Erweiterte Suche

Yvette Schwerdt

Yvette Schwerdt ist internationale Marketingexpertin und Wirtschaftsjournalistin. Sie schreibt und referiert regelmäßig über neue Trends und Entwicklung in ihrem Fachbereich. Besonders am Herzen liegen ihr zudem auch die Themen Israel, jüdische Geschichte, jüdische Kultur und Kampf dem Antisemitismus. Yvette ist aufgrund ihrer mehrsprachigen, multikulturellen Ausbildung und ihrer internationalen Laufbahn in Israel, Amerika und im deutschsprachigen Raum gleichermaßen zu Hause.
Leo Sucharewicz: Einer der Initiatoren des »Tags der Solidarität mit Juden und Israel«

Der zehnte Juli wird in Deutschland zum »Tag der Solidarität mit Juden und Israel«

Initiiert wird der Tag von DEIN e.V., das sich für Demokratie und gegen Antisemitismus einsetzt. Yvette Schwerdt sprach mit dem Vorsitzenden Leo Sucharewicz.
Sexuelle Gewalt gegen Israelinnen: Demonstration vor UNO-Hauptquartier in New York

UNO-Bericht über sexuelle Gewalt der Hamas: Wo bleibt Mitgefühl mit israelischen Frauen?

Die Präsentation des UN-Berichts über die sexuelle Gewalt der Hamas an israelischen Frauen während des Massakers vom 7. Oktober scheint wenig bewirkt zu haben.
Hat Benjamin Netanjahu die Informationen über ein Hamas-Finanznetzwerk nicht ernst genug genommen?

It’s the money, stupid: Hamas-Finanznetzwerk aufgedeckt

Zu den vielen Kritikpunkten, mit denen sich der israelische Premierminister auseinanderzusetzen hat, ist ein weiterer hinzugekommen: Angeblich wurde Netanjahu schon vor Jahren über das Finanznetzwerk ...
Israel: Der Platz der Geiseln vor dem Kunstmuseum in Tel Aviv

Israel: Der Platz der Geiseln

Auf dem Platz vor dem Tel Aviv Museum versammeln sich seit dem Hamas-Überfall auf Israel die Angehörigen der Entführten, um ihre grausamen Erlebnisse zu erzählen.
In Israel gehen die Proteste gegen die Justizreform unvermindert weiter

Proteste gegen Justizreform: Ein Mann und eine Frau …

Der Großteil der israelischen Bevölkerung wünscht sich einen Konsens, damit in Israel wieder politische Ruhe einkehren kann, doch die Proteste finden kein Ende. Zwei der ...
Unmittelbar nach seiner Operation kehrte Netanjahu für die Justizreform in die Knesset zurück

Justizreform in Israel: Salami, Salate und ein Selfie

Die Verabschiedung des Gesetzes zur Einschränkung der sogenannten Vernunftklausel gilt als erster Schritt der landesweit umstrittenen Justizreform. Wie es weitergehen wird, stellt sich spätestens nach ...
Protest gegen die von der israelischen Regierung geplante Justizreform in Jerusalem

Israels Justizreform: Die Richter aber … schweigen!

Einen Augenblick lang dachte man in Israel, die Opponenten im Kampf um die neue Justizreform würden dem Ruf des Staatspräsidenten Folge leisten und einen Kompromiss ...
Demonstration vor der Knesset in Jerusalem gegen die geplante Justizreform

Justizreform: Ein untypischer Auftritt von Israels Staatspräsident

Er wirkt stets besonnen, spricht überlegt, und hält sich, ob seiner Position, in politischen Angelegenheiten betont bedeckt. Umso überraschender war der jüngste Auftritt von Jitzchak ...
Israels neuer Justizminister Jariv Levin

Israel: Was steckt hinter der Justizreform?

Dass der neue Justizminister Jariv Levin eine Reform in seinem Ressort anstrebt, ist zwar legitim, doch die Radikalität der vorgeschlagenen Maßnahmen lässt die Wogen hochgehen.
44% der Israelis wünschen sich eine Einheitsregierung der großen Parteien

Mehrheit der Israelis für Einheitsregierung

Dieser Tage erschienen zwei anonym gehaltene Inserate in einer israelischen Tageszeitung, die zur Bildung einer großen Koalition aufrufen.
Ungewisse politische Zukunft: Israel scheidender Premier Naftali Bennett

Israel: Wird es eine politische Zukunft für Naftali Bennett geben?

Auch nach dem Scheitern der Koalition bleibt der scheidende Ministerpräsident bei seiner Meinung, dass Israel eine Regierung brauche, die das gesamte politische Spektrum vereint.
Abraham B. Jehoschua (© imago images/Independent Photo Agency Int.)

A. B. Jehoschua: Tod eines großartigen Literaten

Mit Abraham B. Jehoschua hat Israel einen genialen Schriftsteller, überzeugten Israeli und kritischen Geist verloren.
Die CNN-Untersuchung zum Tod von Shireen Abu Akleeh hat mit objektivem Journalismus wenig zu tun. (© imago imags/Hans Lucas)

Konsequent einseitig: Die CNN-Untersuchung zum Tod einer Journalistin

Der Nachrichtensender CNN glaubt genau zu wissen, wer am Tod einer Journalistin in Jenin schuld ist. Mit einer objektiven Untersuchung hat das jedoch nichts zu ...
Yvette Schwerdt aus Tel Aviv

Terroranschlag in Tel Aviv: »Ich kann nicht einmal sagen Gott sei Dank«

Mena-Watch Korrespondentin Yvette Schwerdt war kurz vor dem Terroranschlag selbst auf der Dizengoff Straße.
Yvette Schwerdt

Extremisten wollen Annäherung Israels an arabische Staaten torpedieren

Mena-Watch-Autorin Yvette Schwerdt sprach Mittwochabend im Puls-24-Interview über die Gründe für die blutige Terrorwelle gegen Israel.
»Weiser der Generation«: Rabbi Chaim Kanievsky starb am vegangenen Freitag

“Weiser der Generation”: Rabbi Chaim Kanievsky verstorben

Letzten Freitag verstarb einer der größten jüdischen Gelehrten Israels. Die Lücke, die er hinterlässt, wird kaum zu füllen sein.
Wolodymyr Selenskijs Rede wurde auch auf dem Habima-Platz in Tel Aviv live ausgestrahlt

Warum Selenskijs Rede vor der Knesset so kolossal daneben ging

Mit seinem geschichtsvergessenen Vergleich des russischen Überfalls mit dem Holocaust verspielte der ukrainische Präsident einige der Sympathien, die ihm nach seinen vergangenen Reden zugeflogen waren.
Israels Präsident Issac Herzog zu Besuch in der Türkei

Erdogans große Umkehr gegenüber Israel?

Alles scheint darauf hinzudeuten, dass die Türkei ihre Beziehungen zu Israel neu aufstellen möchte.