„Muslim-TV“: Iranischer Mullah-Agitprop für Kinder

Muslim-TV ist das Medienangebot der m-haditec GmbH, deren Geschäftsführer die Brüder Dr. Gürhan Özoguz und Dr. Yavuz Özoguz sind. Beide sind langjährig als Islamisten bekannt, bezeichnen sich auch selber so. Ihre Schwester ist Aydan Özoguz. Über den kleinen Konzern der Brüder und ihre Einbindungen war hier bereits berichtet worden. Beide gehören der schiitischen Glaubensrichtung an und sie machen aus ihrer anti-israelischen Haltung keinen Hehl. Immer wieder finden sich so auch auf Muslim-TV Berichte von den ‚Al Quds‘-Aufmärschen, sogar ‚Sondersendungen‘ zur Teilnahme am Quds Tag finden sich. Dieser Tag wird auch Jerusalem Tag genannt, weil er sich auf einen Aufruf von Khomeini bezieht. Beschworen wird – grob gesagt – die muslimische Einheit, um Israel zu vernichten. (…)

Da passt es wunderbar in Grundhaltung und aktuelle Entwicklung, wenn iranische Kinder auf die ‚Verteidigung‘ des Allerheiligsten, auf Schreine und Führer eingeschworen werden. Israel hat man auch fest im Blick. Dafür werden offenkundig bereits entsprechende Propaganda-Videos gefertigt. Über Muslim TV ist ein solches Video auch für die deutsche Diaspora verfügbar geworden. Das Video wurde mit deutschen Untertexten versehen. Das hochmanipulative und professionell gemachte Video ist aller Wahrscheinlichkeit nach ‚importiert‘ und dann mit Untertiteln versehen worden. Iranischer Mullah-Agitprop. (…) In der Zusammenschau, also Khomeini-Kult in manchen Gemeinden plus Regierungs-Gefolgschaft einiger schiitischer Organisationen in Deutschland, gruselt das Video doppelt und dreifach: Was soll da Kindern vermittelt werden? Wofür will wohl die iranische Regierung die Wehrbereitschaft von Kindern und Jugendlichen erhöhen? Erst recht: Was sollen hier lebende Kinder schiitischer Mitbürger damit anfangen? Will man die nachfolgende Generation einschwören auf Gefolgschaft? Was ist, wenn die iranische Regierung entschiede, Deutschland versperrte (auf welchem Weg auch immer) irgendwie den ‚Weg nach Kerbela‘ (Irak)?“ (Bericht auf VUNV: „Iranische Kinder-Propaganda für Deutschland“)

Link zum Videoclip.

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login