Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Libanesischer Abgeordneter: Hisbollah stärker als Regierung des Libanon

Der libanesische Abgeordnete Fouad Makhzo im Interview mit Alghad TV
Der libanesische Abgeordnete Fouad Makhzo im Interview mit Alghad TV (Quelle: MEMRI TV)

Der libanesische Abgeordnete Fouad Makhzoumi sagte am 12. August 2020 in einem Interview im Alghad TV (Ägypten/Vereinigte Arabische Emirate), der Premierminister und Parlamentspräsident des Libanon könnten nur ernannt werden, wenn die Hisbollah ihnen zustimmt.

MEMRI TV

Makhzoumi sagte, dass die meisten libanesischen Beamten Kollaborateure der Hisbollah seien, und dass korrupte Beamten die libanesische Regierung kontrollieren, während die Hisbollah ihre Waffen behalten darf [obwohl sie laut UNO-Resolution 1701 entwaffnet werden müsste; Anm. Mena-Watch]. Er sagte, dass dies in Ordnung sei, solange die Hisbollah den Libanon verteidige, aber dass der Libanon heute mit regionalen Mächten konfrontiert sei, mit denen er nicht umgehen könne. Darüber hinaus sagte er, es sei peinlich, dass der Libanon Hilfe von anderen Ländern benötige.

Interviewer: „Welcher der beiden Staaten ist stärker?“

Fouad Makhzoumi: „Der Staat der Hisbollah ist stärker. Ein Premierminister kann nicht ohne die Zustimmung der Hisbollah ernannt werden. Ein Parlamentspräsident kann nicht ohne die Zustimmung der Hisbollah ernannt werden. Nur sehr wenige von uns haben sie erfolgreich herausgefordert. Die meisten Menschen sind Kollaborateure [der Hisbollah]. Sagen Sie mir, welcher Richter, Offizier oder Beamte ohne die Zustimmung der Hizbullah [einen Job] beim Staat bekommen kann.

Werbung

Die Gleichung gilt seit 2005: Waffen für die Hisbollah im Tausch gegen eine Regierung für das Land. Sie sagen: ‚Ihr korrupten [Leute] könnt das Land regieren, und [wir] dürfen unsere Waffen behalten. Solange die Waffen [der Hisbollah] den Libanon verteidigen, ist das in Ordnung. Aber heute sind wir mit regionalen Achsen konfrontiert, die wir nicht ertragen können. Der Libanon kann sie nicht ertragen.

Stellen Sie sich das vor! Heute müssen und jordanische oder marokkanische Flugzeuge Wasser bringen. Der Libanon braucht Wasser, Mehl und Brot! Unser ganzes Leben lang haben wir uns als ein Leuchtfeuer in dieser Region gesehen. Was für eine Schande!“

(Aus dem Artikel „Lebanese MP Fouad Makhzoumi: Hizbullah Is Stronger Than The Lebanese Government; Most Officials Are Hizbullah Collaborators; They Get Power, Hizbullah Gets To Keep Its Weapons“, der bei MEMRI TV erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren