Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Jemen

Rahamim Madmoni (li.) durfte das Kaddisch für seinen 1939 in Silwan ermordteen Vater Shlomo rezitieren

Gedenkfeier für 1939 bei arabischen Unruhen nahe Jerusalem ermordeten Juden

Shlomo Madmoni wurde 1939 in dem „jemenitischen Dorf“ ermordet, das heute zu Jerusalem gehört und mehrheitlich von Palästinenser bewohnt wird.

Die USA werden die schiitschen Houthi-Kämpfer zur terroristischen Organsation erklären

Jemen: US-Außenminister wird Houthis zur Terrororganisation erklären

Die vom Iran unterstützte Rebellengruppe wird voraussichtlich diese Woche noch auf die US-Liste für ausländische Terrororganisationen gesetzt werden.

Zwei auf der Peene-Werft gebaute Patrouillenboote für Ägypten werden auf Frachtschiffe verladen

Deutschland exportiert Waffen in kriegführende Länder und Krisengebiete

Auch der förmlichen Aufforderung seines EU-Partners Griechenland nach einem Waffenembargo gegen die aggressiv auftretende Türkei kam Deutschland nicht nach.

Kinder in einem Flüchtlingslager in Idlib

Syrien: Die Katastrophe als Endlosschleife

Die Prognosen der UNO für Syrien und den Jemen werden jedes Jahr schlechter; allein: es interessiert niemanden mehr.

Die von Huthi-Milizen angegriffene Ölanlage in Saudi-Arabien

Mit Iran verbündete Huthis greifen Ölanlage in Saudi-Arabien an

Der Raketenangriff auf eine Ölfabrik in Jeddah erfolgte zu einem Zeitpunkt, da die USA erwägen, die Huthi-Milizen zur terroristischen Organisation zu erklären.

Kayhan-Herausgeber Hossein Shariatmadari verfasste abstrusen Artikel über einen Holocaust zionistischer Juden

Iran: Der wahre Holocaust wurde von Juden im Jemen ausgeführt

Während es fragwürdig sei, ob der Holocaust der Nazis stattgefunden habe, sei der wahre Holocaust vor mehr als 1000 Jahren von Juden gegen Christen verübt worden.

Mitglieder der pro-iranischen Houthis-Milizen im Jemen

Jemen: Trump-Administration erwägt, pro-iranische Houthis als Terroristen einzustufen

Eine solche Einstufung der Houhti-Milizen zur Terrororganisation wäre ein weiterer Schritt in Trumps Kampagne „maximalen Drucks“ gegen den Iran.

Die UNO braucht dringend Gelder zur Bekämpfung der Hungersnot im Jemen

Jemen: Unterernährung von Kindern auf höchstem Stand seit Kriegsbeginn

Während der Jemen wieder in eine Hungerkrise abgleitet, sind dort fast 100.000 Kinder unter fünf Jahren vom Tod bedroht.

Iranischer Armeesprecher Brigadegeneral Abolfazi Schekarchi

Iran: „Wir helfen jedem, der gegen die USA und das zionistische Regime kämpft“

Der Sprecher der iranischen Streitkräfte erklärte, dass der Iran seinen Verbündeten im „Widerstand“ seine Erfahrungen und Technologien zur Verfügung stelle.

Die humanitäre Situation im Jemen ist katastrophal

Jemen: 3,3 Million Binnenvertriebene, die niemanden interessieren

Völlig unbemerkt von der Welt verschärft der Vormarsch der Houthis im Jemen die ohnehin schon katastrophale humanitäre Situation.

Von Saudi-Arabien abgefangene Drohne der Houthi-Milizen im Jemen

Saudi-Arabien fängt Drohne der Houthis aus dem Jemen ab

Saudi-Arabien gab an, „eine explosive Drohne, die von der Houthi-Miliz im Jemen in Richtung Saudi-Arabien abgefeuert wurde“, abgefangen zu haben.

Die wiedervereinten jüdischen Familien aus dem Jemen

Emirate erreichen Befreiung jemenitischer Juden

Den Vereinigten Arabischen Emiraten gelingt es, zwei jüdische Familien aus dem Jemen zu retten und mit ihren Verwandten zu vereinen.

Der Generalsekretär des GCC widersprach iranischen Drohungen. (imago images/Xinhua)

Golfstaaten widersetzen sich Drohungen des Iran

Eine iranische Zeitung, die dem Obersten Führer nahe steht, hatte gedroht, dass die Emirate sich zu einem „legitimen und einfachen Ziel“ gemacht hätten.

Hisbollah-Anhänger im Libanon mit Plakaten von Hisbollah-Chef Nasrallah (rechts) und Khomeini. (imago images/ZUMA Press)

Libanon: Paradebeispiel für die destruktive Rolle des Iran in der Region

In jedem Land, in dem sich terroristische Handlanger des Iran festsetzen konnten, herrschen Korruption und Armut – wie im Libanon.

Jemen: Von einer der ältesten jüdischen Gemeinden der Welt sind noch 100 Mitglieder geblieben

Jemen: Houthi-Milizen vertreiben die letzten Juden

Arabische Medien berichten, dass pro-iranische schiitische Milizen versuchen, den Jemen von den letzten verbliebenen Juden zu säubern.

Millionen Kinder im Jemen sind vom Hungertod bedroht

Jemen: Millionen Kinder von Corona und Hunger bedroht

Während sich die Lage im kriegsgebeutelten Jemen weiter verschlechtert, haben die Geberländer ihre humanitäre Hilfe gekürzt.

Iranische dominierte Milizen im Irak errichteten am Al-Quds-Tag Plakate mit dem Houthi-Anführer und -Slogan

Irans Verbündete: „Verflucht seien die Juden“

Obwohl der Iran immer behauptet, nur israelkritisch zu sein, lautet der Slogan eines seiner engsten Verbündeten: „Verflucht seien die Juden“.

Der Friedensnobelpreisträgerin Tawakkol Karman wird ein Naheverhältnis zur Muslimbruderschaft nachgesagt

Kritik an Muslimschwester im Aufsichtsgremium von Facebook

Tawakkol Karman sieht sich wegen der Kritik an ihrer Nähe zur Muslimbruderschaft als Opfer einer Verleumdungskampagne.

Tawakkol Karman hat in der Vergangenheit ihre Unterstützung der Muslimbruderschaft zum Ausdruck gebracht

Facebook: Mit der Muslimbruderschaft gegen Hate Speech

Im neuen Aufsichtsgremium für Facebook, das für die Social-Media-Plattform Inhalte kontrollieren wird, sitzt eine Unterstützerin der Muslimbruderschaft.

Unlängst wurde im Jemen der erste Corona-Fall offiziell bestätigt

Was der Krieg im Jemen mit einer Heuschreckenplage in Ostafrika zu tun hat

Unlängst wurde der erste Corona-Fall im Jemen offiziell bestätigt, doch es steht zu befürchten, dass die Dunkelziffer viel höher liegt.

Das Hauptquartier des Houthi-Politbüros mit dem Slogan: „Gott ist groß! Tod den USA! Tod Israel! Verdammt seien die Juden! Sieg dem Islam!“

Die Houthis wollen die Hisbollah des Jemen werden

Während Saudi-Arabien wegen Corona einen Waffenstillstand im Jemen verkündet, haben die Houthis in den letzten Monaten ihren Fokus stärker auf Israel gelegt.

Kämpfer der international anerkannten libyschen Regierung liefern sich Gefechte mit ostlibyschen Milizionären

Das Corona-Problem in Failed States

Obwohl Staaten wie Jemen, Libyen oder Syrien kaum systematisch gegen Corona vorgehen, gibt es bisher keine internationalen Initiativen zur Lösung des Problems.

Jemenitscher Gelerhter erklärt in Freitagspredigt Corona zum jüdischen Komplott

Jemenitischer Scheich: Corona ist jüdisches Komplott zur Kontrolle von Mekka und Medina

Ibrahim Al-Ubeidi erklärte die saudische Herrscher-Dynastie zu Juden, die Teil einer Verschwörung zur Übernahme der heiligen Stätten des Islams seien.

Im Nahen Osten breitet sich die Verschwörungstheorie aus, Corona sei eine biologische Waffe der USA

Islamische Welt: Verschwörungstheorien breiten sich schnell wie Corona aus

Etliche radikale islamische Kommentatoren sind sich einig: Das Coronavirus SARS-CoV-2 ist eine biologische Waffe der Vereinigten Staaten.

Kämpfer der vom Iran unterstützten Houthi-Miliz im Jemen

Jemen: Kriegsverbrechen, die im Westen niemanden interessieren

Ein Bericht von Human Rights Watch dokumentiert erstmals die Kriegsverbrechen der vom Iran unterstützten Houthi-Milizen im Jemen.

Ahmd Aboul Gheit, Generalsekretär der Arabischen Liga (imago images/Xinhua)

Arabische Liga warnt vor Dominanz der Türkei und des Iran

Arabische Staaten fürchten den zunehmenden Einfluss der Türkei und des Iran, die in der Vergangenheit oft dominante Rollen in der Region einnahmen.

Netanjahu wirft dem Iran vor, Israel vom Jemen aus angreifen zu wollen

Die Islamische Republik stattet ihre Stellvertretermilizen mit Raketen aus, die zielgenaue Angriffe auf Israel fliegen können.

Iran und Houthis wollen den Jemen in das Vietnam der Saudis verwandeln

Dem Iran nahestehenden Fernsehsender veröffentlichten Videos, in denen saudische Soldaten gedemütigt wurden und die nicht zufällig an den Vietnamkrieg erinnern. „Von houthi- und iranfreundlichen Medien …

Im Jemen sind bis zu 85.000 Kinder verhungert

Etwa die Hälfte der jemenitischen Bevölkerung ist von der Hungersnot bedroht, die als Resultat des Krieges in dem Land herrscht. „Schätzungsweise 85.000 Kinder unter fünf …

Wie kann eines der ärmsten Länder hochentwickelte Drohnen bauen?

Der erfolgreiche Drohnenangriff auf die saudischen Ölanlagen sendet eine gewichtige Botschaft. „Am 26. September zeigte das der iranische Fernsehsender Press TV einen Bericht, nach dem …

Houthis drohen den Vereinigten Arabischen Emiraten mit Angriffen

„Die vom Iran unterstützten jemenitischen Huthi-Rebellen drohten am Mittwoch damit, Dutzende von Zielen in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) anzugreifen, darunter die Städte Dubai und …

Die Angriffe auf Saudi-Arabien sind eine neue Art der Bedrohung

„Die Entfernung vom Jemen [zu den saudischen Ölanlagen in] Abqaiq beträgt ungefähr 1.200 bis 1.600 Kilometer, je nachdem, von wo die Drohne gestartet wurde. Dies …

Houthis drohen Israel mit Raketenangriffen

Während die Houthis gerade weltweit in den Medien präsent sind, weil die iranische Stellvertretergruppe im Jemen die Verantwortung für die Drohnen- bzw. Raketenangriffe auf die …

Wie der Iran auf Donald Trumps Entspannungssignale antwortet

„In dem Drama von Gut und Böse, das Europäer im Nahen Osten gern sehen wollen, ist der Iran bisweilen der sympathische David, der dem amerikanischen …

Saudi-Arabien: Warum konnten die Drohnen ihre Ziele erreichen?

„Die Nähe zu Bahrain, etwa 50 Kilometer von den getroffenen Zielen entfernt, wirft schwerwiegende Fragen danach auf, wie die Drohnen tief in den saudischen Luftraum …

Drohenangriffe auf wichtige Ölanlagen in Saudi-Arabien

„Drohnenangriffe, zu denen sich die jemenitischen Houthi-Rebellen bekannt haben, trafen und beschädigten am Samstag zwei wichtige Ölanlagen in Saudi-Arabien, die den überwiegenden Teil der Rohölproduktion …