und der irakischen Armee wurde ein hochrangiger Führer des Islamischen Staates im Irak getötet.

Anschlag des Islamischen Staats in der Nähe von Baquba in der Provinz Diyala im November 2020

Islamischer Staat formiert sich im Nordirak neu

Ein Ministeriumsbeamter in Irakisch-Kurdistan warnte vor der wachsenden Stärke des Islamischen Staates in den umstrittenen Gebieten im Nordirak.

Der Islamische Staat geht gezielt gegen kurdische Frauen in Syrien vor, die öffentliche Ämter bekleiden

Der „Islamische Staat“ terrorisiert Frauen in Ost-Syrien

Die Ermordung von Funktionärinnen und weiblichen Verwaltungsangestellten soll die Botschaft an die lokalen Räte senden, keine Frauen zu beschäftigen.

Der IS-Ableger in Mosambik hat bereits 560.000 Menschen vertrieben, um sein Kalifat zu errichten

Unbeachtet von der Welt entsteht in Mosambik ein IS-Kalifat

In Mosambik nehmen islamistische Rebellen große Teile einer Provinz ein, aus der sie bereits 560.000 Menschen vertrieben haben, um dort ein Kalifat zu schaffen.

Die beiden Selbstmordattentäter sprengten sich auf einem Markt in Bagdad in die Luft

30 Tote bei Selbstmordanschlag in Bagdad

Die Angreifer nutzten die Lockerungen der Corona-Beschränkungen, um auf einem Markt in der irakischen Hauptstadt einen Doppelanschlag durchzuführen.

Große Teile von Mossul sind immer noch ein Trümmerfeld

Nach Befreiung vom IS: In Mossul sind noch nicht einmal die Leichen beseitigt

Fast vier Jahre nach ihrer Befreiung vom Islamischen Staat fordern die Einwohner von Mossul die Behörden auf, die Versorgung in der Stadt wiederherzustellen.

Explsoion eines improvisierten Sprengsatzes des Islamischen Staates in Raqqa

Islamischer Staat: Neue Anschläge in Syrien

Dass die kurdisch geführten Syrischen Demokratischen Kräfte ihr Augenmerk auf den Vormarsch türkisch unterstützter Islamisten legen müssen, eröffnet dem IS Möglichkeiten für Terrorangriffe.

Bild eines von der Hamas errichteten Soleimani-Plakats in der IS-Zeitung "Al Naba"

IS: Hamas „ungläubig“, weil sie Soleimani als Märtyrer bezeichnet

Die IS-Zeitung Al Naba beschuldigt die im Gazastreifen ansässige sunnitische Terrorgruppe Hamas, den schiitischen Iran im Austausch für Geld und Waffen zu preisen.