Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Iran muss seine marode Währung abwerten und umbenennen

Der iranische Rial soll abgewertet und in Toman umbenannt werden
Der iranische Rial soll abgewertet und in Toman umbenannt werden (© Imago Images / Christian Ohde)

Laut der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA hat das iranische Regime einen Gesetzesantrag der iranischen Zentralbank zur Umbenennung und Abwertung der Landeswährung gebilligt.

Jerusalem Online

Dem Gesetzentwurf zufolge soll der Rial durch eine neue Währung namens Toman ersetzt werden, die 10.000 Rials entsprechen soll. Das Gesetz muss nun vom Wächterrat, einem klerikalen Gremium ähnlich einem Verfassungsgericht, gebilligt werden.

Die Zentralbank wurde damit beauftragt, innerhalb von zwei Jahren nach Inkrafttreten des Gesetzes die Grundlagen für die Einführung des Toman zu schaffen. Es wird davon ausgegangen, dass der Rial neben der neuen Währung zwei Jahre lang im Umlauf bleiben wird, während der die Regierung die alten Münzen und Banknoten einzieht und durch neue ersetzt.

Die Zentralbank brachte die Idee erstmals 2008 auf den Weg, aber erst ein Jahrzehnt später, nachdem sich Präsident Donald Trump einseitig aus dem Atomdeal 2015 zurückgezogen und erneut strenge Wirtschaftssanktionen gegen den Iran verhängt hatte, gewann sie wirklich an Boden. Die Sanktionen lähmen den iranischen Handel und die iranischen Ölexporte und führten dazu, dass der zum Zeitpunkt des Atomabkommens von 2015 gültige Wechselkurs von rund 32.000 Rial für einen Dollar auf jetzt rund 42.000 Rial fiel.

Iran Renames Currency as US Sanctions Cripple Economy

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren