Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Stefan Frank

Stefan Frank, geboren 1976 in Bonn, lebt mit seiner Familie in Norddeutschland. Der unabhängige Publizist schreibt über Israel, den Nahen Osten und Antisemitismus, u.a. für Mena-Watch, Audiatur-online, Achgut.com und die Jüdische Rundschau.​
Mai 1948: Araber flüchten auf einem Schiff aus Haifa. (© imago images/United Archives International)

Die Methode Omri Boehm (Teil 4): Haifa 1948 und die Vertreibung der Araber, die es nicht gab

In seiner Schilderung des Kampfes um Haifa 1948 erfindet Omri Boehm eine Vertreibung von Arabern durch Juden, die es in Wahrheit nie gegeben hat.

Gedenktafel für die jüdischen Opfer des Mount-Scopus-Massakers im April 1948. Für Omri Boehm scheint es blutigen arabischen Terror nicht zu geben. (© imago images/ZUMA Wire)

Die Methode Omri Boehm (Teil 3): Unsichtbarmachen arabischer Akteure

In Omri Boehms Welt kommen Araber nicht als handelnde Akteure, sondern nur als Opfer angeblicher jüdischer Verbrechen vor. Damit stellt der die reale Geschichte auf den Kopf.

Opfer von Omri Boehms Geschichtsfälschung: Benjamin Netanjahus Vater Benzion

Die Methode Omri Boehm (Teil 2): Geschichtsklitterung

Omri Boehm macht Bejamin Netanjahus Vater Benzion zum „Verfechter einer palästinensischen Umsiedlung“, obwohl dieser sich gegen solch eine Politik aussprach.

Stefan Frank

Die Methode Omri Boehm (Teil 1): Juden als Täter

Warum der Israelkritiker Omri Boehm in Deutschland so beliebt ist, dass er sogar Bundespräsident Steinmeier bei dessen Israelreise begleiten durfte.

Der seit 1993 amtierende Chef der Organisation Human Rights Watch Kenneth Roth

Für „Human Rights Watch“-Chef sind Juden selbst schuld, wenn man sie hasst

Kenneth Roth macht die israelische Regierung für die Existenz von Antisemitismus und antisemitische Angriffe auf britische Juden verantwortlich.

Demonstration gegen den ehemligen UNRWA-Chef in Gaza Matthias Schmale

„Die UNO traut dem Palästinenserhilfswerk UNRWA nicht über den Weg“

Was bedeutet die Terrorherrschaft der Hamas für die Funktionsweise der UNRWA? Stefan Frank sprach darüber mit dem Direktor des Bedein Center für Nahostpolitik-Forschung.

Die SCBWI wirb damit divers zu sein, darunter scheinen auch Antisemiten zu fallen

US-Autorenvereinigung: Kampf gegen Antisemitismus ist „palästinenserfeindlich“

Eine große US-Schriftstellervereinigung feuerte eine Mitarbeiterin, weil sie im Internet eine Stellungnahme gegen Antisemitismus und Hass veröffentlicht hatte.

Andrew Yang auf dem Weg zur Debatte der New Yorker Bürgermeisterkandidaten im Rockefeller Center

New York: Andrew Yangs Zickzackkurs zu Israel und BDS hat sich nicht ausgezahlt

Der nun gescheiterte Bürgermeisterkandidat Andrew Yang war in den vergangenen Monaten er unter anderem durch seinen Zickzackkurs zu Israel und BDS aufgefallen.

Im Dezember normalisierten Israel und Marokko ihre dipolomatischen Beziehungen

Marokkos widersprüchliche Politik: Beziehungen zu Israel und der Hamas?

Betrachtet man Meldungen über das marokkanisch-israelische Verhältnis aus den letzten Wochen, könnte man erstaunt sein über die scheinbaren jähen Widersprüche.

Der Iran betreibt in der EU Spionage im großen Stil

Iran in der EU: Spionage und Waffenbeschaffung in großem Stil

Laut den Erkenntnissen deutscher und anderer europäischer Geheimdienste sind die Geheimdienste des Iran in der Europäischen Union im großen Stil aktiv.

Marrokanische und US-Kampfflugzeuge bei einer gemeinsamen Militärübung

„African Lion 2021“: Den USA ist Marokko wichtiger als Spanien

Während Marokko sich mit Deutschland und Spanien wegen der Westsahara streitet, sieht es die Vereinigten Staaten auf seiner Seite.

Bewohner von Tel Aviv suchen Schutz vor einem Raketenangriff aus Gaza

Israel: Überleben im Raketenhagel

Seit 15 Jahren sammelt die „Operation Lifeshield“ in aller Welt Spenden für Schutzräume in Israel. Stefan Frank sprach mit dem Vorsitzenden des Projekts.

Ausgebrannte Autos nach den Ausschreitungen in der israelischen Stadt Lod

„Die große Mehrheit tritt für ein friedliches Zusammenleben zwischen Juden und Arabern ein“

Die Ausschreitungen arabischer Israelis in mehrheitlich von Arabern bewohnten Städten Israels schockierten im Mai die israelische Bevölkerung.

Israelische Rettungskräfte vor einem von einer Hamas-Rakete getroffenen Wohnhaus

„Trotz all der Raketen ist Israel der einzige Ort der Welt, an dem ich mich sicher fühle“

Wie leben Israelis im und mit dem Raketenbeschuss der Hamas? Stefan Frank sprach darüber mit Kobi Lavy, einem Lehrer und Reiseführer aus Aschdod.

Einschlag einer palästinensischen Rakete in einem Wohnhaus in Ashdod

Unerfreuliche Twitter-Dialoge in Zeiten des Hamas-Raketenterrors (Teil 2)

Auf Twitter entwickelten im Zuge des Hamas-Raketenterrors gegen Israel in zwei Fällen längere Wortwechsel, die auf eine traurige Art lehrreich sind.

Beleg dafür, dass Palästina älter ist als Israel?

Unerfreuliche Twitter-Dialoge in Zeiten des Hamas-Raketenterrors (Teil 1)

Wenn die Hamas gerade wieder Israel bombardiert und in den sozialen Medien ein antisemitischer Propagandakrieg tobt, ergeben sich lehrreiche Diskussionen im Internet.

„Babymörder Israel“: Antisemitische Twitterkarikatur

Ritualmordlegende reloaded: Die Zeiten ändern sich, das Stereotyp bleibt gleich

Ob die Belege es hergeben oder nicht, ist völlig egal: denen, die das Stereotyp vom „Kindermörder Israel“ bedienen, geht es nicht um die Wahrheit.

Straße im Tel Aviver Stadtteil Jaffa

Brandanschlag in Jaffa: Wenn die Tat interessiert, der Täter aber nicht ins Programm passt

Nachdem dem Anschlag auf das Haus einer arabischen Familie waren viele sofort mit Anschuldigungen zur Stelle – und sind nun verdächtig still.