Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Palästinenser

Prediger der al-Aqsa-Moschee fordert die Eroberung Roms

Islamischer Prediger in Jerusalem will Rom erobern

Zum Jahrestag der Eroberung Konstantinopels sollen sich drei Prophezeiungen erfüllen: die Errichtung eines Kalifats, die Befreiung Jerusalems und die Eroberung Roms und der Welt.

Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, dessen Befreiung am Donnerstag in Jerusalem gedacht wird

Palästinensische Zeitung fordert Anschlag auf Holocaust-Gedenkfeier

Die Zeitung der Palästinensischen Autonomiebehörde hat dazu aufgerufen, bei der Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz einen Mord zu verüben.

Anti-Amerikanismus an der Wand der ehemaligen US-Botschaft im Iran (Kamyar Adl/CC BY 2.0)

Verbrecherisch ist Irans Regime, aber nicht das iranische Volk

Irans Demonstranten weigern sich, auf amerikanischen und israelischen Fahnen herumzutrampeln – und erteilen damit der Islamischen Republik eine Absage.

Flugshow am Strand von Tel Aviv

Ein kleines Land, aber eine große Familie

Der israelische Spirit ist eine Mischung aus Optimismus, Zusammenhalt, Lebenswillen und einer Prise Verrücktheit. Er zeigt sich in allen möglichen Lebenssituationen.

Erdogan mit den Hamas Führern Mashall und Haniyeh

Israel stuft Türkei erstmals als Bedrohung ein

Die zunehmend aggressive Politik Erdogans fand erstmals Eingang in den Bericht des israelischen Militärs über die Bedrohungen des kommenden Jahres.

Konferenz in Berlin: Unerklärte Kriege gegen Israel

Konferenz mit Jeffrey Herf und anderen Seit der Staatsgründung im Jahr 1948 sieht sich Israel fortlaufenden Angriffen und Anfeindungen ausgesetzt. Der dabei offen zu Tage …

Hamas-Kämpfer in Gaza. Die palästinensische Führung will der EU weismachen, dass die Hamas nur eine „politische Partei“ sei. (imago images/ZUMA Press)

EU-Gelder: Palästinensische Führung stellt sich schützend vor Terrorgruppen

Die EU will verhindern, dass EU-Gelder in die Hände palästinensischer Terrorgruppen gelangen. Die palästinensische Führung betreibt eine Kampagne dagegen.

2005 wurde Mahmud Abbas zuletzt für vier Jahre zum Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde gewählt. Heuer geht er in sein 15. Amtsjahr. (imago images/Xinhua)

Demokratie in den Palästinenser-Gebieten: Seit 14 Jahren keine Wahlen

Seit 2006 hat die Palästinensische Autonomiebehörde keine landesweiten Wahlen mehr durchgeführt. Das dürfte sich in absehbarer Zeit auch nicht ändern.

Die UN-Zentrale in New York (Yidian Cheow/CC BY-NC-ND 2.0)

Ukraine verlässt pro-palästinensischen UN-Ausschuss

Die Ukraine hat Recht damit, eine Einrichtung zu verlassen, die UN-Ressourcen für palästinensische Propaganda verschwendet. Andere Staaten sollten folgen.

Terrorgruppen im Gazastreifen trauern um Soleimani. Dafür hagelt es Kritik. (imago images/ZUMA Press)

Scharfe Kritik an palästinensischen Terrorgruppen wegen Beileids für den Iran

Die Hamas und der Palästinensische Islamische Dschihad sind vom Iran abhängig. Für ihre Unterwürfigkeit gegenüber Teheran ernten sie Ablehnung.

(Marco Verch/CC BY 2.0)

Palästinenser: Terror-Unterstützung ist wichtiger als Geld von der EU

135 palästinensische Organisationen verzichten lieber auf EU-Gelder, statt sich dazu zu verpflichten, das Geld nicht an Terrorgruppen zu transferieren.

Segenreich On Air

Der häufigste Name neugeborener Babys in Israel ist…

Araber machen rund ein Fünftel der israelischen Bevölkerung aus. Wie gestaltet sich das Zusammenleben von Juden und Arabern im Alltag?

Gesprächspartner des Internationalen Strafgerichtshofs: Islamisten von der Terrorgruppe Hamas (imago images/ZUMA Press)

Internationaler Strafgerichtshof arbeitete mit palästinensischen Terrorgruppen zusammen

Dem palästinensischen Komitee, das mit dem Gerichtshof zusammenarbeitete, gehörten Vertreter der islamistischen Terrorgruppe Hamas und der PLFP an.

Rezension: Der völkerrechtlich schiefe Blick auf Israel

Mit ihrem Buch „Vereinte Nationen gegen Israel“ laden die beiden Autoren dazu ein, die Welt durch eine völkerrechtlich gut geputzte Brille zu betrachten.

Brandschäden nach einem fliegenden Brandsatz aus dem Gazastreifen – eine Laserwaffe soll die Gefahr beseitigen (Nizzan Cohen/CC BY-SA 4.0)

Israel: Neue Laserwaffe gegen fliegende Brandsätze

Seit zwei Jahren verursachen fliegende Brandsätze enorme Schäden in Israel. Eine neue Laserwaffe soll dieser Bedrohung ein Ende bereiten.

(Quelle: Pixabay)

Iranischer Schachspieler will Staatsbürgerschaft wechseln, um gegen Israelis spielen zu können

Das iranische Regime übt Druck auf die Sportler des Landes aus, nicht gegen Israelis anzutreten. Ein Nachwuchs-Schachchampion hat genug davon.

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag (imago images/Steinach)

Australien kritisiert Entscheidung des Internationalen Strafgerichtshofs über „Palästina“

Ein „Staat Palästina“ kann nur auf dem Verhandlungsweg verwirklicht werden, nicht per Entscheid eines Gerichtshofs in Den Haag.

Neue Banksy-Arbeit in Bethlehem (imago images/UPI Photo)

„Street-Art“ gegen Israel in Bethlehem: Großer Rummel um billige Propaganda

Wieder einmal stellt der Street-Art-Künstler Banksy Israel an den Pranger. Dieses Mal instrumentalisiert er die Geburt Jesu im Stall von Bethlehem.

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag (imago images/Steinach)

Wie der Internationale Strafgerichtshof das Völkerrecht verbiegt

Der Gerichtshof erfindet einen palästinensischen Staat, den es nicht gibt, und untersucht angebliche Verbrechen, die niemandem sonst je vorgeworfen wurden.

Erdogan, Mohamad und Rohani beim Gipfeltreffen in Malaysia (imago images/HBLnetwork)

Ein Gipfeltreffen offenbart den elenden Zustand der islamischen Welt

Das Treffen in Kuala Lumpur zeigte erneut: Die viel beschworene Einheit der islamischen Welt existiert nicht – stattdessen gab es jede Menge Propaganda.

(Quelle: Prachatai/CC BY-NC-ND 2.0)

Die Israel-Feindlichkeit von Amnesty International

Ein umfassender Bericht dokumentiert die systematische Israel-Feindlichkeit der größten Menschenrechtsorganisation der Welt.

Bethlehem (<a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Daniel_Case">Daniel Case</a>/<a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en">CC BY-SA 3.0</a>)

Das schwere Los der Christen in den palästinensischen Gebieten

Die Zahl der Christen in den palästinensischen Gebieten sinkt ständig. Gerne wird Israel dafür verantwortlich gemacht, andere Gründe werden ausgeblendet.

Segenreich On Air

Weihnachten in Bethlehem – immer das Gleiche

Für die Palästinenser ist Weihnachten alljährlich eine Gelegenheit, ihre Anliegen ins Licht zu rücken. Niemandem scheint aufzufallen, dass man da zwei widersprüchliche Botschaften verbreitet.

Marburg: Gaza und seine Zivilgesellschaft

Vortrag und Diskussion mit Anja Stanitzek Über das Leben der Araber in Gaza gibt es nur wenig positives zu berichten. 52 % der Bevölkerung sind …

Palästinenser im Lager Jaramanah in Damaskus

Palästinensische Tote, die im Westen niemanden interessieren

Unter den 4009 Palästinensern, die in Syrien an den Folgen des Krieges gestorben sind, befinden sich 614, die zu Tode gefoltert wurden.

Palästinensischen Schulkindern wird beigebracht, Juden zu hassen

Norwegen stoppt Hilfsgelder an Palästinensische Autonomiebehörde

Solange in palästinischen Schulbüchern Gewalt und Antisemitismus gepredigt wird, will die norwegische Regierung keine Zahlungen mehr leisten.

Vorsitzender der Fatah in Jenin Ata Abu Rmeileh

Abbas‘ Fatah-Partei erkennt Israel nicht an

Kürzlich erschienen gleich drei offizielle Artikel, in denen das gesamte Gebiet zwischen Jordan und Mittelmer als „Palästina“ bezeichnet wurde.

Pressekonferenz der Hamas im Gazastreifen, 8. Dezember 2019. In Berlin fand wenige Tage später die laut Verfassungsschutz "wichtigste Propagandaveranstaltung der Hamas in Europa" statt (Quelle: imago images / ZUMA Press)

Berlin, wo die wichtigste Propagandaveranstaltung der Hamas in Europa erlaubt ist

Die Veranstalter der Konferenz bestreiten eine Nähe zur Hamas. Inhaltlich sind sie sich aber in vielen Punkten mit der Terrorgruppe einig.

Außenminister der Palästinensischen Autonomiebehörde Mailk und EU-Außenbeauftragter Borrell

Internationaler Strafgerichtshof: Palästinensische Märytrerrenten könnten Kriegsverbrechen sein

Palästinensische Politiker sind erzürnt über einen Bericht, der die Entlohnung von Terroristen kritisiert.

Veranstaltungsankündigung der „Konferenz der Palästinenser in Europa“

Hamas-Sympathisanten treffen sich mitten in Berlin

Am Samstag findet in Berlin die „Konferenz der Palästinenser in Europa“ statt, deren Organisatoren vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

Internationales Recht (Quelle: Pixabay)

Siedlungen im weltweiten Vergleich: Wenn Recht auf einem Auge blind ist, ist es kein Recht

Gegen israelische Siedlungen wird ein Recht in Stellung gebracht, das nirgendwo sonst auf der Welt Anwendung findet.

Demonstranten der Israelboykott-Bewegung BDS

Berkley-Studie: Israelkritiker wissen so gut wie nichts über die Situation vor Ort

Wie können so viele Studenten behaupten, sich sehr für einen Konflikt zu interessieren, von dem sie so wenig wissen?

Segenreich On Air

Welcher Nahostkonflikt?

Man sagt „der Nahostkonflikt“ mit dem bestimmten Artikel, so als ob es im Nahen Osten nur den Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern gäbe. Aber das stimmt natürlich nicht.

Bild auf der Facebook-Seite der Fatah

Mahmud Abbas‘ Fatah-Partei feiert Arafat mit Bild einer Gewehrkugel

Den 15. Todestag von Jassir Arafat beging die Terrororganisation Fatah, indem sie ihn als den Terroristen feierte, der er war.

Podcast Sandra Kreisler

Folge 11 – Zewa Adom. Wenn Israel still stehen muss

Zewa Adom bedeutet soviel wie roter Alarm, und die dazugehörige App macht zur Warnung „Pating“, sobald wieder Raketen von Gaza auf Israel geschossen werden.

Niederlandes Premier Rutte und PA-Präsident Abbas

Terrorrenten: Niederlande kürzt Hilfsgelder an Palästinensische Autonomiebehörde

Die niederländische Regierung hat ihre Finanzhilfe für die Palästinensische Autonomiebehörde gekürzt – wegen deren Finanzierung von Terroristen, die in israelischen Gefängnissen sitzen.