Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Kategorie: Israel

Die hauptsächlich von Drusen bewohnte Gemeinde Maghar wurde zur Stadt ernannt

Hoffnungsschimmer mit Wermutstropfen: „Die erste drusische Stadt Israels“

Den drusischen, muslimischen und christlichen Einwohnern verheißt die Aufwertung von Maghar zur Stadt den Ausblick auf bessere Lebensqualität.

Israels UN-Botschafter: Beziehungen zu Afrika stärken

In Zusammenarbeit mit der NGO Innovation: Africa veranstaltete Gilad Erdan eine Konferenz, die von 25 Botschaftern aus dem ganzen Kontinent besucht wurde.

Raimund Fastenbauer entwirrt die verschiedenen Motive, die in den antisemitischen Antizionismus eingehen. (Verlag Ferdinand Schönigh)

Bestandteile des moderenen Antizionismus

Raimund Fastenbauer macht sich in seinem neuen Buch auf die Spur der antisemitischen Motive im zeitgenössischen Antizionismus.

Logos der sechs von SIrael als Terroroganisationen eingestuften NGOs

Einstufung als Terrororganisation: Kein Ergebnis willkürlicher Einzelentscheidung

Das Einstufungsverfahren ist gesetzlich geregelt, und die Vorwürfe müssen in diesem Prozess u.a. vom israelischen Generalstaatsanwalt geprüft und bestätigt werden.

Die Leichen von Hadar Goldin und Oron Shaul (li.) sowie Avera Mengistu und Hisham al-Sayed (re.) befinden sich in Händen der Hamas

Hamas: Israel muss Forderungen erfüllen, damit Geiseln das Tageslicht wiedersehen

Von Shahar Klaiman. Bedingung für Gefangenenaustausch sei u.a. die Freilassung der sechs Terroristen, die im September aus dem Gilboa-Gefängnis geflohen sind.

Anhänger des exilierten Fatah-Funktionärs Mohammed Dahlan bei einem Aufmarsch im Westjordanland

Vor dem Ende der Ära Mahmud Abbas?

Von Pinhas Inbari. Dass Russland Abbas‘ größten Feind, Mohammed Dahlan, in Moskau empfängt, könnte auf das Ende von Abbas‘ politischer Karriere hindeuten.

Tansanias Hauptstadt Dar Es Salaam

Mossad vereitelt iranische Anschläge gegen Israelis in Afrika

Afrikanische Sicherheitskräfte verhaften aufgrund von Informationen „westlicher Agenturen“ fünf von den iranischen Revolutionsgarden rekrutierte Verdächtige.

Ashraf Al-Qasas nannte Juden auf Alkofiya TV "menschlichen Überschuss", den die Europäer loswerden wollten

Palästinensischer Historiker: Juden sind „Müllhaufen“

Ashraf Al-Qasas sagte, die Europäer wollten die Juden als „menschlichen Überschuss“ loswerden und halsten sie so den Arabern auf.

Hamas-Kämpfer präsentieren Drohne bei Militärparade

Israel schießt Hamas-Drohne ab

Das israelische Militär teilte mit, es habe das unbemannte Luftfahrzeug während des gesamten Vorfalls überwacht.

Israel Buchhandelsketten Steimatzky und Tzomet Sefarim, stellen den Verkauf von Sally Rooneys Büchern ein

Israelische Buchläden boykottieren Bücher einer Israel-Boykotteurin

Zuvor hatte die BDS-Unterstützerin Sally Rooney ihre Weigerung bekannt gegeben, ihren neuen Roman übersetzen, veröffentlichen und in Israel zu verkaufen zu lassen.

Vor allem junge Leute in Gaza versuchen dem tristen Leben unter der Hamas zu entkommen

Flucht vor der Hamas aus Gaza … in den Tod im Ägäischen Meer

Von Mohammed Altlooli. Trotz aller Gefahren ist die Flucht aus Gaza immer noch besser als ein weiteres Leben unter der Herrschaft der Hamas.

Arbeiter in Gaza versuchen, eine Arbeitserlaubnis für Israel zu erhalten

Gazaner lernen Hebräisch, um in Israel arbeiten zu können

Nachdem Israel die Zahl der Arbeitsgenehmigungen für Arbeiter aus dem Gazastreifen erhöht hat, stürmten Händler und Arbeiter die Hebräisch-Kurse im Gazastreifen.

Aufmarsch der Terrororganisation PFLP im Gazastreifen

Israels UNO-Botschafter: Verbotene NGOs helfen bei Finanzierung einer Terrorgruppe

Gilad Erdan verwies auf die UN-Sicherheitsrateresolution 2129, die das Recht der Mitgliedsstaaten bekräftigt, Finanzierung von Terrororganisationen zu verfolgen.

Lord Arthur Balfour (mi.) mit Vera and Chaim Weizmann (li.) und Nahum Sokolow (re.) 1925 im Mandatsgebiet Palästina

Palästinensische Schulen begehen Jahrestag der Balfour-Erklärung mit Hassaufrufen

Im Westjordanland und im Gazastreifen fanden Theaterstücke, Texte und Gesangsdarbietungen statt, die die Kinder gegen Israel aufstacheln sollten.

Sigd-Zeremonie äthiopischer Juden auf der Promenade von Armon Hanatziv in Jerusalem

Krieg in Äthiopien: Israels Präsident will Juden rasch nach Israel holen

Isaac Herzog erklärte, dass viele derjenigen die immer noch auf Einwanderung warten, bedroht sind und sich in einer beunruhigenden Situation befinden.

Die sechs verbotenen NGOs sind vorfeldorganisationen der Terrororganisation PFLP

PFLP: Israel steht zur Einstufung der NGOs als Terrororganisationen

Von Israel Kasnett. USA und Europa hingegen sind offenbar der Ansicht, Israel kriminalisiere mit dem Vorgehen gegen die PFLP die palästinensische Zivilgesellschaft.

London: Demonstration gegen die drohenden Zwangsräumungen in Sheikh Jarrah

Palästinensische Autonomiebehörde verhindert Einigung in Sheikh Jarrah

Als sich abzeichnete, dass die von der Räumung bedrohten Bewohner den israelischen Kompromiss akzeptieren würden, wurden sie von Mahmud Abbas unter Druck gesetzt.

Die Regierungskoalition in Israel einigt sich auf ein Budget für 2022

Israel: Regierung von Naftali Bennett gelingt Verabschiedung eines Budgets

Die breite Koalitionsregierung meistert ihre erste große Bewährungsprobe und beschließt den ersten Staatshaushalt in Israel seit 2018.

Vor der UNRWA-Zentrale in Gaza. Der Junge bringt mit seinem Schild auf den Punkt, worum es bei der UNRWA geht. (© imago images/ZUMA Wire)

UNRWA: „Wichtigstes Symbol für das Recht der Flüchtlinge auf Rückkehr“

Ein hoher palästinensischer Funktionär bekennt: Das UN-Palästinenserhilfswerk UNRWA dient nicht der Hilfe, sondern ist vor allem ein politisches Symbol.

Die Insel Margarita soll einer der Orte in Venezuela sein, an denen palästinensische und Hisbollahterroristen ungehindert agieren können. (© imago images/agefotostock)

Venezuela, sicherer Hafen für Terroristen

Eine Hackergruppe belegt mit Daten aus der Spionageabwehr von Venezuela, dass palästinensische und libanesische Terroristen frei im Land agieren können.

Geht es nach den USA und der EU, soll Israel offenbar tatenlos zusehen, wie die Terrorgruppe PFLP unter dem Deckmantel der "Menschenrechte" Millionenbeträge einnimmt. (© imago images/Pacific Press Agency)

Wollen EU und USA Israel zum Paria-Staat machen?

Der internationale Aufschrei gegen das Verbot von sechs NGOs spricht Israel das – sonst selbstverständliche – Recht ab, gegen Terrororganisationen vorzugehen.

Für Vice war der Mann nur ein Familienvater. Dass er und sein Bruder Mitglieder der Qassam-Brigaden der Hamas waren, wird konsequent verschwiegen. (© imago images/ZUMA Wire)

Nur ein liebender Vater. Nicht auch ein Hamas-Kämpfer?

Vice News präsentiert den „tragischen“ Fall eines getöteten palästinensischen Vaters. Dass er ein Hamas-Kämpfer war, wird konsequent verschwiegen.

Für Boehm nur verachtenswerte „Manöver“: zwei israelische F15 überfliegen die Ruinen der Krematorien und der Selektionsrampe im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. (© Ori Ravenna/Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0)

Die Methode Omri Boehm (Teil 9): Das Holocaust-Gedenken „mit der Wurzel ausreißen“

Omri Boehms obsessive Angriffe auf das Holocaust-Gedenken dienen einem einzigen Zweck: der Zerstörung Israels als jüdischem Staat den Weg zu ebnen.

In einer bahrainischen Zeitung warnte General Tal Kalman vor "anderen Szenarien", sollten diplomatische Bemühungen das iranische Atomprogramm nicht wirksam einschränken können. (© imago images/Steinach)

In bahrainischer Zeitung: IDF-General droht dem iranischen Regime

Zum ersten Mal gab ein israelischer General einer bahrainischen Zeitung ein Interview. Darin warnte er vor Militärschlägen gegen den Iran.

Ist Boehm ein besonderes Gräuel: die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. (© imago images/Schöning)

Die Methode Omri Boehm (Teil 8): Yad Vashem als Schaltzentrale des Bösen

Aus unerfindlichen Gründen ist Omri Boehm regelrecht besessen von der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem, die er geradezu für eine Schaltzentrale des Bösen hält.

Das Debakel um das Verbot von sechs palästinensischen NGOs wegen deren Verbindungen zur Terrorgruppe PFLP erinnert an das Desaster infolge der Bombardierung des Jalaa-Turmes in Gaza in Gaza. (© imago images/ZUMA Wire)

Terror-NGOs: Warum schafft Israel es, einen Elfmeter in ein Eigentor zu verwandeln?

Die Terror-Verbindungen der sechs verbotenen palästinensischen NGOs sind bestens dokumentiert. Wieso konnte ihr Verbot so ein PR-Desaster werden?

Die Türkei ist aktuell die wichtigste Basis für die geheimen Firmenbeteiligungen der Hamas. (© imago images/YAY Images)

Die geheimen Geldquellen der Hamas

Die Hamas verfügt über geheime Firmenbeteiligungen, die Hunderte Millionen Dollar wert sind. Wichtigster Schauplatz dieser Operationen: die Türkei.

Bis zu 400.000 illegale Schusswaffen kursieren in Israel, der Großteil unter israelischen Arabern. (© imago images/Stefan Zeitz)

Israel: Woher kommen die illegalen Schusswaffen?

Die Zahl der Schusswaffenopfer unter Israels Arabern steigt dramatisch an. Eine der offenen Fragen: Woher kommen all die illegalen Waffen?

Die Schauspielerin Mila Kunis Unterzeichnerin eines offenen Briefes gegen den Boykott Israels. (imago images/Mary Evans)

Prominente gegen Israel-Boykott

Mila Kunis, Gene Simmons und zahlreiche weitere Prominente wenden sich in einem offenen Brief gegen den Boykott Israels.

Im Streit um die verhinderte WDR-Moderatorin Nemi El-Hassan melden sich zwei Israelis zu Wort, die israelbezogenen Antisemitismus verharmlosen. (© imago images/Jürgen Ritter)

Nemi El-Hassan: Eine untaugliche Koscherbescheinigung

Neue Runde im Streit um Nemi El-Hassan: Zwei Israelis rücken aus, um Israelhass für unbedenklich zu erklären.

Im Sudan hat vorerst der oberster Militär, General Abdel Fattah Abdelrahman Burhan, das Sagen. (© imago images/Xinhua)

Sudan: Was der Putsch für die Normalisierung mit Israel bedeutet

Im Sudan war es das Militär, das die Beziehungen zu Israel verbessern wollte, nicht die gerade abgesetzte zivile Führung.

Nicht nur auf dem Gebiet der Drohnentechnologie gehört Israel zu den innovativsten Ländern der Welt. (© imago images/ZUMA Wire)

Wo Chuzpe Einhörner gebiert: Innovationsmotor Israel

Israel ist nicht gerade eines der größten, zählt aber zu den innovativsten Ländern der Welt. „Du sollst erfinden“ macht sich auf die Suche nach den Ursachen.

In seiner Rede vor der UN-Generalversammlung strich Premier Bennett die Vielfalt innerhalb seiner Regierung hervor. (© imago images/Pacific Press Agency)

Israel: Bennetts Schonzeit geht zu Ende

Die ersten paar Monate liefen für die Regierung von Premier Bennett einigermaßen ruhig. Das könnte sich bald ändern.

Aufmarsch von PFLP-Kämpfern. Die verbotenen palästinensischen NGOs sollen die "Lebensader" der Terrororganisation gewesen sein. (© imago images/Pacific Press Agency)

Warum Israel sechs palästinensische NGOs verboten hat

Die verbotenen palästinensischen NGOs sollen die finanzielle Lebensader der terroristischen PLFP gewesen sein. Das Geld kam hauptsächlich aus Europa.

Was einen großen Teil des Westjordanlands anbelangt, misst die EU mit zweierlei Maß. (© imago images/IPON)

Die Doppelmoral der EU am Beispiel von Schulen im Westjordanland

Baut Israel in der so genannten Zone C, hagelt es internationalen Protest. Illegale Bauten der Palästinenser werden dagegen von der EU großzügig unterstützt.

Eines der größten Wasserreservoirs der Israel Water Company ist das „Eshkol Reservoir“

Der Mythos von Israels „Wasser-Apartheid“

Israel wird immer wieder vorgeworfen, die Palästinenser beim Wasser gefährlich knapp zu halten, sich selbst aber hemmungslos zu bedienen. Doch das ist ein Mythos.