Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Video: Russische Söldner nehmen an Folter in Syrien teil

Mitglieder der Söldnertruppe Wagner in Syrien
Mitglieder der Söldnertruppe Wagner in Syrien (Quelle: Wiki)

Ein russischsprachiger Mann, der in Syrien die Folter und Ermordung eines Gefangenen gefilmt hatte, wurde als Mitglied von Wagner identifiziert, einer privaten russischen Militärfirma mit Verbindungen zu Präsident Putin.

Andrew Roth, The Guardian

Das Video, das anscheinend im Jahr 2017 aufgenommen wurde, zeigte mehrere Männer in Militärkleidung, die einen Gefangenen mit einem Vorschlaghammer schlugen, ihn anschließend enthaupteten, seine Arme mit einem Spaten amputierten und seinen Körper mit Benzin – oder einem anderen Beschleuniger – in Brand setzten. Der Söldner, der von der Zeitung Novaya Gazeta als Stanislav D. identifiziert wurde, ist ein ehemaliger Polizist aus der Region Stawropol in Südrussland. In den durchgesickerten Dokumenten schrieb er, er sei im Jahr 2016 zu Wagner gekommen, um „die Interessen der Russischen Föderation im Ausland zu schützen“.

Der Kreml gab am Donnerstag bekannt, er habe nichts von dem Vorfall gewusst. „Das hat absolut nichts mit den russischen Soldaten zu tun, egal was darüber veröffentlicht wird“, sagte Dmitry Peskov, ein Sprecher von Wladimir Putin. (…) Das Opfer soll Mohammad Taha al Ismail Abdallah aus Deir ez-Zor gewesen sein. Die Söldner beschuldigten ihn, von der syrischen Armee desertiert zu sein. Seine Familienmitglieder hatten der örtlichen Presse gegenüber seinen Tod bestätigt und mitgeteilt, dass er im Jahr 2017 aus dem Libanon nach Syrien zurückgekehrt sei, als er zum Kampf eingezogen wurde. Später jedoch, verließ er seinen Posten. (…)

Der Vorfall wird dazu beitragen, den Ruf von Wagner, das von einem Geschäftsmann aus dem näheren Umfeld von Wladimir Putin gegründet wurde, weiter zu schädigen. Die Söldner haben auch in der Ukraine und der Zentralafrikanischen Republik gekämpft und sollen in Libyen, im Sudan und in Mosambik aktiv sein.

Man who filmed beheading of Syrian identified as Russian mercenary

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren