Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Schlagwort: Houthi

Hanukkah 2020: Eine Menorah in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Die arabische Welt beginnt, ihre Juden wieder willkommen zu heißen

In jüngster Zeit gibt es in etlichen arabischen Staaten Bestrebungen, die Beziehungen zu ihren ehemaligen jüdischen Bewohnern und deren Nachkommen zu normalisieren.

Die USa verlegen den Lenkwaffenzerstörer USS Cole in die Vereinigten Arabischen Emirate

US-Militärhilfe für Vereinigte Arabische Emirate

Nach den Angriffen der Huthi-Milizen auf die Vereinigten Arabischen Emirate schalten sich nun die USA in das Geschehen ein.

Freitagspredigt des Gesundheitsministers der jemenitischen Huthi-Miliz, Taha Al-Motawakel

Huthi-Minister: »VAE sind jüdische Siedlung«

Taha Al-Motawakel verschärft nicht nur die ständigen Drohungen gegen Israel, sondern stellt nun auch noch absurde Behauptungen zur Gründungsgeschichte der VAE auf.

VAE-Außenminister Abduallah bin Zayad al Nahyan begrüßt Israels Präsident Isaac Herzog in abu Dhabi

Erster Besuch eines israelischen Präsidenten in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Auf dem Weg zu seinem Staatsbesuch in Abu Dhabi flog Isaac Herzog über Saudi-Arabien, was er als »wirklich bewegenden Moment« beschrieb.

Finanziert der Emir Katars (re.) nicht nur die Fußball-WM 2022, sondern auch Terror

Katar finanziert Huthi-Terroristen im Jemen

Laut einem arabischen Medienbericht soll neben dem Iran auch Katar die jemenitischen Huthi-Milizen finanziell unterstützen.

Solidaritätsdemonstration mit den Huthis in Gaza

Gaza: Solidaritätsdemo für Huthis

Die jüngsten Angriffe der jemenitischen Huthi-Rebellen auf die Vereinigten Arabischen Emirate wurden in Gaza teils heftig akklamiert.

Die UN-Botschafterin der VAE, Lana Nusseibeh, berichtet über Huthi-Angriff auf Abu Dhabi

Huthi-Angriff auf Abu Dhabi wird Lage in der Region weiter verschärfen

Der Iran war an den Angriffen der jemenitischen Huthi-Milizen auf Abu Dhabi nicht unbeteiligt und stellt eine ernste Bedrohung für den Nahen Osten dar.

Der libanesische Politanalyst Naji Safa forderte Militärschläge der Huthis gegen Israel

Libanesischer Politanalyst: »Huthis sollten Israel mit Drohnen angreifen«

Das iranische Fernsehen gab dem libanesischen Politanalysten Naji Safa die Gelegenheit, wüste Kriegsdrohungen gegenüber Israel auszusprechen.

Brigadegeneral der Huthi-Miliz im Jemen, Abdul Ghani Al-Zubaidi, rühmt sich der Achse mit dem Iran

Israel bietet Emiraten Hilfe im Kampf gegen Drohnen-Terror an

Während sich die Huthis beim Iran für die Unterstützung bedanken, verurteilt Israel den Angriff auf die Vereinigten Arabischen Emirate und bietet Unterstützung an.

Jemen: Schäden nach saudischen Luftschlägen aus Sanaa

Saudi-arabische Vergeltungsschläge im Jemen

Unmittelbar nach den Drohnenangriffen der Huthis auf die Vereinigten Arabischen Emirate hat Saudi-Arabien im Jemen massiv zurückgeschlagen.

Aufgrund des Drohnenangriffs musste der Flugverkehr zeitweise eingestellt werden

Emirate drohen Huthis mit Vergeltung für Drohnenangriff

Die militärischen Aktionen der vom Iran unterstützten Huthis weiten sich immer mehr aus. Zu dem jüngsten Angriff auf Abu Dhabi bekennen sie sich öffentlich.

Ansprache von hisbollah-Chef Hassan Nasrallah

Saudi-Arabien nennt Hisbollah »Bedrohung für arabische Sicherheit«

Die jüngsten verbalen Beschuldigungen des libanesischen Hisbollah-Anführers Hassan Nasrallah gegenüber Saudi-Arabiens König Salman verschärfen die politischen Auseinandersetzungen.

Gebran Bassil auf dem Arabischen Gipfel für Wirtschaft und soziale Entwicklung

Libanon: Vor Ende der Allianz der Christen-Partei mit Hisbollah?

Es ist jedoch nicht klar, ob diese Aussagen ernst gemeint sind, oder bloß Inverstoren und ehemalige Verbündete in der arabischen Welt beruhigen sollen.

Die jemenitische Menschenrechtsaktivistin Samira Abdullah Al-Houry

Iranerinnen überwachen Houthi-Frauengefängnisse im Jemen

In einem Interview schilderte Samira Abdullah Al-Houry die Zustände, die sie in einem Gefängnis der mit dem Iran verbündeten Houthi-Milizen erfahren musste.

Von den USA beschlagnahmte "358"-Boden-Luft-Raketen

US-Schlag gegen iranischen Waffen- und Erdölschmuggel

Den beschlagnahmten Treibstoff verkauften die USA, wobei ein Teil des Erlöses an den „U.S. Victims of State Sponsored Terrorism Fund“ gehen wird.

Die saudischen Luftschläge trafen drei von den Houthis betriebene Lager nahe Sanaa

Jemen: Saudi-Arabien reagiert mit Luftangriffen auf Houthi-Raketen

Nachdem die Houthi-Milizen eine Rakete auf Saudi-Arabien abgeschossen hatten, zerstörte die Koalition die Abschussrampe nahe der jemenitischen Hauptstadt Sanaa.

Die Nahrungsmittelknappheit im Jemen wird immer drastischer

Mehr als 20 Millionen Jemeniten hungern

Die Nahrungsmitelknappheit im Jemen hat sich derart verschärft, dass Eltern überlegen müssen, welches Kind sie ernähren und welches sie verhungern lassen.

Saudischer Luftangriff auf ein Houthi-Lager in Sanaa

Iran sieht sich im Jemen als Sieger

Zugleich gibt es Berichte über einen Rückschlag für Saudi-Arabien, der die Position des Golfkönigtums gegenüber der Islamischen Republik schwächen könnte.

Schiitischer Milizionär vor einem Wahlplakat George Kordahis

Libanesischer Minister wird zum Symbol für den Konflikt zwischen Iran und den Saudis

In jüngster Zeit ist die Krise zwischen dem Libanon einerseits und den Golfstaaten andererseits eskaliert. Doch die Angelegenheit geht weit darüber hinaus.

Saudische Botschaft in Beirut: das Königreich zog seinen Gesandten zurück

Saudis versuchen durch Druck auf Libanon die Hisbollah zu schwächen

Von David Isaac. Saudi-Arabien nutzte Äußerungen von Libanons Informationsministers, um Beirut gegenüber eine härtere Gangart einzuschlagen. Doch wird diese Politik erfolgreich sein?

Gefechte zwischen Regierungstruppen und Houthis in der jemenitischen Provinz Marib

Jemen: Raketenangriff der Houthis fordert 29 Tote und Verletzte

Allein im September sollen 10.000 Menschen aus Marib vertrieben worden sein, wo sich die Kämpfe zwischen Houthi-Milizen und Regierungstruppen verschärfen.

Jemens Außenminister Ahmed Awad bin Mubarak mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow in Sotschi

Russlands begehrlicher Blick aufs Rote Meer

Warum sich Russland in letzter Zeit verstärkt im Jemen engagiert und ein Plan aus Zeiten der Sowjetunion neue Aktualität gewinnt.

Der iranische Militärkommandeur Gholam Ali Rashid

Iranischer Militärkommandeur: Iran hat sechs Armeen außerhalb seiner Grenzen

Gholam Ali Rashid, sagte, die von Qasem Soleimani aufgestellten Armeen schützten den Iran vor Bedrohungen und Angriffen und erledigten seine Arbeit im Ausland.

Kämpfer der Huthi-Milizen im Jemen

Warum der Iran den Huthis im Jemen hilft, ihre Macht zu vergrößern

Die Huthis sind ein Akteur im regionalen Netzwerk des Iran, zu dem auch die die Hisbollah, die Hamas und verschiedene syrische und irakische Milizen gehören.

Am Flughafen von Kabul (hier noch von einem US-Soldaten bewacht) soll künftig die Türkei für Sicherheit sorgen – nur einer der Reibungspunkte, an denen sich der Krieg in Afghanistan weiter ausdehnen könnte. (© imago images/photothek)

Afghanistan vor neuem Stellvertreterkrieg?

Die Türkei und der Iran verfolgen in Afghanistan je eigene Interesse – die einander widersprechen und sich zu einem neuen Stellvertreterkrieg auswachsen könnten.

Hamasvertreter im Jemen, Mo'az Abu Shamala überreicht eine Ehrenplakette an Huthi-Führer Muhammad 'Ali Al-Houthi

Huthis überweisen mehr als 2 Millionen Dollar aus Spendenaktion an Hamas

Eine hochrangige Führungspersönlichkeit der Huthis erklärte, „Palästina an der Spitze unserer Prioritätenliste, noch vor den Bedürfnissen unseres Volkes und denen unserer Kranken.“

Huthi-Kämpfer in jemens Hauptstadt Sanaa

Jemen: Huthi-Milizen verurteilen Mann zu Kreuzigung

Der zum Tode Verurteilte soll öffentlich hingerichtet und zwei Tage zur Schau gestellt werden, weil er einen hochrangigen Huthi-Vertreter getötet hat.

Jemenitische Regierungssoldaten in Marib

Jemen: Mindestens 111 Tote in drei Tagen bei Huthi-Offensive auf Marib

Die vom Iran unterstützen Huthi-Milzen intensivieren ihre Angriffe auf die letzte von Regierungstruppen gehaltene Stadt im Norden des Jemen.

Der scheidende Gesandte für den Jemen Martin Griffiths spricht vor dem UNO-Sicherheitsrat

UNO-Gesandeter für Jemen: „Bin mit meinem Auftrag gescheitert“

Martin Griffiths erklärte dem UN-Sicherheitsrat, dass es ihm nicht gelungen sei, die Parteien im Jemen dazu zu bringen, eine friedliche Lösung zu finden.

Rheena Ghelani vom Amt der Vereinten Nationen für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten informiert den Sicherheitsrat über Lage in Jemen

Drohende Ölpest: Houthis verweigern UNO Zugang zu verlassenem Tanker im Jemen

Die Vereinten Nationen befürchten eine Ölpest, die den für den Jemen lebenswichtige Hafen Hodeida außer Betrieb setzen könnte, falls der Tanker nicht saniert wird.

Regierungstreue Truppen in Marib im Jemen

Jemen: Der Kampf um Marib wird immer härter

Der Ausgang der Kämpfe um die Stadt Marib könnte den zukünftigen Verlauf des Konflikts, der sich nun schon im siebten Jahr befindet, erheblich verändern.

Der Houthi-Gelehrte Scheich Ibrahim Al-Ubeidi

Houthis im Jemen: Corona ist biologische Kriegsführung der Zionisten

Ein Gelehrter der mit dem Iran verbündeten Houthi-Milizen erklärte, Israel und USA würden Corona vor dem Ramadan verbreiten, um Menschen vom Moschee-Gang abzuhalten.

Jüdische Kinder im Jemen. Der Großteil der jüdischen Gemeinden haben das Land längst verlassen. (© imago images/JOKER)

Jemen: Vertreiben die Huthis die letzten Juden?

Die Huthis sollen die letzten drei jüdischen Familien gezwungen haben, den Jemen zu verlassen. Ähnliche Berichte in der Vergangenheit wurden allerdings dementiert.

Von den Houthis absichlich in Wohngebieten platzierte Raketenattrappen

Jemen: Houthis nehmen Zivilisten als menschliche Schutzschilde

Die mit dem Iran verbündeten Houthi-Milizen platzieren Raketenattrappen in Wohngebieten, um das Feuer der gegnerischen Luftwaffe auf Zivilisten zu ziehen.

Stolz präsentiert der Iran sein Drohnenarsenal

Drohnenangriffe durch Houthis: Der indirekte Krieg des Iran gegen Saudi-Arabien

Offenbar hält sich Iran für eine unbesiegbare Supermacht. Doch er irrt, wenn er glaubt, dass ihm von Saudi-Arabien keine Gefahr drohen könne.

Saudischer Luftangriff auf Houthi-Einrichtungen im Jemen

Saudi-Arabien verstärkt Luftangriffe gegen Houthis im Jemen

Nachdem die Houthis erneut saudische Ölanlagen attackiert hatten, flog die von Saudi-Arabien angeführte Koalition Luftangriffe gegen Raketen- und Drohnenanlagen.