Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Palästinenser

Palästinensische NGO versuchen, Israel mit Klagen am Internationalen Strafgerichtshof einzudecken

EU-Regierungen zahlen für palästinensische Gerichtsverfahren gegen Israel

Von Ariel Kahana. EU-Länder finanzieren wissentlich Petitionen an den Internationalen Strafgerichtshof, mit denen palästinensische NGOs ihren Rechtskrieg gegen Israel führen.

Ehemaliger Hamas-Vertreter: Juden haben Pessach-Matze aus Kinderblut gemacht

Mustafa Al-Lidawi erklärte, dass heutige Israelis dieses Ritual zwar nicht mehr praktizierten, es aber weiterhin für ein gottgegebenes Gebot hielten.

Saudi-Arabiens ehemaliger stellvertretender Minister für öffentliche Diplomatie Saud al-Kateb

„Palästinenser haben Sympathien für ihre Sache verspielt“

Die Palästinenser haben „katastrophale Fehler“ gemacht und müssen aufhören, zu glauben, dass sie die Hauptsache seien, sagt der ehemalige Vizeminister Saud al-Kateb.

Die saudi-arabische Tageszeitung Arab News sendet jüdische Neujahsgrüße an ihre Leser

Jüdische Neujahrsgrüße aus Saudi-Arabien

Offiziellen Erklärungen zum Trotz sind die Vorbereitungen zu einer Normalisierung der Beziehungen zwischen Saudi-Arabien und Israel bereits weit gediehen.

Auch die PLO spürt die massiven Finanzeinbußen der Autonomienbehörde. (imago images/UPI Photo)

Palästinenser: Massive Finanzeinbußen im Jahr 2020

Die Palästinensische Autonomiebehörde beklagt, dass die finanzielle Unterstützung durch arabische Staaten um 85 Prozent eingebrochen ist.

Der Abbas-Rivale Dahlan (auf dem Plakat mit Arafat) lebt in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Palästinenser-Führer Abbas lässt Anhänger seines internen Rivalen verhaften

Zuvor gab es Gerüchte, dass Mohammed Dahlan eine Rolle beim Normalisierungsabkommen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Israel gespielt haben soll.

Erdogans Rede vor der UN-Generalversammlung

Erdogan hetzt erneut vor der UNO gegen Israel

Bei der UN-Vollversammlung in New York erklärte der türkische Präsident, Israels Politik den Palästinensern gegen über sei „eine blutende Wunde der Menschheit“.

Omri Boehm legt Herzl Dinge in den Mund, die dieser nie geschrieben hat

Wollte Theodor Herzl Palästinenser aus Argentinien vertreiben?

Die Süddeutsche Zeitung hat einen Text des israelischen Autors Omri Boehm gedruckt, in dem Boehm Theodor Herzl etwas in den Mund legt, das Herzl nie geschrieben hat.

König Salman bin Abdulaziz (mi.) und Kronprinz Mohammed bin Salman (2. v. re.) sind uneins über Beziehungen zu Israel

Zwist in der saudischen Königsfamilie über Frieden mit Israel

Während König Salman bin Abdulaziz für eine Beibehaltung des Status Quo ist, plädiert Kronprinz Mohammed bin Salman für eine Normalisierung der Beziehungen.

Rede von US-Präsident Trump vor der Unterzeichnung des Abraham-Abkommens. (imago images/MediaPunch)

Als Trump Klartext über den Nahen Osten sprach

Bei der Unterzeichnung des Abraham-Abkommens richtete Trump den Palästinensern aus: die Zeit ihrer Lügen ist abgelaufen.

Will arabische Welt vor „großzionistischem Reich“ verteidigen: Mitglied des Fatah-Zentralausschusses Azzam Al-Ahmad

Fatah-Funktionär: „Wir verteidigen die arabische Welt gegen die Zionisten“

Mitglied des Fatah-Zentralausschusses erklärte, die Palästinenser würden weiter gegen die Pläne der Zionisten kämpfen, sich vom Nil bis zum Euphrat auszudehnen.

Könnten sich kaum weniger für den Friendesprozess interessieren: Heiko Maas und Angela Merkel

Stell dir vor, es ist Frieden, und keiner geht hin

Bislang hatten zwei arabische Staaten Frieden mit Israel geschlossen. In Washington verdoppelte sich diese Zahl. Europa spielt im Friedensprozess keine Rolle.

Lag mit seinen Einschätzungen zum Friedensprozess völlig falsch: Ehemaliger US-Außenminister John Kerry

Arabische Staaten ignorieren westliche Vorstellungen über Friedensprozess

Mit dem Mantra, Friede sei nur nach der Schaffung eines Palästinenserstaates möglich, wurde der Westen selbst zu einem Friedenshindernis.

Die Ttielseite der saudi-arabischen Zeitung Arab News

Warum will Europa die Veränderung im Nahen Osten nicht erkennen?

Während arabische Medien die „Morgendämmerung eines neuen Nahen Ostens“ feiern, verhält sich Europa verhalten und zerbricht sich lieber den Kopf des Iran.

Der ICC stellte den Mavi-Marmara-Prozess um angebliche israelische Kriegsverbrechen endgültig ein

Internationaler Strafgerichtshof stellt Prozess um Mavi Marmara endgültig ein

Der IStGH hat den Prozess wegen angeblicher israelischer Kriegsverbrechen beim Aufbringen des Blockadebrecher-Schiffs Mavi Marmara endgültig geschlossen.

Staat im Staate: die Terrorogansiation Hisbollah im Süden des Libanon (Häuser sind die israelische Stadt Metullah)

Zeitgeschichte: Die Tragik des Libanon

Betrachtet man die frühe Geschichte und Politik des Libanon, hätte sich das Land zu einem Leuchtturm im Nahen Osten entwickeln können. Warum kam es anders?

Mahmud Abbas auf einem Treffen der Arabischen Liga

Palästinenser drohen mit Austritt aus der Arabischen Liga

Von Dekan Shmuel Elmas. Bahrain und VAE seien den Palästinensern in den Rücken gefallen, während die Arabische Liga schwieg, begründete Premier Shtayyeh die Drohung.

Ben Segenreich im Puls-24-Interview

„Das Friedensabkommen lag in der Luft“

Mena-Watch-Korrespondent Ben Segenreich sprach gestern im Puls-24-Interview über den zweiten Corona-Lockdown und das Abkommen zwischen Israel, VAE und Bahrain.

Stefan Kaltenbrunner im Puls-24-Gespräch

„Es ist ein Meilenstein, was da passiert“

Stefan Kaltenbrunner, Chefredakteur des TV-Senders Puls 24, analysiert die Unterzeichnung des Friedensvertrags zwischen Israel, VAE und Bahrain im Weißen Haus.

An vorderster Front gegen die Friedensabkommen mit Israel: Türkeis Erdogan und Iran Khameni

Kampf um den Koran

Bei ihrem Widerstand gegen die arabischen Abkommen mit Israel setzen Islamisten auch auf die religiöse Karte.

Das Außenministerium von Mohammad Javad Zarif verurteilte das Abkommen Bahrain-Israel

Der Iran nennt Normalisierung zwischen Israel und Bahrain „schändlich“.

Teheran erklärte, Bahrain und die VAE würden für Handlungen Israels zur Verantwortung gezogen, was als Drohung mit Terrorangriffen verstanden werden kann.

Der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu

Türkei verurteilt Bahrains Abkommen mit Israel

Das Abkommen versetze dem Kampf für die palästinensische Sache einen schweren Schlag, hieß es in einer Erklärung des Außenministeriums.

Palästinenser protestieren gegen die Normalisierungsabkommen mit Bahrain und den VAE

Palästinenser: „Tag des Zorns“ gegen Israels jüngste Friedensabkommen

Palästinenser wollen am Tag der Vertragsunterzeichnung im Weißen Haus weltweit gegen Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate demonstrieren.

Der von der Hamas verhaftete Friedensktivist des Gaza Youth Commitee Rami Aman

„UN Watch“ fordert Freilassung von palästinensischem Friedensaktivisten

Rami Aman wurde am April 2020 von der Hamas in Gaza verhaftet, weil er eine gemeinsame Videokonferenz mit israelischen Friedensaktivisten veranstaltet hatte.

Hamas und Hisbollah trafen einander kürzlich in Beirut, um Normalisierungsabkommen Israel-VAE zu besprechen

Hamas-Funktionär: Hisbollah unterstützte Abbas‘ Fatah während der „zweiten Intifada“

Die libanesische Terrorgruppe habe nie aufgehört den „palästinensischen Widerstand“ zu unterstützten, erklärte Saleh al-Arouri.

Das Motto der US-Universität Harvard lautet „Veritas“ (Wahrheit)

Wie palästinensischer Terrorpropagandist einen Lehrauftrag in Harvard erhielt

Der Chefunterhändler der Palästinensischen Autonomiebehörde und Terrorverharmloser Saeb Erekat soll ausgerechnet „Diplomatie“ an der US-Eliteuniversität lehren.

Israel will die Machpelah (Patriarchengrab / Ibrahimi-Moschee) in Hebron barrierefrei machen

Für Palästinenser ist ein simpler Lift für Rollstuhlfahrer ein „Kriegsverbrechen“

Die palästinensische Führung verurteilt israelische Pläne, das Grab der Patriarchen in Hebron barrierefrei zu machen.

Die Führung der Palästinenser will eine "dritte Intifada" anzetteln. (imago images/ZUMA Press)

Palästinenserführung bereitet gewalttätige Eskalation vor

Ein hoher Palästinenser-Funktionär bestätigt, dass an einer „dritten Intifada“ gearbeitet wird. Ziel ist eine „Eskalation der Situation“.

Am 15. September soll Friedensabkommen zwischen Israel und den VAE im Weißen Haus unterzeichnet werden

Israel-VAE-Abkommen: Arabische Liga erteilt Palästinensern eine Absage

Die Arabische Liga weigert sich, der Forderung der Autonomiebehörde nachzukommen und das Normalisierungsabkommen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten zu verurteilen.

Macht sich über Abbas' „Gequake“ lustig: Dubais stv. Polizeichef Dahi Khalfan Tamim

Dubais stellvertretender Polizeichef kritisiert Abbas‘ Verweigerungshaltung

Dhahi Khalfan Tamim erklärte, nicht der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde entscheide, zu wem arabische Staaten Beziehungen haben und zu wem nicht.

Wandgemälde in der nordirischen Stadt Derry (britisch: Londonderry)

Wie Israel-Boykotteure und Terroristen zusammenarbeiten

In Zusammenhang mit Ermittlungen gegen die irische Terrororganisation New IRA ist in Großbritannien ein palästinensischer BDS-Propagandist verhaftet worden.

Kooperationsrat der arabischen Golf-Staaten kritisiert Palästinenserführung

Von Dean Shmuel Elmas. Generalsekretär al-Hajraf verlangt öffentliche Entschuldigung der Palästinenser wegen hetzerischer Aussagen zum Normalisierungsabkommen.

Hamas-Funktionär und ehemaliger Außenminister der Palästinensischen Autonomiebehörde Al-Zahar

Hamas-Funktionär: Corona trifft Länder, die Israel unterstützen

Der ehemalige Außenminister der Palästinensischen Autonomiebehörde erklärte außerdem, die Hamas werde „ganz Palästina“ befreien.

Außenpolitischer Sprecher der EU Peter Stano und Chefunterhändler der Palästinensischen Autonomiebehörde Saeb Erekat kritisieren Serbien und Kosovo

EU und Palästinenser kritisieren Botschaftspläne von Serbien und Kosovo

Die EU äußerte am Montag „ernsthafte Besorgnis und Bedauern“ über die Zusage Belgrads, seine Botschaft in Israel nach Jerusalem zu verlegen.

Israels Premier Netanjahu auf der Pressekonferenz anlässlich des ersten Fluges einer israelischen Maschine in die VAE

„Israelische Souveränitätsausweitung würde den Frieden nicht aufhalten“

Von Ariel Kahana. Hochrangiger Beamter der VAE erklärte, selbst Souveränitätsausweitung auf Teile der Westbank würde dem Frieden mit Israel nicht im Weg stehen.

Der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmud Abbas

Abbas trifft sich mit Hamas und Islamischem Jihad

Auf dem Treffen bezeichnete der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde das Normalisierungsabkommen zwischen Israel und den VAE als „vergifteten Dolch“.