Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Vereinigte Arabische Emirate

Al Jazeera publizierte eine antiisraelische Falschmeldung

„Al Jazeera“: Fake-News über erfundenen Piloten, der nicht nach Tel Aviv fliegen will

Al Jazeera publizierte eine Falschnachricht über einen Piloten der Fluglinie „Emirates“, der sich aus Protest geweigert habe, nach Tel Aviv zu fliegen.

Demonstranten in Gaza protestieren vor dem UNRWA-Gebäude

Israel und Emirate fordern Auflösung des UN-Flüchtlingswerks für Palästinenser

Während für alle Flüchtlinge der Welt zusammengenommen das UNHCR verantwortlich ist, kümmert sich eine UN-Flüchtlingsinstitution nur um die Palästinenser.

Eine Hanukkah-Menorah in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Sind die Vereinigten Arabischen Emirate sicherer für Juden als Europa?

Während Juden in Dubai und den VAE völlig angstfrei offen ihre Kippa tragen können, trauen sie sich das in Europa immer weniger.

Die Skyline von Dubai/Vereinigte Arabische Emirate. (© <a href="http://www.imago-images.de">imago images</a>/Cavan Images)

Emirate haben kein Problem mit israelischen Produkten aus dem Westjordanland

Die Vereinigten Arabischen Emirate sehen keinen Grund, bei der Herkunft von Waren zwischen Israel und dem Westjordanland zu unterscheiden.

Libanesin in Beirut demonstriert gegen die Hisbollah

Israel, Bahrain und VAE wollen Hisbollah zur Terrororganisation erklären lassen

Die drei Länder haben sich auf eine Kooperation geeinigt, an deren Ende die Einstufung der Hisbollah zur Terrororganisation durch die UNO stehen soll.

Biden, damals noch US-Vizepräsident, besuchte im März 2016 Abbas in dessen Amtssitz in Ramallah. (© imago images/UPI Photos)

Was sich unter Biden in der US-Nahostpolitik ändern wird

Unter einem Präsidenten Biden werden die USA von wichtigen Eckpunkten der Nahostpolitik seines Vorgängers abkehren.

Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen individuelle Rechte stärken

Vereinigte Arabische Emirate reformieren islamisches Recht zugunsten von Individualrechten

Die Emirate wollen unter anderem unverheiratete Paare anerkennen und Muslimen den Konsum von Alkohol erlauben.

Israelischer Wein von den Golanhöhen wird neuerdings nach Dubai exportiert. (© imago images/Danita Delimont)

Ein Gläschen Golan-Wein am Strand von Dubai

In den Emiraten wird künftig israelischer Wein von den Golanhöhen erhältlich sein. Dass der Golan als „besetzt“ betrachtet wird, scheint nicht zu stören.

Bei den Vereinten Nationen stoßen die Klagen der Palästinenser aktuell auf mehr offene Ohren als unter den arabischen Staaten. (© imago images/ZUMA Press)

Der neue Nahe Osten: Ratlosigkeit bei den Palästinensern

Im Nahen Osten werden Jahrzehnte lang vorherrschende Vorstellungen über Bord geworfen. Die Palästinenser haben darauf noch keine Antwort gefunden.

Podcast Sandra Kreisler

Zur Kenntnisnahme: Die UNO

Die UNO und die Friedensschlüsse in der Welt – ob einem dazu noch was einfallen kann?

US-Präsident Trump, Außenminister Pompeo und Jared Kushner bei der Telefonkonferenz mit den Führungen Israels und des Sudan am 23. Oktober. (© imago images/ZUMA Wire)

Der Fall des Sudan ist anders

Im Gegensatz zu Bahrain und den Emiraten gibt es im Sudan starken Widerstand gegen die Annäherung an Israel.

In Manama beschlossen Israel und Bahrain u.a. die Aufnahme voller diplomatischer Beziehungen. (© imago images/Xinhua)

Bahrain und Israel unterzeichneten Friedenserklärung

Bahrain und Israel schlugen bei einem Treffen in Manama ein neues Kapitel des Friedens und der Zusammenarbeit auf.

Die al-Aqsa-Moschee in Jerusalem - angeblich „geschändet“ von Besuchern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. (© imago images/ZUMA Wire)

Palästinenser: Besucher aus den Emiraten „schändeten“ al-Aqsa-Moschee

Die Wut palästinensischer Agitatoren richtet sich neuerdings gegen Touristen aus den Emiraten, denen Verrat vorgeworfen wird.

Palästinenser werden in den Schulen weiter mit Hass und Gewaltverherrlichung indoktriniert. (imago images/ZUMA Wire)

Palästinenser lernen Hass und Gewalt, Europäer sollen dafür zahlen

Von Israel Kasnett. Schulbücher der Palästinenser predigen weiter Hass gegen Israel. Die Vereinigten Arabischen Emirate zeigen, dass es auch ganz anders geht.

Rede von US-Präsident Trump vor der Unterzeichnung des Abraham-Abkommens. (imago images/MediaPunch)

Als Trump Klartext über den Nahen Osten sprach

Bei der Unterzeichnung des Abraham-Abkommens richtete Trump den Palästinensern aus: die Zeit ihrer Lügen ist abgelaufen.

Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen Israel, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain

Warum die Kritik an Israels jüngsten Friedensabkommen unberechtigt ist

Anstatt sich erfreut zu zeigen, ergehen sich Medien und „Experten“ in absurder Kritik an den Friedensabkommen zwischen Israel, den Emiraten und Bahrain.

Heute findet der erste kommerzielle Flug zwischen Israel und den VAE statt

Erster kommerzieller Flug von Israel in die Vereinigten Arabischen Emirate

Der historische Flug könnte auch durch den Luftraum von Saudi-Arabien führen, der bislang für israelische Fluglinien gesperrt war.

Die Skyline von Abu Dhabi, Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. (imago images/photothek)

Israel und die Emirate: „Ein Traum geht in Erfüllung“

Ein Libanese, der in den Emiraten aufgewachsen ist, hat nicht für möglich gehalten, dass sich die Beziehungen zu Israel so ändern können.

Plakat im Gazastreifen, rechts darauf: der bei vielen Arabern verhasste Qassem Soleimani. (imago images/ZUMA Press)

Araber und Israel: Die alten Slogans ziehen nicht mehr

Dass die Palästinenser den Tod von Qassem Soleimani beklagten, brachte für viele Araber das Fass zum Überlaufen.

Sind Bahrain und der Oman die nächsten Kandidaten für einen Frieden mit Israel? (imago images/Panthermedia)

„Frieden für Frieden“ – ein Weg, dem andere Länder folgen werden

In der Presse ist heute eine überarbeitete Version von Ben Segenreichs jüngstem Mena-Watch Podcast erschienen.

Auch sie halten an überkommenen Überzeugungen fest: Demonstration im Gazastreifen gegen Frieden mit Israel. (imago images/ZUMA Wire)

Frieden im Nahen Osten: Die Realität überholt alte Überzeugungen

Der Frieden zwischen Israel und den Emiraten stößt viele Experten vor den Kopf: Wie haben sie sich so irren können?

Premier Netanjahu bei der Ankündigung des Abraham-Abkommens zwischen Israel und den Emiraten. (imago images/UPI Photo)

Das „Abraham-Abkommen“: Ausnahmsweise gute Nachrichten aus Israel

Die Normalisierung der Beziehungen zwischen den VAE und Israel ist ein Durchbruch von Trump und dem Zauberkünstler Netanjahu.

Die Palästinenser führen einen Kampagne gegen den Frieden. (imago images/ZUMA Wire)

Palästinenserführung: Mit Iran und Hisbollah gegen den Frieden

Keine Lippenbekenntnisse mehr: Mit ihrer Kampagne gegen die Emirate reiht sich die Führung der Palästinenser ins Lager der Friedensfeinde ein.

Der Generalsekretär des GCC widersprach iranischen Drohungen. (imago images/Xinhua)

Golfstaaten widersetzen sich Drohungen des Iran

Eine iranische Zeitung, die dem Obersten Führer nahe steht, hatte gedroht, dass die Emirate sich zu einem „legitimen und einfachen Ziel“ gemacht hätten.

Neuer Naher Osten? Der Weg zum Glück führt nicht mehr durch Ramallah

Viele nehmen an, dass Frieden mit den Palästinensern die Voraussetzung für Frieden mit den arabischen Staaten sei – jetzt wird der umgekehrte Weg beschritten.

Saudische Kommentare loben die israelisch-emiratische Normalisierung. Im Bild: die saudische Hauptstadt Riad. (imago images/Mint Images)

Saudischer Kommentator: Palästinenser sollten die Chance ergreifen

Ein saudischer Kommentator lobt die israelisch-emiratische Normalisierung. Der Ball liege jetzt in der Spielhälfte der Palästinenser.

Seit 26 Jahren Partner: Israel und Aserbaidschan. (imago images/Pacific Press Agency)

Partner seit 28 Jahren: Das muslimische Aserbaidschan und Israel

Keines der anderen 56 mehrheitlich muslimischen Länder unterhält bessere Beziehungen zu Israel als Aserbaidschan.

Die Golfstaaten waren entsetzt über Obamas Iran-Politik. (imago images/ZUMA Press)

Was Obama mit dem Durchbruch zwischen Israel und den Emiraten zu tun hat

Erschrocken von der Iran-Politik Barack Obamas machten sich die Golfstaaten auf die Suche nach neuen Verbündeten – und fanden Israel.

Mahmud Abbas und die angeblich moderate Palästinenserführung wettern gegen den Frieden zwischen Israel und den VAE. (imago images/UPI Photo)

Palästinenserführung: Friedensvereinbarung ist „abscheulicher Verrat“

Während die Palästinenserführung tobt, kommen aus Golfstaaten positive Reaktionen auf den Frieden zwischen Israel und den VAE.

Der von Jared Kushner ausgearbeitete Friedensplan hat zu der Dynamik beigetragen, die zu Frieden zwischen Israel und den VAE geführt hat. (imago images/MediaPunch)

Israel und die Emirate: Ein wegweisender Schritt für den Nahen Osten

Trump, Kushner und Netanjahu haben aus dem Nichts Verhandlungsmasse geschaffen, die gegen Frieden mit den Emiraten eingetauscht wird.

Die Vereinigten Arabischen Emirate und Israel schließen Frieden. Im Bild: die Skyline von Dubai. (imago images/Imaginechina-Tuchong)

Israel schließt Friedensvertrag mit den Vereinigten Arabischen Emiraten

Unter Vermittlung von US-Präsident Trump wurde das erste Friedensabkommen zwischen Israel und einem arabischen Staat seit 1994 vereinbart.

Deutschlands Außenminister Heiko Maas tritt für Strafmaßnahmen wegen Verstößen gegen das Waffenembargo in Libyen ein. (imago images/Xinhua)

Libyen: Erstmals Sanktionen wegen Verstößen gegen Waffenembargo?

Deutschland und andere EU-Staaten forcieren Strafmaßnahmen gegen Firmen aus mehreren Ländern, die Waffen nach Libyen schmuggeln.

Im St. James Park, dem Stadion von Newcastle United, wird es wohl keine Eigentümerloge für den saudischen Kronprinzen geben. (imago images/PA Images)

Wie der saudische Kronprinz am Kauf eines Premier League Klubs scheiterte

Der saudische Staatsfonds wollte den Fußballklub Newcastle United erwerben. Doch wie es scheint, hatte die Premier League Sorgen um ihren Ruf.

Führer der ägyptischen Muslimbruderschaft Mohammed Badie mit Ismael Haniyeh, dem Politbürochef ihres Ablegers Hamas

Immer mehr arabische Staaten gehen gegen Muslimbruderschaft vor

Jordanien ist bloß das jüngste in einer Reihe arabischer Länder, die rechtlich gegen die Muslimbruderschaft vorgehen, die sich weltweit zu etablieren trachtet.

Kamelrennen haben sich in der arabsichen Welt zu einem professionellen Geschäft entwickelt

Das größte Kamel-Spital der Welt

In der saudi-arabischen Region Qassim wurde die kürzlich die weltgrößte Kamelbehandlungs- und Forschungseinrichtung eröffnet.

Der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar bespricht mit seinen Generälen die „Operation Adlerklaue“

Türkei in der arabischen Welt zunehmend isoliert

In der arabischen Welt wächst die Wut über das „militärischen Abenteurertum“ des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Irakisch-Kurdistan.