Saudi-Kronprinz: „Palästinenser sollen Frieden machen oder Mund halten“

„Bei einem Treffen mit führenden jüdischen Amtsträgern vergangenen Monat in New York hat der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman die palästinensische Führung ihrer jahrzehntelangen Zurückweisung von Möglichkeiten eines Friedensschlusses mit Israel wegen heftig kritisiert. Sie sollten sich entweder Friedensangeboten gegenüber aufgeschlossen zeigen, oder ‚den Mund halten‘. Unter Berufung auf mehrere Quellen zitierte die Nachrichtenredaktion des israelischen Senders Channel 10 am Sonntag die angeblichen Bemerkungen des Kronprinzen bei dem Treffen. Diese hätten die Anwesenden angesichts der Heftigkeit seiner Kritik an den Palästinensern ‚zutiefst erstaunt‘. ‚Seit 40 Jahren hat die palästinensische Führung eine Gelegenheit nach der anderen verstreichen lassen und sämtliche Angebote ablehnt‘, soll der saudische Kronprinz gesagt haben. ‚Es ist an der Zeit, dass die Palästinenser die Angebote annehmen und sich bereit erklären, an den Verhandlungstisch zu kommen – sonst sollten sie den Mund halten und aufhören, sich zu beschweren‘, habe er weiter ausgeführt.

Mohammed bin Salman habe den hochrangigen Vertretern jüdischer Organisationen in den USA zudem erklärt, dass ‚die Palästinenserfrage für die saudische Regierung keine Priorität ist‘. ‚Es gibt viel wichtigere und dringendere Problem, mit denen wir uns auseinandersetzen müssen – wie den Iran‘, soll er dem Fernsehbericht zufolge ausgeführt haben. (…) Der Bericht beruhte auf der Depesche eines Diplomaten im israelischen Konsulat in New York an das israelische Außenministerium. Dieser berief sich auf einen der bei dem Treffen Anwesenden und drei mit dem Inhalt des Treffens vertraute Quellen. Einer der bei dem Treffen Anwesenden erklärte dem Fernsehsender gegenüber, die Gruppe sei von den Äußerungen des Prinzen zutiefst erstaunt gewesen und wäre beinahe von ihren Stühlen gefallen. (…) In einem wenige Tage später veröffentlichten Interview hatte der Kronprinz das Existenzrecht Israels anerkannt und die Aussicht auf künftige diplomatische Beziehungen zwischen seinem Königreich und dem jüdischen Staat gepriesen.“ (Bericht in der Times of Israel: „Palestinians must make peace or shut up, Saudi crown prince said to tell US Jews“)

Mehr zum Thema auf Mena Watch:

Saudischer Kronprinz erkennt Israels Existenzrecht an

Wenn der saudische Kronprinz der ARD zu israelfreundlich ist

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login