Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Schlagwort: Sudan

Bei der Unterzeichnung der Abraham-Abkommen am 15. Septemver 2020 in Washington. (© imago images/MediaPunch)

Die Abraham-Abkommen: Ein Paradigmenwechsel und die deutsche Reaktion (1/2)

Von Jörg Rensmann. Die Abraham-Abkommen sind Ausdruck eines fundamentalen Wandels im Nahen Osten. Die deutschen Reaktion darauf sind bezeichnend.

Die sudanesische Hauptstadt Khartoum

Sudan hebt Israelboykott-Gesetz von 1958 auf

Die Entscheidung gilt als Schlüssel für den Ausbau der Beziehungen zwischen dem Sudan und Israel.

Auch unter der langjährigen Herrschaft des Kriegsverbrechers Omar al-Bashir galt im Sudan die Scharia. (© imago images/ZUMA Press)

Sudan: Regierung und Rebellen für Trennung von Staat und Religion

Im Sudan gilt seit fast 40 Jahren die Scharia. Ein Abkommen zwischen der Regierung und einer wichtigen Rebellengruppe könnte dem ein Ende bereiten.

Ägypten und Sudan wollen bei der Bekämpfung des Extremismus zusammenarbeiten

Ägypten: Kooperation mit Sudan, um Schulen von Extremismus zu befreien

Sudan will seine Lehrpläne vom Extremismus zu befreien, der unter dem ehemaligen Präsidenten Omar al-Bashir und den Muslimbrüdern im Sudan etabliert wurde.

Äthiopische Juden kommen auf dem Flughafen von Tel Aviv an

Israel will äthiopische Juden ehren, die auf dem Weg nach Israel im Sudan starben

Yori Yalon. Im Zuge der Normalisierung zwischen Israel und dem Sudan wird ein Denkmal für die äthiopischen Juden errichtet, die auf ihrem Weg durch das Land umkamen.

Salafisten in Gaza demonstrieren mit einem Plakat von Osama bin Laden

Al-Qaida ruft Muslime auf, Israelis in arabischen Ländern zu töten

Die Terrorgruppe will „die Gelegenheit nutzen, die sich durch den Besuch von Juden in muslimischen Ländern bietet, um ihnen die Köpfe abzuschlagen.“

Die sudanesische Hauptstadt Khartoum

Frieden mit Israel: Sudan tritt offiziell dem Abraham-Abkommen bei

Damit ist der Sudan das dritte Land nach den VAE und Bahrain das im Zuge seiner Normalisierungsbestrebungen mit Israel dieses Abkommen offiziell unterzeichnet hat.

Die sudanesische Hauptstadt Khartoum

Israelische Delegation im Sudan

Das israelische Team traf Berichten zufolge mit der sudanesischen Führung zu Gesprächen über wirtschaftliche und humanitäre Zusammenarbeit zusammen.

Antiamerikanisches Wandbild an der 1979 gestürmten ehemaligen US-Botschaft in Teheran

Khamenei: „Irans US-Politik wird sich nicht ändern, gleich wer gewinnt“

Irans Feindschaft gegenüber den USA sei nicht davon abhängig, wer an der Spitze des Landes steht, erklärte Khamenei, der auch Israel mit Vernichtung drohte.

Bei den Vereinten Nationen stoßen die Klagen der Palästinenser aktuell auf mehr offene Ohren als unter den arabischen Staaten. (© imago images/ZUMA Press)

Der neue Nahe Osten: Ratlosigkeit bei den Palästinensern

Im Nahen Osten werden Jahrzehnte lang vorherrschende Vorstellungen über Bord geworfen. Die Palästinenser haben darauf noch keine Antwort gefunden.

Hafenanlagen in Port Sudan am Roten Meer. (© imago images/OceanPhoto)

Der Seitenwechsel des Sudan trifft den Iran schwer

Der Sudan war in der Vergangenheit ein beliebter sicherer Hafen für Terrorgruppen und kooperierte eng mit dem zunehmen isolierten iranischen Regime.

Podcast Sandra Kreisler

Zur Kenntnisnahme: Die UNO

Die UNO und die Friedensschlüsse in der Welt – ob einem dazu noch was einfallen kann?

US-Präsident Trump, Außenminister Pompeo und Jared Kushner bei der Telefonkonferenz mit den Führungen Israels und des Sudan am 23. Oktober. (© imago images/ZUMA Wire)

Der Fall des Sudan ist anders

Im Gegensatz zu Bahrain und den Emiraten gibt es im Sudan starken Widerstand gegen die Annäherung an Israel.

Khartum, Hauptstadt des Sudan. Ein israelisch-sudanesischer Frieden wäre von anderer Qualität als die Normalisierung mit den VAE und Bahrain. (© Ec09495/CC BY-SA 4.0)

Warum Frieden mit Sudan für Israel besonders bedeutsam ist

Frieden mit dem Land, in dem einst die berüchtigten „drei Neins“ der Arabischen Liga an Israel beschlossen wurden, hätte große symbolische Bedeutung.

An der Aushandlung des historischen Abkommens beteiligt: Sudans Premier Abdalla Hamdok. (© imago images/Xinhua)

Vor historischem Abkommen zwischen Sudan und Israel

In wenigen Tagen werden Israel und der Sudan diplomatische Beziehungen aufnehmen. Die Einigung darüber wurde in Khartum erzielt.

Der sudanesische Premierminister Abdullah Hamdok ist gegen die Normalisierung mit Israel zum jetzigen Zeitpunkt

Normalisierung mit Israel: US-Ultimatum an Sudan

Arabischen Medien zufolge sollen die USA den Sudan vor die Wahl gestellt haben, einer Normalisierung mit Israel zuzustimmen oder auf der Terrorliste zu bleiben.

Sudans stv. Staatschef Daglo und Israels Premier Netanjahu

Hoher sudanesischer Militär: „Der Sudan braucht Israel“

Der stellvertretende Präsident des herrschenden Militärrates Mohammed Hamdan Daglo erklärte, dass der Sudan bald Beziehungen zu Israel aufnehmen wird.

Schumer (mi.) und Menendez (re.) lehnen das Abkommen mit dem Sudan in seiner jetzigen Form ab

Vorerst keine Normalisierung zwischen USA und Sudan

Zwei einflussreiche Senatoren der US-Demokraten blockieren eine Normalisierung der Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und dem Sudan.

Hat Russland sich in Syrien verkalkuliert?

Wie der Frieden zwischen Israel, VAE und Bahrain Russland schadet

Die Annäherung arabischer Staaten an Israel markiert einen Wandel im Nahen Osten, der über den Iran auch die russischen Kalkulationen in Syrien betrifft.

Erdogan verkündet auf Pressekonferenz die Möglichkeit einer Einstellung der Beziehungen zu den VAE

Gegen Israel sind Erdogan sogar Kommunisten recht

Wenn sie gegen die Normalisierung mit Israel sind, lassen regierungsnahe Medien in der Türkei sogar Kommunisten zu Wort kommen.

Sudanesischer Politiker: Arabisch-israelische Allianz könnte islamischen Extremismus stoppen

Der Vorsitzende der sudanesischen Umma-Partei, Mubarak al-Fadil al-Mahdi, fordert den Sudan auf dem Beispiel der Vereinigten Arabischen Emirate zu folgen.

Der Sudan könnte das nächste arabische Land sein, das Frieden mit Israel schließt. (imago images/Panthermedia)

Sudan: Freude auf Frieden mit Israel!

Laut sudanesischem Außenministerium gebe es „keinen Grund für die Fortsetzung der Feindseligkeiten“ – ein weiterer Rückschlag für den Iran.

Vorsitzender des Souveränen Rates im Sudan Abdel Fattah Burhan, US-Präsident Donald Trump

Der Sudan auf dem Weg vom Terrorunterstützer zum normalen Land

Die Aufwertung der Botschaften gilt als weiterer wichtiger Schritt zur Normalisierung der Beziehungen zwischen dem Sudan und den USA.

Frauen im Sudan

Sudan verbietet weibliche Genitalverstümmelung

Die neue sudanesische Regierung hat die Praxis der Genitalverstümmelung von Frauen verboten. Kritiker befürchten, dass ein Gesetz allein nicht ausreichen wird.

Israelischen Flugzeugen steht neuerdings der Flugraum des Sudan offen. (imago images/PanoramiC)

Tauwetter zwischen Israel und dem Sudan

Der Sudan hat den Luftraum für israelische Flugzuge geöffnet – ein weiterer Schritt in der Verbesserung der Beziehungen Israels zu afrikanischen Staaten.

Führer von Sudans Souveränem Rat Abdel Fattah al-Burhan und Israels Permier Benjamin Netanjahu

Dolchstoßlegende auf Palästinensisch

Die einstigen Kriegsgegner Israel und Sudan könnten schon bald diplomatische Beziehungen aufnehmen.

Premierminister Abdalla Hamdok

Sudan schließt die Büros von Hamas und Hisbollah

Der Sudan will die Büros von Hamas, Hisbollah und jeder anderen islamischen Terrororganisation schließen.

Als der Mossad im Sudan ein Tauchzentrum betrieb

„Manchmal steckt nicht nur der Teufel im Detail, sondern eben auch ein Fünkchen Wahrheit. So zum Beispiel in der offiziellen Werbebroschüre für den kleinen, aber …

Saudi-Arabien unterstützt die Konservierung der sudanesischen Despotie

„Als saudischer Protegé im Sudan tritt dabei ein Warlord hervor, dessen Miliz eng assoziiert ist mit dem sudanesischen Mukhabarat und sich aus jener rassistischen und …

Sudans Generäle holten sich Saudi-Arabiens Unterstützung für Angriff auf Demonstranten

„In der sudanesischen Hauptstadt Khartum geschehen gerade schreckliche Dinge und mit größerer Wahrscheinlichkeit wird sich die Lage noch weiter verschlechtern. Paramilitärische Truppen, die den herrschenden …

Frauen im Sudan kämpfen um ihre Rechte

„Im Sudan standen die Dinge über Jahrzehnte still. Nun aber sind binnen weniger Wochen nicht nur die politischen Verhältnisse in Bewegung gekommen, sondern auch die …

Sudan und Libyen: Arabisch-türkische Konfliktlinien in Nordafrika

„Sowohl Katar als auch die Türkei haben jahrelang den Führer des sudanesischen Regimes Omar al-Bashir unterstützt. Nun stehen sie allerdings vor einer Herausforderung, nachdem Bashir …

Darfur: Kleine Erinnerung an einen vergessenen Genozid

Von Thomas von der Osten-Sacken Der gestürzte sudanesische Präsident Omar al-Bashir war weltweit der erste Staatschef, der wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit international mit Haftbefehl …

Sudanesen in Tel Aviv feiern den Sturz von Diktator Bashir

„Die sudanesische Gemeinde in Israel feierte auf den Straßen von Tel Aviv, als am Donnerstag die Nachrichten über den Sturz des langjährigen autokratischen Präsidenten des …

Wie eine Frau zum Symbol des Sturzes von Sudans Diktator Bashir wurde

Von Thomas von der Osten-Sacken Mit dem erzwungenen Rücktritt des sudanesischen Diktators Omar al-Bashir endete innerhalb von nur zwei Wochen die Herrschaft zweier langjährige Präsidenten …

Bahrain verurteilt Aktivisten wegen Kritik an Präsidenten des Sudan

„Wie eine Menschenrechtsgruppe berichtete, verurteilte Bahrain am Mittwoch einen liberalen Oppositionsvertreter zu sechs Monaten Haft, der in einem Tweet Kritik am sudanesischen Präsidenten geübt hatte, …