Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Schlagwort: Revolutionsgarden

Salman Rushdie in einem amerikanischen Sarg: Exponat der 16. Internationalen Koranausstellung in der Imam Khomeini Moschee in Teheran

Rushdie-Attentäter hatte »direkten Kontakt« zu iranischen Revolutionsgarden

Nach Tagen des Schweigens äußerte sich das iranische Außenministerium zu dem Angriff auf Salman Rushdie – und gab dem Opfer die Schuld für den Anschlag auf sein Leben.

Salman Rushdie, hier auf der Frankfurter Buchmesse 2015. Wegen seiner Teilnahme boykottierte der Iran die Buchmesse. (© imago images/epd)

Irans Führung fordert auch weiterhin Ermordung Rushdies

Um zu behaupten, der Iran habe sich vom Todesurteil gegen Salman Rushdie distanziert, muss man ein sehr selektives historisches Gedächtnis haben und Tatsachen ausblenden.

War Ziel eines iranischen Mordauftrags: der ehemalige Nationale Sicherheitsberater der USA, John R. Bolton. (© imago images/ZUMA Wire)

US-Justizministerium: Iran plante Ermordung von John Bolton

Ein Mitglied der iranischen Revolutionsgarden bot 300.000 Dollar für die Ermordung von John R. Bolton, dem ehemaligen Nationalen Sicherheitsberater der USA.

Der saudische Journalist Salem Al-Yami griff den Iran scharf an

Saudischer Journalist: Iran ist eine Bande und kein Staat

In einem TV-Interview warf ein saudischer Journalist seinem iranischen Gegenüber vor, der Iran sei nichts anderes als ein Revolutionsgarden-Staat, der nur auf Feindschaft und Besatzung …

Die iranischen Revolutionsgarden hatten in den vergangenen Wochen eine Reihe außergewöhnlicher Todesfälle zu verzeichnen. (© imago images/UPI Photo)

Die Oktopus-Doktrin: Neue Phase im Schattenkrieg gegen das iranische Regime

Während sich im Iran außergewöhnliche Todesfälle häufen, spricht Israels Premier von einem »strategischen Kurswechsel« gegenüber dem Iran.

Mitglieder der paramiltärischen Basiji-Milzen im Iran

Iran: Saudis werden gestürzt und Mekka befreit

Bei einer militärischen Veranstaltung versicherte der Oberbefehlshaber der Revolutionsgarden seinen Soldaten die baldige Zerstörung Saudi-Arabiens und Israels.

Begräbnis des Revolutionsgardisten Hassan Sayad Khodayari im Iran. (© imago images/Pacific Press Agency)

Iran: Ein Attentat mit großer Bedeutung

Die jüngste Tötung eines Revolutionsgardisten in Teheran markiert einen Kurswechsel im israelischen Schattenkrieg gegen das iranische Regime.

Der iranische Politikanalyst und Chefredakteur von Iran Diplomatic, Emad Abshenas

Iranischer Politikanalyst: Kein Ende der Attentate in Sicht

Der tödliche Anschlag auf einen iranischen Offizier in Teheran vom letzten Sonntag wird nicht der letzte gewesen sein, wie ein iranischer Analyst vermutet.

Hisbollah-anhängerin mit einem Bild des Revolutionsgarden-Kommandeurs Qassem Soleimani

Soleimanis Schwiegersohn schmuggelt Waffen aus dem Iran zur Hisbollah

Der Schwiegersohn des getöteten Kommandanten der iranischen Al-Quds-Einheit ist die Schlüsselfigur bei illegalen Waffenlieferungen aus dem Iran in den Libanon.

Quds-Brigaden-Offizier Hassan Sayad Khodayari wurde in Teheran in seinem Auto erschossen

Iran: Hochrangiger Revolutionsgarden-Offizier bei Attentat getötet

Am Sonntag wurde in Teheran einer der führenden Offiziere der iranischen Quds-Brigaden vor seinem Haus erschossen. Der Iran macht Israel für das Attentat verantwortlich.

Der räsident des Global Council for Tolerance and Peace, Ahmed Al-Jarwan

Emiratischer Politiker: Palästinenser sollten etwas aus Abraham-Abkommen machen

Seit der Unterzeichnung des Abraham-Abkommens 2020 mit Israel kommen verstärkt kritische Töne gegenüber den Palästinensern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Der Kommandant der iranischen Quds-Brigaden, der Auslandseinheit des Korps der Islamischen Revolutionsgarden, Esmai Qaani

Irans Revolutionsgarden: »Krebsgeschwür Israel« muss entfernt werden

Im Jahr 1979 führte Irans Revolutionsführer Khomeini den Al-Quads-Tag ein, an dem jährlich am letzten Freitag des Ramadans zur Vernichtung Israels aufgerufen wird.

Ruinen der katastrophalen Explosion im Beiruter Hafen

Irans Mitschuld an der Explosion im Beiruter Hafen

Neuer Bericht untermauert Vermutung, dass das iranische Regime für die Lieferung des Ammoniumnitrats verantwortlich ist, das 2018 im Hafen von Beirut explodierte.

Israel hält Chancen für ein neues Iran-Abkommen für gering

Von Ariel Kahana. Da Teheran auf seine Forderung, die IRGC aus der US-Terrorliste zu streichen, besteht, rechnen israelische Diplomaten nicht mit einem neuen Atomabkommen.

Soldaten der Revolutiosngarden bei einer Militärparade im Iran

Wie steht es um die Terroreinstufung der iranischen Revolutionsgarden?

Die Spekulationen, ob die USA für den Abschluss eines Atomdeals bereit sind, die iranischen Revolutionsgarden von ihrer Terrorliste zu streichen, gehen weiter.

Der Revolutionsgarden-General Reza Naghdi

Iran: »Europäischer Lebensstil führt zum Aussterben der Menschheit«

Weil Europäer Immigranten ins Land holten, statt selbst Kinder zu bekommen, werde es bald keine »europäische Rasse« mehr geben, erklärt ein Revolutionsgaren-General.

Die IRGC-Kommandanten Hossein Salami, Mohammad Bagheri und Mohammad Pakpour (v. re. n. li.)

Iran: Tötung aller US-Führer keine ausreichende Rache für Soleimani

Während der Iran fordert, die USA müssten die Revolutionsgarden von ihrer Terrorliste streichen, stoßen Kommandeure der Garde wüste Drohungen gegen Amerika aus.

Militärmanöver der iranischen Revolutionsgarden

Bieten USA dem Iran einen faulen Kompromiss bei Atomverhandlungen an?

Die USA haben am Freitag beschlossen, zwar die iranischen Quds-Einheiten weiterhin auf ihrer Terror-Liste zu belassen, nicht aber die iranischen Revolutionsgarden.

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Saeed Khatibzadeh

Atomdeal: Iraner wollen nur noch zum Abschluss nach Wien kommen

Der Iran erklärt, von seiner Seite seien alle Punkte ausverhandelt und stellt immer noch die Bedingung, die Revolutionsgarden müssten von der Terrorliste gestrichen werden.

USA verhängen neue Sanktionen gegen Irans Raketenprogramm

Weitere USA-Sanktionen gegen iranisches Raketenprogramm

Der amerikanische Außenminister begründet die neuen Sanktionen mit der anhaltenden Bedrohung, die vom Iran ausgeht.

Irans Außenminister Hossein Amir-Abdollahian mit den nicht eingeladenen Ministern bei Premierminister Mikati

Warum Irans Außenminister in den Libanon reist

Der Besuch des iranischen Außenministers im Libanon erfolgte vor dem Hintergrund von Anzeichen eines Durchbruchs bei den Beziehungen zwischen Beirut und den Golfstaaten.

Einheit der Revolutionsgarde bei Militärparade in Teheran

VAE »schockiert« über US-Pläne zur Rehabilitierung von Irans Revolutionsgarden

Sollte die USA die Revolutionsgarden von der Terroriste streichen, werden sich die Beziehungen zur Arabischen Halbinsel noch weiter verschlechtern.

Der Befehlshaber der irnaischen Revolutionsgarden Hossein Salami

Iran droht Israel mit Raketenangriffen

Nicht zum ersten Mal warnte der Befehlshaber der Revolutionsgarden Israel vor einem iranischen Raketenbeschuss, der schon bald stattfinden könnte.

Die iranische Drohnenbasis in Kermanshah vor und nach dem israelischen Angriff

Israelischer Angriff: Bilder zeigen Ausmaß der Zerstörung in iranischer Drohnenbasis

Dass es sich bei dem von Israel bombardierten Gelände nicht um ein »Industriewarenlager« handelte, wie vom Iran behauptet, beweisen nun aktuelle Satellitenaufnahmen.

Bei iranischen Raketenangriff beschädigte Gebäude in Erbil

Iranische Raketen auf Erbil bedrohen Stabilität im Irak

Dieser Angriff stellt eine gefährliche Entwicklung in der Region dar, da erstmals seit Langem direkt aus dem Iran Raketen abgefeuert wurden.

USA sollen überlegen, Revolutionsgarden nicht mehr als Terrorgruppe einzustufen

Israel protestiert gegen US-Pläne, Revolutionsgarde von Terrorliste zu nehmen

Seit Kurzem dringen immer mehr Details an die Öffentlichkeit, die die USA mit dem Iran ausverhandeln, um die Unterzeichnung des Atom-Deals zu ermöglichen.

Iranische Revolutionsgarden-Generäle in unterirdischer Raketen- und Drohnenbasis

Iranische Propaganda zeigt unterirdische Drohnen- und Raketenbasis

Mitten im Ukraine-Krieg demonstriert der Iran seine militärische Stärke in einem öffentlichen Video.

Solidaritätsdemonstration mit den Huthis in Gaza

Gaza: Solidaritätsdemo für Huthis

Die jüngsten Angriffe der jemenitischen Huthi-Rebellen auf die Vereinigten Arabischen Emirate wurden in Gaza teils heftig akklamiert.

Ali Khamenei vor einem Bild von Qasem Soleimani

Warum Twitter Account aus Umfeld Khameneis sperrt

Dieses Mal hat das Network-Unternehmen Twitter mit konsequenten, langfristigen Folgen reagiert: Das »Gezwitscher« von @KhameneiSite hat sich aufgehört.

Irans Vizepräsident Reazai war am Anschlag auf das jüdische Gemeindezentrum AMIa beteiligt

Iran: Ein Terrorist als Vizepräsident

Seit Jahren stehen iranische Politiker im Visier der Polizeibehörde Interpol. Deren international geschützter Diplomatenstatus macht Festnahmen jedoch unmöglich.

Iranischer General: "Saudis sind Juden; ich sage besser: Zionisten"

Iranischer General: »Saudische Königsfamilie ist jüdisch«

Die iranische Propaganda hetzt erneut gegen das saudische Königshaus und intensiviert ihre antisemitischen Hetztiraden mit Blick in die Vergangenheit.

Regimefeierlichkeiten zum Gedenken an Qassem Soleimani

Nur Stunden nach Enthüllung: Iranische Demonstranten zünden Soleimani-Statue an

Iranische Oppositionelle bezeichneten den Brandanschlag als Scheitern des Regimes, den Revolutionsgarden-Kommandeur Qassem Soleimani zu einem Symbol nationaler Einheit zu stilisieren.

Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro

Präsident Venezuelas: „Ich bewundere Khamenei«“

Darüber hinaus sagte Nicolás Maduro, dass Bashar Assad ein Held sei, der Syrien befreien werde; ebenso wie Qasem Soleimani ein „Held des Volkes“ gewesen sei.

Die australische Botschafterin im Iran, Lyndall Sachs, bei ihrem Besuch in Ghom

Ein australisches Feigenblatt für das iranische Regime

Von Initiative „Free Iran Now“ Kassel. Die australische Botschafterin im Iran ist ein Sinnbild für die Ignoranz demokratischer Politiker gegenüber Menschenrechtsverletzungen.

Video des Raketen- und Drohnenangriffs auf ein Modell der israelischen Atomanlage in Dimona

Revolutionsgarden simulieren „Angriff auf zionistisches Regime“

Iranisches Video zeigt Militärübung eines kombinierten Raketen- und Drohnenangriffs auf Israels Atomforschungszentrum Dimona.

Gedenken an Qassem Soleimani in Teheran

Israels Ex-Geheimdienstchef: Waren an Tötung Soleimanis beteiligt

Tamir Hayman sagte, in seiner Amtszeit habe es zwei bedeutende Attentate gegeben: auf den Revolutionsgarden-Kommandeur und auf den Führer des Islamischen Jihad.