Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Türkei begrüßt die die „positiven Botschaften“ der Taliban

Der türkische Außenminister Cavusoglu auf einer Pressekonferenz mit seinem jordanischen Amtskollegen Safadi
Der türkische Außenminister Cavusoglu auf einer Pressekonferenz mit seinem jordanischen Amtskollegen Safadi (© Imago Images / Xinhua)

Der türkische Außenminister wiederholte frühere Äußerungen über den Einsatz der Türkei für Frieden und Stabilität im „Bruderland“ Afghanistan.

Nazlan Ertan, Al-Monitor

„Ich möchte anerkennen, dass die Botschaften, die von den Taliban an Ausländer, an diplomatische Vertretungen und an die Bevölkerung gerichtet wurden, bisher positiv waren. Hoffentlich werden sie in die Tat umgesetzt“, sagte der türkische Außenminister Mevlut Cavusoğlu auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem jordanischen Amtskollegen Ayman Saffadi in Amman.

Cavusoglus Äußerungen erfolgten vergangenen Dienstag, als die Taliban eine „Generalamnestie“ für alle Regierungsbeamten ankündigten und sie aufforderten, an ihre Arbeitsplätze zurückzukehren. Enamullah Samangani, ein Mitglied der Kulturkommission der Taliban, der die Erklärung abgab, sagte auch, dass es Frauen „im Einklang mit der Scharia“ erlaubt sein werde, eine Rolle in der Regierung zu spielen.

Cavusoglu blieb vage, ob Ankara an seinem Angebot festhält, den strategisch wichtigen Hamid-Karzai-Flughafen in Kabul auch nach dem Abzug der NATO-Truppen zu sichern. „Wir beobachten, wie die Zukunft Afghanistans aussehen wird, und was wir tun können, um zu helfen“, sagte er und wiederholte damit frühere Äußerungen über den Einsatz der Türkei für Frieden und Stabilität im „Bruderland“ Afghanistan.

Werbung

„Wir als Türkei waren immer einer der größten Unterstützer der Stabilität, des Friedens und der wirtschaftlichen Entwicklung Afghanistans. Wir haben nie Kampftruppen nach Afghanistan entsandt. Unsere Rolle bestand darin, den militärischen Teil des Flughafens zu betreiben und für dessen Sicherheit zu sorgen. Alles Weitere wird diskutiert werden – aber zuerst muss sich die Lage im Land beruhigen“, erklärte Cavusoglu und wiederholte Ankaras Linie, dass es den Dialog mit allen Seiten, einschließlich der Taliban, fortsetzen werde.

(Aus dem Artikel Turkey welcomes ‚positive messages‘ from Taliban“, der bei Al-Monitor erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren