Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Wichtigster iranischer Terror-Befehlshaber bei amerikanischem Luftangriff getötet

Qassem Soleiman an der Seite des Führers des iranischen Regimes, dem obersten geistlichen Führer Ali Khamenei (Wikimedia Commons/CC BY 4.0)
Qassem Soleiman an der Seite des Führers des iranischen Regimes, dem obersten geistlichen Führer Ali Khamenei (Wikimedia Commons/CC BY 4.0)

Qassem Soleimani war die zentrale Figur für die gewalttätigen Auslandsaktivitäten des iranischen Regimes. Sein Tod steht auf einer Stufe mit dem Osama bin Ladens.

Jackson Richman

Der Chef der iranischen Quds-Brigaden des Korps der islamischen Revolutionsgarden, Generalmajor Qassem Soleimani, wurde am Donnerstag bei einem US-Luftangriff im Irak getötet, teilte das US-Verteidigungsministerium mit.

‚Auf Anweisung des Präsidenten hat das US-Militär entschlossene Verteidigungsmaßnahmen ergriffen, um das US-Personal im Ausland zu schützen, indem es Qassem Soleimani tötete, den Chef des iranischen Quds-Brigaden der iranischen Revolutionsgarden, die von den USA als ausländische Terrororganisation eingestuft werden‘, sagte das Pentagon in einer Erklärung.

Werbung

Soleimani und Abu Mahdi al-Muhandis, der stellvertretende Chef der vom Iran unterstützten irakischen Volksmobilisierungeinheiten befanden sich unter einer Gruppe von Menschen, die in Fahrzeugen auf dem internationalen Flughafen von Bagdad getötet wurden.

Matthew Brodsky, Senior Fellow des Gold Institute, sagte gegenüber JNS, dass Soleimanis Tod genauso bedeutsam sei wie die Ermordung des Al-Qaida-Führers Osama bin Laden 2011 durch US-Truppen in Pakistan.

‚Er steht auf derselben Stufe. Wenn Sie sich an die Zeit vor 9/11 erinnern, so war die Hisbollah für die Tötung von mehr Amerikanern verantwortlich als jeder andere Terrororganisation‘, sagte er und bezog sich dabei auf die libanesische Terroristengruppe, die vom Iran unterstützt wird. ‚Bin Laden erwischten wir viele Jahre nach 9/11; er hatte immer noch die Kontrolle über viele Aspekte dessen, was vor sich ging, aber er versteckte sich an einem Ort in Abbottabad, Pakistan.‘

‚Soleimani ist jemand, der in den Jahren nach dem 11. September aktiv Amerikaner ins Visier nahm‘, fuhr Brodsky fort. ‚Er tötete Iraker, tötete unserer Verbündeten und war für alle iranischen Operationen in Syrien verantwortlich.‘

Der Tod von Soleimani und Muhandis ereigneten sich nur wenige Tage nach den vom Iran lancierten Unruhen bei der US-Botschaft in Bagdad.

Am Dienstag brach ein Mob von irakischen Schiiten-Milizionären und ihren Unterstützern in das Gelände der US-Botschaft in Bagdad ein. Der Angriff erfolgte, nachdem die Vereinigten Staaten am Sonntag Luftangriffe gegen die vom Iran unterstützten Hisbollah-Brigaden im Irak gestartet hatten.

Leicht gekürzte Version des Artikels „IRGC Quds Force commander Soleimani killed in US airstrike“, der beim Jewish News Syndicate erschienen ist. Übersetzung für Mena-Watch von Florian Markl.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren