Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Islamismus: Jugendlicher soll Anschlag auf Synagoge in Hagen geplant haben

Die Synagoge im deutschen Hagen
Die Synagoge im deutschen Hagen (© Imago Images / ecomedia/robert fishman)

Laut Hinweisen eines ausländischen Geheimdienstes soll ein junger Syrer in Internet-Chats über Anschlagpläne auf die Hagener Synagoge gesprochen haben.

Doman Lehberger, Der Spiegel

Nach einem Großeinsatz im nordrhein-westfälischen Hagen am Mittwochabend durchsucht die Polizei zur Stunde die Wohnung eines terrorverdächtigen Jugendlichen. Nach SPIEGEL-Informationen soll der 16-jährige Syrer geplant haben, einen Sprengstoffanschlag auf die örtliche Synagoge zu begehen.

Zuvor hatten die Sicherheitsbehörden einen Hinweis eines ausländischen Geheimdienstes erhalten. Der Partnerdienst warnte demnach vor einem mutmaßlichen Islamisten in Deutschland, der sich im Internet verdächtig verhielt. Nach SPIEGEL-Informationen soll der Extremist in einer überwachten Kommunikation mit einem Chatpartner von einem Sprengstoffanschlag auf eine Synagoge gesprochen haben. Die Ermittlungen führten zu dem 16-jährigen Syrer, der in Hagen in einer Wohnung mit seinem Vater lebt.

Anlass seines möglichen Plans soll der Beginn des höchsten jüdischen Feiertages Jom Kippur gewesen sein. (…) Seit den frühen Abendstunden hatte ein Großaufgebot der Polizei die Hagener Synagoge geschützt. Ein geplanter Gottesdienst und weitere Feierlichkeiten wurden abgesagt.

Werbung

Weiterlesen im Spiegel: „Jugendlicher soll Terroranschlag auf Synagoge geplant haben

Mehr zum Thema: Vor zwei Jahren verübte ein deutscher Rechtsextremer zu Jom Kippur einen Anschlag auf die Synagoge und einen Dönerladen in Halle.

Halle: Anschlag auf Synagoge zu Jom Kippur

Der Anschlag in Halle. Protokoll eines Staatsversagens

Podcast Sandra Kreisler: Folge 5 – Der Anschlag in Halle

Hallenser Attentäter wollte der „zionistisch besetzten Regierung“ den Kopf abschlagen

Warum sich Juden in Deutschland zunehmend unsicher fühlen

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren