Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: USA

Fathollah-Nejad auf einer Veranstaltung der IPPNW gegen Iransanktionen im Jahr 2013

Der rätselhafte Sinneswandel eines deutschen Iran-Experten

So begrüßenswert der Sinneswandel des Iranexperten Ali Fathollah-Nejad ist, so interessant wäre es zu erfahren, wo er eigentlich herrührt.

Demonstration am Jahrestag der Besetzung der US-Botschaft in Teheran

Warum das Regime im Iran das Feindbild USA benötigt

Khameneis Feindschaft gegenüber den USA hat weniger mit der US-Politik zu tun als mit seinem Festhalten an der Macht.

Demonstranten der Israelboykott-Bewegung BDS

Berkley-Studie: Israelkritiker wissen so gut wie nichts über die Situation vor Ort

Wie können so viele Studenten behaupten, sich sehr für einen Konflikt zu interessieren, von dem sie so wenig wissen?

Türkische Armeefahrzeuge in Nordostsyrien

Türkei will sich an Waffenstillstand in Nordsyrien halten

Die Türkei plant trotz wochenlanger Warnungen vor einer größeren Offensive keine Wiederaufnahme ihrer Militäreinsätze in Nordost-Syrien.

Ilhan Omar und Linda Sarsour

Zeuge bezeichnet Ilhan Omar und Linda Sarsour vor Gericht als Mitglieder der Muslimbruderschaft

In der Gerichtsaussage werden noch weitere Prominente wie Linda Sarsour und Jared Kushner genannt.

Syriens Außenminister Muallem mit seinem iranischen Amtskollegen Zarif

Übernimmt sich der Iran in Syrien?

Der Ausbau seiner Macht in Syrien stellt den Iran vor neue Probleme, von denen nicht klar ist, ob er sie meistern kann.

Ilhan Omar vor dem Kapitol in Washington

Arbeitet Ilhan Omar mit Katar zusammen?

Die demokratische Kongressabgeordnete soll Informationen an Katar weitergegeben haben, die anschließend an den Iran weitergeleitet wurden.

Zwei ehemalige Twitter-Mitarbeiter werden beschuldigt, in den USA für Saudi-Arabien spioniert zu haben

Wie Saudi-Arabien in den USA Twitter-Nutzer ausspionierte

In den USA wurden zwei ehemalige Twitter-Angestellte verhaftet, die beschuldigt werden, Spionage für Saudi-Arabien betrieben zu haben.

Mitglieder der schiitischen PMU mit einem Foto ihres Parteiführers Hadi al-Amiri

Iranischer Einfluss im Irak ist größer als bisher bekannt

Eine Fülle von Dokumenten zeigt, wie der Iran die USA im Irak ausmanövriert und sich eine Machtbasis im Land verschafft hat.

Netanjahu und Trump (Kobi Gideon/GPO)

Anklage gegen Netanjahu, mögliche Amtsenthebung gegen Trump: Die unerwarteten Parallelen

Von Jonathan S. Tobin. Die beiden Politiker haben gemeinsam, wie ihre Gegner und Anhänger sie wahrnehmen.

US-Konvoi in Syrien

Wie der US-Abzug in Syrien dem Islamischen Staat nützt

Der Abzug der US-Truppen in Syrien hilft dem IS, seine Organisation wieder aufzubauen.

Linda Sarsour und Rashida Tlaib

Mal wieder Times-Square-Intifada

Im Zuge des Raketenbeschusses auf Israel fand in New York eine Solidaritätskundgebung mit dem Palästinensischen Islamischen Jihad statt, deren Organisatoren ein Naheverhältnis zu Rashida Tlaib und Linda Sarsour haben.

Patroullienboot der iranischen Revolutionsgarden in der Straße von Hormus

Katar wusste im Vorfeld von iranischen Angriffen auf Öltanker

Ein westlicher Geheimdienstbericht, aus dem hervorgeht, dass Katar von den iranischen Plänen wusste, vier Schiffe vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) anzugreifen, könnte für Doha gravierende rechtliche Folgen haben.

Israelische Bautätigkeit in Pisgat Zeev, einem Vorort von Jerusalem im Westjordanland

Israelische Siedlungen: Was für den Schritt der USA spricht

Für die USA sind die israelischen Siedlungen im Westjordanland nicht länger per se ein Verstoß gegen internationales Recht, was beileibe nicht so abwegig ist, wie viele in Europa glauben.

Putin auf Staatsbesuch bei al-Sisi

US-Regierung verärgert: Ägypten kauft Kampfflugzeuge in Moskau

Die wachsende Macht Russlands in der Region ist die Kehrseite des Niedergangs des amerikanischen Einflusses im Nahen Osten und in Afrika.

Symbolbild des Friedensprozesses: Der Händedruck von Rabin und Arafat 1993 (The White House/Wikimedia Commons)

Friedensprozess: Raus aus der Endlosschleife überkommener Slogans

In einem Punkt hat die Trump-Regierung recht: Die vermeintlichen Gewissheiten über den arabisch-israelischen Friedensprozess sind Nonsens. Es wird Zeit, sich von ihnen zu verabschieden.

US-Außenminister Mike Pompeo

Israelische Siedlungen: Eine überfällige Korrektur

Von Dore Gold. Israels Siedlungen wurde in der US-Politik immer ein einzigartiger Status zuerkannt. Die Formulierung einer neuen amerikanischen Position ebnet endlich ihrer rechtlichen Akzeptanz den Weg.

Erdogan und Trump bei der Pressekonferenz im Weißen Haus

Vorerst kein Deal mit Erdogan

Wie US-Präsident Trump den türkischen Präsidenten mit leeren Händen nach Hause schickte

US-Außenminister Mike Pompeo

USA: Siedlungen im Westjordanland sind nicht illegal

In einer historischen Wende der US-Politik kündigte die Trump-Regierung an, dass sie israelische Siedlungen im Westjordanland nicht als illegal betrachtet.

Große Moschee in Mekka

20. November 1979: Die Besetzung der Großen Moschee in Mekka (Teil 1)

Vor 40 Jahren besetzten militante Islamisten die Große Moschee in Mekka. Die Folgen dieses Vorfalls prägen Saudi-Arabien bis heute.

Imperialismus, der Bernie Sanders und Ilhan Omar nicht interessiert

Während die beiden US-Demokraten „westlichen Imperialismus“ verurteilen, ist nicht bekannt, dass sie sich für die Menschen einsetzen, die gegen wirklich imperialistische Regime protestieren.

Vor 40 Jahren – Botschaftsbesetzung in Teheran. Wie der Krieg gegen den Westen begann (Teil I)

Schon 1979 war klar, dass dem Westen nach der Sowjetunion mit dem Islamismus ein neuer Gegner erwachsen war.

Zahl der US-Truppen in Syrien hat sich noch nicht verringert

Die Zahl der US-Truppen in Syrien bleibt mit knapp 1.000 Mann auch drei Wochen nach Präsident Trumps Ankündigung des Rückzugs stabil.

Warum ein kurdischer Staat heute ferner denn je erscheint

Selbst in Zeiten höchster Not kann von Brüderlichkeit zwischen den verschiedenen kurdischen Parteien kaum die Rede sein.

Bericht: USA stellen Militärhilfe für Libanon ein

Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge stellen die USA nach dem Rücktritt des Ministerpräsidenten Saad al-Hariri ihre Hilfen für die libanesische Armee ein.

Die iranischen Geiselnehmer von 1979 waren keine Studenten

Das Regime in Teheran will die Erstürmung der US-Botschaft als spontanen Akt jugendlicher Unzufriedenheit erscheinen lassen – eine Verharmlosung der Ereignisse.

Netanjahu glaubt nicht an ernsthafte Maßnahmen Trumps gegen den Iran

Premierminister Benjamin Netanyahu: Israel sollte nicht davon ausgehen, dass die USA im nächsten Jahr ernsthafte Maßnahmen gegen den Iran ergreifen werden.

Betreibt Deutschland Geschäfte mit den Iranischen Revolutionsgarden?

An den Wirtschaftsmessen des halbstaatlichen Veranstalters sollen Firmen teilgenommen haben, die einer Terrororganisation nahestehen.

Ilhan Omar stimmte nicht für US-Resolution, die den Völkermord an den Armeniern verurteilt

Die US-Abgeordnete verweigerte auch einer Resolution die Stimme, die die Türkei für ihren Einmarsch in Syrien sanktionieren wollte.

Bernie Sanders will Teile der US-Hilfe für Israel nach Gaza überweisen

Der demokratische Anwärter auf die Präsidentschaftskandidatur möchte US-Gelder für Israel für den von der Hamas regierten Küstenstreifen verwenden.

Kurden waren wesentlich an Tötung des Terrorkalifen beteiligt

Informanten der kurdisch geführten Syrischen Demokratischen Kräfte spähten das Anwesen von IS-Führer Abu Bakr al-Baghdadi aus.

Schiitische Milizen im Irak drohen Israel mit Rache

Die Führer der irakischen paramilitärischen Fraktionen drohten Rache dafür an, dass ihre Büros bei den tödlichen Protesten angezündet worden waren.

Ilhan Omar findet Sanktionen und Boykotte „kontraproduktiv“ – außer wenn sie Israel betreffen

Die demokratische US-Abgeordnete verkörpert paradetypisch die Doppelmoral der BDS-Bewegung.

Die Hisbollah „warnt“ vor einem Bürgerkrieg im Libanon

Die Terrororganisation erklärte, dass die USA und Israel, die Proteste ausnutzen würden, um das Land ins Chaos zu stürzen.

Trumps Pressekonferenz zum Tod des IS-Chefs: Geschichten aus einer anderen Welt

Der Auftritt des US-Präsidenten vor der versammelten Weltöffentlichkeit zum Tod von al-Baghdadi zeigte Donald Trump in Reinform.

Wieso war der IS-Kalif in Idlib?

Der Tod Abu Bakr al-Baghdadis im Nordwesten Syriens wirft nicht nur angesichts des angekündigten US-Rückzugs einige Fragen auf.