Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Bagdad: Iraks Premier befiehlt Beseitigung von Khomeini-Poster

Iraks Premier lässt Khomeini-Plakat in Bagdad entfernen
Iraks Premier lässt Khomeini-Plakat in Bagdad entfernen (Quelle: Social Media)

Der irakische Premierminister Mustafa al-Kadhimi hat angeordnet, eine Werbetafel mit wichtigen iranischen Politikern am Eingang des Viertels al-Adhamiya in Bagdad zu entfernen.

Asahrq al-Awsat

Aufgrund der Spannungen, die durch das Plakat verursacht worden waren, kontaktierte Kadhimi vergangene Woche jene Aktivisten, die die Fotos im Viertel al-Adhamiya angebracht hatten, auf denen der verstorbene Führer der iranischen Revolution Ruhollah Khomeini, der aktuelle Oberste Führer Ali Khamenei und der von den USA getötete Leiter der iranischen Quds Force Qassem Soleimani zu sehen waren

Eine Quelle aus der Nachbarschaft erzählte lokalen Medien, dass die Aktivisten einen Anruf vom Premierminister erhalten hatten, in dem er sie über seine Entscheidung informierte, die Spannungen abzubauen. Sicherheitskräfte in Begleitung von Regierungsfahrzeugen entfernten die Werbetafel, die in der Nähe der Moschee und des Schreins von Imam Abu Hanifa al-Numan angebracht worden war.

Ein in den sozialen Medien kursierendes Video zeigte Jugendliche, die die Entfernung des Plakats bejubelten, das Wut unter den Bewohnern von al-Adhamiya ausgelöst hatte, einem Bezirk im östlichen Zentrum Bagdads, in dem eine überwiegend sunnitische Bevölkerungsmehrheit lebt.

Werbung

Anwohner betrachten den Vorfall als Versuch pro-iranischer Gruppen, die Menschen zu provozieren und sektiererische Gefühle zu schüren. „Al-Adhamiya wird nicht beleidigt werden“, twitterte das Mitglied des parlamentarischen Ausschusses für auswärtige Beziehungen, Dhafer al-Ani, der dafür bekannt ist, den iranischen Einfluss im Irak abzulehnen.

Der ehemalige Journalist und Chefredakteur der Zeitung Assabah, Falah al-Mischaal, forderte die Bildung eines offiziellen Gremiums, das Genehmigungen für Plakate und Banner oder für das Aufstellen von Statuen historischer und zeitgenössischer irakischer Persönlichkeiten erteilen muss.

Pro-iranische Gruppen bringen oft Plakate und große Banner von iranischen Führern an, besonders in Bagdad und den zentralen und südlichen Provinzen, womit sie eine iranische Hegemonie im Land etablieren wollen. Aktivisten der Protestbewegung vom Oktober 2019 dagegen verbrannten immer wieder Bilder von Khomeini, Khamenei und Soleimani.

(Aus dem Artikel „Kadhimi Orders Removing Billboards of Key Iranian Political Figures, der bei Asahrq al-Awsat erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren