Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Russland verspricht Syrien Hilfe gegen US-Sanktionen

Pressekonferenz in Damaskus: Juri Juri Borissow, Walid Muallem (Außenminister Syriens) und Sergej Lawrow
Pressekonferenz in Damaskus: Juri Juri Borissow, Walid Muallem (Außenminister Syriens) und Sergej Lawrow (© Imago Images / Xinhua)

Bei seinem ersten Besuch seit 2012 kündigte Russlands Außenminister Lawrow verstärkte Zusammenarbeit der beiden Länder und einen Ausbau der Beziehungen an.

George Baghdadi, CBS News

Russlands stellvertretender Ministerpräsident Juri Borissow versprach am Montag letzter Woche, dass sein Land der syrischen Regierung helfen werde, die schmerzhaften Wirtschaftssanktionen der USA zu überleben. Borissow sprach während eines Besuchs in der syrischen Hauptstadt fünf Jahre nach Beginn der militärischen Intervention Moskaus in Syrien, die dazu beitrug, den Krieg mit den von den USA unterstützten Rebellen wieder zu Gunsten von Präsident Baschar Assad zu wenden.

„Wir gehen davon aus, bei meinem nächsten Besuch in der syrischen Hauptstadt im Dezember einen Pakt zu unterzeichnen, der einen neuen Rahmen für die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern für die kommenden Jahre festlegt“, sagte Borissow vor Reportern bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem syrischen Außenminister in Damaskus, nachdem die Delegation mit Assad zusammengetroffen war.

Der Russe sagte, dass die jüngsten US-Sanktionen, bekannt als das Cäsar-Gesetz, das syrische Volk „erwürgen“. „Tatsächlich handelt es sich um eine Blockade, eine destruktive Haltung der Vereinigten Staaten und der westlichen Länder, die wir mit gemeinsamen Anstrengungen durchbrechen wollen“, sagte Borissow.

Werbung

Der russische Außenminister Sergej Lawrow, der Damaskus zum ersten Mal seit 2012 besuchte, nahm ebenfalls an der Pressekonferenz teil. Er sagte, der Besuch der russischen Delegation konzentriere sich „auf die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zur Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern im Lichte der neuen Entwicklungen in der Region.“

(Aus dem Artikel „Russia vows to help Syria „break through“ crippling U.S. sanctions“, der bei CBS News erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren