Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Schlagwort: Palästinenser

Die Hamas verurteilt regelmäßig Menschen zum Tode

„Kollaboration mit Israel“: Hamas verurteilt zwei Männer zum Tode

Zugleich verurteilte ein Gericht der Palästinensischen Autonomiebehörde einen Mann in Betlehem zu 15 Jahren Haft wegen Landverkaufs an Israelis.

Otto Weininger und Gideon Levy

„Haaretz“-Redakteur Gideon Levy: Ein zeitgenössischer Otto Weininger (Teil 1)

Nach einem Interview nannte der Autor Tuvia Tenenbom den Haaretz-Redakteur Gideon Levy einmal den „seltsamsten sich selbst hassenden Juden, den man finden kann.“

Einer aktuellen Umfrage nach ist abbas unbeliebt wie nie

Warum Mahmud Abbas die Wahlen im Frühling 2020 wirklich abgesagt hat

Fast 80 Prozent der Menschen im Westjordanland wollen laut einer Umfrage den Rücktritt des Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas.

Hamas-Führer Sinwar spricht auf einer Konferenz

Hamas-Programm: Israel zerstören und „nützliche“ Juden versklaven

Auf einer kürzlich stattgefundenen Konferenz hat die Hamas ein 20-Punkte-Programm veröffentlicht, in dem sie ihre Zukunftspläne für den Untergang Israels darlegt.

Angela Merkel wird heute eine Rede in Yad Vashem halten

Wie Deutschland palästinensische Terrororganisationen finanziert

Von Talya Goldstein. Die Kooperation von Parteistiftungen und NGOs mit Terrororganisationen gefährdet nicht nur Israels Sicherheit, sondern auch jüdisches Leben weltweit.

Gedenkfeier der Hamas für ihre in der Westbank getöteten Kämpfer

Hamas versucht, die Westbank zu übernehmen

Die Hamas scheint eine Doppelstrategie zu fahren: Während sie versucht, Gaza ruhig zu halten, schleust sie gleichzeitig Terrorzellen ins Westjordanland ein.

Fatah-Zentralkomitee-Mitglied Abbas Zaki

Palästinensischer Funktionär: „China führt bald die Welt und steht auf unserer Seite“

Fatah-Zentralkomitee-Mitglied Abbas Zaki erklärte, Israelis seien „Hurensöhne“, „Mörder“ und „Agenten der Instabilität“, während die Palästinenser „Boten des Friedens“ seien.

Palästinenserinnen protestieren vor der UNRWA in Gaza gegen die US-Bedingungen für Hilfsgelder

Besser Hilfsgelder an Flüchtlingshilfswerk UNHCR als an Palästinenserhilfswerk UNRWA

Auch wenn der US-Kongress seine Gelder für die UNRWA an die Bedingung geknüpft hat, Antisemitismus zu bekämpfen, gibt es keinen Sinneswandel bei der UN-Organisation.

Israels Botschafter bei der UNO, Gilad Erdan

UNO hindert Israels Botschafter, UNRWA-Antisemitismus zu präsentieren

Gilad Erdan wollte Plakat zu UNO-Rede mitnehmen, auf dem die Hitlerverehrung eines Lehrers des UN-Palästinenserhilfswerks dokumentiert ist.

Szene aus dem Videospiel "Die Ritter der Al-Aqsa-Moschee"

Videospiel: „Mit Kugeln und Blut werden wir Palästina befreien“

Das Videospiel mit dem Titel „Die Ritter der Al-Aqsa-Moschee“ soll angeblich im Dezember 2021 für Windows 7, Xbox 360 und PlayStation 3 veröffentlicht werden.

Jerusalemer Erklärung: Kritik am Zionismus: Ja, Kritik an palästinensischem Nationalismus: Nein

Jerusalemer Erklärung zum Antisemitismus verharmlost Antisemitismus

Indem die Jerusalemer Erklärung palästinensischen Nationalismus unterstützt und zugleich Kritik am jüdischen Nationalismus für legitim erklärt, wendet sie doppelte Standards an.

In palästinensichen Schullbücher wird zu Antisemitismus und Gewalt aufgestachelt

Antisemitische Schulbücher: EU stoppt Hilfszahlungen an Palästinenser

Damit wolle man das UN-Hilfswerk für die Palästinenser dazu bringen, Unterrichtsmaterial zu verwenden, dass zum Frieden erzieht und nicht zum Hass aufstachelt.

Der Vorsitzende der arabischen Partei Raʹam, Mansour Abbas

Zwischen allen Stühlen: Die arabische Partei Raʹam nach 100 Tagen neuer Regierung

Israel hielt Rückblick auf 100 Tage Bennett-Lapid-Regierung. Mansour Abbas, Vorsitzender der tolerierenden arabischen Partei Raʹam, wartete mit eigenen Schlussfolgerungen auf.

Kamala Harris bei ihrer Diskussion mit Studentinnen der George Mason University

US-Vizepräsidentin widerspricht Völkermord-Vorwurf gegen Israel nicht

Von Dean Shmuel Elmas. „Niemandes Stimme sollte unterdrückt werden“, sagte Kamala Harris zu einer Studentin, die Israel des Genozids an den Palästinensern beschuldigt hatte.

Plakat auf einer Demonstration in Berlin im Mai 2021. Wie eine nicht-bindende UN-Resolution ein nicht existierendes Recht „untermauern“ soll, bleibt wie üblich ein Geheimnis. (© imago images/Achille Abboud)

Neuerscheinung: Das palästinensische „Rückkehrrecht“

Eine neue Broschüre widmet sich einer gefährlichen Illusion: der Vorstellung, dass Millionen Palästinenser ein Recht auf „Rückkehr“ nach Israel hätten.

Der geschäftsführende Direktor der American Muslims for Palestine Osama Abuirshaid

American Muslims for Palestine: „Israel ist ein Parasit, der Amerika das Blut aussaugt“

Osama Abuirshaid freute sich über die „wachsende Unterstützung Palästinas“ in den USA und sagte, dass der Vorwurf des Antisemitismus „keine Bedeutung mehr“ habe.

Fatah-Führer und PA-Präsident Mahmud abbas verliert weiter an Zustimmung

Umfrage: Nur 19% der Palästinenser stehen hinter Abbas‘ Fatah-Bewegung

Dagegen sagen 45% der Befragten, das Recht für die Vertretung und Regierung der Palästinenser gebühre der Hamas.

Mahmud Abbas bei seiner Rede vor der UNO-Generalversammlung

Palästinenser-Chef Abbas droht mit Rücknahme der Anerkennung Israels

In seiner Rede vor der UN-Generalversammlung warf Mahmud Abbas Israel „Apartheid“ und „ethnische Säuberung“ vor und drohte mit einer Einstaatenlösung.

In der Nähe von Hebrpn gehisste Hakenkreuzflagge

Palästinenser hissen Hakenkreuzflagge

In einer bei Hebron gelegenen palästinensischen Stadt wurde in der Nähe eines Postens der Israelischen Verteidigungskräfte eine Nazi-Flagge mit Hakenkreuz gehisst.

Die kurzzeitig aus einem israelischen Gefängnis Entflohenen werden in Gaza als Helden gefeiert

Aus Gefängnis geflohene Terroristen: Lehren aus dem Debakel

Auch wenn die sechs geflohenen Terroristen mittlerweile wieder in Haft sind, wird die Aufarbeitung der Angelegenheit in Israel noch lange Zeit in Anspruch nehmen.

Mitgleieder der Fatah in Hebron

Abbas‘ Autonomiebehörde scheint Kontrolle über Hebron verloren zu haben

In einer sich zuspitzenden Krise haben Fatah-Führer in Hebron die Führung von Mahmud Abbas‘ Palästinensischer Autonomiebehörde offen herausgefordert.

Podcast Sandra Kreisler

Das Israelbild der Nemi El-Hassan und eine Unterschriftenliste voll üblicher Verdächtiger

Es bewerfen sich also wieder einmal rechts und öffentlichrechts, links und ganzlinks, Israelfreunde und Palästinenserfreunde gegenseitig mit Verbalinjurien.

Wuppertals Bürgermeister Uwe Schneidewind

Lügt Wuppertals Bürgermeister über Stimmverhalten der Jüdischen Gemeinde?

Uwe Schneidewind behauptet die Auszeichnung des „Palästinensischen Freundschaftsvereins Wuppertal“ sei einstimmig erfolgt, die jüdische Gemeinde widerspricht.

US-Außenminister Blinken zu Besuch bei PA-Präsident Abbas

US-Beamte drängten Abbas, Anklage gegen Israel zurückzuziehen

Die Palästinensische Autonomiebehörde widersetzt sich bisher aber und sagt, dies sei eine der wenigen gewaltfreien Möglichkeiten, die sie gegen Israel habe.

Israels Premierminiter Bennett zu Besuch bei Ägypten Präsident al-Sisi

Israels Premier und Ägyptens Präsident legen Grundstein für engere Beziehungen

Naftali Bennett sagte, Israel fahre fort, sich seinen regionalen Nachbarn weiter zu öffnen, und bezeichnet den Gipfel mit Abdel Fattah el-Sisi als „sehr wichtig“.

Zakaria Zubeidi bei Verhaftung: gefälschtes Bild (li.) und Original (re.)

Palästinensische Medien retuschieren Fotos von festgenommen Terroristen

Die Fotos der aus einem israelischen Gefängnis ausgebrochenen Terroristen bei deren Wiederaufgriff wurden so bearbeitet, dass sie Trotz und Verachtung statt Erschöpfung und Resignation zeigen.

Das letzte israelisch-ägyptische Treffen von Regierungschefs fand 2011 zwischen Netanyahu und Mubarak statt

Israels Premier Bennett zu Staatsbesuch in Ägypten erwartet

Naftali Bennetts Besuch bei Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi ist das erste Treffen seit 2011, als Benjamin Netanjahu bei Hosni Mubarak zu Gast war.

Der entflohene Terrorist Zakaria Zubeidi bei seiner Festnahme

Arabische Israelis helfen bei Festnahme ausgebrochener Terroristen

Die geflohenen Terroristen hatten Hilfe von arabischen Israelis bei ihrer Flucht erhofft; diese alarmierten stattdessen die Polizei.

Im Streit um Sheikh Jarrah geht es auch um die Zukunft Jerusalems

Sheikh Jarrah: Ein Immobilienstreit, der nicht nur um Immobilien geht

Von Nadav Shragai. Der „Eigentumsstreit“ der vier arabischen Familien, die in jüdischen Häusern leben, ist in Wirklichkeit ein Krieg zwischen verschiedenen Narrativen über Jerusalem.

5 der 6 entflohenen Terroristen sind Mitglieder des Palästinensischen Islamischen Jihad

Die Sympathie eines „Haaretz“-Redakteurs für Judenmörder

Die aus einem israelischen Gefängnis entflohenen Terroristen sind ebenso sehr Freiheitskämpfer, wie der Haaretz-Redakteur Gideon Levy ein kritischer Journalist ist.

Demonstration für die aus einem israelischen Gefängnis entflohenen Terroristen

Palästinenser-Demos für geflüchtete Terroristen

Im Zuge von Demonstrationen kam es am Mittwoch und am Donnerstag im Westjordanland zu Ausschreitungen und Angriffen auf israelische Sicherheitskräfte.

Eröffnung der Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate in Israel

Europa hängt am alten Nahen Osten

Der Nahe Osten ist mit dem jüngsten Friedensschluss zwischen Israel und vier arabischen Staaten in Bewegung geraten, Europa hingegen verharrt in der Statik des Gestern.

Hamas kritisiert PA_Präsident abbas für dessen Treffen mit ISraels Verteidigungsminister Gantz

Kluft zwischen Hamas und Palästinensischer Autonomiebehörde wächst

Die Hamas hat Mahmud Abbas vorgeworfen, er habe durch sein Treffen mit Israels Verteidigungsminister Benny Gantz „das Blut der palästinensischen Märtyrer verraten“.

Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmud Abbas

Terrorrenten: Autonomiebehörde hat 2021 noch keine Hilfsgelder erhalten

Weil die Palästinensische Autonomiebehörde weiterhin Gelder an verurteilte Terroristen zahlt, haben viele Länder ihre Zahlungen eingeschränkt oder ruhend gestellt.

Palästinenser bewerfen Autos von Israelis mit Steinen

Westjordanland: Drei Palästinenser retteten jüdische Frau vor Steinigung

Das Auto der Frau wurde in der Nähe von Hebron mit Steinen beworfen, wobei sie verletzt und von weiteren Steinen getroffen wurde, als sie versuchte auszusteigen.

Die Hamas ist Schuld an der Krise in Gaza

Israels Herrschaft in Gaza war für die Menschen besser als die Hamas

Von Mohammed Altlooli. Statt sich von der Hamas am Grenzzaun verheizen zu lassen, müssten die Bewohner von Gaza ihre Verzweiflung über die Krise gegen die eigenen Machthaber wenden.