Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Schlagwort: Autonomiebehörde

Die Hamas verurteilt regelmäßig Menschen zum Tode

„Kollaboration mit Israel“: Hamas verurteilt zwei Männer zum Tode

Zugleich verurteilte ein Gericht der Palästinensischen Autonomiebehörde einen Mann in Betlehem zu 15 Jahren Haft wegen Landverkaufs an Israelis.

Sicherheitskräfte der Autonomiebehörde gehen gegen palästinensische Demonstranten vor

Palästinensische Autonomiebehörde verschärft Repression in der Westbank

Im vergangenen Monat wurden mindestens 52 Palästinenser in verschiedenen Teilen des Westjordanlandes verhaftet, weitere 62 wurden zu Verhören vorgeladen.

Einer aktuellen Umfrage nach ist abbas unbeliebt wie nie

Warum Mahmud Abbas die Wahlen im Frühling 2020 wirklich abgesagt hat

Fast 80 Prozent der Menschen im Westjordanland wollen laut einer Umfrage den Rücktritt des Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas.

Mitgleieder der Fatah in Hebron

Abbas‘ Autonomiebehörde scheint Kontrolle über Hebron verloren zu haben

In einer sich zuspitzenden Krise haben Fatah-Führer in Hebron die Führung von Mahmud Abbas‘ Palästinensischer Autonomiebehörde offen herausgefordert.

US-Außenminister Blinken zu Besuch bei PA-Präsident Abbas

US-Beamte drängten Abbas, Anklage gegen Israel zurückzuziehen

Die Palästinensische Autonomiebehörde widersetzt sich bisher aber und sagt, dies sei eine der wenigen gewaltfreien Möglichkeiten, die sie gegen Israel habe.

Hamas kritisiert PA_Präsident abbas für dessen Treffen mit ISraels Verteidigungsminister Gantz

Kluft zwischen Hamas und Palästinensischer Autonomiebehörde wächst

Die Hamas hat Mahmud Abbas vorgeworfen, er habe durch sein Treffen mit Israels Verteidigungsminister Benny Gantz „das Blut der palästinensischen Märtyrer verraten“.

Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmud Abbas

Terrorrenten: Autonomiebehörde hat 2021 noch keine Hilfsgelder erhalten

Weil die Palästinensische Autonomiebehörde weiterhin Gelder an verurteilte Terroristen zahlt, haben viele Länder ihre Zahlungen eingeschränkt oder ruhend gestellt.

Abbas lässt seine Sicherheitskräfte gegen Kritiker vorgehen

Repression gegen Kritiker von Mahmud Abbas nimmt weiter zu

Am Samstag nahm die Palästinensische Autonomiebehörde 24 Personen fest, die gegen den Tod eines Regimekritikers in Polizeigewahrsam demonstrieren wollten.

Der palästinensische Sänger trat vor palästinensichen Arbeitern in Ariel auf

Palästinensischer Sänger nach Auftritt in israelischer Siedlung verhaftet

Während der Sänger vor palästinensischen Arbeitern aufgetreten war, behauptetet der Gouverneur der PA, er habe vor „Siedlern und Prostituierten“ gesungen.

Das arabische Dorf Husan in der Westbank

Warum sich Abbas‘ Autonomiebehörde vor hebräischen Werbetafeln fürchtet

Zwischen dem arabischen Dorf Husan und der jüdischen Gemeinde Beitar Illit im Westjordanland kann man beobachten, was passiert, wenn die Nachbarn als Nachbarn in Kontakt kommen.

Die Palästinensiche autonomiebehörde zahlte 2020 154 Millionen Euro an veurteilte Terroristen

Terrorrenten: Israel hält 154 Mio. Euro von Palästinensischer Autonomiebehörde zurück

Die Gelder, die von den Steuern abgezogen werden, die Israel für die Palästinenser einnimmt, entsprechen dem, was im Jahr 2020 für Terrorrenten ausgegeben wurde.

Arabische Händler in Salfi dürfen keine hebräischen Werbeschilder mehr verwenden

Palästinensischer Gouverneur verbietet Werbetafeln auf Hebräisch

Der Gouverneur behauptet, die hebräischen Werbetafeln an arabischen Geschäften würden der „rassistischen und faschistischen Politik der Besatzung“ dienen.

Terrorrenten: Um lange Schlangen zu vermeiden will PA Geldautomaten aufstellen

Palästinensische Autonomiebehörde: Terrorrenten aus dem Geldautomaten

Die Empfänger der Terrorrenten werden Karten erhalten, mit denen sie die Ausahlungen über Geldautomaten der Postbank der Autonomiebehörde erledigen können.

Salman Fayyad 2007 bei seiner Angelobung zum Premierminister der Palästinensichen Autonomiebehörde

USA und EU planen für die Zeit nach Mahmud Abbas

Berichten zufolge wollen die USA und Europa den ehemaligen palästinensischen Premierminister Salam Fayyad für die Nachfolge von Mahmud Abbas in Stellung bringen.

Proteste gegen die Palästinensische Autonomiebehörde im Westjordanland

Proteste gegen Abbas: Arbeitsminister der Autonomiebehörde tritt zurück

Der Rücktritt Nasri Abu Jaishs erfolgte aus Protest gegen die gewaltsame Niederschlagung der Demonstrationen gegen den Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde.

Palästinenische Polizei in Hebron

Kritiker der Palästinensischen Autonomiebehörde stirbt nach Verhaftung

Ein Kritiker von Mahmud Abbas, der bei den Parlamentswahlen kandidieren wollte, starb während seiner Verhaftung durch palästinensische Sicherheitskräfte.

abbas' Sicherheitskräfte gehen gegen Oppositionelle vor

Repressionen gegen Palästinenser, über die westliche Medien nicht berichten

Seit der Absage der Wahlen durch Mahmud Abbas haben palästinensische Sicherheitskräfte Dutzende Oppositionelle festgenommen oder zum Verhör vorgeladen.

Autonoiebehörde zahlt Terrorrenten auf Postämtern aus

Palästinenser beschweren sich, Terrorrenten über Post ausbezahlt zu bekommen

Angehörige von Terroristen erklären, dass es „demütigend“ sei, ihre Zahlungen für Terror und Judenmord persönlich auf dem Postamt abholen zu müssen.

US-Außenminister Blinken zu Besuch bei Abbas in Ramallah im Mai 20121

Terrorrenten: Abbas zahlt 35.000 Euro an Familie von zweifachem Judenmörder

Trotz der gegenüber der Biden-Administration gemachten Behauptung, die Terrorrenten überdenken zu wollen, geht die palästinensische Belohnungspolitik für Attentäter weiter.

Der palästinensische Politiker Nabil Abu Rudeineh

Abbas‘ Autonomiebehörde: „Iran soll uns finanzieren, nicht die Hamas“

Sprecher von Präsident Mahmud Abbas sagt, die Autonomiebehörde sei die legitime Vertretung der Palästinenser, weswegen Hilfe nicht an die Hamas gehen dürfe.

Interview von Florian Markl bei Radio Eins rbb

Raketen auf Israel: „Der Hintergrund ist ein innerpalästinensischer Machtkonflikt“

Freitagnachmittag war Florian Markl bei Radio Eins rbb für ein Interview über die Gründe des Hamas-Raketenterror gegen Israel zu Gast.

„STRG_F“ lässt in seiner Reportage zentrale Informationen unter den Tisch fallen

Reportage über Impfung von Palästinensern: Einseitig, tendenziös, verzerrend

Eine öffentlich-rechtliche Reportage unterschlägt, dass für die Corona-Impfungen die Autonomiebehörde zuständig ist, die sichvon Israel nicht helfen lassen will.

Hamas feuert im Gazastreifen Raketen auf Israel ab

Raketen auf Israel: Wie die Palästinenser sich – wieder einmal – selbst schaden

Mit der Hetze und der Gewalt gegen Israel schaden die Palästinenser sich selbst. Fast jeder in der Region scheint das zu wissen – nur sie nicht.

Hamas-Anhänger protestieren gegen die Verscheibung der Wahlen durch Mahmud Abbas

Abbas‘ Wahlabsage wird Beziehungen zwischen Fatah und Hamas verschlechtern

Von Yaakov Lappin. Auch die Hamas weiß, dass der wahre Grund für die Absage die Angst von Mahmud Abbas war, die Wahlen wie schon 2006 wieder zu verlieren.

Der im Zuge eines Terrorangriffs getötetet Yehuda Guetta

Terror: Palästinensische Autonomiebehörde heizt Gewalt in Jerusalem an

Nur wenige Tage vor drei Terroranschlägen erklärte ein Abbas-Vertrauter im Fernsehen der Autonomiebehörde, der Islam fordere, gegen die „Aggressoren“ zu kämpfen.

Sitzung des Zentralkomitees von Abbas' Fatah-Fraktion

Mahmud Abbas: „Russland, Amerika und die Araber können alle zur Hölle fahren“

In einer Sitzung der Fatah-Fraktion erging sich Abbas wegen des Friedensprozesses mit Israel in einer Schimpftirade über die arabischen Staaten, die USA und China.

Abbas veröffentlichte seinen Aufruf zu Gewalt in Jerusalem bereits 2014

Jerusalem: Fatah sendet Abbas’ Hetzrede von 2014 erneut

Die Fatah-Fraktion von Abbas sendete diese Woche eine Rede von 2014, in der der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde zu Gewalt in Jerusalem aufruft.

Es wird erwartet, dass Abbas heute die Verschiebung der Wahlen ankündigt

Palästinenser: Hamas gibt Israel die Schuld an Wahlverschiebung

Der wahre Grund für die erwartete Verschiebung ist jedoch, dass Abbas die Befürchtung hat, die für Mai angekündigten Wahlen zu verlieren.

Im TV der Palästinensischen Autonomiebehörde wurde der freigelassene Judenmörder als Held bejubelt

Abbas‘ Autonomiebehörde bejubelt freigelassenen Judenmörder

Es gibt keinen – buchstäblich keinen – Terroristen, den die Palästinensische Autonomiebehörde nicht verherrlichen und finanziell belohnen würde.

Seit Beginn des Ramadan kommt es in Jerusalem fast täglich zu Ausschreitungen und gewalttätigen Auseinandersetzungen

Jerusalem: Wie die Hamas die „TikTok-Intifada“ für sich nutzen möchte

Nachdem es in Jerusalem zu Ausschreitungen und Übergriffen auf orthodoxe Juden gekommen war, mobilisierten auch rechte Gruppierungen zu Gegendemonstrationen.

Kein Israel im Logo: Abbas bei der Feier zum Jahrestag der Fatah-Gründung

Vernichtung Israels: Palästinensische Autonomiebehörde steht zur PLO-Charta

Während im Westen die Legende erzählt wird, die Fatah habe Israel anerkannt, macht das Fernsehen der Palästinensischen Autonomiebehörde klar, dass das nicht so ist.

Medienwirksame Inszenierung: Ankunft der ersten Impfdosen in Gaza

Corona: Das Geheimnis der verschwundenen Impfdosen von Gaza

Obwohl die Impfkampagne in Gaza offiziell begonnen hat, ist es geradezu unmöglich einen Geimpften unter der Zivilbevölkerung zu finden.

Joe Biden und der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmud Abbas

Abbas’ Autonomiebehörde zahlte 2019 mehr als 290 Mio. Euro an Terroristen

Die Biden-Administration will die Finanzierung für Abbas wieder aufnehmen, obwohl er weiterhin internationale Gelder für Terrorrenten verwendet.

Mahmud Dahlan im Interview mit Al Arabiya Networks

Abbas-Rivale: Abbas geht es bei Wahlen nur um seine Herrschaft

Mohammed Dahlan nennt die 15-jährige Präsidentschaft des Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, „eine große fette Null“.

Der prominente palästinensische Geschäftsmann Ghanem Nuseibeh

Ghanem Nuseibeh: „Abraham-Abkommen ist Chance für Palästinenser“

Der palästinensische Geschäftsmann ruft die palästinensische Führung auf, den Konflikt mit Israel nicht weiter am Leben zu erhalten, um sich daran zu bereichern.

Generalsekretär der Arabischen Liga, Ahmed Aboul Gheit, verurteilt tschechischen Schritt in Jerusalem

Palästinenser verurteilen Eröffnung der tschechischen Botschaftsfiliale in Jerusalem

Auch der Generalsekretär der Arabischen Liga verurteilte den Schritt der tschechischen Republik, obwohl die Botschaftzweigstelle in West-Jerusalem liegt.