Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Wahlkampf der Labour-Party -„For the Many, Not the Jew“

Screenshot des Labour-Videos
Screenshot des Labour-Videos (Quelle: Twitter)

Die britischen Labour Party, hat in einem Wahlkampfvideo, das sich für Vielfalt und für die Rechte von über 20 verschiedenen Gruppen einsetzt, Juden nicht mit einem Wort erwähnt.

Times of Israel

Das 68-sekündige Video, das am Samstag veröffentlicht wurde, enthält Bilder von britischen Bürgern, von Städten und Gemeinden sowie eine Rede von Dawn Butler, die das Geschäftsbereich für Frauen und Gleichberechtigung von Labour leitet. Butler listet verschiedene Bevölkerungsgruppen auf, darunter LGBT+, Heterosexuelle, Roma, Schwarze, Weiße, Asiaten und Behinderte, jene, „die damit zu kämpfen haben, ihre Miete zahle zu können sowie für jene, die „einen Hijab, einen Turban, oder ein Kreuz zu tragen“. Butler versichert, dass „eine Labour-Regierung Dich schätzen wird. Sei einfach Dein wahres authentisches Selbst.“

Während der Anteil der Juden an der Bevölkerung des Vereinigten Königreichs nur 0,37 Prozent ausmacht, vertraten die Führer der großen jüdischen Organisationen die Ansicht, dass die Unterlassung nicht mit der geringen Wählerstärke der Minderheit zu tun hat. Sie erklären vielmehr, dass es mit dem seit der Wahl von Corbyn zum Parteiführer im Jahr 2015 virulenten Antisemitismusproblem in den Reihen von Labour zusammenhängt. Corbyn, ein linker Politiker, hat den Boykott Israels unterstützt und die Hamas sowie die Hisbollah als seine Freunden bezeichnet. Ihm wurde wiederholt vorgeworfen, dass er den grassierenden Antisemitismus in den Reihen der Partei nicht angemessen bekämpft habe.

Jonathan Goldstein, der Vorsitzende des Jewish Leadership Council, sagte gegenüber des Jewish Chronicle, dass das Weglassen von Juden in dem Video „außergewöhnlich und erschreckend“ sei, und „es zeigt, dass Labour die jüdische Gemeinde nicht als gleichwertig mit anderen Communities und den Antisemitismus nicht als ebenso wichtg wie den Rassismus anderer Art ansehen.“ Das Board of Deputies der britischen Juden sagte zu dem Video: „Die jüdische Gemeinde wird einfach ‚ausgelöscht‘ und nicht als Minderheit angesehen, die einer Unterstützung würdig ist.“

UK Labour Party omits Jews from campaign video promoting minority rights

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren