Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Arabischer Block gegen die Expansionsgelüste der Türkei

Die Initiative für das Treffen in Amman ging von Ägypten Präsident al-Sisi aus
Die Initiative für das Treffen in Amman ging von Ägypten Präsident al-Sisi aus (© Imago Images / ZUMA Wire)

Der ägyptische Präsident, der jordanische König und der irakische Premierminister signalisieren Ankara, dass sie angesichts der türkischen Interventionen nicht untätig bleiben werden.

i24News

Ein von Ägypten initiierter Dreiergipfel, der kürzlich zwischen Ägypten, Jordanien und dem Irak stattfand, sollte der Türkei signalisieren, dass die drei Länder nicht untätig bleiben werden, wenn Ankara seine Expansionspolitik im Mittelmeerraum und in der arabischen Welt fortsetzt, berichtete Al-Monitor am Samstag.

Der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi, der jordanische König Abdullah II. und der irakische Premierminister Mustafa al-Kadhimi nahmen alle am 25. August an dem eintägigen Gipfel in Amman teil. Das Treffen diente laut Al-Monitor offiziell der Bildung eines sicherheitspolitischen, diplomatischen und wirtschaftlichen Blocks der drei Länder, wobei Notwendigkeit betont wurde auf zunehmende Bedrohungen in der Region zu reagieren, die Terrorismusbekämpfung zu koordinieren und „ausländische Interventionen“ zurückzudrängen.

Laut dem Experten Hassan Abu Taleb vom Al-Ahram Center for Political and Strategic Studies beziehen sich die drei arabischen Staaten damit hauptsächlich auf einen Akteur: die Türkei. „Die Türkei verhält sich in der Region rücksichtslos gegen die Grundsätze der guten Nachbarschaft; entweder aus Gier nach natürlichen Ressourcen – wie in Libyen und im östlichen Mittelmeerraum – oder aus dem Wunsch heraus, ihre Machtansprüche durchzusetzen – wie in Nordsyrien und im Irak“, betonte Abu Taleb dem Artikel von Al-Monitor zufolge.

Werbung

(Aus dem Artikel „Egypt forms Arab bloc to signal front against Turkey: report“, der bei i24News erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren