Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Yvette Schwerdt

Yvette Schwerdt ist internationale Marketingexpertin und Wirtschaftsjournalistin. Sie schreibt und referiert regelmäßig über neue Trends und Entwicklung in ihrem Fachbereich. Besonders am Herzen liegen ihr zudem auch die Themen Israel, jüdische Geschichte, jüdische Kultur und Kampf dem Antisemitismus. Yvette ist aufgrund ihrer mehrsprachigen, multikulturellen Ausbildung und ihrer internationalen Laufbahn in Israel, Amerika und im deutschsprachigen Raum gleichermaßen zu Hause.
Will Israel durch einen bi-nationalen Staat "Israel-Palästina" ersetzen: Peter Beinart. (imago images/ZUMA Press)

Utopischer Unsinn als Alternative zu Israel?

Mehrere amerikanisch-jüdische Prominente erteilten kürzlich Israel Absagen – ohne sich für die realen Menschen vor Ort zu interessieren.

Die Macher von "Tehran" hoffen, dass ihre Serie auch Fans im Iran findet

Warum die Israelis von „Tehran“ so fasziniert sind

Die angespannte israelische Gesellschaft gönnt sich einen ganz freiwilligen Nervenkitzel, bei dem es ausgerechnet in die Hauptstadt des Erzfeindes geht.

TV-Moderator Nick Cannon und der Rapper „Professor Griff“ verteidigten in ihrem Podcast Louis Farrakhan

Antisemitismus, auch ein Popkultur-Phänomen?

Corona hat viele Dinge zum Stillstand gebracht – den Antisemitismus aber leider nicht. Im Gegenteil.

Protestkundgebung auf dem Rabin-Platz in Tel Aviv

Innenpolitischer Tumult in Israel

Israel hat es derzeit nicht leicht. Corona wütet, die Wirtschaft wackelt, die Einheitsregierung schwankt, und in der Bevölkerung wachsen Wut und Widerstandslust.

Jüdische Gemeinde im Siedlungsblock von Gush Etzion, auf den die israelische Souveränität ausgeweitet werden könnte

Was wurde eigentlich aus Israels geplanter Souveränitätsausweitung?

Am 1. Juli hätte es soweit sein sollen. Netanjahu wollte im Rahmen des Trump-Plans die israelische Souveränität auf Teile des Westjordanlandes ausweiten.

Online-Kampagne der Anti-Defamation League gegen Antisemitismus

Mit Social Media gegen Antisemitismus in den Social Media

Auf digitalen Plattformen findet Antisemitismus ein besonders empfängliches Publikum. Aktivisten setzen nun auf eben diesen Plattformen zum Gegenangriff an.

Antisemitische Karikatur der jüdischen ehemaligen französischen Gesundheitsministerin Agnes Buzyn

Die digitalen Brunnenvergifter: Wenn Antisemitismus Online geht

Im Zuge der Corona-Krise hat sich der Antisemitismus international zusätzlich verschärft.

Die beiden Hauptkontrahenten Benny Gantz und Benjamin Netanjahu

Wahlen in Israel: Sind aller guten Dinge drei?

Am vergangenen Montag kam es zum dritten Mal innerhalb eines Jahres zu Wahlen in Israel, was teils an der Spaltung der Bevölkerung und teils am Wahlsystem liegt

In die Knesset, das Herz der israelischen Demokratie, darf auch eine arabische Politikerin gewählt werden, die offen Terroristen lobpreist. (imago images/Schöning)

Israel, wo eine Terror-Sympathisantin bei den Parlaments-Wahlen antreten darf

Eine arabische Politikerin bejubelt Mörder von Israelis, darf aber laut Urteil des Obersten Gerichts trotzdem zur Knessetwahl antreten.

Arabische Israelis demonstrieren gegen Trumps Friedensplan

Wo mit der palästinensischen Flagge für den Verbleib bei Israel demonstriert wird

An denkwürdigen Reaktionen auf den amerikanischen „Peace to Prosperity“-Friedensplan fehlt es wahrlich nicht.

Gedenkveranstaltung anlässlich des 75. Jahrestags der Befreiung von Auschwitz

75 Jahre nach Auschwitz: „In die Welt hinausschreien, was man uns angetan hat“

Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz diskutieren Beobachter der Gedenkveranstaltungen über die Frage des angemessenen Holocaustgedenkens.

Logo des World Holocaust Forum 2020

World Holocaust Forum in Jerusalem: Wo bleiben die Überlebenden des Holocaust?

Das fünfte World Holocaust Forum ist ein historisches Ereignis für Israel. Trotzdem gibt es kritische Stimmen.

Der Gouverneur von New York Andrew Cuomo spricht auf einer Demonstration gegen Antisemitismus am in New York am 5. Januar 2020 (imago images/Pacific Press Agency)

Zunehmender Antisemitismus: Höchste Zeit zu handeln!

Der wachsende Antisemitismus hat viele neue Initiativen angestoßen, die dem Hass auf Juden entschieden entgegentreten wollen.

Gideon Saar (links) und Benjamin Netanyahu

Israel: Aufruhr im Likud

Die dramatischen innenpolitischen Entwicklungen der letzten Wochen in Israel führen zu schweren Turbulenzen innerhalb der Partei des Langzeit-Premiers Netanyahu.

Yvette Schwerdt

Benny Gantz‘ „Blau-Weiß“-Partei setzt auf Stärke und Verständigung

Yehiel Tropper gilt in der Partei von Benny Gantz als Senkrechtstarter. Yvette Schwerdt sprach mit ihm über sein Parteiprogramm und Belange der Juden in der Diaspora.

Yvette Schwerdt

Der „antisemitischen Fratze 2.0“ den Kampf ansagen

Yvette Schwerdt spricht mit der ehemaligen Sonderbotschafterin des Staates Israel Melody Sucharewicz über die Gefahrenherde Iran und Antisemitismus.

Yvette Schwerdt

„Es tobt ein antiisraelischer Informationskrieg“

Im Gespräch mit dem Politologen Leo Sucharewicz über die psychologischen Aspekten im antiisraelischen Informationskrieg.

Yvette Schwerdt

Antisemitismus: „Auch Amerika zunehmend betroffen”

„Große Probleme rufen nach großen Lösungen”, ist auf der Website der United Jewish Appeal (UJA) Federation of New York zu lesen. Yvette Schwerdt sprach mit …