Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Lässt Abbas palästinensische Wahlen absagen?

Tritt der in Israel wegen Terrorismus Inhaftierten Marwan Barghouti gegen Mahmud Abbas an?
Tritt der in Israel wegen Terrorismus Inhaftierten Marwan Barghouti gegen Mahmud Abbas an? (© Imago Images / ZUMA Wire)

Ein langjähriges Fatah-Mitglied löst sich von der Partei und fordert Marwan Barghouti, der Abbas bei den Wahlen besiegen dürfte, auf, die neue Liste anzuführen.

i24News

Der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Mahmoud Abbas, könnte die für Juli angesetzte Präsidentschaftswahl absagen, da sich Gerüchte über eine mögliche Kandidatur des in Israel inhaftierten populären Palästinenserführers Marwan Barghouti verdichten, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag. Abbas‘ Büro dementierte jegliche derartige Absicht, aber ein Riss innerhalb seiner Fatah-Fraktion könnte dazu führen, dass sich noch weitere Persönlichkeiten von der Partei lösen.

Nasser al-Qudwa, Neffe des verstorbenen Führers der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) Jassir Arafat und langjähriges Mitglied des obersten Fatah-Zentralkomitees, kündigte letzte Woche an, die Fatah zu verlassen und bei den Parlamentswahlen im Mai mit einer neu gegründeten Liste antreten zu wollen.

„[Die Palästinenser] haben die Nase voll von der derzeitigen Situation“, sagte Qudwa gegenüber Reuters und fügte hinzu: „Dazu zählen internes Fehlverhalten, Dinge wie das Fehlen von Rechtsstaatlichkeit, das Fehlen von Gleichheit, das Fehlen von Fairness“.

Werbung

Sollte sich der 61jährige Barghouti entschließen, für die Präsidentschaft zu kandidieren, könnte dies den Einfluss von Abbas und seinen Verbündeten auf die palästinensische Politik mindern. Barghouti wurde 2004 von einem israelischen Gericht wegen mehrerer tödlicher Angriffe auf Israelis während der Terrorkampagne der Zweiten Intifada zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Qudwa drückte laut Reuters seine Hoffnung aus, dass der verurteilte Terrorist seine neue Partei bei den ersten palästinensischen Wahlen seit 15 Jahren anführen werde, da der populäre Barghouti seit mehreren Jahren als Nachfolger des inzwischen 85-jährigen Abbas gehandelt wird. Meinungsumfragen deuten darauf hin, dass er den amtierenden Präsidenten und auch die Hamas-Führer besiegen würde, wenn er die Herausforderung annimmt.

(Aus dem Artikel Speculation grows Abbas may cancel presidential election over fresh Fatah row“, der bei i24News erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren