Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Juden

Palästinensischen Schulkindern wird beigebracht, Juden zu hassen

Norwegen stoppt Hilfsgelder an Palästinensische Autonomiebehörde

Solange in palästinischen Schulbüchern Gewalt und Antisemitismus gepredigt wird, will die norwegische Regierung keine Zahlungen mehr leisten.

Boris Johnson auf dem Weg zu seiner Ansprache nach dem Sieg bei den britischen Parlamentswahlen

Großbritannien sagt seiner jüdischen Bevölkerung: Remain!

Der klare Sieg Boris Johnsons ist ein Zeichen, dass man zumindest in Großbritannien mit Antisemitismus keine Wahl gewinnt.

Anti-Israel-Demonstration in Stuttgart. Sommer 2014

Warum gibt es Judenhass in Ländern, in denen es keine Juden gibt?

Von Johannes Gerloff. Seit das Judentum existiert, erfährt es eine ebenso eigenartige wie einzigartige Ablehnung. Selbst in Ländern, in denen es keine Juden gibt, ist sie nachweisbar.

Podcast Sandra Kreisler

Podcast Sandra Kreisler: Folge 13 – Deutschland und die toten Juden

Die Verwertung von toten Juden hat hierzulande Tradition, mehr noch: man braucht nicht mal echte tote Juden dazu, um sich schön betroffen zu fühlen.

Der Philosoph Slavoj Zizek

Des Philosophen Slavoj Zizeks „Problem mit den Juden”

Zizek, der Labour-Chef Jeremy Corbyn vor Antisemitismus-Vorwürfen in Schutz nehmen wollte, ist nun selbst mit Kritik konfrontiert, antisemitisch zu argumentieren.

Die Israelboykott-Bewegung BDS auf einer Demonstration gegen Kolonialismus in Berlin

Warum Antizionismus Antisemitismus ist

Der Antisemitismus hat sich zu allen Zeiten den jeweils aktuellen politischen und kulturellen Gegebenheiten angepasst – so auch heute.

Screenshot des Labour-Videos

Wahlkampf der Labour-Party -„For the Many, Not the Jew“

Die britischen Labour Party, hat in einem Wahlkampfvideo, das sich für Vielfalt und Minderheitenrechte einsetzt, Juden nicht mit einem Wort erwähnt.

Französisches Parlament erklärt: Antizionismus ist Antisemitismus

Französisches Parlament: „Antizionismus ist Antisemitismus“

Das französische Parlament nimmt eine Resolution an, in der es heißt, dass der Antizionismus eine neue und moderne Form des Antisemitismus ist.

Podcast Sandra Kreisler

Podcast Sandra Kreisler: Folge 12 – Das Zentrum für Weiterso macht eine Promotionposse

Ein neuer Skandal beschäftigt sich mit Demokratie und Antisemitismus – oder vielleicht doch nicht?

Jeremy Corbyn und Ephraim Mirvis (Mitte hinten) am Rememberance Sunday für die britischen Soldaten

Was wird aus den britischen Juden, sollte Jeremy Corbyn Premierminister werden?

Die jüdische Gemeinde Großbritanniens sorgt sich, dass die teils antisemitische Labour Party regieren könnte.

Wie die arabische Welt ihre Juden verlor - Buchpräsentation in Wien

Veranstaltungstipp in Wien: Wie die arabische Welt ihre Juden verlor

Zwei neue Bücher widmen sich einem lange Zeit weitgehend ignorierten Thema: der Flucht und Vertreibung der Juden aus der arabischen Welt. Am Samstag werden sie in Wien präsentiert.

Französische Demonstranten verwenden „Muslimsterne“

Bei einer „Demonstration gegen Islamophobie“ trugen Teilnehmer ein Symbol, das dezidiert an den gelben Stern erinnern sollte, den Juden in der NS-Zeit tragen mussten.

Podcast Sandra Kreisler

Podcast Sandra Kreisler: Folge 9 – Tikkun Olam: Heile die Welt, aber bitte hinterrücks?

In Großbritannien gibt es eine Gruppe Anwälte, die – und das ist relativ selten in diesem Land – Israel mag.

Antisemitische Übergriffe in Schweden steigen auf Rekordhoch

Die Zahl der antisemitischen Hassverbrechen in Schweden lag im vergangenen Jahr um 53 Prozent über den Zahlen von 2016.

Brasilianisches Fußballteam erinnert an Novemberpogrom

Die „Corinthians“ aus Sao Paulo trugen während ihres Spiels gegen Fortaleza Davidsterne auf ihren Trikots.

„Die deutsche Regierung beleidigt die iranischen Juden“

Deutschland verleugnet den Antisemitismus der Islamischen Republik, den niemand deutlicher zu spüren bekommen hat als die jüdische Gemeinde im Iran.

Erneut Antisemitismus bei Aalster Fasching in Belgien

Die Macher des antisemitischen Umzugswagens von 2019 treten mit einer Werbekampagne an die Öffentlichkeit, die die Vorwürfe gegen die Gruppe bestätigt.

In Konya nichts Neues. Zum politischen Hintergrund eines Skandal-Plakats

In der türkischen Stadt Konya wurden juden- und christenfeindliche Plakate aufgehängt, nach Kritik wieder abgenommen und durch türkische Fahnen ersetzt.

Von palästinensischer Polizei zusammengeschlagen – wegen Konversion zum Judentum

Ein konvertierter Palästinenser wurde von Sicherheitskräften der Autonomiebehörde in Gewahrsam genommen und misshandelt.

Geschichtsfälschung auf Palästinensisch

Der Kulturminister der Palästinensischen Autonomiebehörde leugnet jüdische Geschichte, um so das Existenzrecht Israels anzugreifen.

Heute vor 80 Jahren (3): Todesurteil gegen irakischen Nazi-Kollaborateur

Die Befürchtungen über das Leid der polnischen Juden nehmen immer größere Ausmaße an.

US-Regierung warnt jüdische Gemeinden vor iranischen Anschlägen

  „Im Jahr 1992 tötete Israel Abbas al-Musawi, einen Gründer der Terrorgruppe Hisbollah im Libanon, bei einem Hubschrauberangriff. Iran, der Hauptsponsor der Hisbollah, drohte mit …

Was Sie schon immer über koscheren Sex wissen wollten

Chana Boteach eröffnete im Juni 2019 in Tel Aviv den weltweit ersten koscheren Sex-Shop.

Tschetschenischer Präsident: Juden sind Feinde des Islam

  „Ramzan Kadyrov, der Präsident der Tschetschenischen Republik, bezeichnete Juden während eines Treffens mit 150 in Jordanien lebenden Tschetschenen, das im staatlichen Fernsehen von Grosny …

Buchtipp: Wie die arabische Welt ihre Juden verlor

Nach Georges Bensoussans „Die Juden in der arabischen Welt. Die verbotene Frage“ erscheint dieser Tage mit Nathan Weinstocks „Der zerrissene Faden. Wie die arabische Welt …

Wie arabischer Judenhass ignoriert wurde

„Die Verdrängung der Juden der arabischen Welt ruft im Westen Gleichgültigkeit oder Unbehagen hervor. Es bleibt allerdings schwierig, eine Gesellschaftsordnung zu benennen, in der die …

Der Exodus der Juden aus der arabischen Welt

„Bagdad war einst eine muslimisch-jüdische Stadt. Mindestens ein Drittel der Einwohner waren Juden. 1941 wurde von irakischen Nationalisten, die mit den Nationalsozialisten in Berlin sympathisierten, …

Unnötige Aufregung über ein israelisches Gesetz, das nichts ändert

Kein arabischer Bürger Israels hat durch das „Nationalstaats-Gesetz“ irgendeinen Nachteil erlitten. Die Aufregung war noch unnötiger als das Gesetz selbst.

Palästinenser: Autonomiebehörde verdoppelt Gehalt eines Judenmörders

„Seit der Entführung und Ermordung der drei israelischen Teenager, Eyal Yifrach (19), Gilad Shaar (16) und Naftali Fraenkel (16) im Juni 2014, hat die Palästinensische …

Führer der Terrorgruppe Hamas ruft zu weltweitem Judenmord auf

„Ein hochrangiger Hamas-Beamter hat die Mitglieder der palästinensischen Diaspora dazu aufgefordert, Juden auf der ganzen Welt zu töten. Fathi Hamad, ein Mitglied des Hamas-Politbüros, der …

Warum die Muslimbruderschaft in der EU verboten werden muss

Von Stefan Frank Die Muslimbruderschaft hat kürzlich auf Facebook eine Erklärung veröffentlicht, in der sie „alle Formen der Normalisierung mit dem zionistischen Feind verurteilt“. Sie …

In Kairo leben nur noch fünf Jüdinnen

„Marcelle Haroun, die Mutter der aktuellen Präsidentin der jüdischen Gemeinde in Kairo, ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Ihr Tod, der am [vergangenen] Samstag …

Wie Twitter mit Judenhass umgeht

„Ein ägyptischer Schauspieler mit mehr als 800.000 Anhängern auf Twitter hat Montag [vor einer Woche] eine Nachricht veröffentlicht, in der er zur Gewalt gegen Juden …

Hamas-Abgeordneter gibt Juden Schuld am Holocaust

„Der Hamas-Abgeordnete Marwan Abu Ras sagte in einer Sendung von Al-Aqsa TV (Hamas-Gaza) am 23. Juni 2019, dass Juden im Laufe der Geschichte verabscheut wurden …

Bizarrer Antisemitismus: Womit man im Iran einen Musik-Award gewinnen kann….

„Am 31. Mai 2019 strahlte Hamoon TV (Iran) ein Musikvideo mit dem Titel ‚Death = America’ des iranischen Sängers Hamad Zamani aus. Das Video zeigt, …

Jordanien verbietet Touristen die Mitnahme jüdischer Gegenstände

„Bitte keine Menora oder Kippa mitführen: Wollen Touristen von Israel aus über die Grenze nach Jordanien reisen, ist es ihnen nicht gestattet, Gegenstände mit jüdischen …