Vereinigte Arabische Emirate unterstützen Separatisten im Jemen

„Den Vereinigten Arabischen Emiraten ist vorgeworfen worden, sie würden die südjemenitischen Separatisten aktiv mit Deckung aus der Luft und schwerem Gerät unterstützen. Die Separatisten eroberten unterdessen Aden, das zuvor von den Streitkräften der Regierung des von den Saudis unterstützten Präsidenten Abd Rabbuh Hadi kontrolliert worden war. Sollten die Anschuldigungen wahr sein, würde dies die Motivationslage innerhalb der von den Saudis angeführten Koalition – die Hadi unterstützt und der auch die Vereinigten Arabischen Emirate angehören – und deren Fähigkeit bzw. Entschlossenheit, Hadi als legitimes Staatoberhaupt im Amt zu halten, infrage stellen.

Nach dreitägigen Kämpfen kontrollierte der ‚Sicherheitsgürtel’ – der von den Vereinigten Arabischen Emiraten unterstützte militärische Flügel des Südlichen Übergangsrats – Dienstagabend sämtliche öffentlichen Einrichtungen in Aden und die 4. Brigade der Präsidentengarde – die letzte regierungstreue Einheit in der Stadt – musste kapitulieren. Die Überreste der Hadi-Regierung, darunter der Ministerpräsident Ahmed Obaid Bin Daghar, wurden im oberhalb der Stadt gelegenen Präsidentenpalast belagert. Die Anschuldigungen gegen die Vereinigten Arabischen Emirate stammten vom Kommandeur der 4. Brigade, Mahran Qubati, der am Mittwoch einem Angriff auf seinen Stützpunkt entkam. (…) Bereits am Dienstag hatte er erklärt, der ‚Sicherheitsgürtel’ habe bei der Erstürmung der öffentlichen Einrichtungen in Aden bewaffnete Fahrzeuge der Emirate eingesetzt, ‚während Kampfflieger der Emirate über unseren Feldlagern kreisten’. (…)

Die Schärfe der Kämpfe und deren offenbar rasche Beendigung verweisen wieder einmal auf die sich stets verschiebenden Loyalitäten der an dem Krieg im Jemen beteiligten Parteien. Der Sicherheitsgürtel und die Präsidentengarde sind beide Feinde der Huthi-Bewegung, die 2015 ihrerseits nach einer erfolgreichen Belagerung die Hauptstadt Sana’a eroberte und Hadis Anhänger vertrieb. Hadi befindet sich seitdem im saudischen Exil und führt die Regierung von dort. Das Bündnis gegen die Huthi ist stets instabil gewesen. Die Separatisten, die einen unabhängigen Südjemen fordern, sind für die auf den Erhalt des Einheitsstaates ausgerichtete Regierung nie mehr als nützliche Verbündete gewesen. Der Südliche Übergangsrat wurde im Mai geschaffen, nachdem sein gegenwärtiger Anführer Aidarous al-Zabidi von Hadi als Gouverneur von Aden entlassen wurde. (…) Offenbar haben die Separatisten nun die Oberhand. In der Annahme, dass die Regierung Hadis erledigt und die Unabhängigkeit nah sei, feierten ihre Anhänger Dienstagabend mit einem Feuerwerk.“ (Bericht auf Middle East Eye: „UAE accused of aiding overthrow of Yemen government in Aden“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login