Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Autonomiebehörde

Palästinensische Wahlen – war da nicht schon mal was?

Einer der Unterschiede zwischen israelischen und palästinensischen Wahlen ist: die ersteren kommen bestimmt. Was die letzteren betrifft, wartet man schon seit 2006.

Schulhof einer von der UNRWA betriebenen Schule in Khan Younis im Gazastreifen

Wenn die UNO antiisraelischer ist als die Palästinensische Autonomiebehörde

Obwohl die UNRWA versprochen hatte, für Lehrmaterialien zu sorgen, die keinen Hass auf Juden schüren ist das neue Material auch nicht besser – im Gegenteil.

Will Abbas mit der Ankündigung von Wahlen ein Zeichen an US-Präsident Biden senden?

Palästinensische Wahlen: Warum jetzt?

Von Eyal Zisser. Ist die Ankündigung der ersten palästinensischen Wahlen seit mehr als einem Jahrzehnt als Zeichen an die neue US-Regierung gedacht?

Der palästinensiche Ministerpräsident Muhammad Shtayeh eröffnet eine Corona-Spital in Nablus

Autonomiebehörde zu Corona-Impfung: „Wir kümmern uns um unsere Leute“

Während westliche Medien und NGOs Israel vorwerfen, den Palästinensern Corona-Impfungen zu verweigern, beharrt Autonomiebehörde darauf, selbst für die Impfungen verantwortlich zu sein.

Der oberste Scharia-Richter der PA bezeichnet Terror gegen Israel als Krieg im Namen Allahs

Abbas‘ Autonomiebehörde preist Terror gegen Israelis als „heiligen Krieg für Allah“

Die offizielle Tageszeitung der Palästinensischen Autonomiebehörde verherrlicht einen Terroristen, der für mehrere Anschläge gegen Israelis verantwortlich ist.

Christiane Amanpour kann nicht fassen, dass die Palästinensische Autonomiebehörde für die Impfungen zuständig sein soll

„Der Jud ist schuld“ – früher an der Pest, jetzt an Corona

Auf allen Kanälen wird Israel momentan dafür verteufelt, dass die Palästinenser – wie in den Osloer Verträgen festgelegt – ihren Impfstoff selbst bestellen.

Aufgrund von Corona fanden die Feierlichkeiten zum ersten Fatah-Anschlag auf Israel heuer in abgespeckter Form staat

Fatah feiert Jubiläum ihres ersten Terroranschlags

Die Fatah verübte 1965 ihren ersten Terroranschlag in Israel: zwei Jahre vor dem Sechstagekrieg und der Besetzung Gazas und der Westbank durch den jüdischen Staat.

Anhänger von Mohammed Dahlan verbrennen Bilder des PA-Präsidenten Mahmud Abbas

Vor Bürgerkrieg in den Palästinensischen Autonomiegebieten?

Da sich dessen Bewohner auf einen Machtkampf um Abbas‘ Nachfolge einstellen, gibt es etwa im Lager Balata mehr Waffen als zur Zeit der „Zweiten Intifada“.

Antisemitismus in den Medien: „Strippenzieher“ Netanjahu beim „Ausmauscheln“ einer Coronaimpfstofflieferung?

Antisemitismus in Corona-Zeiten: Rückkehr mittelalterlicher Legenden

Dass antisemitische Stereotype in der Corona-Krise nicht nur vom lunatic fringe der Gesellschaft herrühren, bewiesen dieser Tage Associated Press und das ZDF.

Jerusalems Mufti erklärt, der Tempelberg gehöre allein den Muslimen

Mufti von Jerusalem: Nichtmuslime haben auf dem Tempelberg nichts verloren

Neben dem Vertreter der Palästinensischen Autonomiebehörde hat auch Jordanien jüdische Besuche auf dem Tempelberg als Provokation und Völkerrechtsbruch bezeichnet.

Die palästinensische Autonomiebehörde bestreitet jüdischen Bezug zur Höhle der Patriarchen

Abbas-Berater: Hanukkah-Leuchter in Hebron eine „Schändung“

Der oberste Scharia-Richter der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmoud al-Habbash. Erklärte, dass die Zelebrierung des jüdischen Feiertags in der Höhle der Patriarchen ein Verbrechen sei.

Soll den Plaästinenser nationale Werte näherbringen: Aufruf der Autonomiebehörde zu Terror

Palästinensische TV-Show zeigt Lied, das ausdrücklich zum Mord an Israelis aufruft

In der TV-Show „Melodien der Heimat“ werden Lieder vorgestellt, die die „nationale Identität“ ausdrücken sollen – und Aufrufe zu Terrorangriffen enthalten.

PA-TV erklärt Kinder, dass sie "Flüchtlinge" seien, die "zurückkehren" würden

Palästinensische Autonomiebehörde bringt Kindern bei, dass sie „Flüchtlinge“ sind

„Die Juden haben unser Land gestohlen. … Ich hoffe, nach Lod, in meine Stadt, zurückzukehren“, sagt der 12-jährige Abd Al-Rahman Baba in einer TV-Kindersendung.

Geht bals ins 15. Jahr seiner vierjährigen Amtszeit: PA-Präsident Mahmud Abbas

Mahmud Abbas sagt – wieder einmal – Wahlen ab

Der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Abbas enttäuscht die Hoffnungen der Palästinenser, dass sie zum ersten Mal seit 2006 zur Wahl gehen könnten.

Das Kinderfernsehen der Palästinensischen Autonomiebehörde wärmt die Legende vom jüdischen Kindermörder auf

Palästinensisches Kinder-TV: „Israel tötet absichtlich Kinder“

Der offizielle Fernsehsender von Mahmud Abbas‘ Palästinensischer Autonomiebehörde (PA) wärmt das antisemitische Stereotyp vom jüdischen Kindermörder auf.

Der Direktor der PLO-Kommission für Gefangenenangelegenheiten Qadri Abu Bakr

Palästinenser: Auf Englisch werden die Terrorrenten abgeschafft, auf Arabisch nicht

Während ein PLO-Funktionär der New York Times erzählt, die Autonomiebehörde wolle die Gehälter an Terroristen abschaffen, versichert er auf Arabisch das Gegenteil.

Wo Judenmörder ein Ministergehalt erhalten

Die Palästinensische Autonomiebehörde zahlt nicht nur monatliche Zuwendungen an Terroristen, sondern erhöht diese auch mit der Schwere des begangenen Verbechens

Der emiratische Politiker Dirar Belhoul al-Falasi im Gespräch mit dem kuwaitischen Diwan Al-Mulla Online TV

Emiratischer Politiker über palästinensische Führer: „Sind kleine Hausierer“

Die Palästinensische Autonomiebehörde kümmere sich nur um ihre eigenen Interessen, und die Hamas sei so tief gesunken, dass sie Spitäler als Raketenabschussrampen benutze.

Das Mitglied des Bundesrates der Vereinigten Arabischen Emirate Dehrar Belhoul Al Falasi im Interview mit i24News

„Hamas und Palästinensische Autonomiebehörde sind korrupt und Mörder“

Der emiratische Politiker Dehrar Belhoul Al Falasi erklärte, die VAE würden künftig palästinensische Volk unterstützen, aber nicht mehr die palästinensische Führung.

Berufslügner: Saeb Erekat. (© imago images/Xinhua)

Saeb Erekat wird bis zu seinem letzten Atemzug Israel verleumden

Selbst wenn israelische Ärzte Erekats Leben retten können sollten, wird er weiterhin infame Lügen über Israel verbreiten.

Abdel Aziz Salha präsentiert dem Lynchmob seine blutverschmierten Hände

20 Jahre zweite „Intifada“ (Teil 3): „Wir waren wild darauf, Blut zu sehen“

Wie eine antisemitische Lüge, die auch von der Palästinensischen Autonomiebehörde verbreitet wurde, zum Lynchmord an zwei israelischen Soldaten führte.

Der Mufti von Jerusalem Muhammad Hussein mit PA-Präsident Abbas

Mufti von Jerusalem: Islam-Gesetze verlangen Kampf gegen die Juden

Die VAE und Bahrain werden sich „vor Allah verantworten“ dafür müssen, dass sie Abkommen mit dem jüdischen Staat unterzeichnet haben, erklärt der Kleriker Muhammad Ahmad Hussein.

Der PA-Premier Mohammad Shtayyeh in einer Videokonferenz mit Deutschlands Außenminister Heiko Maas

Premier der Autonomiebehörde: „Gott helfe uns bei einem Wahlsieg Trumps“

Mohammad Shtayyeh verurteilte die Normalisierungsabkommen der VAE und Bahrains mit Israel.

Palästinensische Schulbücher sind voller Aufrufe zu Hass und Gewalt

Deutschland finanziert antisemitische Schulbücher der Palästinenser

Nach einer Reform der Schulbücher durch die Palästinensische Autonomiebehörde hat sich die Aufstachelung zu Hass und Gewalt sogar noch verstärkt.

EU-Außenbeauftragter Joseph Borrell mit Mahmud Abbas

EU droht Palästinensern mit Aussetzung der Hilfszahlungen

Die Palästinensische Autonomiebehörde soll so lange keine EU-Hilfe mehr bekommen, bis sie ihre von Israel eingenommenen Steuereinnahmen akzeptiert.

Bei den Verhandlungen in Camp David im Juli 2000 verweigerte sich Arafat dem Frieden. Danach organisierte er die zweite Intifada. (imago images/UPI Photo)

20 Jahre danach: Haben die USA die Lehren der zweiten Intifada verstanden?

Von Jonathan S. Tobin. Unter einem US-Präsidenten Biden droht die Rückkehr zu einer gescheiterten Politik, Gewalt der Palästinenser mit Druck auf Israel zu belohnen.

Treffen der palästinensischen Führung in Ramallah

Katar, Türkei drängen auf Koalition von Fatah und Hamas

Doha und Ankara fordern Mahmud Abbas auf, eine Koalition der nationalen Einheit zwischen seiner Fatah-Partei und der Hamas zu bilden.

Meister im Social Distancing: PA-Präsident Mahmud Abbas und sein Außenminister Riyad al-Maliki

Palästinenser auf Konfrontationskurs mit Arabischer Liga

Das Konzept Abbas beruht auf einer gestörten Wahrnehmung, die davon ausgeht, dass sein Palast in Ramallah das Zentrum der Welt ist.

Auch die PLO spürt die massiven Finanzeinbußen der Autonomienbehörde. (imago images/UPI Photo)

Palästinenser: Massive Finanzeinbußen im Jahr 2020

Die Palästinensische Autonomiebehörde beklagt, dass die finanzielle Unterstützung durch arabische Staaten um 85 Prozent eingebrochen ist.

Rede von US-Präsident Trump vor der Unterzeichnung des Abraham-Abkommens. (imago images/MediaPunch)

Als Trump Klartext über den Nahen Osten sprach

Bei der Unterzeichnung des Abraham-Abkommens richtete Trump den Palästinensern aus: die Zeit ihrer Lügen ist abgelaufen.

Mahmud Abbas auf einem Treffen der Arabischen Liga

Palästinenser drohen mit Austritt aus der Arabischen Liga

Von Dekan Shmuel Elmas. Bahrain und VAE seien den Palästinensern in den Rücken gefallen, während die Arabische Liga schwieg, begründete Premier Shtayyeh die Drohung.

Das Motto der US-Universität Harvard lautet „Veritas“ (Wahrheit)

Wie palästinensischer Terrorpropagandist einen Lehrauftrag in Harvard erhielt

Der Chefunterhändler der Palästinensischen Autonomiebehörde und Terrorverharmloser Saeb Erekat soll ausgerechnet „Diplomatie“ an der US-Eliteuniversität lehren.

Israel will die Machpelah (Patriarchengrab / Ibrahimi-Moschee) in Hebron barrierefrei machen

Für Palästinenser ist ein simpler Lift für Rollstuhlfahrer ein „Kriegsverbrechen“

Die palästinensische Führung verurteilt israelische Pläne, das Grab der Patriarchen in Hebron barrierefrei zu machen.

Am 15. September soll Friedensabkommen zwischen Israel und den VAE im Weißen Haus unterzeichnet werden

Israel-VAE-Abkommen: Arabische Liga erteilt Palästinensern eine Absage

Die Arabische Liga weigert sich, der Forderung der Autonomiebehörde nachzukommen und das Normalisierungsabkommen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten zu verurteilen.

Macht sich über Abbas' „Gequake“ lustig: Dubais stv. Polizeichef Dahi Khalfan Tamim

Dubais stellvertretender Polizeichef kritisiert Abbas‘ Verweigerungshaltung

Dhahi Khalfan Tamim erklärte, nicht der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde entscheide, zu wem arabische Staaten Beziehungen haben und zu wem nicht.

Kooperationsrat der arabischen Golf-Staaten kritisiert Palästinenserführung

Von Dean Shmuel Elmas. Generalsekretär al-Hajraf verlangt öffentliche Entschuldigung der Palästinenser wegen hetzerischer Aussagen zum Normalisierungsabkommen.