Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Schlagwort: Westjordanland

Sicherheitskräfte der Autonomiebehörde gehen gegen palästinensische Demonstranten vor

Palästinensische Autonomiebehörde verschärft Repression in der Westbank

Im vergangenen Monat wurden mindestens 52 Palästinenser in verschiedenen Teilen des Westjordanlandes verhaftet, weitere 62 wurden zu Verhören vorgeladen.

Einer aktuellen Umfrage nach ist abbas unbeliebt wie nie

Warum Mahmud Abbas die Wahlen im Frühling 2020 wirklich abgesagt hat

Fast 80 Prozent der Menschen im Westjordanland wollen laut einer Umfrage den Rücktritt des Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas.

Gedenkfeier der Hamas für ihre in der Westbank getöteten Kämpfer

Hamas versucht, die Westbank zu übernehmen

Die Hamas scheint eine Doppelstrategie zu fahren: Während sie versucht, Gaza ruhig zu halten, schleust sie gleichzeitig Terrorzellen ins Westjordanland ein.

Mahmud Abbas bei seiner Rede vor der UNO-Generalversammlung

Palästinenser-Chef Abbas droht mit Rücknahme der Anerkennung Israels

In seiner Rede vor der UN-Generalversammlung warf Mahmud Abbas Israel „Apartheid“ und „ethnische Säuberung“ vor und drohte mit einer Einstaatenlösung.

In der Nähe von Hebrpn gehisste Hakenkreuzflagge

Palästinenser hissen Hakenkreuzflagge

In einer bei Hebron gelegenen palästinensischen Stadt wurde in der Nähe eines Postens der Israelischen Verteidigungskräfte eine Nazi-Flagge mit Hakenkreuz gehisst.

Mitgleieder der Fatah in Hebron

Abbas‘ Autonomiebehörde scheint Kontrolle über Hebron verloren zu haben

In einer sich zuspitzenden Krise haben Fatah-Führer in Hebron die Führung von Mahmud Abbas‘ Palästinensischer Autonomiebehörde offen herausgefordert.

Podcast Sandra Kreisler

Das Israelbild der Nemi El-Hassan und eine Unterschriftenliste voll üblicher Verdächtiger

Es bewerfen sich also wieder einmal rechts und öffentlichrechts, links und ganzlinks, Israelfreunde und Palästinenserfreunde gegenseitig mit Verbalinjurien.

Demonstration für die aus einem israelischen Gefängnis entflohenen Terroristen

Palästinenser-Demos für geflüchtete Terroristen

Im Zuge von Demonstrationen kam es am Mittwoch und am Donnerstag im Westjordanland zu Ausschreitungen und Angriffen auf israelische Sicherheitskräfte.

Palästinenser bewerfen Autos von Israelis mit Steinen

Westjordanland: Drei Palästinenser retteten jüdische Frau vor Steinigung

Das Auto der Frau wurde in der Nähe von Hebron mit Steinen beworfen, wobei sie verletzt und von weiteren Steinen getroffen wurde, als sie versuchte auszusteigen.

Palästinenser demonstrierten mit Hakenkreuz und Davidstern gegen jüdische Siedlung

Israels Verteidigungsminister verurteilt Nazi-Symbole palästinensischer Demonstranten

Zuvor hatten palästinensische Demonstranten ein Hakenkreuz in einen brennendenden Davidstern montiert, um damit gegen eine jüdische Siedlung in der Westbank zu demonstrieren.

Palästinenser errichten brennen Davidstern mit Hakenkreuz

Palästinenser errichten brennenden Davidstern mit Hakenkreuz

Von Shahar Klaiman. Der Vorfall war Teil nächtlicher Ausschreitungen, deren Ziel es ist, die vollständige Räumung der jüdischen Siedlung Evyatar zu erzwingen.

Omar shakir /mi.) hatte zuvor den HRW-Bericht verfasst, in dem Israel Apartheid vorgeworfen wird

Boykott: Anti-Israel-Aktivist als Berater für Eiscreme-Firma „Ben & Jerry’s“

Der Human Rights Watch-Aktivist Omar Shakir, dem Antisemitismus und Verbindungen zum Terrorismus vorgeworfen werden, beriet Ben & Jerry’s vor dessen Boykottentscheidung.

Eisfabrik von Ben & Jerrys in Beer Tuvia in Südisrael

Ben & Jerry’s: Wenn Eiscreme zur Waffe im Kampf gegen Israel wird

Bei Ben & Jerry’s Ankündigung, kein Eis mehr in der Westbank verkaufen zu wollen, handelt es sich um einen BDS-initiierten Boykott, der von langer Hand geplant wurde.

Das arabische Dorf Husan in der Westbank

Warum sich Abbas‘ Autonomiebehörde vor hebräischen Werbetafeln fürchtet

Zwischen dem arabischen Dorf Husan und der jüdischen Gemeinde Beitar Illit im Westjordanland kann man beobachten, was passiert, wenn die Nachbarn als Nachbarn in Kontakt kommen.

Arabische Händler in Salfi dürfen keine hebräischen Werbeschilder mehr verwenden

Palästinensischer Gouverneur verbietet Werbetafeln auf Hebräisch

Der Gouverneur behauptet, die hebräischen Werbetafeln an arabischen Geschäften würden der „rassistischen und faschistischen Politik der Besatzung“ dienen.

Grenzübergang zwischen Israel und Jordanien

Israel und Jordanien: Abkommen über Wasserexporte und Handel

Die jordanischen Exporte ins Westjordanland werden dadurch von 160 Millionen Dollar pro Jahr auf 700 Millionen Dollar steigen.

Demonstration gegen Antisemitismus und Israelhass in Kiel

Sündenbock Israel. Fehlmeinungen, Fragen und Antworten zum „Nahostkonflikt“ (Teil 8)

Von Theodor Much. Behautpung 8: Israel führt immer wieder kolonialistische Kriege, um sein Staatsgebiet zu erweitern“

Palästinenische Polizei in Hebron

Kritiker der Palästinensischen Autonomiebehörde stirbt nach Verhaftung

Ein Kritiker von Mahmud Abbas, der bei den Parlamentswahlen kandidieren wollte, starb während seiner Verhaftung durch palästinensische Sicherheitskräfte.

Dan Schueftan, wichtiger Berater in Fragen der nationalen Sicherheit in Israel.

„Die strategische Lage Israels ist heute viel besser als vor drei Wochen“ (Teil 2)

Zweiter Teil unseres Interviews: Dan Schueftan über Joe Biden, die Spannungen in Israel, die Schwäche von Abbas und die regionale Bedeutung des Krieges.

Interview von Florian Markl bei Radio Eins rbb

Raketen auf Israel: „Der Hintergrund ist ein innerpalästinensischer Machtkonflikt“

Freitagnachmittag war Florian Markl bei Radio Eins rbb für ein Interview über die Gründe des Hamas-Raketenterror gegen Israel zu Gast.

Hamas-Anhänger protestieren gegen die Verscheibung der Wahlen durch Mahmud Abbas

Abbas‘ Wahlabsage wird Beziehungen zwischen Fatah und Hamas verschlechtern

Von Yaakov Lappin. Auch die Hamas weiß, dass der wahre Grund für die Absage die Angst von Mahmud Abbas war, die Wahlen wie schon 2006 wieder zu verlieren.

Konferenz der Palästinensischen Befreiungorganisation im Juni 1964 in Jerusalem

Wann wurde Palästina zu Palästina?

Von Martin Sherman. Der Anspruch auf palästinensische Souveränität über das Westjordanland entstand erst nach 1967 – nachdem es unter jüdische Verwaltung gekommen war.

Diverse israelische Weine

Niederlande: Strafe, weil das Wort „Siedlung“ auf Weinflasche fehlte

Niederländische Behörden gehen ausschließlich gegen Herkunftsbezeichnungen auf Produkten aus der Westbank vor, während sie etwa die Westsahara oder Nordzypern ignorieren.

US-Außenminister Blinken will Freiheit, Wohlstand und Demokratie für die Palästinenser. Aber warum fordert er das von Isreal ein? (© imago images/ZUMA Wire)

Die Palästinenser sind für ihre Zukunft verantwortlich, nicht Israel

Freiheit, Sicherheit, Wohlstand und Demokratie fordert der amerikanische Außenminister zurecht für die Palästinenser. Doch er richtet seine Forderung an die Falschen.

Joe Biden und der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmud Abbas

US-Präsident Biden will „Reset-Knopf“ in Beziehung zu Palästinensern drücken

Das Ziel sei es, zu einer traditionelleren Position in Bezug auf die Zweistaatenlösung zurückzukehren und einige pro-israelische Maßnahmen Trumps zurückzunehmen.

Abbas zu Besuch in Erdogans Präsidentenpalast im Januar 2015

Türkei investiert in neue Industriezone im Westjordanland

Während die Türkei bislang eher Projekte in Gaza und Ost-Jerusalem finanziert hat, wendet sie sich nun der Westbank zu und unterstützt Abbas‘ Autonomiebehörde.

Mitarbeiter des palästinensischen Gesundheitsdienstes in Hebron führen Corona-Test durch

Palästinensische Menschenrechtler beklagen Korruption bei Corona-Impfungen

Die Unabhängige Kommission für Menschenrechte beklagt in einem Brief die Vetternwirtschaft der Autonomiebehörde bei der Verteilung des Corona-Impfstoffs.

Keller des Weinguts Psagot in der Region Binyamin in der Westbank

Emirate wollen Handel mit israelischen Unternehmen in der Westbank treiben

Von Eliana Rudee. Politiker und Wirtschaftstreibende in der Westbank freuen sich, dass der Frieden mit den Emiraten ein Fenster in den arabischen Raum geöffnet hat.

Mahmud Abbas, für vier Jahre gewählt, aber seit 17 Jahren an der Macht, hat Neuwahlen angekündigt. (© imago images/ZUMA Press)

Was Abbas mit der Ankündigung palästinensischer Wahlen erreichen will

Von Bassam Tawil. Abbas will sich die weitere Finanzierung durch die USA und die EU sichern. Wenn es sein muss, eben auch mit Neuwahlen.

Für COVID-19-Impfungen im Westjordanland ist nicht Israel zuständig. (© imago images/ZUMA Wire)

Ist Israel zu Corona-Impfungen im Westjordanland verpflichtet?

Auch die Corona-Pandemie wird genutzt, um Israel an den Pranger zu stellen – aktuell unter falscher Bezugnahme auf internationales Recht.

Die Arabische Liga beschloss bereits im Jahr ihr Gründung 1945 den Boykott des Jischuw

Für den „Guardian“ begann die israelische Besetzung offenbar bereits 1945

Die britische Tageszeitung behauptet, die Isolation und der Boykott Israels durch die arabischen Staaten sei Resultat der israelischen Präsenz im Westjordanland.

Die Skyline von Dubai/Vereinigte Arabische Emirate. (© <a href="http://www.imago-images.de">imago images</a>/Cavan Images)

Emirate haben kein Problem mit israelischen Produkten aus dem Westjordanland

Die Vereinigten Arabischen Emirate sehen keinen Grund, bei der Herkunft von Waren zwischen Israel und dem Westjordanland zu unterscheiden.

EU-Außenbeauftragter Joseph Borrell mit Mahmud Abbas

EU droht Palästinensern mit Aussetzung der Hilfszahlungen

Die Palästinensische Autonomiebehörde soll so lange keine EU-Hilfe mehr bekommen, bis sie ihre von Israel eingenommenen Steuereinnahmen akzeptiert.

Aus Mauer bestehender Teil der Trennanlage ziwschen Israel und der Palästinensischen Autonomiebehörde

VÖLKERRECHT: Die jüdische Präsenz im Westjordanland

Im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern scheinen die rechtlichen Problemstellungen klar zu sein. Die Wirklichkeit ist sehr viel komplizierter.
ZUM GRATIS DOWNLOAD

Ein israelischer Grenzpolizist auf Patrouille in der Altstadt von Jerusalem

Israels Geheimdienst lässt iranische Terrorzelle in Jerusalem auffliegen

Gemeinsame Einheit der iranischen Quds Force und der libanesischen Hisbollah versucht, Agenten in Israel und der Westbank für Terroranschläge zu rekrutieren.

Israels Premier Netanjahu auf der Pressekonferenz anlässlich des ersten Fluges einer israelischen Maschine in die VAE

„Israelische Souveränitätsausweitung würde den Frieden nicht aufhalten“

Von Ariel Kahana. Hochrangiger Beamter der VAE erklärte, selbst Souveränitätsausweitung auf Teile der Westbank würde dem Frieden mit Israel nicht im Weg stehen.