Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Weitere Beiträge

Chinesische und iranische Soldaten bei einem gemeinsamen Manöver

Was bedeutet das Abkommen zwischen dem Iran und China?

Die angekündigte wirtschaftliche, technologische und militärische Partnerschaft zwischen und Iran und China wäre ohne Beispiel.

Die Macher von "Tehran" hoffen, dass ihre Serie auch Fans im Iran findet

Warum die Israelis von „Tehran“ so fasziniert sind

Die angespannte israelische Gesellschaft gönnt sich einen ganz freiwilligen Nervenkitzel, bei dem es ausgerechnet in die Hauptstadt des Erzfeindes geht.

Grundsteinlegung für den Mobileye-Campus in Jerusalem

Israelische Automobil-Technologie auf deutschen Straßen

Selbstfahrende Autos („autonomes Fahren“) mit Technik aus Israel werden ab sofort ihren Testbetrieb auf öffentlichen deutschen Straßen beginnen.

Israels Verteidigungsminister Gantz und Premierminister Netanjahu auf einer Pressekonferenz nach dem Hisbollah-Angriff

Netanjahu nach verhindertem Angriff: „Die Hisbollah spielt mit dem Feuer“

Verteidigungsminister Gantz erklärte, dass Libanon und Syrien als souveräne Staaten die Verantwortung für Terrorakte von ihrem Territorium aus tragen.

Der französische Linkspolitiker Jean-Luc Melenchon steht wegen antisemitischer Aussagen in der Kritik

Französischer Linkspolitiker macht Juden für den Tod von Jesus verantwortlich

Jean-Luc Melenchon wiederholte damit den alten christlich-antisemitischen Vorwurf des Gottesmordes durch die Juden.

Vier der Unterzeichner des offenen Briefs: Wolfgang Benz, Micha Brumlik, Aleida und Jan Assmann

Wolfgang Benz und die „Israelkritiker“: Angriff aus der Opferpose

Neben Wolfgang Benz haben rund 60 weitere „besorgte deutsche und israelische Bürgerinnen und Bürgern“ einen offenen Brief an Bundeskanzlerin Merkel gerichtet.

Rauch über Kfar Chouba im Libanon, nachdem IDF-Truppen den Infiltrationversuch eines Hisbollahtrupps verhindert hatten

Israelische Streitkräfte vereiteln Angriff von Hisbollah-Terroristen

Der Infiltrationsversuch an der libanesischen Grenze konnte zurückgeschlagen werden, wobei es keine Opfer auf israelischer Seite gab.

Weitere Beiträge

Erst Vorbild, dann Gefahrenzone – hat Israel beim Corona-Management etwas falsch gemacht?

Man kann es nicht mehr hören, aber man muss darüber sprechen – Corona ist einfach in Israel das Thema, das alle anderen Themen aussticht.

David Ben-Gurion hält eine Rede bei der Grundsteinlegung des Histadrut-Gebäudes 1924 in Jerusalem

Warum Israels Arbeiterpartei die Wähler davonlaufen

Von Elisabeth Lahusen und Ulrich W. Sahm. Obwohl Israel als sozialistische Gründung galt, ist die einst staatstragende Arbeiterpartei nur noch eine Marginalie.

Die beiden iranischen Kleriker Abbas Mousavi Motlagh und Abbas Tabrizian

Iranischer Kleriker: Corona ist ein atheistisches Virus

Von Kazem Moussavi. Während die Infektionszahlen weiter steigen, tun Regimevertreter, was sie am besten können: Verschwörungstheorien und Frauenhass verbreiten.

Im vergangenen Jahr machte Hadi al-Amiri von der pro-iranischen Badr-Organisation Israel für ähnliche Explosionen verantwortlich

Heftige Explosion auf irakischem Stützpunkt pro-iranischer Milizen

Während das irakische Innenministerium von einem Unfall spricht, gibt es Vermutungen, dass mit der Explosion der iranische Waffenhandel getroffen werden sollte.

Der US-Konzern Cehvron übernimmt die israelische Noble Energy, die die Leviathan-Gasbohrinsel betreibt

Keine Angst mehr vor arabischem Boykott

Es ist ein Bruch mit der Geschichte: Ein US-Ölmulti steigt in Israel ein. Der Chevron-Konzern gab am 20. Juli bekannt, den Konkurrenten Noble Energy zu übernehmen.

Heshmat Khalifa war auch Direktor der deutschen Zweigstellen von Islamic Relief

Großbritannien: Antisemitismusskandal beim größten islamischen Hilfsverein

Ein Direktor von „Islamic Relief“ bezeichnete Juden als „Enkel von Affen und Schweinen“ und nannte den ägyptischen Präsidenten einen „zionistischen Zuhälter“.

Führer der ägyptischen Muslimbruderschaft Mohammed Badie mit Ismael Haniyeh, dem Politbürochef ihres Ablegers Hamas

Immer mehr arabische Staaten gehen gegen Muslimbruderschaft vor

Jordanien ist bloß das jüngste in einer Reihe arabischer Länder, die rechtlich gegen die Muslimbruderschaft vorgehen, die sich weltweit zu etablieren trachtet.

Die Tahini-Marke al Arz unterstützt eine Hotline für arabisch-israelische LGTB-Personen

Warum israelische Diplomaten 300 Kilo Sesampaste bestellen

Die arabisch-israelische Besitzerin einer beliebten Tahinimarke ist wegen einer Spende an eine israelische LGBTQ-Organisation von einem Boykott bedroht.

Andreas Görgen beruft Nurhan Soykan als Beraterin des Auswärtigen Amtes

„Israelkritik“ und Graue Wölfe: Auswärtiges Amt auf Abwegen

Deutsches Außenamt macht Vize-Chefin eines islamischen Dachverbands zur Beraterin, dessen größte Organisation den rechtsextremen Grauen Wölfen zugerechnet wird.

Bislang war das chinesische Engagement abseits von Corona-Hilfe im Libanon eher bescheiden

Rettet China den Iran & Libanon vor der Pleite?

Ist China dabei den Nahen Osten zu übernehmen, oder hoffen bloß ein paar marode Regime auf eine Finanzspritze aus Peking?

Im Hafen von Bushehr ereignete sich eine der Explosionen der letzen Wochen

Was die Mossad-Operation von 2018 mit den Explosionen im Iran zu tun hat

Ohne die Entwendung des nuklearen Archivs in Teheran im Jahr 2018 wäre es wahrscheinlich nicht zu den Explosionen gekommen, die den Iran zur Zeit in Atem halten

Die arabische Ausgabe der "Vogue" streicht Israel von der Landkarte

Wenn die „Vogue“ Israel von der Landkarte streicht

Um gegen Google Maps zu protestieren, ersetzt der arabische Ableger des Lifestyle-Magazin den jüdischen Staat durch „Palästina“.

Erdogan beim ersten Freitagsgebet in der zu einer Moschee umgewidmeten Hagia Sophia

Hagia Sophia: Keine Sternstunde der Menschheit

Aus Sicht des türkischen Präsidenten und seiner Anhänger im In- und Ausland war gestern ein großer historischer Tag: das erste Freitagsgebet in der Hagia Sophia.

1453-2020: Islamisten stellen die Umwidmung der Hagia Sophia in eine Reihe mit der Eroberung Konstantinopels

Hagia Sophia als Moschee: Ein islamistischer Traum wird wahr

Die alte Forderung der türkischen Islamisten ist am Freitag, den 24. Juli 2020 wahr geworden: Die Hagia Sophia ist wieder eine islamische Gebetsstätte.

TV-Moderator Nick Cannon und der Rapper „Professor Griff“ verteidigten in ihrem Podcast Louis Farrakhan

Antisemitismus, auch ein Popkultur-Phänomen?

Corona hat viele Dinge zum Stillstand gebracht – den Antisemitismus aber leider nicht. Im Gegenteil.

Demonstration gegen die Hinrichtungen im Iran

Iran richtet sechs Kurden in einer Woche hin

Während die Hinrichtung dreier Demonstranten aufgrund von Protesten ausgesetzt wurde, gehen die staatlichen Tötungen anderswo unvermindert weiter.

John bolton und Benjamin Netanjahu auf einem Militärposten in der Nähe des Jordantales

John Bolton: Weder eine zweite Amtszeit Trumps noch Joe Biden wären gut für Israel

Trumps ehemaliger Sicherheitsberater meint, Israel sollte die Zeit bis zu den US-Wahlen nutzen, um seine nationalen Sicherheitsinteressen durchzusetzen.

Die deutsche Literaturwissenschaftlerin Aleida Assmann greift die Antisemitismusdefinition der IHRA an

Wenn ausgerechnet der Kampf gegen Antisemitismus ein „deutscher Sonderweg“ sein soll

Aleida Assmann greift eine internationale Antisemitsmusdefinition an, weil sie sich von dieser in ihrem Recht auf Israelkritik eingeschränkt sieht.

Erdogan hat sich einen Traum erfüllt: Die Hagia Sophia ist wieder eine Moschee. (imago images/Depo Photos)

Erdogan, ein Islamist? Eine große Überraschung für den „Kurier“

Erdogan ist ein Islamist, der entsprechende Ziele verfolgt – manche Journalisten brauchen ein wenig länger, um zu dieser Einsicht zu gelangen.

Die niederländische Regierung finanzierte den mutmaßlichen Mörder der Israelin Rina Shnerb

Wie Europa den palästinensischen Terror sponsert

Die niederländische Regierung hat zugegeben, den mutmaßlichen Mördern der 17-jährigen Rina Shnerb einen Teil ihrer Gehälter mit Steuergeldern gezahlt zu haben.