Stecken Hacker des Kreml hinter dem Cyber-Attacken des Islamischen Staates?

„Das sogenannte Cyber-Kalifat des ‚Islamischen Staates‘ (IS) ist womöglich eine russische Erfindung. Nach Informationen des Spiegel sehen deutsche Sicherheitsbehörden die irakisch-syrische Terrorgruppe bislang nicht dazu in der Lage, komplexe Spionage- oder Sabotageattacken im Netz durchzuführen.

Etliche Indizien sprächen dafür, dass die dem ‚Cyber-Kalifat‘ zugeschriebenen Angriffe tatsächlich unter falscher Flagge von Hackern des Kreml verübt worden seien. Ein entsprechender Verdacht war bereits aufgekommen, als im April 2015 angebliche IS-Computerspezialisten über Stunden den Fernsehsender TV5 Monde lahmlegten und über dessen Website Drohungen gegen Franzosen ausstießen.“

(Spiegel Online: Cyber-Kalifat‘: Russland soll hinter Hackerangriffen des IS stecken“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login