Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

US-Abgeordnete streicht Israel mal wieder von der Landkarte

Die US-Abgeordnete Tlaib mit einem T-Shirt, auf dem Israel nicht existiert
Die US-Abgeordnete Tlaib mit einem T-Shirt, auf dem Israel nicht existiert (Quelle: Facebook)

Nachdem bereits auf ihrer Angelobungsfeier Israel mit einem Palästina-Sticker überklebt wurde, trug Rashida Tlaib nun ein T-Shirt, auf dem Israel nicht abgebildet ist.

Donna Rachel Edmunds, Jerusalem Post

Die Kongressabgeordnete Rashida Tlaib hat online Kritik auf sich gezogen, nachdem sie ein Foto auf Facebook gepostet hatte, das sie in einem T-Shirt zeigt, auf dem Israel von der Landkarte gestrichen ist. Tlaib machte das Foto, um für das neue Buch der Aktivistin Linda Sarsour „We Are Not Here To Be Bystanders“, zu werben, aber viele interessierten sich mehr für das Bild auf ihrem T-Shirt, welches ganz Israel als Palästina zeigte, das mit einer schwarz-weiß karierten Keffiyeh, einem Symbol des palästinensischen Nationalismus, umhüllt ist.

Alex Van Ness, leitender Forschungsanalyst bei The Clarion Project und Gründer der Carmine Strategic Intelligence Group, bemerkte auf Twitter sarkastisch: „Das T-Shirt der Kongressabgeordneten Rashida Tlaib schreit nicht gerade nach einer ‚Zwei-Staaten-Lösung‘.“

Im Dezember machte Tlaib Premierminister Benjamin Netanjahu und die Likud-Partei für das Fehlen einer solchen Lösung verantwortlich und sagte, sie hätten „aktiv gegen eine Zweistaatenlösung gekämpft und Schritte unternommen, um ihren Untergang sicherzustellen“. Ihre Bemerkungen tätigte sie während der Debatte über eine Entschließung des Parlaments zur Billigung einer Zwei-Staaten-Lösung, die das Haus mit 226 zu 188 Stimmen verabschiedete. Tlaib stimme nicht dafür.

Rashida Tlaib slammed online for T-shirt that erases Israel from the map

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren